Home / Forum / Beauty / sehr dünne Haare durch Blondierung??---was tun?

sehr dünne Haare durch Blondierung??---was tun?

3. September 2007 um 8:07

hey

war vorgestern beim friseur mal wieder meine haare schneiden usw lassen...
laut friseur sind meine haare nicht wirklich gesund, aber auch nicht so arg kaputt...

ich hab ihr dann gesagt , dass ich eigentlich dachte die haare seien mehr kaputt, da mir vorkommt als ob sie ausfallen etc und ich vor etwa eineinhalb jahren wohl die doppelte menge an haaren noch hatte...

sie meinte dann das mir das vl nur so vorkommt weil blondieren/bleichen die haare allgemein so dünn macht und dann wirken sie auch viel weniger...gebleicht wurden sie april 2006

gibt es Pflege die die haare wieder dicker macht???

gegeben dem fall die haare sind so wenig wegen haarausfall...woran kann das liegen??
was könnte man da dagegen tun??



Mehr lesen

3. September 2007 um 12:02

Das ist komisch
normalerweise plustern blondierungen die Haare auf weil die Schuppenschicht sich spreizt sodass die pigmente nach aussen transportiert werden können und jedes einzelne haar somit etwas dicker wirkt, vorrausgesetzt es wurde nicht zu stark blondiert und sie brechen ab. Also wenn durch das blondieren einzelne Haare kurz abbrechen sieht man das ja nicht,sie mischen sich ja unter die anderen, aber das Haar wird dann dünner, ist ja klar.Blondier immer nur den Ansatz dann passiert das nicht. Durch blondieren waren meine haare vor 3 jahren so dünn geworden das ich nur noch ein viertel! meiner haare hatte ( keine angst, ich habe auch maßlos übertrieben mit dem färben)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2007 um 17:30

Fisselige Haare wieder im Griff !
Hallo. Ich kann nur sagen, dass sich meine Haarstruktur von toal Schei.. auf Super verbessert hat, seitdem ich nur noch rein pflanzliche Pflege benutze. Habe bis vor einigen Jahren immer schön im Wechsel Blondiert und dauergewellt. Endeffekt : Total feine, fiselige, trocken Haare, die ich auch nicht mehr schneiden lassen musste, weil sie immer von allein abbrachen ;-/.
Jetzt nehme ich nur noch eine Aloe-Shampoo und den dazupassende Conditioner und meine Haare sind wieder schön kräftig und glänzend.
Allerdings nehme ich seit ca 2 J. auch ein Vitaminprodukt, was natürlich auch dazu beigetragen haben könnte.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2007 um 18:20
In Antwort auf pinkbarbie88

Das ist komisch
normalerweise plustern blondierungen die Haare auf weil die Schuppenschicht sich spreizt sodass die pigmente nach aussen transportiert werden können und jedes einzelne haar somit etwas dicker wirkt, vorrausgesetzt es wurde nicht zu stark blondiert und sie brechen ab. Also wenn durch das blondieren einzelne Haare kurz abbrechen sieht man das ja nicht,sie mischen sich ja unter die anderen, aber das Haar wird dann dünner, ist ja klar.Blondier immer nur den Ansatz dann passiert das nicht. Durch blondieren waren meine haare vor 3 jahren so dünn geworden das ich nur noch ein viertel! meiner haare hatte ( keine angst, ich habe auch maßlos übertrieben mit dem färben)

Mir kam das komisch vor...
..was die friseurin gesagt hat, weil ich meine haare eben damals nur einmal blondieren hab lassen- von goldblond auf ein paar nuancen runter...das is wie schon geschrieben fast eineinhalb jahre her...und damals danach waren die haare in einem supi zustand...
und so tu ich auch nur immer ansatz färben!

war allerdings bis vor 2 monaten ein dreiviertel jahr nicht beim friseur, kein spitzenschneiden...hab diese aber schwarz gefärbt...

kanns sein das die davon so kaputt gewrden sind? wegen dem nicht schneiden? und sie deswegen ausgehen`?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2007 um 0:19
In Antwort auf eadan_11916344

Mir kam das komisch vor...
..was die friseurin gesagt hat, weil ich meine haare eben damals nur einmal blondieren hab lassen- von goldblond auf ein paar nuancen runter...das is wie schon geschrieben fast eineinhalb jahre her...und damals danach waren die haare in einem supi zustand...
und so tu ich auch nur immer ansatz färben!

war allerdings bis vor 2 monaten ein dreiviertel jahr nicht beim friseur, kein spitzenschneiden...hab diese aber schwarz gefärbt...

kanns sein das die davon so kaputt gewrden sind? wegen dem nicht schneiden? und sie deswegen ausgehen`?

Haarbruch
ich tippe mal auf haarbruch. wie pflegst du deine haare? bzw. wie gehst du im allgemeinen damit um? weil bei meiner tante ist es auch so, dass sie am ansatz ganz dichtes haar hat und etwa nach 5 cm ist es ziemlich dünn und in den spitzen sehr dünn, weil wirklich ab diesen 5cm vom ansatz aus die haare abbrechen und zwar massiv durch toupieren, viel spray mit viel alkohol und viel zu viel stylen mit kämmen mit pressnähten, scharfkantigen haarsprangen etc.

wie handhabst du das so mit dem stylen? wenn du ähnliche fehler machst, dann liegt es womöglich daran. benutz auf jeden fall pflegendes shampoo und eine geeignete spülung und dazu noch 2x wöchentlich ne kur, haare nicht überstylen oder sowas, fön auch mal bissl runterschalten und dann sollte es eigentlich besser werden. ich glaube eigentlich nicht, dass es haarausfall ist, so wie du es beschreibst. und von schwarz gefärbten spitzen bekommt man keinen haarausfall, wie soll das gehen, die farbe kommt ja gar nicht an die kopfhaut geschweigedenn die haarwurzeln.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2007 um 9:29
In Antwort auf quy_12161090

Haarbruch
ich tippe mal auf haarbruch. wie pflegst du deine haare? bzw. wie gehst du im allgemeinen damit um? weil bei meiner tante ist es auch so, dass sie am ansatz ganz dichtes haar hat und etwa nach 5 cm ist es ziemlich dünn und in den spitzen sehr dünn, weil wirklich ab diesen 5cm vom ansatz aus die haare abbrechen und zwar massiv durch toupieren, viel spray mit viel alkohol und viel zu viel stylen mit kämmen mit pressnähten, scharfkantigen haarsprangen etc.

wie handhabst du das so mit dem stylen? wenn du ähnliche fehler machst, dann liegt es womöglich daran. benutz auf jeden fall pflegendes shampoo und eine geeignete spülung und dazu noch 2x wöchentlich ne kur, haare nicht überstylen oder sowas, fön auch mal bissl runterschalten und dann sollte es eigentlich besser werden. ich glaube eigentlich nicht, dass es haarausfall ist, so wie du es beschreibst. und von schwarz gefärbten spitzen bekommt man keinen haarausfall, wie soll das gehen, die farbe kommt ja gar nicht an die kopfhaut geschweigedenn die haarwurzeln.

LG

Das hab ich ...
mir auch schon gedacht...

meine haare style ich eigentlich nie, ich verwende keinen schaum, kein gel...einfach NICHTS

ich föne sie nichtmal nach dem waschen ich lass sie 2 stunden lang lufttrocknen

das einzige was ich tue ist sie ab und zu am we zu glätten, aber auch nicht jedes, und wenn tu ichs nur mit diesem hot glatt als glättschutz

unter der woche hab ich sie zusammengebunden...manchmal nen pferdeschwanz, manchmal nen geflochtenen seitlichen zopf usw...aber ich schau das ich die haare immer an anderen stellen zusammenbind...

als shampoo hab ich schon seit langen das (blaue) dove und dazu ne pflegespülung von Schwarzkopf (BC repair rescue)

bin echt schon verzweifelt jetzt haben 2 friseure in 2 monaten meine haare gesehen und nix gesagt was das sein kann obwohl ichs gefragt hab =(

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen