Forum / Beauty

Seminar für Haarverlängerung?

Letzte Nachricht: 30. Mai 2005 um 11:19
Y
yuliya_12636343
20.05.05 um 10:07

Hallo allerseits,
bin neu hier und interessiere mich sehr für Haarverlängerung.
Kann mir jemand einen Tip geben wo ich im Raum Norden (bin aus Bremen) eine Schulung besuchen kann?
Würde mich über Antwort freuen!
Vielen Dank und liebe Grüße

Mehr lesen

D
delyth_12260797
20.05.05 um 19:59

Hallo Claire,
du hast auch die Möglichkeit als Nicht-Friseurin einen Antrag auf eine Ausnahmebewilligung bei der Handwerkskammer zu beantragen.
Die beruht dann auf zwei Prüfungen, im kaufmännischen und im praktischen Bereich.Das kostet etwa 800.
Erst dann kannst du einen sogenannten "erweiterten Gewerbeschein" beantragen und kannst offiziell in jedem Geschäft arbeiten oder wie ich, gewerblich zu Hause.

Gefällt mir

A
an0N_1292242699z
25.05.05 um 21:07
In Antwort auf delyth_12260797

Hallo Claire,
du hast auch die Möglichkeit als Nicht-Friseurin einen Antrag auf eine Ausnahmebewilligung bei der Handwerkskammer zu beantragen.
Die beruht dann auf zwei Prüfungen, im kaufmännischen und im praktischen Bereich.Das kostet etwa 800.
Erst dann kannst du einen sogenannten "erweiterten Gewerbeschein" beantragen und kannst offiziell in jedem Geschäft arbeiten oder wie ich, gewerblich zu Hause.

An Bettylean
Hallo Bettylean,

ich habe dir Privat eine Nachricht geschickt. Habe Fragen bez. HWK und Prüfung.

Gefällt mir

L
linja_11952395
28.05.05 um 11:12
In Antwort auf delyth_12260797

Hallo Claire,
du hast auch die Möglichkeit als Nicht-Friseurin einen Antrag auf eine Ausnahmebewilligung bei der Handwerkskammer zu beantragen.
Die beruht dann auf zwei Prüfungen, im kaufmännischen und im praktischen Bereich.Das kostet etwa 800.
Erst dann kannst du einen sogenannten "erweiterten Gewerbeschein" beantragen und kannst offiziell in jedem Geschäft arbeiten oder wie ich, gewerblich zu Hause.

Das sind ja nicht die einzigen Kosten!!!
So einfach geht es nun auch nicht.Die von der Handwerkskammer prüfen heute sehr genau ob Du eine Chance auf dem Markt hast.Und als Frieur bist Du da an viel gebunden Berufsefahrung usw.Mir nützt die beste Ideee nichts ohne ein Kunden.Die brauche ich vorallem und Geld.Egal ob Versicherungen oder Beiträge für HWK,Materielgeld und Co.Auch ein geschäftlicher Berater an Deiner Seite ist ratsam.Und wenn man gute Konditionen will auch Verträge mit Friseurfirmen.
Als Laie kriegt man sowieso keine professionelle Haarverlängerung hin.Aber wer eine talentierte Friseurin ist kann das sich schon anhand von 2 Schulungsvideos aneeignen.Ich biete es selbst nicht in meinem Salon an,weil hier niemand das Geld aussgibt.Allein das Material und die Arbeitszeit haben seinen Preis.
Und ich muß ehrlich sein wenn ich den Schritt wage will man ja auf Dauer selbstständig sein.Da brauch man Platz und Licht und allgemein gute Rahmenbedingungen ob das Zuhause auf Dauer gut geht.
Selbstständigkeit sollte man sich allgemein gründlich überlegen nicht das man gleich nach einem halben Jahr wieder schließen muß.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Z
zandra_12933804
28.05.05 um 12:23
In Antwort auf linja_11952395

Das sind ja nicht die einzigen Kosten!!!
So einfach geht es nun auch nicht.Die von der Handwerkskammer prüfen heute sehr genau ob Du eine Chance auf dem Markt hast.Und als Frieur bist Du da an viel gebunden Berufsefahrung usw.Mir nützt die beste Ideee nichts ohne ein Kunden.Die brauche ich vorallem und Geld.Egal ob Versicherungen oder Beiträge für HWK,Materielgeld und Co.Auch ein geschäftlicher Berater an Deiner Seite ist ratsam.Und wenn man gute Konditionen will auch Verträge mit Friseurfirmen.
Als Laie kriegt man sowieso keine professionelle Haarverlängerung hin.Aber wer eine talentierte Friseurin ist kann das sich schon anhand von 2 Schulungsvideos aneeignen.Ich biete es selbst nicht in meinem Salon an,weil hier niemand das Geld aussgibt.Allein das Material und die Arbeitszeit haben seinen Preis.
Und ich muß ehrlich sein wenn ich den Schritt wage will man ja auf Dauer selbstständig sein.Da brauch man Platz und Licht und allgemein gute Rahmenbedingungen ob das Zuhause auf Dauer gut geht.
Selbstständigkeit sollte man sich allgemein gründlich überlegen nicht das man gleich nach einem halben Jahr wieder schließen muß.

Ich glaube
Du hast da ziemlich was missverstanden. der Ausgangsbeitrag ging von einem Seminar für Haarverlängerungen aus, nicht um einen Friseurladen zu eröffnen.
Der HWKist das ziemlich egal, was Du für Chancen hast, oder nicht. Die wollen, dass du eine Schulung bekommst, sie ihr Geld und mehr nicht.
Geschäflticher Berater für ein Kleingewerbe? Na ja, da verlass ich mich aber lieber auf mich selbst,oder?
Als Laie, ich nehme an, Du meinst Nichtfrisöre, kriegt man sehr wohl eine professionelle HV hin. Dafür muss man kein Friseur sein, das kann jeder, der geschickt ist, erlernen, problemlos. Und Du willst mir doch nicht im Ernst erzählen, dass eine Friseurin nach dem Anschauen von 2 Schulungsvideos eine professionelle HV hinbekommt, oder? Und nach dem Anschauen von 3 kann sie Haare schneiden oder wie? Ich bitte Dich!(Ich hoffe Du hast Dein Handwerk nicht so erlernt). Das sit absoluter Schwachsinn, ein bisschen Praxis muss man schon haben und keine erst gemachte HV ist perfekt!
Man braucht sicherlich Platz und im Dunkeln wird wohl auch niemand arbeiten, zumindest nicht in diesem Gewerbe, aber soviel Wissen haben wir hier auch, das niemand im Dunkeln Haare verlängern kann.


Gefällt mir

L
linja_11952395
30.05.05 um 11:19
In Antwort auf zandra_12933804

Ich glaube
Du hast da ziemlich was missverstanden. der Ausgangsbeitrag ging von einem Seminar für Haarverlängerungen aus, nicht um einen Friseurladen zu eröffnen.
Der HWKist das ziemlich egal, was Du für Chancen hast, oder nicht. Die wollen, dass du eine Schulung bekommst, sie ihr Geld und mehr nicht.
Geschäflticher Berater für ein Kleingewerbe? Na ja, da verlass ich mich aber lieber auf mich selbst,oder?
Als Laie, ich nehme an, Du meinst Nichtfrisöre, kriegt man sehr wohl eine professionelle HV hin. Dafür muss man kein Friseur sein, das kann jeder, der geschickt ist, erlernen, problemlos. Und Du willst mir doch nicht im Ernst erzählen, dass eine Friseurin nach dem Anschauen von 2 Schulungsvideos eine professionelle HV hinbekommt, oder? Und nach dem Anschauen von 3 kann sie Haare schneiden oder wie? Ich bitte Dich!(Ich hoffe Du hast Dein Handwerk nicht so erlernt). Das sit absoluter Schwachsinn, ein bisschen Praxis muss man schon haben und keine erst gemachte HV ist perfekt!
Man braucht sicherlich Platz und im Dunkeln wird wohl auch niemand arbeiten, zumindest nicht in diesem Gewerbe, aber soviel Wissen haben wir hier auch, das niemand im Dunkeln Haare verlängern kann.


Na wir reden an einander vorbei!!!
Sicher wollen HWK und Co hauptsächlich ihre Beiträge.Aber bei und in der Stadt prüft die HWK genau.Weil sie vermeiden wollen das viele Selbstständige sich nicht in die Pleite wirtschaften.Man muß schon eine gut durchdachte Geschäftsidee haben.
Meine Freundin ist seit 99 ausgelernte Friseurin und hat sich anhand eines Schulungsvideos die Haarverlängerung angeeignet.Und kriegt das super hin.Da gehört schon viel Talent dazu.Als Laie ist das schon sehr schwierig da muß man ja dann sehr begabt sein.
Ich habe schon einige Schulungen besucht und an einem Tag
lernt man da sehr viel.Egal ob eine Schneidetechnik oder eine Farbtechnik das bringt viel.Aber die Grundausbildung von drei Jahren braucht man vorallem.Mein Freund ist auch schon ewig selbsttsänig und steht mir da zur Seite.Er ist mir eine große Hilfe.Und ohne eine erfahrene Person sieht es schon schwierig aus mit Buchhaltung und geschäftlichen Verträgen.Da schadet ein Kurs in der Richtung nicht.
Ohne geschäfliche Kenntnisse ist es schwierig ein eigenes Unternehmen zu leiten.
Ich meinete das nicht böse mit Zuhause arbeiten.Ich bewundere alle Leute die so mutig sind in der heutigen Zeit.Ich möchte mein Geschäft auch nicht mehr hergeben.Aber viele stellen es sich zu leicht vor.Dann weiterhin viel Glück mit unseren beiden Unternehmen.

Gefällt mir