Home / Forum / Beauty / Schlimme Probleme mit meiner Optik

Schlimme Probleme mit meiner Optik

1. Mai 2017 um 17:02

Hallo Leute!

Nachdem ich hier schon so viele gute Tipps bekommen habe, wende ich mich mit einem für mich wahnsinnig belastenden Thema an euch, weshalb ich seit 2 Monaten auch in Therapie bin:

Ich hasse mein Gesicht und meine Haare und finde mich furchtbar hässlich (Foto s. unten). Dieses Problem ist so schlimm, dass ich manchmal gar nicht rausgehen mag, im Beruf unkonzentriert bin und nicht mit meinen (wirklich hübschen) Mädels ausgehen will. An und für sich bin ich aber wahnsinnig kontaktfreudig.
Ich bin schon zu 1000 Friseuren gerannt, habe mir Frisurenberatungen gegönnt, war aber nie wirklich zufrieden.
Meine Haare sind wenig und sehr fein. Ich kamm meine Haare nicht offen lassen, da sehe ich aus wie ein Kind.
Ich mache Sport, gehe zur Manikure etc.
Ich mag gerne den klassisch-eleganten Stil.

Auch sieht mein Gesicht speziell wenn ich lache sehr schrecklich aus.

Habt ihr Tipps für mich, wie ich dieses Problem in den Griff bekomme? Könnte ich eurer Meinung nach irgendetwas verändern/oder besser machen?

Vielen lieben Dank an euch!

MissRose666

Mehr lesen

4. Mai 2017 um 20:59

Was willst du hören?
Booah, bist du hässlich?
Quatsch. Du hast ein hübsches, ebenmäßiges Gesicht, große Augen, hohe Stirn und feines blondes Haar. Viele Mädels wären froh, wenn sie so gut aussehen würden.
Dein Problem ist wohl eher die gestörte Selbstwahrnehmung als die Haare...

Auf dem Foto bist du sehr stark angemalt - das brauchst du eigentlich nicht, aber es sieht für abends auch nicht schlecht aus.

Sehr, sehr viele Frauen haben feines, brüchiges Haar, hatte ich auch jahrzehntelang. Es gibt Schlimmeres. Kurze oder halblange Frisur, z.B. Bob, keine Haarklemmen und -Gummis, bürsten statt kämmen, nicht zu oft färben, Haaröl, Haarkur, kräftigendes Shampoo -  schon ist die Optik gerettet. (Die bei dir aber nicht schlimm ist).
Wenn du als Model, Schauspielerin o.ä. arbeitest, kannst du auch mal Haarteile oder Perücken ausprobieren. Kostet halt eine Stange Geld, und das eigene Haar wird dadurch nicht gerade besser.

Ansonsten musst du lernen, dich selbst zu akzeptieren. Du bist nicht nur etwas wert, wenn du bestimmten optischen Klischees genügst. Das trifft nur auf Dekorationsgegenstände zu. Du hast deine Fähigkeiten, Vorlieben, Ängste und eben optische Merkmale - wie alle anderen Menschen auch. Sie machen dein Wesen aus und unterscheiden dich von allen anderen. Das ist gut und richtig. Versuch nicht, etwas anderes zu sein, das bringt nichts außer Stress.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2017 um 9:46

Hallo ihr Lieben! Ihr seid so nett und danke für eure Antworten. 
Ich hab halt echt so ein spezielles Gesicht, wo ich nicht weiß, welche Frisur mit dieser Haarstruktur... 

Eine gestörte Selbstwahrnehmung habe ich zu 100 % auch und ich hoffe, dass meine Psychotherapie bald anschlägt. 

Ich zeig euch mal mich im Vergleich mit kürzeren und längeren Haaren:
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2017 um 14:39

An sich würde ich nichts ändern, meine Liebe! Dein Gesicht strahl förmlich im zweiten Bild! Echt ein super Lächeln.
Ich kann dir aber ein paar Tipps für die Haare geben, die meine deutlich Gesünder und voller gemacht haben Ich benutzte eine Haarbürste mit Naturborsten...das schont unheimlich! Dazu setzte ich meine Haare keiner Hitze aus, außer es geht wirklich nicht ander...das heißt, dass ich sie wenn möglich an der Luft trocknen lasse. Und blondieren ist ein Todesurteil für Haare...eine Freundin von mir hatte danach echt kapuutes und sehr feines Haar...vllt findest du eine andere Farbe, die zu dir passt? Außer das blond ist Natur...dann Hut ab für die Farbe

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2017 um 15:29

Also meine persönliche Meinung: Ich finde auch, wie schon jemand hier geschrieben hat, dass du dich hässlicher machst als ud bist. Ich glaube, dass du unter dieser Schicht von Make-Up wahrscheinlich sehr hübsch bist. Deine Augen sind nur komplett, absolut überschminkt. Wenn man keine 16 mehr ist, schaut das gezwungen junggeblieben und angemalt aus. Auch deine Augenbrauen sind eher im Teenager-Stil gehalten. Passend zu deinem Alter und auch der derzeitigen Mode würde ich die natürlicher gestalten.
Ich habe auch sehr wenige und sehr feine Haare, ich kenne das Problem total. Ich war früher auch gerne blond und da waren die Haare extrem schwierig und sehr schnell kaputt. Seit ein paar Jahren hab ich mein natürliches Braun, das meinen Haaren so gut tut, dass ich sie an guten Tagen sogar offen tragen kann. Also wenn du sie färbst, kannst du dich entscheiden ob du sie lieber blond oder gesünder hast.
Ich finde dein Lächeln übrigens sehr hübsch, du hast sehr schöne Zähne und ich persönlich finde so Lachfältchen total charmant und sympathisch.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2017 um 16:30
In Antwort auf missrose666

Hallo Leute! 

Nachdem ich hier schon so viele gute Tipps bekommen habe, wende ich mich mit einem für mich wahnsinnig belastenden Thema an euch, weshalb ich seit 2 Monaten auch in Therapie bin:

Ich hasse mein Gesicht und meine Haare und finde mich furchtbar hässlich (Foto s. unten). Dieses Problem ist so schlimm, dass ich manchmal gar nicht rausgehen mag, im Beruf unkonzentriert bin und nicht mit meinen (wirklich hübschen) Mädels ausgehen will. An und für sich bin ich aber wahnsinnig kontaktfreudig.
Ich bin schon zu 1000 Friseuren gerannt, habe mir Frisurenberatungen gegönnt, war aber nie wirklich zufrieden.
Meine Haare sind wenig und sehr fein. Ich kamm meine Haare nicht offen lassen, da sehe ich aus wie ein Kind. 
Ich mache Sport, gehe zur Manikure etc.
Ich mag gerne den klassisch-eleganten Stil.

Auch sieht mein Gesicht speziell wenn ich lache sehr schrecklich aus.

Habt ihr Tipps für mich, wie ich dieses Problem in den Griff bekomme? Könnte ich eurer Meinung nach irgendetwas verändern/oder besser machen?

Vielen lieben Dank an euch! 

MissRose666

Hallo 😃 Ich wollte dir sagen, dass ich dich verstehen kann. Mir geht es genauso wie dir. Ich fühle mich auch ab Grund tief hässlich und bin total auf mein Aussehen fixiert. Ich kann an keinen Spiegel vorbei gehen ohne hinein zu gucken und muss immerzu mein Aussehen überprüfen und bin nie zufrieden mit mir und finde mich hässlich. Ich weiß, dass es nichts bringen wird dir zu sagen, dass du hübsch bist (denn das bist du wirklich), weil du das nicht erkennen kannst. Wenn du dich austauschen magst, kannst du mir gerne schreiben. Liebe Grüße 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2017 um 19:33

Ihr Lieben...vielen Dank, dass ihr so zahlreich postet und auch für eure Tipps.

Dieses Problem ist so schlimm für mich. Im Grunde weiß ich selbst, dass meine Gedanken nicht ganz stimmen können, deshalb bin ich auch in Psychotherapie. Ich wünsche, ich könnte da normal denken. 
Viele sagen mittlerweile genervt zu mir, ich solle mich nicht so anstellen und sie verstehen auch meinen übertriebenen Hype und die damit verbundenen Komplexe wegen meinem Äußeren nicht - was ich wiederrum verstehe. 
Oft traue ich mich nur wahnsinnig gestylt - auch im normalen Alltag - aus dem Haus, schaue mich in jeder spiegelnden Oberfläche an und könnte schreien, da ich mich so hässlich finde. Ich denke, dass ich mit DIESEM Gesicht, dem Körper, diesen Haaren sowieso nichts erreichen werde - niemals. 
Ich weiß, es ist krank. Aber diese Gedanken können mir ganze Tage zerstören. Ganze romantische Abende. Tolle Urlaube. Einfach alles. 
LG!! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Brustvergrößerung bei m1 Erfahrungen
Von: lala921129
neu
20. Mai 2017 um 8:09
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen