Home / Forum / Beauty / Selbstständig mit Echthaarextensions

Selbstständig mit Echthaarextensions

4. Januar 2016 um 17:54

Hallo ihr lieben,
ich mache nächsten monat eine schulung um profesionel Echthaarextensions verarbeiten zu können. Ich würde gern vor ab informationen sammeln ,da ich mich auch gern damit selbstständig machen würde .

was brauche ich ? hat jemand erfahrungen damit ? steuerberater ? quittung mit steuernummer aufsetzen ?
also der papierkram interessiert mich. was ich für versicherungen ich brauche .
wie man mit den haarfirmen zusammen arbeitet und sowas .

vielen lieben dank an alle ehrlich gemeinten antworten .

Mehr lesen

5. Januar 2016 um 9:52

Sebstst.
Hallo ,um selbst.zu werden musst du Friseurmeister sein oder eine Prüfung bei der HWK (Ausnahmebewilligung)gemacht haben .Sonst darf mann in D keine HV einarbeiten.Die Schulung allein reicht nicht.Sonst gilt es als Schwarzarbeit falls dich jemand erwischt oder anschwärzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2016 um 16:25
In Antwort auf frumi2

Sebstst.
Hallo ,um selbst.zu werden musst du Friseurmeister sein oder eine Prüfung bei der HWK (Ausnahmebewilligung)gemacht haben .Sonst darf mann in D keine HV einarbeiten.Die Schulung allein reicht nicht.Sonst gilt es als Schwarzarbeit falls dich jemand erwischt oder anschwärzt.

..
was für ein Quatsch !!!! Wenn man keine ahnung hat,einfach mal still sein !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2016 um 9:54
In Antwort auf janis_12955415

..
was für ein Quatsch !!!! Wenn man keine ahnung hat,einfach mal still sein !!!

HWK Bewilligung
Da bist du aber falsch informiert .Habe selbst seit 6 Jahren eine Ausnahmebewilligung .Ruf in Wiesbaden bei HWK an und frage nach,oder bei Claire Kaiser 34414 Warburg
Telefon:05641 748280 die klärt dich auf.Claire Kaiser Um Haarverlängerung anzubieten in DE muss man angemeldet sein beim der HWK. Man muss einer Meister Title als Friseurin haben, oder einer Ausnahmebewilligung das eingeschränkt ist auf Haarverlängerung. Die Gesetzen sollen Bundesweit gleich sein, aber bei der HWK in Frankfurt am Main, verlangen die keiner Anmeldung wenn du Kundin Haare nicht schneiden tust. Sonst überall in DE muss du dich dort anmelden, und einer Prüfung machen. Die Straffe wenn mann sich nicht korrekt anmeldet ist bis zum 50,000. Hier in unsere Gruppe MUSS man beim der HWK angemeldet sein um Werbung zu machen. Azubis das nehmen Modelle an zu üben für die HWK Prüfung dürfen auch hier werben zum Material Preis so lange die beweisen können das einer Prüfung bei der HWK gemacht wird in die Zukunft Das wird bei den Schulungen gerne verheimlicht da sonst viele die Schulung nicht machen würden.Also immer freundlich bleiben wenn jemand helfen möchte.
Im diesen Sinne ein fröhliches arbeiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen