Home / Forum / Beauty / Selbstgestochenes Intimpiercing

Selbstgestochenes Intimpiercing

6. Februar 2011 um 2:55 Letzte Antwort: 13. Februar 2011 um 17:02

Hi ,

Ihr werdet mich nun bestimmt alle für verrückt halten, wenn ich euch sage das ich mir vor ca. 2 monaten ein Intimpiercing ( nicht an der klit. sondern vor dem "schlitz" ) gestochen habe. Alles funktionierte super. Ich hatte keine schmerzen, gar nichts. Das einzige Problem das sich dabei entwickelte war der eiter. Das piercing eitert nun schon mindestens 1,5 monate. Ab und zu blutet es auch leicht. Aber ich habe keine schmerzen!

Ich weiß nicht was ich tun soll. Soll ich es entfernen oder heilt das irgendwann?

Ich hoffe das ihr mir helfen könnt

Mehr lesen

6. Februar 2011 um 14:48


bitte

Gefällt mir
8. Februar 2011 um 10:50

Öhm
wenn es eitert ist sicher was nicht richtig, ich meine, wenn man sowas schon selbst macht, dann sollte man wenigstens schauen, das die Stelle dafür geeignet ist, einfach ne Nadel irgendwo durchstechen ist schon ganz schön naiv.

Mein Intimpiercing war, zum Vergleich, nach vier Tagen vollkommen bespielbar, geblutet hat es nur den Tag nach dem Stechen...

Ich würde an Deiner Stelle zu einem Piercer gehen, einfach drin lassen ist sicher nicht die Lösung...

LG

Gefällt mir
13. Februar 2011 um 17:02
In Antwort auf bailee_12957234


bitte

Oh man!
war ne dumme idee, merkste wohl jetzt am eigenen leib....
ich würde es reinigen aber auf gar keinen fall rausholen, sonst kapselt sich die entündung ein. ich würde damit zum piercer oder zum arzt gehen, mit sowas ist nicht wirklich zu spaßen.

Gefällt mir