Home / Forum / Beauty / Schweißdrüsen Absaugen!!!Wer kennt sich aus???

Schweißdrüsen Absaugen!!!Wer kennt sich aus???

16. September 2005 um 12:28

Hallo

ich stell mich mal vor.Heiße Sandra bin 27 Jahre alt,und habe drei Kinder 8,3,2 Jahre alt.
Seit der Geburt meines ersten Kindes damals,leide ich extrem unter Schweißausbrüchen.
Es wurde von kind zu Kind doller.
Habe schon sämtliche Mittelchen ausprobiert von Salben bis Tabletten,von Cremes bis zuletzt auch YERKA,aber nichts.

Nun meine Frage.Hat sich jemand schonmal die Schweißdrüsen absaugen gelassen???
Wenn ja,wie wurde das geamcht ,und bezahlt das evtl.wenn es ein Seelisches Problem ist die KK???

Es kann draußen -10`C sein,ich tropfe trotzdem unter den Armen,das sit soooooo ekelig,ich trau mich im Sommer gar nicht mehr Tops in hellen farben anzuziehen
Im Sommer ist es die Hölle,ich laufe aus wie eine S..
Ich hasse es selbst,aber ich muss den Schritt wagen,und mit einem Arzt darüber zu reden.

Über Antworten und Anregungen würde ich mich super freuen,und auch wer das schon hinter sich hat..



GLG Sandra

Mehr lesen

21. September 2005 um 20:11

Hallo!
Ich hab auch genau dasselbe Problem, habe allerdings noch keine Kinder. Es ist echt eklig, trage eigentlich fast nur noch Sachen in Schwarz oder Weiß.
Ob das bezahlt wird, weiß ich nicht, hab mich da noch nicht soo schlau gemacht, kostet aber so um die 1200,- , hab ich auf der Internet-Seite einer Privatklinik gelesen. Und es gibt mehrere Möglichkeiten, die abzusaugen. Man kann sich auch Botox in die Achselhöhlen spritzen lassen, dann wird die Schweißproduktion gestoppt. Ansonsten werden die Schweißdrüsen verödet, und man schwitzt nicht mehr. Jedenfalls nur minimal. Das ganze wird nur örtlich betäubt, und hinterher soll es sich anfühlen wie Muskelkater. Hoffe das konnte dir helfen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2005 um 12:34
In Antwort auf keira_12641948

Hallo!
Ich hab auch genau dasselbe Problem, habe allerdings noch keine Kinder. Es ist echt eklig, trage eigentlich fast nur noch Sachen in Schwarz oder Weiß.
Ob das bezahlt wird, weiß ich nicht, hab mich da noch nicht soo schlau gemacht, kostet aber so um die 1200,- , hab ich auf der Internet-Seite einer Privatklinik gelesen. Und es gibt mehrere Möglichkeiten, die abzusaugen. Man kann sich auch Botox in die Achselhöhlen spritzen lassen, dann wird die Schweißproduktion gestoppt. Ansonsten werden die Schweißdrüsen verödet, und man schwitzt nicht mehr. Jedenfalls nur minimal. Das ganze wird nur örtlich betäubt, und hinterher soll es sich anfühlen wie Muskelkater. Hoffe das konnte dir helfen!

Hallo Nina
Danke erstmal für deine Antwort.Also doch es muss irgendetwas passieren,sonst werde ich noch wahne...
ja ich ziehe hauptsächlich auch nur Schwarz an,und das ist echt nicht normal,man sieht immer aus,als wenn man Trauert...


LG Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2006 um 16:42
In Antwort auf livvy_12512451

Hallo Nina
Danke erstmal für deine Antwort.Also doch es muss irgendetwas passieren,sonst werde ich noch wahne...
ja ich ziehe hauptsächlich auch nur Schwarz an,und das ist echt nicht normal,man sieht immer aus,als wenn man Trauert...


LG Sandra

He sandra,ich kenn dein problem
he sandra,ich habe zeitweise auch das problem und habe mich mal bei einer freundin erkundigt,die das auch hat machenlassen.ihr wurde glaub ich botox unter die achseln gespritzt.viel kann das aber nicht gebracht haben,denn schon bald war ich mit ihr in der apotheke,wo sie sich nach einem deo erkundigt hat,welches die transpiration für 5tage komplett einstellen soll.das deo heißt syneo 5,glaub ich und kostet 15 euro.obs wirkt weiß ich net,da wir uns aus den augen verloren nach dem abi. zum schweißdrüsen veröden oder "vergiften" kann ich noch sagen,dass ich gehört habe,dass man das,was man an der behandelten stelle nicht mehr schwitzt,an den anderen stellen(gesicht,nacken...)mehr geschwitzt wird,was ja auch einleuchtend ist,denn das zeug muss ja raus...
traurig aber wahr.dir alles gute

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2006 um 11:07

Hab da noch ne frage...
he sandra,hatte dir ja schon geschrieben,was ich zu diesem thema weiß.was mich aber nun noch interessiert,ist,ob du denn schon mal einen arzt gefragt hast,was die ursache für dein problem sein könnte!?
ich denke da an sowas wie beispielsweise eine zu niedrige körpertemperatur.
sojemanden kenne ich nämlich und dessen körper kompensiert das nämlich -so sagt er zumindest-durch stärkere und häufigere transpiration.ist jetzt nur ein beispiel für eine ursache...
was ich sagen will,ist,wenn es also nicht immer so war,liegt es ja nahe,dass es irgendwie an einer veränderung deines körperlichen haushaltes liegt(wahrscheinlich durch die geburten herbeigeführt).wenn das wiederrum der fall ist,würde ja eine verödung oder absaugung das problem nicht bei der wurzel packen,sondern nur oberflächlich beheben.dadurch bestünde evtl. die gefahr,sich in einen "teufelskreis" zu begeben,dass also das problem immer wiederkehrt(z.b.durch transpiration an anderen stellen o.ä.)
ich möchte dich jetzt hiermit nicht verunsichern,noch dir abraten.ich jedoch würde immer versuchen die ursache zu finden und auf diese einzugehen.vielleicht gibt es ja eine medizinische lösung um dein ürsprüngliches "transpirationsverhalten"(so nenn ich das jetzt mal als nicht-mediziner )zurückzuerlangen. lg und alles gute
ps:ich sehe grade,dass ich mir die ein oder andere bemerkung/frage hätte sparen können,wenn ich nochmal deinen text gelesen hätte.aber ich hoffe du nimmst mir das nicht übel und kannst trotzdem was damit anfangen...
vreni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2006 um 22:51
In Antwort auf eliisa_12929106

He sandra,ich kenn dein problem
he sandra,ich habe zeitweise auch das problem und habe mich mal bei einer freundin erkundigt,die das auch hat machenlassen.ihr wurde glaub ich botox unter die achseln gespritzt.viel kann das aber nicht gebracht haben,denn schon bald war ich mit ihr in der apotheke,wo sie sich nach einem deo erkundigt hat,welches die transpiration für 5tage komplett einstellen soll.das deo heißt syneo 5,glaub ich und kostet 15 euro.obs wirkt weiß ich net,da wir uns aus den augen verloren nach dem abi. zum schweißdrüsen veröden oder "vergiften" kann ich noch sagen,dass ich gehört habe,dass man das,was man an der behandelten stelle nicht mehr schwitzt,an den anderen stellen(gesicht,nacken...)mehr geschwitzt wird,was ja auch einleuchtend ist,denn das zeug muss ja raus...
traurig aber wahr.dir alles gute

Schwitzen
Hallo,ich hatte genau das gleiche Problem. Erst habe ich mir Botox spritzen lassen. Das war sehr schmerzhalft und hat für 6 Monate ungefähr gereicht. Dann wollte die Krankenkasse das nicht mehr bezahlen und so habe ich mir vor 3 Jahren die Schweißdrüsen kürretieren lassen - sprich ein Schnitt und herausschälen. Denn die Absaugung muss selbst bezahlt werden und man schwitzt dann auch noch. Es war keine gute Zeit danach, hatte Drainagen unterm ARm und eine Woche Krankenhausaufenthalt und auch Schmerzen in den Armen danach. Aber ich würde es immer wieder machen lassen, denn das Schwitzen stört die Persönlichkeit und die schränkt dieLebensqualität massiv ein. Ich hatte ja ständig Taschentücher unter den Achseln- schlimm. Jetzt schwitze ich normal wie alle anderen auch und auch gar nicht an anderen Stellen, also das ist meines Erachtens dummes Gerede.
Hoffe, damit geholfen zu haben.
Tineengel2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2007 um 22:04
In Antwort auf danuta_11987361

Schwitzen
Hallo,ich hatte genau das gleiche Problem. Erst habe ich mir Botox spritzen lassen. Das war sehr schmerzhalft und hat für 6 Monate ungefähr gereicht. Dann wollte die Krankenkasse das nicht mehr bezahlen und so habe ich mir vor 3 Jahren die Schweißdrüsen kürretieren lassen - sprich ein Schnitt und herausschälen. Denn die Absaugung muss selbst bezahlt werden und man schwitzt dann auch noch. Es war keine gute Zeit danach, hatte Drainagen unterm ARm und eine Woche Krankenhausaufenthalt und auch Schmerzen in den Armen danach. Aber ich würde es immer wieder machen lassen, denn das Schwitzen stört die Persönlichkeit und die schränkt dieLebensqualität massiv ein. Ich hatte ja ständig Taschentücher unter den Achseln- schlimm. Jetzt schwitze ich normal wie alle anderen auch und auch gar nicht an anderen Stellen, also das ist meines Erachtens dummes Gerede.
Hoffe, damit geholfen zu haben.
Tineengel2

Schwitzen
hallo tineengel2

leider habe ich das problem seit ca. 9 jahren, jetzt bin ich 25jahre alt, hier in köln machen fast alle hautärzte die ich angerufen habe nur botox, was ich aber nicht will. meine frage an dich:
wo muss ich hingehen zum absaugen, chirurgh? hautarzt? oder was anderes? WO WAREN SIE BEI WELCHEM ARZT??? und was kostet das ungefähr. Bitte um antwort.

Würde mich natürlich auch freuen wenn andere mitglieder mir helfen würden und sich auch melden.
DANKE VORRAUS

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2007 um 8:29
In Antwort auf ngozi_12562187

Schwitzen
hallo tineengel2

leider habe ich das problem seit ca. 9 jahren, jetzt bin ich 25jahre alt, hier in köln machen fast alle hautärzte die ich angerufen habe nur botox, was ich aber nicht will. meine frage an dich:
wo muss ich hingehen zum absaugen, chirurgh? hautarzt? oder was anderes? WO WAREN SIE BEI WELCHEM ARZT??? und was kostet das ungefähr. Bitte um antwort.

Würde mich natürlich auch freuen wenn andere mitglieder mir helfen würden und sich auch melden.
DANKE VORRAUS

Abgesaugt
Hallo Zusammen

Ich habe mir vor ca. 4 Jahren unter beiden Achseln die Schweissdrüsen absaugen lassen und es war die beste Entscheidung!
Ich schwitze nur noch wenn ich mich sehr anstrenge oder wenn es sehr heisss ist draussen. Ich kann wieder anziehen was ich möchte und bin total zufrieden.
Das wurde bei mir von einem Schönheitschirurgen gemacht und von der Krankenkasse bezahlt. Der Chirurg musste aber einen Bericht schreiben.

Die Schmerzen waren auszuhalten und ich würde es jederzeit wieder tun!!

LG
Melle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2007 um 12:12
In Antwort auf karyn_12525554

Abgesaugt
Hallo Zusammen

Ich habe mir vor ca. 4 Jahren unter beiden Achseln die Schweissdrüsen absaugen lassen und es war die beste Entscheidung!
Ich schwitze nur noch wenn ich mich sehr anstrenge oder wenn es sehr heisss ist draussen. Ich kann wieder anziehen was ich möchte und bin total zufrieden.
Das wurde bei mir von einem Schönheitschirurgen gemacht und von der Krankenkasse bezahlt. Der Chirurg musste aber einen Bericht schreiben.

Die Schmerzen waren auszuhalten und ich würde es jederzeit wieder tun!!

LG
Melle

Frage zu "Abgesaugt"
Hey Melle,

ich habe gelesen, dass du dir die Schweißdrüsen absaugen lassen hast, auch ich wollte dies jetzt machen lassen.

Du hast geschrieben, dass das deine Krankenkasse übernommen hat und nun wollt ich wissen bei welcher du bist und ob das nur bei Privatpatienten bezahlt wird????

Umnd was für ewinen Bericht musste dein Chirug schreiben???

Würde mich freuen wenn du schnell antwortest.

Lg Franzi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2007 um 15:31

Kurze antworten
Hallo,

1. Botox funktioniert nur zeitlich begrenzt schon nach ca 2-3 Jahren hätte man soviel Geld ausgegeben, wie bei der Lipokürretage der Achseln.
2. Eine bloße Schweißdrüsenabsaugung kann ich nicht empfehlen, da die Schweißdrüsen sehr wiederstandsfähig
sind und sich schnell regenerieren. Sie müssen auch direkt unter der Haut zerstört werden. Dieses schafft man mit einer zusätzlichen Kürretage!

Viele Grüsse aus Düsseldorf
Dr. René Schumann
Klinik am Rhein

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2007 um 13:45

Schweißdrüsen-Absaugung
Hey Sandra

ich habe das damals auch machen lassen. Dauert ca. ne Stunde. Als erstes wird dir Flüssigkeit unter die Arme gespritzt und danach abgesaugt, wie bei einer Fettabsaugung.


ABER: die Kosten für die OP mußt du leider selber tragen. Die werden nicht von der KK übernommen. Ich habe ca. 1.600 DM bezahlt. Sollte mittlerweile aber teuer sein.

Noch ein Tipp: Dr. Afshin Fatimi aus Unna/Düsseldorf. Bei dem habe ich das damals machen lassen. Er war auch schon öfter im TV wegen dieser Schweißdrüsen-Geschichte.

UND es lohnt sich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2008 um 17:33
In Antwort auf lavone_12143068

Frage zu "Abgesaugt"
Hey Melle,

ich habe gelesen, dass du dir die Schweißdrüsen absaugen lassen hast, auch ich wollte dies jetzt machen lassen.

Du hast geschrieben, dass das deine Krankenkasse übernommen hat und nun wollt ich wissen bei welcher du bist und ob das nur bei Privatpatienten bezahlt wird????

Umnd was für ewinen Bericht musste dein Chirug schreiben???

Würde mich freuen wenn du schnell antwortest.

Lg Franzi

Absaugen
Hallo zusammen
ich bin jetzt gerade mal 20 und habe schon seit 7 (!) Jahren das Problem, anfangs dachte ich das es an der Pubertät liegt, aber mittlerweile glaub ich das nicht mehr...War jetzt auch schon bei 2 Ärzten und die konnten mir nicht weiterhelfen.
Ich glaube ich werde mal einen Brief an meine KK schicken und nachfragen ob sie eine Absaugung übernehmen Einfach schlimm sowas
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2008 um 15:18
In Antwort auf beate_12531301

Absaugen
Hallo zusammen
ich bin jetzt gerade mal 20 und habe schon seit 7 (!) Jahren das Problem, anfangs dachte ich das es an der Pubertät liegt, aber mittlerweile glaub ich das nicht mehr...War jetzt auch schon bei 2 Ärzten und die konnten mir nicht weiterhelfen.
Ich glaube ich werde mal einen Brief an meine KK schicken und nachfragen ob sie eine Absaugung übernehmen Einfach schlimm sowas
LG

Ich hatte dieses Problem bis vor 3 Jahren auch
es kam von heute auf morgen- tellergroße Schweißflecken unter den Achseln, selbst bei eisigen Minusgraden. Hab dann nur noch schwarze Klamotten getragen, damit es nicht so auffällt. Eine Botox- Behandlung half mir leider auch nicht (war nur teuer, schmerzhaft und peinlich), und dann habe ich das Mittel Odaban ausprobiert. Gibts über das Internet zu kaufen- und es hilft wirklich!!!! Ansonsten hätte ich mich auch unter das Messer legen müssen. Man wendet das Mittel 1x pro Woche abends an, brizzelt ein wenig, aber mit den Flecken ist WIRKLICH Ruhe!!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2008 um 17:10

Schweißdrüsenabsaugung
Liebe Sandra,

habe von Schweißdrüsenabsaugungen sehr viel gehört und war kurz davor auch eine machen zu lassen. Ich habe mir nur kurz vorher gedacht, dass ich eine zweite Meinung einholen sollte, und habe mir einem Termin in der Isartal Klinik in München geben lassen. Dort sagte man mir, dass es sich bei mir nicht um eine Scweißdrüsenerkrankung handeln würde und eine Operation gleich

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2008 um 19:31

Achselscheißdrüsenentfernung
Hallo Sandra!

Also ich habe solch eine OP machen lassen. Sie dauert ca. eine halbe Stunde. Du wirst in einen leichten Dämmerzustand versetzt, bekommst aber im grunde alles mit. Hast aber null Schmerzen. Die Krankenkasse hat bei mir nicht gezahlt. Vielleicht müßte man da länger Geduld haben, jahrelang zum Psychologen gehen und sich das als notwendig und krankhaft attestieren lassen. Ich habe dafür 1500,-- Euro gezahlt.

Allerdings muß ich sagen, hat die OP bei mir nichts gebracht. Ich habe vielleicht eine Verbesserung von 10 %.

Um aber noch einen anderen Tipp zu geben. Ich klebe mir immer Slipeinlagen in die Kleidung unter den Achseln. Das hilft schon mal, daß Außenstehende nichts sehen können. Bei heller oder durchsichtiger Kleidung geht das zwar nicht so, da sieht man dann die Slipeinlagen durchschimmern. Aber mußt Du einfach mal ausprobieren. Ich benutze immer die von Carefree, ohne Parfüm und die sind dünn. Die billigen Einlagen, die auch nicht so dünn sind, taugen nichts.

Ok, ich hoffe, Dir ein wenig geholfen zu haben.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2008 um 12:05

Guckt mal
http://forum.gofeminin.de/forum/chirurgie/__f3634_-chirurgie-Schweissdrusenentfernung.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2008 um 15:30

OP!
Hallo zusammen!
Also ich hatte gerade ein Beratungsgespräch in der Beauty-Klinik an der Alster.
Ich habe seitdem ich denken kann große Probleme mit dem Schwitzen unter den Armen, was mich sehr belastet. Es schränkt mich im Alltag in vielen Situationen so ein, dass ich jetzt beschlossen habe, dieses Problem in Angriff zu nehmen und mir die Schweißdrüsen absaugen zu lassen. Ich habe von einer Bekannten die Empfehlung bekommen, mir die Klinik in Hamburg im Mittelweg mal anzuschauen. Der Arzt war sehr freundlich und kompetent, so dass ich jetzt natürlich immer noch Respekt vor dem Eingriff habe (immerhin handelt es ich ja um eine OP), aber meine Bedenken aus dem Weg geräumt sind. Es kann passieren, dass beim 1. Mal noch nicht alle Schweißdrüsen weg sind, aber die Nachbehandlung ist mit inbegriffen.
Ich bin sehr beruhigt, dass es kaum weh tut und man sofort nach dem Eingriff wieder arbeiten kann (habe eine leichte Bürotätigkeit, also kein Schleppen von schweren Gegenständen )
Ich werde dann nochmal berichten, wie alles gelaufen ist. Bis dahin, liebe Grüße und toi toi toi!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2008 um 16:03
In Antwort auf estada_12682775

OP!
Hallo zusammen!
Also ich hatte gerade ein Beratungsgespräch in der Beauty-Klinik an der Alster.
Ich habe seitdem ich denken kann große Probleme mit dem Schwitzen unter den Armen, was mich sehr belastet. Es schränkt mich im Alltag in vielen Situationen so ein, dass ich jetzt beschlossen habe, dieses Problem in Angriff zu nehmen und mir die Schweißdrüsen absaugen zu lassen. Ich habe von einer Bekannten die Empfehlung bekommen, mir die Klinik in Hamburg im Mittelweg mal anzuschauen. Der Arzt war sehr freundlich und kompetent, so dass ich jetzt natürlich immer noch Respekt vor dem Eingriff habe (immerhin handelt es ich ja um eine OP), aber meine Bedenken aus dem Weg geräumt sind. Es kann passieren, dass beim 1. Mal noch nicht alle Schweißdrüsen weg sind, aber die Nachbehandlung ist mit inbegriffen.
Ich bin sehr beruhigt, dass es kaum weh tut und man sofort nach dem Eingriff wieder arbeiten kann (habe eine leichte Bürotätigkeit, also kein Schleppen von schweren Gegenständen )
Ich werde dann nochmal berichten, wie alles gelaufen ist. Bis dahin, liebe Grüße und toi toi toi!

Schweißdrüsenentfernung
hallo maluksine, ich habe mir 2003 in der beautynklinik die schweißdrüsen entfernen lassen und bin bis heute mit dem ergebnis total zufrieden. kann die klinik und den arzt und das team nur weiter empfehlen. brauchst wirklich keine angst zu haben. ist alles halb so schlimm,wenn man bedenkt, dass du danach endlich nicht mehr so stark schwitzt.also,alles gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2008 um 14:26


hi,

meine schweissdrüsen wurden vor einem jahr weggeschnitten... das ist effektiver als das absaugen. beim absaugen erwischt man nicht alle drüsen, beim wegschneiden ist es auf jeden fall sicherher.
bei mir wurde es von der kasse gezahlt

fragen?
schreib mich an, ich helfe dir gerne
cecan86@gmx.de

lg
sevgi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2008 um 21:41
In Antwort auf karyn_12525554

Abgesaugt
Hallo Zusammen

Ich habe mir vor ca. 4 Jahren unter beiden Achseln die Schweissdrüsen absaugen lassen und es war die beste Entscheidung!
Ich schwitze nur noch wenn ich mich sehr anstrenge oder wenn es sehr heisss ist draussen. Ich kann wieder anziehen was ich möchte und bin total zufrieden.
Das wurde bei mir von einem Schönheitschirurgen gemacht und von der Krankenkasse bezahlt. Der Chirurg musste aber einen Bericht schreiben.

Die Schmerzen waren auszuhalten und ich würde es jederzeit wieder tun!!

LG
Melle

Schweiß
Hallo mels79,

kannst du mir bitte sagen, wor du das hast machen lassen und vor allem, was der Arzt da für einen Bericht schreiben muß, damit es von der Krankenkasse übernommen wird?

danke
gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2008 um 12:36
In Antwort auf aragon_12133189

Ich hatte dieses Problem bis vor 3 Jahren auch
es kam von heute auf morgen- tellergroße Schweißflecken unter den Achseln, selbst bei eisigen Minusgraden. Hab dann nur noch schwarze Klamotten getragen, damit es nicht so auffällt. Eine Botox- Behandlung half mir leider auch nicht (war nur teuer, schmerzhaft und peinlich), und dann habe ich das Mittel Odaban ausprobiert. Gibts über das Internet zu kaufen- und es hilft wirklich!!!! Ansonsten hätte ich mich auch unter das Messer legen müssen. Man wendet das Mittel 1x pro Woche abends an, brizzelt ein wenig, aber mit den Flecken ist WIRKLICH Ruhe!!!!

Sweat-off oder KaSa??
Ich habe dieses Problem (Hyperhidrose) auch schon seit längerem und benutze jetzt seit ca 3 Monaten Odaban. Es hilft bei mir aber nur wenn ich mich nicht allzusehr bewege, eine 100% Wirkung gab es nicht. Auf jedenfall hat sich mein Schwitzen aber sehr eingeschränkt!
Nun möchte ich aber mal ein anderes Produkt probieren und hab in Foren jetzt hauptsächlich von 2 Produkten, nämlich "sweat-off" und "KaSa" gehört. ( Auch von "everdry" habe ich gelesen) Diese Produkte wirken, soweit ich mich jetzt erkundigt habe, wirklich sehr gut, aber jetzt möchte ich wissen, welches besser ist. Hat jemand vielleicht Erfahrung speziell mit diesen Produkten und kann mir weiterhelfen?

Danke schonmal im vorraus, ich wäre wirklich froh über eine Antwort ( oder mehrere )

liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2008 um 13:52
In Antwort auf elen_12161379

Sweat-off oder KaSa??
Ich habe dieses Problem (Hyperhidrose) auch schon seit längerem und benutze jetzt seit ca 3 Monaten Odaban. Es hilft bei mir aber nur wenn ich mich nicht allzusehr bewege, eine 100% Wirkung gab es nicht. Auf jedenfall hat sich mein Schwitzen aber sehr eingeschränkt!
Nun möchte ich aber mal ein anderes Produkt probieren und hab in Foren jetzt hauptsächlich von 2 Produkten, nämlich "sweat-off" und "KaSa" gehört. ( Auch von "everdry" habe ich gelesen) Diese Produkte wirken, soweit ich mich jetzt erkundigt habe, wirklich sehr gut, aber jetzt möchte ich wissen, welches besser ist. Hat jemand vielleicht Erfahrung speziell mit diesen Produkten und kann mir weiterhelfen?

Danke schonmal im vorraus, ich wäre wirklich froh über eine Antwort ( oder mehrere )

liebe Grüße

Hallöchen
Habe so wie Du lange was gesucht was mir bei meinem Problem helfen könnte
benutze sei einem Jahr sweat-off und kann nur sagen bei mir hat es super geholfen. Das KaSa kenne ich garnicht bin froh endllich trocken zu sein. Hat mir nach der ersten Anwendung bereits trockenheit beschert. Probiers einfach aus vielleicht hilft es dir ja. Ich weiß man bekommt von denen auch kostenlose Proben, habe ich in einem anderen Forum gelesen wohl auch in der Apotheke keine Ahnung frag doch mal nach oder schau doch mal auf der Webside nach.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2009 um 17:35
In Antwort auf haruko_11971053


hi,

meine schweissdrüsen wurden vor einem jahr weggeschnitten... das ist effektiver als das absaugen. beim absaugen erwischt man nicht alle drüsen, beim wegschneiden ist es auf jeden fall sicherher.
bei mir wurde es von der kasse gezahlt

fragen?
schreib mich an, ich helfe dir gerne
cecan86@gmx.de

lg
sevgi

Kostenübernahme Krankenkasse????
Hallo Sevgi,

wie hast du das geschafft, dass die Krankenkasse das übernommen hat???

Hat hier jemand einen Tipp für mich, wie es von der Krankenkasse gezahlt wird? Ich habe hin und wieder gelesen, dass es bei manchen gezahlt wurde (beim Großteil aber leider nicht).

Ich habe nächste Woche einen Termin zur Beratung. Muss ich da schon dem Arzt ggü. etwas beachten?

Ich freue mich auf Antworten!

Liebe Grüße,
Chrissi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2010 um 13:37

Schweißdrüsenentfernung nur als Mittel der letzten Wahl
Hallo, wer an Hyperhidrose leidet, sollte wirklich erst alle verfügbaren NICHT operativen Methoden probiert haben und dann zusammen mit seinem Arzt klären, ob eine Operation unausweichlich ist - (Zweitmeinung einholen!). Hier findet man genaue Infos zu Operation aber auch zu anderen Therapien:
http://www.stark-gegen-schwitzen.de/schweissdruesenentfernung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2011 um 18:18
In Antwort auf karyn_12525554

Abgesaugt
Hallo Zusammen

Ich habe mir vor ca. 4 Jahren unter beiden Achseln die Schweissdrüsen absaugen lassen und es war die beste Entscheidung!
Ich schwitze nur noch wenn ich mich sehr anstrenge oder wenn es sehr heisss ist draussen. Ich kann wieder anziehen was ich möchte und bin total zufrieden.
Das wurde bei mir von einem Schönheitschirurgen gemacht und von der Krankenkasse bezahlt. Der Chirurg musste aber einen Bericht schreiben.

Die Schmerzen waren auszuhalten und ich würde es jederzeit wieder tun!!

LG
Melle

"Abgesaugt"

Hallo!

Ich habe Deinen Beitrag gelesen und habe mich gefreut, über
Deinen positiven Bericht über die Absaugung der Schweißdrüsen. Das selbe Problem habe ich auch und bin
auf der Suche nach einer effektiven und vor allem kosten-
günstigen Variante.
Deshalb würde ich gerne von Dir wissen wollen, wie Du es
geschaft hast, die Krankenkasse für die Übernahme der Be-
handlungskosten zu überzeugen?

LG. Olesja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2016 um 14:49
In Antwort auf haruko_11971053


hi,

meine schweissdrüsen wurden vor einem jahr weggeschnitten... das ist effektiver als das absaugen. beim absaugen erwischt man nicht alle drüsen, beim wegschneiden ist es auf jeden fall sicherher.
bei mir wurde es von der kasse gezahlt

fragen?
schreib mich an, ich helfe dir gerne
cecan86@gmx.de

lg
sevgi

SchweißDrüsen entfernen
Hallo ! Sag mal in welcher Klinik warst du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2017 um 21:25

Hallo, ich habe mir vor 4 1/2 Monaten die Schweisdrüsen weglasern lassen. Alles ist soweit gut verlaufen & gut abgeheilt. Anfangs habe ich nicht geschwitzt, dann wieder normal und jetzt kaum. Jedoch bekomme ich ständig rote Flecken am Halsbereich und Rücken und habe ein ständiges Hutzegefühl. Ist mein Körper überhitzt und wird nicht mehr genug abgekühlt? Da kaum schweisdrüsen vorhanden sind? 
Hoffe auf eure Hilfe/ Erfahrungen.
Grüße 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
nach 5 Tagen Schmerzen nach BV
Von: vivik92
neu
10. August 2017 um 9:12
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen