Home / Forum / Beauty / Schmerzen nach Fettabsaugung am Bauch

Schmerzen nach Fettabsaugung am Bauch

12. Dezember 2007 um 22:47 Letzte Antwort: 25. August 2010 um 16:54

Hallo zusammen...

ich habe ein Probelm zu dem ich dringend hilfe brauche:
vor 8 Tagen hatte ich eine Fettabsaugung am Bauch und an den Flanken.
Anfangs hatte ich den besagten "Muskelkater" an diesen Stellen. Aber seit 3 Tagen habe ich einen kaum auszuhaltenden brennenden, stechenden Schmerz am Unterbauch und um den Nabel rum. Ich traue mich fast nicht, den Arzt zu kontaktieren.

Kann mir jemand was dazu sagen oder erlebte jemand etwas ähnliches?
Ich kann den schmerzfreien Alltag wirklich kaum noch erwarten

ah ja, es wurden knapp 3 L abgesaugt und mein Bindegewebe ist relativ fest.

vielen Dank im Voraus für die Antworten!

Mehr lesen

13. Dezember 2007 um 0:42

Hallo liebe Bel
bei mir waren es auch 3 Liter. Die Schmerzen waren bei mir am schlimmsten so am 3 und 4 Tag. Aber jetzt so am 12. ist der Scherz anders. Auszuhalten. Kann mir jetzt nicht vorstellen was dir weh tut. Die Fäden sind ja noch dran oder? Vielleicht tut der Heilungsprozess so arg weh? Was mir wirklich gut geholfen hat ist die Einnahme von Arnica C 30 3 mal täglich 5 Kügelchen. Jetzt habe ich mir zusätzlich Apis geholt für die Schwellungen. Was auch gut ist, ist Wobenzym das nehme ich auch gegen Entzündungen im Körper und etwas besser Durchblutung.

glg reliance

Gefällt mir
13. Dezember 2007 um 18:41
In Antwort auf arna_12703675

Hallo liebe Bel
bei mir waren es auch 3 Liter. Die Schmerzen waren bei mir am schlimmsten so am 3 und 4 Tag. Aber jetzt so am 12. ist der Scherz anders. Auszuhalten. Kann mir jetzt nicht vorstellen was dir weh tut. Die Fäden sind ja noch dran oder? Vielleicht tut der Heilungsprozess so arg weh? Was mir wirklich gut geholfen hat ist die Einnahme von Arnica C 30 3 mal täglich 5 Kügelchen. Jetzt habe ich mir zusätzlich Apis geholt für die Schwellungen. Was auch gut ist, ist Wobenzym das nehme ich auch gegen Entzündungen im Körper und etwas besser Durchblutung.

glg reliance

..
das ist ja super, dass du mir gleich mittel empfehlen kannst, vor allem das gegen die entzündungen! kann ich das einfach so nehmen?
also was genau weh tut ist der bereich um den bauchnabel, sowie am unterbauch.
heute abend ist es schon deutlich besser!
habe doch mit der klinik telefoniert heute morgen und was die sagten war, dass das normal sei, da jetzt die vernarbung beginnt.. solange keine rötungen und überhitzung da ist, ist das völlig normal meinte die ärztin.
ich hoffe, das schlimmste ist überstanden.
kannst du mittlerweile normal gehen/sitzen/schlafen? wo hast du die fa machen lassen?
lieben dank für die antwort!

1 LikesGefällt mir
13. Dezember 2007 um 18:43

Liebe zahnfee
vielen lieben dank, du hast absolut recht, letztendlich habe ich doch angerufen und es hat mich sehr beruhigt.. ich werde da gleich mal reinschauen!
ganz lieben gruß

Gefällt mir
13. Dezember 2007 um 20:57

Sofort zum Arzt!!!
Hi Bel,

FA ist kein Spaziergang, da wird eine riesige Wundfläche produziert, das Infektionsrisiko ist bei Operationen wie diesen besonders hoch.

Geh so schnell wie möglich zum Arzt, ein Reopening mit Antibiotikaspülung ist ja auch kein Spass.

Und wenn doch alles in Ordnung ist, dann ist es ja super. Du kannst da gar nicht vorsichtig genug sein.

Es gibt nur einen Fehler in so einer Situation:
nichts zu tun und abzuwarten oder gar sich selbst zu medikamentieren.

Viele Grüße,
Sly

Gefällt mir
13. Dezember 2007 um 23:31
In Antwort auf ninon_11926945

Liebe zahnfee
vielen lieben dank, du hast absolut recht, letztendlich habe ich doch angerufen und es hat mich sehr beruhigt.. ich werde da gleich mal reinschauen!
ganz lieben gruß

Hallo liebe Bel
ja die Mittel kannst du einfach so nehmen. Auf meiner Homepage, die Zahnfee hier schon erwähnt hat kannst du noch mal nachlesen, wie genau du die einnehmen sollst. Lymphdrainage kann ich dir auch nur empfehlen ist sooo super

Meine Schmerzen sind viel besser, aber ich habe nun auch schon fast 14 Tage geschafft *freu*, aber dass das alles überhaupt so weh tun würde, hätte ich nieee gedacht.

Um den Bauchnabel und Unterbauch spüre ich das auch heftig, ist auch ganz schön hart geworden...das ist wirklich normal, keine Angst

Schön viel trinken, damit alle Schlacken rauskönnen und wenn du im Bett liegst, dann lege die Beine hoch und mache mind. 5 min. Bauchatmung, dass ist gut fürs Lymphsystem. Außerdem, wenn du vorsichtig über das Mieder streichst immer in Richtung Oberkörper, da begünstigst du auch den Abtrasport der Schwellungen mit! Aber sanft! Es darf nicht durchbluten, den durch eine Durchblutung bildet sich wieder Wasser.

glg reliance

Gefällt mir
14. Dezember 2007 um 15:05
In Antwort auf arna_12703675

Hallo liebe Bel
ja die Mittel kannst du einfach so nehmen. Auf meiner Homepage, die Zahnfee hier schon erwähnt hat kannst du noch mal nachlesen, wie genau du die einnehmen sollst. Lymphdrainage kann ich dir auch nur empfehlen ist sooo super

Meine Schmerzen sind viel besser, aber ich habe nun auch schon fast 14 Tage geschafft *freu*, aber dass das alles überhaupt so weh tun würde, hätte ich nieee gedacht.

Um den Bauchnabel und Unterbauch spüre ich das auch heftig, ist auch ganz schön hart geworden...das ist wirklich normal, keine Angst

Schön viel trinken, damit alle Schlacken rauskönnen und wenn du im Bett liegst, dann lege die Beine hoch und mache mind. 5 min. Bauchatmung, dass ist gut fürs Lymphsystem. Außerdem, wenn du vorsichtig über das Mieder streichst immer in Richtung Oberkörper, da begünstigst du auch den Abtrasport der Schwellungen mit! Aber sanft! Es darf nicht durchbluten, den durch eine Durchblutung bildet sich wieder Wasser.

glg reliance

Hallo meine liebe
ja, mittlerweile geht es auch schon wieder vieeeel besser, der arzt hat mich auch beruhigt, dass schon alles ok ist
tut gut zu hören, dass andere genau die sympthome haben/ hatten und das in ordnung so ist
dann hoffe ich mal für uns ALLE, dass das alles ganz schnell vorbei geht und wir und endlich mal über diesen rießen schritt freuen und ihn genießen können

Gefällt mir
14. Dezember 2007 um 15:35
In Antwort auf mireia_12937382

Sofort zum Arzt!!!
Hi Bel,

FA ist kein Spaziergang, da wird eine riesige Wundfläche produziert, das Infektionsrisiko ist bei Operationen wie diesen besonders hoch.

Geh so schnell wie möglich zum Arzt, ein Reopening mit Antibiotikaspülung ist ja auch kein Spass.

Und wenn doch alles in Ordnung ist, dann ist es ja super. Du kannst da gar nicht vorsichtig genug sein.

Es gibt nur einen Fehler in so einer Situation:
nichts zu tun und abzuwarten oder gar sich selbst zu medikamentieren.

Viele Grüße,
Sly

Hallo sly
...du hast absolut recht.
habe mich schon in verbindung gesetzt mit meinem arzt u er konnte mich beruhigen. ich werde dennoch nächste woche hinfahren um mir alles bestätigen zu lassen...

trat bei dir dieser härtfall etwa auf??

glg

Gefällt mir
14. Dezember 2007 um 18:15
In Antwort auf ninon_11926945

Hallo meine liebe
ja, mittlerweile geht es auch schon wieder vieeeel besser, der arzt hat mich auch beruhigt, dass schon alles ok ist
tut gut zu hören, dass andere genau die sympthome haben/ hatten und das in ordnung so ist
dann hoffe ich mal für uns ALLE, dass das alles ganz schnell vorbei geht und wir und endlich mal über diesen rießen schritt freuen und ihn genießen können

Genau
jaaaa der Sommer kann kommen juuuhuuu

Gefällt mir
17. Dezember 2007 um 20:44
In Antwort auf ninon_11926945

Hallo sly
...du hast absolut recht.
habe mich schon in verbindung gesetzt mit meinem arzt u er konnte mich beruhigen. ich werde dennoch nächste woche hinfahren um mir alles bestätigen zu lassen...

trat bei dir dieser härtfall etwa auf??

glg

Härtefall?
hi bel, ne , bei mir nicht, aber ein freund von mir hat fast seine frau wegen sowas verloren, also sie wäre fast gestorben. unter der gesamten bauchdecke waren bakterien am arbeiten und zersetzten ihr fleisch. jeder tag kann da leben retten. ich selbst bin relativ unempfindlich und ich kenne das, wie man zu sich selbst sagt "ach, das geht schon wieder vorbei". ja, aber es kann eben auch anders vorbei gehen, nämlich für immer.

bei meiner vorbereitung für die brustvergrößerung habe ich ein buch gelesen von einem chirurgen, der fehlleistungen korrigiert hat. dabei war eine frau, die eine infektion an einer brust im unteren bereich hatte. sie hoffte auch einfach, das ginge vorbei, in der zwischenzeit wurden 1/3 der brust schwarz, also nekrose. die halbe brust musste dann entfernt werden.

operationen sind leider mehr als nur handwerk. bakterien und viren sind überall und wenn sie mal irgendwo zugang gefunden haben, dann geht plötzlich eine vollkommen ungewollte und ziemlich schnell unkontrollierbare "verstoffwechselung" vor sich...

Gefällt mir
18. Dezember 2007 um 23:13
In Antwort auf mireia_12937382

Härtefall?
hi bel, ne , bei mir nicht, aber ein freund von mir hat fast seine frau wegen sowas verloren, also sie wäre fast gestorben. unter der gesamten bauchdecke waren bakterien am arbeiten und zersetzten ihr fleisch. jeder tag kann da leben retten. ich selbst bin relativ unempfindlich und ich kenne das, wie man zu sich selbst sagt "ach, das geht schon wieder vorbei". ja, aber es kann eben auch anders vorbei gehen, nämlich für immer.

bei meiner vorbereitung für die brustvergrößerung habe ich ein buch gelesen von einem chirurgen, der fehlleistungen korrigiert hat. dabei war eine frau, die eine infektion an einer brust im unteren bereich hatte. sie hoffte auch einfach, das ginge vorbei, in der zwischenzeit wurden 1/3 der brust schwarz, also nekrose. die halbe brust musste dann entfernt werden.

operationen sind leider mehr als nur handwerk. bakterien und viren sind überall und wenn sie mal irgendwo zugang gefunden haben, dann geht plötzlich eine vollkommen ungewollte und ziemlich schnell unkontrollierbare "verstoffwechselung" vor sich...

Oh mein Gott
...das klingt schrecklich, macht mir echt Gänsehaut sowas zu hören. Kommt leider auch vor... Das sollteman sich immer vor Augen führen wenn man sich dazu entschließt, einen solchen Schritt zu gehen, du hast völlig Recht.

Mittlerweile ist bei mir Gott sei dank abgesehen von einem leichten Ziehen hier und da gar nichts mehr da, kann absolut alles machen.
Gott sei Dank habe ich mich doch nicht zur "Selbtstbehandlung" verführen lassen und bin doch nochmal zum Arzt gefahren, ist alles ok.

Danke für die Geschichte, öffent einem die Augen ...

Beste Grüße !

Bel

Gefällt mir
19. Dezember 2007 um 9:58
In Antwort auf ninon_11926945

Oh mein Gott
...das klingt schrecklich, macht mir echt Gänsehaut sowas zu hören. Kommt leider auch vor... Das sollteman sich immer vor Augen führen wenn man sich dazu entschließt, einen solchen Schritt zu gehen, du hast völlig Recht.

Mittlerweile ist bei mir Gott sei dank abgesehen von einem leichten Ziehen hier und da gar nichts mehr da, kann absolut alles machen.
Gott sei Dank habe ich mich doch nicht zur "Selbtstbehandlung" verführen lassen und bin doch nochmal zum Arzt gefahren, ist alles ok.

Danke für die Geschichte, öffent einem die Augen ...

Beste Grüße !

Bel

Hi Bel
hab schon gelesen, dass Du beim Arzt warst und alles in Ordnung ist. Gut gemacht und ich freu mich für Dich.

Liebe Grüße,
sly

Gefällt mir
25. August 2010 um 16:52

Schmerzen nach fettabsaugung!!!!!!!!
hallo,also ich an deiner stelle würde mich unbedingt nochmal bei deinem arzt melden,es darf natürlich auch nicht zuviel fett abgesaugt werden!!!!!!!und hör dir erstmal an was er zu deinen schmerzen sagt!!!!und dann würde ich noch bei einem anderen sch.chirurgen mich kundig machen,auf alle fälle nicht zu lange warten,mit sowas ist nicht zu spassen!!!in welcher klinik warst du ???wer war denn dein arzt???liebe grüsse

Gefällt mir
25. August 2010 um 16:54

Schmerzen nach fettabsaugung!!!!!!!!
oh das wr vom dezember,naja halb so schlimm

Gefällt mir