Home / Forum / Beauty / Schamlippenkorrektur

Schamlippenkorrektur

8. April 2014 um 12:49

Hallo ihr alle,
das ist mein erster Beitrag in diesem Forum und ich habe leider nichts dazu gefunden.
Ich schildere mal eben mein Problem:
Meine inneren Schamlippen ragen 4,5 Zentimeter zwischen den äußeren Schamlippen hervor. Besser gesagt, sie hängen. Man kann sie von vorne sehen, wenn ich nackt bin, man sieht sie in Badekleidung und unterwäsche, als unförmige Wölbung zwischen meinen Beinen. Im Sommer habe ich dadurch große Probleme. Ich ziehe mich immer alleine um und sobald ich auch nur kurz draußen war merke ich dass es bei mir im Schritt zu müffeln beginnt, weil ich schwitze. Und dabei bin ich wirklich hygienisch.
Ich glaube auch, dass ich wegen meiner Schamlippen anfälliger für Vaginalpilz bin. Ich bekomme ein bis zweimal in zwei Monaten einen Pilz und werde ihn nur schwer wieder los.
Die unterwäsche reibt mir meine Schamlippen wund und vom Fahrradfahren will ich gar nicht anfangen.
Ich habe in den letzten Monaten 10 Kilo abgenommen und fühle mich endlich einmal attraktiv, weil ich eigentlich ein hübsches, junges Mädchen bin. Trotzdem hatte ich noch nie Sex mit jemandem, der mir etwas bedeutet hat. Ich hätte mich einfach geschämt.
Schon wenn ein Typ mich angesprochen hat hatte ich immer im Hinterkopf wie hässlich ich dort unten bin.
Jetzt habe ich jemanden gefunden, der mich liebt und den ich liebe. Ich kann mich aber nicht überwinden ihm das ekelhafte Ding zwischen meinen Beinen zu zeigen. Sicher würde er mich deswegen nicht verlassen, aber ich will dass er mich schön findet und nicht nur akzeptiert, dass dieser Teil aussieht wie er aussieht. Ich sehe es täglich und kann mich nicht mal selbst daran gewöhnen. Ich hasse es.
Er glaubt es liegt an ihm, dass ich mich nicht berühren lassen will. Dabei ist er mein ein und alles. und ich will nicht mit ihm reden, weil ich mich so schäme.
Als ich mit meiner Frauenärztin gesprochen habe, hat diese mich nicht ernst genommen. Ich hätte am liebsten geweint, als sie mir vorgeschlagen hat mir eine salbe gegen das wundreiben zu verschreiben und gar nicht auf meinen wunsch der schamlippenverkleinerung einging.
Mit ihr habe ich gesprochen, weil ich von Fällen gehört habe in denen die Krankenkasse die Kosten übernommen hat, weil die Frauen beschwerden hatten.
Sind oben genannte Punkte denn keine Beschwerden? Ich kann mir das nicht leisten als Schülerin.
Weiß jemand was ich tun kann? Hat jemand das selbe durchgemacht? Ich kann einfach nicht mehr.
Danke für jeden Ratschlag

Mehr lesen

10. April 2014 um 10:06

Schamlippenkorrektur
Liebe lacheliebelebe,

schau mal unter www.porta-estetica.de nach.
Dort findest du neben der Kategorie "Intimchirurgie" auch einen Expertenrat. In diesem sitzt der Facharzt, Dr. Günther, diesen kannst du mit all deinen Fragen löchern, denke das ist für dich der hilfreichste Weg um Antworten zu bekommen.
Doch auch die Mädels, die diese OP schon hatten, stehen dir gerne zur Seite.

Beste Grüße
Gesua

Gefällt mir

18. Juni 2015 um 18:52
In Antwort auf gesua

Schamlippenkorrektur
Liebe lacheliebelebe,

schau mal unter www.porta-estetica.de nach.
Dort findest du neben der Kategorie "Intimchirurgie" auch einen Expertenrat. In diesem sitzt der Facharzt, Dr. Günther, diesen kannst du mit all deinen Fragen löchern, denke das ist für dich der hilfreichste Weg um Antworten zu bekommen.
Doch auch die Mädels, die diese OP schon hatten, stehen dir gerne zur Seite.

Beste Grüße
Gesua

Super Buch zum Thema!
Nützliche Tipps habe ich ganz viele in diesem Buch gefunden: Schamlippenkorrektur & Co von Dr. Günther. http://bit.ly/1GSMuED Da steht ganz viel drin über die OP selbst, die Nachbehandlung, mögliche Risiken. Aber auch (das hat mich am meisten interessiert) Checklisten bzw. Fragebögen zur Auswahl des richtigen erfahrenen Arztes, zur Art der OP etc. Und es gibt dort auch ganz viele Vorher-Nachher-Bilder zum ansehen, da kann man sehen, wie das Ergebnis nachher aussehen könnte...

Und bei mir ist es tatsächlich auch so toll geworden, ich hab mich nämlich (nach jahrelanger Überlegung und schließlich daas erforderliche letzte Quentchen Sicherheit dank Erfahrung) von Dr. Günther in Düsseldorf operieren lassen. Er war super, nicht nur sehr erfahren und routiniert, sondern einfach auch ein netter sympatischer Mensch, bei dem das Thema Intimchirurgie gar nicht mehr peinlich ist... Auch seine Mädels in der Praxis sind toll und gingen ganz entspannt und selbstverständlich mit meinen Fragen um. Kein Wunder, die machen ja den ganzen Tag nix anderes...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Die richtige Pflege für individuelle Haut
Von: lauralein93
neu
18. Juni 2015 um 13:56
Dr. Khorram aus Stuttgart - Kostenübernahme für BV
Von: lavieestbelle119
neu
18. Juni 2015 um 6:00
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen