Home / Forum / Beauty / Shopping oder "Wieviele weiße Blusen braucht frau?"

Shopping oder "Wieviele weiße Blusen braucht frau?"

4. Juni 2002 um 9:07

Hallo Ihr Lieben!

Kennt Ihr das auch: man braucht dringend was neues zum Anziehen, begibt sich in die nächste Einkaufspassage, läuft da einige Stunden rum und stellt, wenn man zuhause ist, fest, dass man alles mögliche gekauft hat, nur nicht das was man eigentlich wollte. So ist es mir letzte Woche ergangen.

Ich trage meine Jeans am liebsten zwischen den Phasen „völlig verwaschen“ und „leicht zerschlissen“. Meine Lieblingsjeans befindet sich unaufhaltsam am Übergang zu Phase 2, es muss also dringend eine neue her. Auch eine neue Sonnenbrille könnte ich gebrauchen, also ab in die Innenstadt und in die prächtige Einkaufspassage, kürzlich erst renoviert, mit neuen Glasfronten und einem Marktplatz versehen. Das dabei auch die Preise fürs Parkhaus verdoppelt wurden, merkte ich leider erst hinterher.
Nach ungefähr 10 Minuten und einem Abstecher in den body shop fiel mir dann ein, dass sich weder der Optiker meines Vertrauens noch ein Jeansladen dort befinden. Natürlich kann man dort Jeans kaufen, aber ich meine so einen Laden, in dem sich die Hosen ohne erkennbare Ordnung bis an die Decke stapeln, die Verkäufer aber trotzdem immer genau wissen, wo welche Hose ist und auch mal mit anpacken, wenn die ausgesuchte Jeans nicht auf Anhieb zugeht. Nicht so einen Schickimicki-Laden, in dem es Designer-Jeans ab 100€ aufwärts gibt, die dann so aussehen wie die, die ich mit 15 getragen habe.
Nachdem mir das also klargeworden war, schlenderte ich noch ein wenig umher, kaufte noch schnell ein Buch und ging dann zu H&M, dort kann man ja wohl auch Jeans kaufen, oder? Ich schlängelte mich also –war das hier schon immer so vollgestellt?- Richtung „Big is Beautyful“ und fand mich plötzlich zwischen Umstandsmoden wieder. In der richtigen Abteilung angekommen, stand ich dann wie hypnotisiert vor den Blusen, griff mir schließlich eine nette weiße Bluse und reihte mich in die Schlange vor den Umkleidekabinen ein. Nach etwa 30 Sekunden kam ich wieder zu mir und fragte mich ernsthaft, ob die vier weißen Blusen in meinem Kleiderschrank wirklich noch eine fünfte zur Gesellschaft brauchen. Eindeutiges nein, also zurück damit und schnell raus aus dem Laden.
Ich ging dann noch in einen Schreibwarenladen, um Briefumschläge zu kaufen. Statt dessen erstand ich ein wunderschönes Notizbuch, wie es schon Hemingway und Picasso benutzt haben. Auch an dem Drogeriemarkt konnte ich nicht vorbeigehen. Meine „Beute“ insgesamt:

Eine Tube Augenfaltencreme
Ein Fläschchen Parfüm
Ein Buch (Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns)
Ein Notizbuch
Ein Deo für meinen Freund
Eine Packung feuchte Allzweckreinigungstücher
Ein Päckchen Zigaretten

Fazit: Wenn ich Lebensmittel einkaufen will, schreibe ich mir vorher einen Einkaufszettel, das mache ich in Zukunft auch, wenn ich Klamotten brauche! Eine neue Jeans habe ich übrigens immer noch nicht.

Euch allen viel Spaß bei der nächsten Shopping-Tour!
Itsie

Mehr lesen

4. Juni 2002 um 13:52

Hallo Itsie,
musste so lachen und es kamm mir sooo bekannt vor.

































































































musste eben sooo lachen,und es kamm mir deine Geschichte so bekannt vor.
So geht's mir auch,wenn ich mal shoppen gehe dann am liebsten alleine,und so lange wie möglich,wenn ich nach hause komme fragt mich mein Mann was ich nun gekauft habe und ob ich das richtige gefunden habe,naja sag ich da war doch keine richtige Einkaufspasagge,hätte ich lieber Kudamm genomen.
Und das alles nach 5 Stunden hin und her.
Aber das richtige fläschen Parfüm findet man in jede Einkaufspasagge
Grüße an dich,
schnufelchen














Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2002 um 15:37

Bridget jones
das buch ist echt genial. dein einkaufsbummel hat sich also gelohnt.

bohne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2002 um 14:34

Kompliment
Du hast wirklich Talent zum Schreiben! Habe wirklich gelacht über Deinen Beitrag. Sprichst mir aus dem Herzen. Geht mir oft genauso. Bei mir sind es nur keine weißen Blusen, aber dafür weiße T-Shirts in allen Ausführungen. Früher waren es Schuhe! Davon bin ich Gott sei Dank ab!

Viel Spass weiterhin beim Shoppen

Curry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2002 um 14:27

Ja ja ja...
..mir geht es nicht anders. Uns Frauen ist das wohl angeboren.
War Gestern auch in der Stadt mit meinem Freund. Habe nach einer passenden Uhr gesucht, die mir mein Freund zum Geburtstag schenken möchte. Ich bin total pleite, der Bankautomat streikt und ich habe bis nächste Woche Freitag nur noch zwanzig Euro zum überleben.
..... Und ich gebe es aus für ein Crepes mit Nuss-Nougat-Creme, ein paar schwarzen Socken und einem blauen Nagellack.
Und jetzt? Lebe am Existenzminimum. Na ja, wenigstens kann ich mir jetzt passend zu meinem Outfit die fingernägel blau lackieren!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper