Home / Forum / Beauty / Schwellung nach der Brustverkleinerung

Schwellung nach der Brustverkleinerung

9. September 2006 um 19:22

Hallo!
Ich habe mir vor 10 Tagen die Brust verkleinern lassen. Nach alle der Zeit des Wartens endlich. Und die OP wurde sogar bezahlt, das grenzt für mich immer noch an ein Wunder. Schon jetzt fühle ich mich viel besser, die Schmerzen waren schnell vorbei und ich freunde mich langsam mit meinem strammen Sport-BH an. Es ist auch alles gut gelaufen und heilt jetzt. Allerdings habe ich ziemliche Schwellungen weil ich doch wohl schon wieder ein bißchen zu viel gemacht habe. Hat jemand von euch damit Erfahrung? Ich ruhe jetzt halt viel und kühle. Wie ging es euch denn so nach der OP und wie lange dauert es, bis man wieder "normal" sein darf, also Radfahren, einkaufen etc. was man halt so macht? Hat noch jemand einen Tipp für die Narbenheilung? Ich habe mich irgendwie zwar im Vorfeld schlau gemacht und wusste viel über die OP aber über das Danach habe ich gar nicht so viel nachgedacht. Daher wäre ich sehr dankbar für Berichte und Tipps. Ich möchte ja, dass alles toll wird
Vielen Dank!
Eure Mavebu

Mehr lesen

9. September 2006 um 19:47

5 monate post op
hallo mavebu,

die schwellungen halten noch eine weile an. es wird täglich weniger!

ich hatte die verkleinerung im april.

tipp für die narbenheilung. nur wasser und melkfett, wenn alles zu ist.

ich bin mittwochs operiert worden und bin samstags wieder auto gefahren. habe die waschmaschine bestückt. nach 4 wochen bin ich wieder arbeiten gegangen. servicekraft!

wenn du noch mehr fragen hast, dann mail mir, ich schicke dir noch eine pn.

lg laternchen

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2006 um 13:27

Brustverkleinerung
hallo ihr lieben,

suche ratschäge für eine brusteverkleinerung habe seit 9 jahren die grösse 80E und habe keine kraft mehr mit diesem problem umzugehen und mich immer bei allen rechfertigen zu müssen, selbst der blick in den spiegel macht mich traurig und ich bin gerade mal 22 jahre alt.
Ich bin seit längerem mit meiner krankenkasse am kämpfen, dass sie mir diese op bezahlt, denn hier in der schweiz liegt der bertrag für eine brustverkleinerun zwischen 12 000 - 16 000 Sfr. ( ca. 8000 - 11000 Euro).

Wie war die op? hast du viel enfernen lassen? wo hast du diese op durchgeführt?
ich bitte um eine antwort liebe grüsse salassi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2006 um 16:39
In Antwort auf rabea_13021328

5 monate post op
hallo mavebu,

die schwellungen halten noch eine weile an. es wird täglich weniger!

ich hatte die verkleinerung im april.

tipp für die narbenheilung. nur wasser und melkfett, wenn alles zu ist.

ich bin mittwochs operiert worden und bin samstags wieder auto gefahren. habe die waschmaschine bestückt. nach 4 wochen bin ich wieder arbeiten gegangen. servicekraft!

wenn du noch mehr fragen hast, dann mail mir, ich schicke dir noch eine pn.

lg laternchen

Schwellungen
Hallo mavebu,

ich habe mir vor 3 tagen die brust verkleinern lassen und meine brüste sind auch noch geschwollen. Bisher macht mir das auch Angst, da ich Angst habe, dass sie so groß bleiben. Auch sind beide brüste etwas unterschiedlich.
Weiß jemand, ob das normal ist? Darf man wirklich bei Schwellungen mit Kompressen ran und kühlen oder sollte man einfach den Brüsten "Zeit" lassen?
Für antworten wäre ich dankbar!

lg, domenique

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2006 um 9:55
In Antwort auf cassie_12058597

Schwellungen
Hallo mavebu,

ich habe mir vor 3 tagen die brust verkleinern lassen und meine brüste sind auch noch geschwollen. Bisher macht mir das auch Angst, da ich Angst habe, dass sie so groß bleiben. Auch sind beide brüste etwas unterschiedlich.
Weiß jemand, ob das normal ist? Darf man wirklich bei Schwellungen mit Kompressen ran und kühlen oder sollte man einfach den Brüsten "Zeit" lassen?
Für antworten wäre ich dankbar!

lg, domenique

Zeit
also, als ich die op hatte, habe ich mich auch super schlau gemacht und meinen doc löcher in den bauch gefragt. es dauert bis zu einem jahr, bis alle schwellungen raus sind. kann, muß nicht.

in den ersten drei wochen sind auf alle fälle noch schwellungen drin!!! und wenn man zuviel hantiert, schwellen sie auch noch mehr an. ich habe mir immer kühlakkus drauf gelegt. aber vorsicht. die brust kann stellenweise taub sein. meine wars, dann merkt man die kälte nicht so. lieber immer wieder mal eine pause machen und nicht zulange drauf liegen lassen.

und zeit braucht es alle male!!!

und unterschiedlich können sie auch sein. jede ecke der haut und des körpers reagieren anders. meine linke brust war wesentlich mehr angeschwollen, als die rechte. heute sind sie nahezu 100%tig gleich!

lg laternchen

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2006 um 17:43
In Antwort auf apphia_12965998

Brustverkleinerung
hallo ihr lieben,

suche ratschäge für eine brusteverkleinerung habe seit 9 jahren die grösse 80E und habe keine kraft mehr mit diesem problem umzugehen und mich immer bei allen rechfertigen zu müssen, selbst der blick in den spiegel macht mich traurig und ich bin gerade mal 22 jahre alt.
Ich bin seit längerem mit meiner krankenkasse am kämpfen, dass sie mir diese op bezahlt, denn hier in der schweiz liegt der bertrag für eine brustverkleinerun zwischen 12 000 - 16 000 Sfr. ( ca. 8000 - 11000 Euro).

Wie war die op? hast du viel enfernen lassen? wo hast du diese op durchgeführt?
ich bitte um eine antwort liebe grüsse salassi

Hallo Salassi
Hallo erst mal
Also ich selbst hab das nicht machen lassen,sondern eine Arbeitskollegin von mir. Die Brust ist jetzt kleiner. Aber der Arzt hat gepfuscht. Alles ist entzündet und eitert. Eine Besserung ist nicht in Sicht.
Jetzt geht sie wieder ins Krankenhaus. Sie ist nur noch am weinen vor Schmerzen. Und der Eiter läuft in strömen.
Arbeiten kann sie auch ewig nicht mehr. Sie muß Miete zahlen und hat drei Kinder zu versorgen. Ich würde mir das an deiner Stelle gut überlegen. Das kann schnell nach hinten losgehen.
Gruß Heidi241

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2006 um 10:36
In Antwort auf heidi241

Hallo Salassi
Hallo erst mal
Also ich selbst hab das nicht machen lassen,sondern eine Arbeitskollegin von mir. Die Brust ist jetzt kleiner. Aber der Arzt hat gepfuscht. Alles ist entzündet und eitert. Eine Besserung ist nicht in Sicht.
Jetzt geht sie wieder ins Krankenhaus. Sie ist nur noch am weinen vor Schmerzen. Und der Eiter läuft in strömen.
Arbeiten kann sie auch ewig nicht mehr. Sie muß Miete zahlen und hat drei Kinder zu versorgen. Ich würde mir das an deiner Stelle gut überlegen. Das kann schnell nach hinten losgehen.
Gruß Heidi241

Ärzte!!!
hallöchen,

ich habe ja die verkleinerung auch hinter mir!!

ich muß sagen, man muß sich den schritt wirklich gut überlegen. ich hatte glück, an ärzte geraden zu sein, die ihr handwerk verstehen. ich durfte mich vor der op bei einigen damen persönlich von dem ergebnis überzeugen.

daher bin ich auch 200km gefahren, obwohl ich es hätte ihr am ort machen lassen können. nur da hatte ich nicht die überzeugung!

information ist alles. das internet gibt soviel her, es gibt soviele foren, wo es diskitiert wird!!!

es ist und bleibt eine op!!!

lg laternchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2010 um 14:02

Bin beim tag 18 danach
also meine brüste sind noch immer recht angeschwollen, läß sehr langsam nach, das lustige dabei ist, das sie zu den Achseln hin schneller abschwellen als in der Brustmitte, sieht deswegen auch nicht gleichmäßig aus. Gedult halt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen