Home / Forum / Beauty / Sandy3026

Sandy3026

5. Dezember 2006 um 15:05

langsam regst du mich und ich glaube auch einige andere auf. In sämtlichen Beiträgen gibst du deine unqualifizierte, falsche Meinung ab und stellst es als Tatsache dar.

1. Wenn zum Beispiel in einem Shampoo Vitamine sind nützt das rein gar nichts! Du hast dich scheinbar mit dem Thema nicht befasst, dann schreibe es aber auch nicht als Faktum.
Siehe mein Beitrag von gerade bzgl. Vitaminen.

2. Silikone sind nicht PFLEGEND, pflegend ist so ziemlich das falscheste Wort was man dafür verwenden kann. Man kann sie höchstens als schützend bezeichnen. Die Aufgabe von Silikonen ist nichts anderes, als die bereits kaputten Haare zu vertuschen. Und warum sind die Haare kaputt? Unter anderem wegen den Silikonen selbst. Das alles wurde hier schon zig mal durchgekaut und langsam müsstest es auch du gecheckt haben.

Wenn du selbst Befürworter von Silikonen bist, dann nehm sie, es will dich keiner überreden ABER bitte gebe hier an neue User, die einen Ratschlag wollen keine falschen Infos!!!

Wie bereits mehrmals erklärt, ist Naturkosmetik für bereits völlig kaputte Haare wirklich nicht geeignet.
Was die Chemie kaputt gemacht hat, kann die Natur nicht wieder ausbügeln.
Aber wenn man für die Haare, die nachwachsen von Anfang an kontinuierlich NK oder zumindest silikonfreies Shampoo benutzt dann ist das auf jeden Fall besser als Chemie.

Also irritiere die User die heir nach Silikonen fragen nicht und halte dich in Zukunft besser einfach raus.
Ich weiß es kommt rüber als spiele ich mich hier als die Forumschefin auf, aber im Interesse aller User wäre es einfach das beste du schreibst zu diesem Thema nichts mehr! Falsche Infos zu verbreiten ist einfach nicht im Sinne de Erfinders.

Auch die Aussage, der Frisör wird es wohl wissen ist eigentlich Schwachsinn. Ich denke jeder hat hier schon so seine Erfahrung mit Frisören gemacht, die großteils negativ sind und da ist die Rede von Professionalität? Frisöre bauen auf Deutsch gesagt doch fast nur Mist! Schneiden zuviel Haare ab, verpfuschen die Farbe, ruinieren die Haare mit zu staren Blondierungen, geben falsche Infos, und da meinst du ein Frisör muss es ja wissen. Viele haben von ihrem Beruf keinen Ahnung, das ist leider so. Und ich traue Frisören genauso wenig wie Tierärzten. Informier euch seber und verasst euch weder auf den Rat von Frisören, noch von Sandy3026...

Muair!

Mehr lesen

5. Dezember 2006 um 15:51

Sorry,
da liegst du soooooooo falsch! 1. haben viele frisöre auch nicht immer voll die ahnung. 2. schneiden viele frisöre viel zu viel ab. (bei mir habe die statt einen bob einen pottschnitt gemacht. statt stufen fransen, unzählige male viel zu kurz und mir mal ne falsche farbe drauf getan. und 3. maul hier nicht die leute an, sie hätten keine ahnung! nach einmal ausprobieren, kann man nicht behaupten, man hat ahnung. hättest du ahnung, wüsstest du, dass haare wie die haut auch, eine gewisse zeit zur umstellung brauchen und dass es immer zu erstverschlechterung kommen kann.

Gefällt mir

5. Dezember 2006 um 16:00

Oh.
jetzt wird man wieder frech! ich kann es nicht besser erklären als ein foto zu zeigen oder? und das lag nicht an meinen haaren. die frisöse war einfach blöd. die hat mir nämlich die nummer drauf getan, die ich gezeigt habe, aber gar nicht dran gedacht, dass ich auch will, dass die farbe so aussieht. andere frisöre mischen da dann noch andere farben rein, damit dieses ergebnis erzielt wird.
und die haare sind vielleicht tot, aber deine juckende, schuppende kopfhaut nicht!

Gefällt mir

5. Dezember 2006 um 16:04
In Antwort auf nikag

Oh.
jetzt wird man wieder frech! ich kann es nicht besser erklären als ein foto zu zeigen oder? und das lag nicht an meinen haaren. die frisöse war einfach blöd. die hat mir nämlich die nummer drauf getan, die ich gezeigt habe, aber gar nicht dran gedacht, dass ich auch will, dass die farbe so aussieht. andere frisöre mischen da dann noch andere farben rein, damit dieses ergebnis erzielt wird.
und die haare sind vielleicht tot, aber deine juckende, schuppende kopfhaut nicht!

Naja
dann war halt die Frisöse blöd ok, mir auch egal. aber es gibt halt auch andere oder.

meine Kopfhaut juckt nur mit NK sonst gar nicht hat noch nie gejuckt

Gefällt mir

5. Dezember 2006 um 16:09
In Antwort auf sandy3026

Naja
dann war halt die Frisöse blöd ok, mir auch egal. aber es gibt halt auch andere oder.

meine Kopfhaut juckt nur mit NK sonst gar nicht hat noch nie gejuckt

Umstellung?
gewöhnungsphase?

Gefällt mir

5. Dezember 2006 um 16:20
In Antwort auf nikag

Umstellung?
gewöhnungsphase?

Ok
mag alles sein, aber seh doch du auch mal ein dass ich keine Lust habe auf etwas umzustellen wobei ich kopfhautjucken usw bekomme. ich würde ja zb. auch keine Pille nehmen die ich nicht vertrage

Gefällt mir

5. Dezember 2006 um 16:33
In Antwort auf sandy3026

Ok
mag alles sein, aber seh doch du auch mal ein dass ich keine Lust habe auf etwas umzustellen wobei ich kopfhautjucken usw bekomme. ich würde ja zb. auch keine Pille nehmen die ich nicht vertrage

Okay,
das hört sich doch vernünftig an! du kannst nehmen was du willst. da sagt keiner was. nur reagieren hier viele empfindlich (ich auch) wenn kritische stoffe heilig gesprochen werden. wir wollen ja alle helfen. nimm die produkte mit silikone oder probier es noch mal mit nk. das bleibt im endeffect jedem selbst überlassen.
lg

Gefällt mir

5. Dezember 2006 um 16:35
In Antwort auf nikag

Okay,
das hört sich doch vernünftig an! du kannst nehmen was du willst. da sagt keiner was. nur reagieren hier viele empfindlich (ich auch) wenn kritische stoffe heilig gesprochen werden. wir wollen ja alle helfen. nimm die produkte mit silikone oder probier es noch mal mit nk. das bleibt im endeffect jedem selbst überlassen.
lg

Ok


vielleicht sollte man echt mit silikonfreier normaler Kosmetik anfangen nicht gleich mit Nk, keine Ahnung. ich hab halt keine Lust mehr jetzt zu probieren meine Kopfhaut war rot und die Haare wirklich struppig obwohl sie sonst gesund sind.

Gefällt mir

5. Dezember 2006 um 16:40
In Antwort auf sandy3026

Ok


vielleicht sollte man echt mit silikonfreier normaler Kosmetik anfangen nicht gleich mit Nk, keine Ahnung. ich hab halt keine Lust mehr jetzt zu probieren meine Kopfhaut war rot und die Haare wirklich struppig obwohl sie sonst gesund sind.

Ich habe
auch erst silifreies benutzt und anschließend erst nk, aber nur weil ich nicht wusste, dass die haare durch die zuckertenside nicht so stark aufrauen und deswegen nicht verhaken wie bei den normalen tensiden. vlt hast du auch nur das falsche nk-shampoo genommen. überall gibt es bessere und schlechter.

Gefällt mir

5. Dezember 2006 um 19:15
In Antwort auf nikag

Ich habe
auch erst silifreies benutzt und anschließend erst nk, aber nur weil ich nicht wusste, dass die haare durch die zuckertenside nicht so stark aufrauen und deswegen nicht verhaken wie bei den normalen tensiden. vlt hast du auch nur das falsche nk-shampoo genommen. überall gibt es bessere und schlechter.

Ich finde...
...jeder sollte seine haare mit dem shampoo waschen, was er für richtig hält.

Gefällt mir

5. Dezember 2006 um 20:00
In Antwort auf mela792

Ich finde...
...jeder sollte seine haare mit dem shampoo waschen, was er für richtig hält.

Sehr schön
gesagt mela

Gefällt mir

5. Dezember 2006 um 21:32
In Antwort auf nikag

Sorry,
da liegst du soooooooo falsch! 1. haben viele frisöre auch nicht immer voll die ahnung. 2. schneiden viele frisöre viel zu viel ab. (bei mir habe die statt einen bob einen pottschnitt gemacht. statt stufen fransen, unzählige male viel zu kurz und mir mal ne falsche farbe drauf getan. und 3. maul hier nicht die leute an, sie hätten keine ahnung! nach einmal ausprobieren, kann man nicht behaupten, man hat ahnung. hättest du ahnung, wüsstest du, dass haare wie die haut auch, eine gewisse zeit zur umstellung brauchen und dass es immer zu erstverschlechterung kommen kann.

Nikag
War dein Beitrag wirklich an mich gerichtet?

Muair!

Gefällt mir

5. Dezember 2006 um 21:34
In Antwort auf sandy3026

Ok
mag alles sein, aber seh doch du auch mal ein dass ich keine Lust habe auf etwas umzustellen wobei ich kopfhautjucken usw bekomme. ich würde ja zb. auch keine Pille nehmen die ich nicht vertrage

Wenn du keine Lustdazu hast,
dann ist ja gut. Aber erzähle anderen Leuten hier nicht wie schlecht NK oder silikonfreies Shampoo doch ist, nur weil DU damit nicht zurechtkommst!

Muair!

Gefällt mir

5. Dezember 2006 um 21:37
In Antwort auf mela792

Ich finde...
...jeder sollte seine haare mit dem shampoo waschen, was er für richtig hält.

Mela da hast du auch Recht
es kann und soll auch jeder machen was er für richtig hält. es macht Sandy ja auch keiner zum Vorwurf dass sie Silikonshampoo benutzt. Aber es ist nicht ok, Ahnungslose mit falschen Infos zuzuschütten, die Produkte, die sehr gut sind so verunglimpfen.

Muair!

Gefällt mir

5. Dezember 2006 um 21:53
In Antwort auf muair

Nikag
War dein Beitrag wirklich an mich gerichtet?

Muair!

Neee!
da ist was gelöscht wurden.

Gefällt mir

5. Dezember 2006 um 22:11
In Antwort auf nikag

Ich habe
auch erst silifreies benutzt und anschließend erst nk, aber nur weil ich nicht wusste, dass die haare durch die zuckertenside nicht so stark aufrauen und deswegen nicht verhaken wie bei den normalen tensiden. vlt hast du auch nur das falsche nk-shampoo genommen. überall gibt es bessere und schlechter.

Ja
wie gesagt ok, das respektiere ich bei mir hat es halt nicht geklappt nix für ungut

Gefällt mir

6. Dezember 2006 um 8:56

Hier nochmal ne info
text aus einem anderen forum, wo alle ja sooo unzufrieden mit silifreien shampoos & nk. (vorsicht: ironie)

Hallo Alle!

ich war vorhin in der Apotheke und bin da über ein riiiesengrosses Werbeschild gestolpert. Da preist ein sehr grosser Pharmakonzern sein Läuseshampoo der allerneusten Generation an, angeblich giftfrei, ohnd die Möglichkeit zur Resistenzbildung, auch für Babys und Schwangere geeignet, so richtig als ordentlich zugelassenes Medikament mit klinischen Studien etc.

Da Läuse seit längerem im KiGa meiner Kleinen Thema sind *seufz*, dachte ich erstmal und betrachtete das Zeug etwas genauer.

Der angegebene Antilauswirkstoff ist deklariert als *allegutfesthalten*:
Dimeticon in einer Dosierung von 4%

Ich hab erstmal völlig fassungslos davorgestanden und mir dann ein Infoheft geben lassen.

Und taaatsächlich, die meinen wirklich das Dimeticon, über das hier soo oft diskutiert wird.
Angeblich werden die Läuse und Nissen beim Waschen mit diesem Shampoo mit einem >>>>luftdichten Silikonfilm<<<< überzogen, so dass sie darunter ersticken und nicht, wie althergebracht, vergiftet werden.

Ich habs immer noch nicht geglaubt ( und so wirklich glaub ich es immer noch nicht) und die Apothekerin gefragt, und die versicherte mir, das wär kein Scherz und die Firma hätte für dieses Shampoo sogar die alten gifthaltigen Produkte vom Markt genommen.

Aber sagt mal, 4% wasserunlösliche Silikone sind doch nun nicht unbedingt ne Wahnsinnsdosis, oder? Ich dachte bis jetzt immer, manche Sili-Shampoos brächten es locker auf 15% und mehr?!? (hat da jemand Zahlen?)

Ich bin ja generell keine grosse Freundin von Silis in Körperpflegeprodukten (aber eigentlich wegen des Umweltaspektes...), aber das war echt mein persönlicher Oberschocker des Tages!

Irgendwie kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das Zeug wirklich so schnell einen solchen Biuld-up erzeugt, dass ne Laus drunter erstickt, oder?


also, ich weiß nur, dass bei Stiftung Ökotest eine Abwertung erfolgt, wenn ein Shampoo mehr als 10 % Silkone/Paraffine/Erdölprodukte in der Lipidphase haben. Das heißt also, dass es wohl auf dem "normalen" Drogerie-Markt Shampoos von mehr als 10 % Silikon gibt, sonst gäbe es das Kriterium ja nicht.

Gefällt mir

6. Dezember 2006 um 10:09
In Antwort auf nikag

Hier nochmal ne info
text aus einem anderen forum, wo alle ja sooo unzufrieden mit silifreien shampoos & nk. (vorsicht: ironie)

Hallo Alle!

ich war vorhin in der Apotheke und bin da über ein riiiesengrosses Werbeschild gestolpert. Da preist ein sehr grosser Pharmakonzern sein Läuseshampoo der allerneusten Generation an, angeblich giftfrei, ohnd die Möglichkeit zur Resistenzbildung, auch für Babys und Schwangere geeignet, so richtig als ordentlich zugelassenes Medikament mit klinischen Studien etc.

Da Läuse seit längerem im KiGa meiner Kleinen Thema sind *seufz*, dachte ich erstmal und betrachtete das Zeug etwas genauer.

Der angegebene Antilauswirkstoff ist deklariert als *allegutfesthalten*:
Dimeticon in einer Dosierung von 4%

Ich hab erstmal völlig fassungslos davorgestanden und mir dann ein Infoheft geben lassen.

Und taaatsächlich, die meinen wirklich das Dimeticon, über das hier soo oft diskutiert wird.
Angeblich werden die Läuse und Nissen beim Waschen mit diesem Shampoo mit einem >>>>luftdichten Silikonfilm<<<< überzogen, so dass sie darunter ersticken und nicht, wie althergebracht, vergiftet werden.

Ich habs immer noch nicht geglaubt ( und so wirklich glaub ich es immer noch nicht) und die Apothekerin gefragt, und die versicherte mir, das wär kein Scherz und die Firma hätte für dieses Shampoo sogar die alten gifthaltigen Produkte vom Markt genommen.

Aber sagt mal, 4% wasserunlösliche Silikone sind doch nun nicht unbedingt ne Wahnsinnsdosis, oder? Ich dachte bis jetzt immer, manche Sili-Shampoos brächten es locker auf 15% und mehr?!? (hat da jemand Zahlen?)

Ich bin ja generell keine grosse Freundin von Silis in Körperpflegeprodukten (aber eigentlich wegen des Umweltaspektes...), aber das war echt mein persönlicher Oberschocker des Tages!

Irgendwie kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das Zeug wirklich so schnell einen solchen Biuld-up erzeugt, dass ne Laus drunter erstickt, oder?


also, ich weiß nur, dass bei Stiftung Ökotest eine Abwertung erfolgt, wenn ein Shampoo mehr als 10 % Silkone/Paraffine/Erdölprodukte in der Lipidphase haben. Das heißt also, dass es wohl auf dem "normalen" Drogerie-Markt Shampoos von mehr als 10 % Silikon gibt, sonst gäbe es das Kriterium ja nicht.

Zuckertenside
habe noch gelesen, dass zuckertenside die hautreizung von wasser hat.
lg

Gefällt mir

6. Dezember 2006 um 10:26
In Antwort auf nikag

Hier nochmal ne info
text aus einem anderen forum, wo alle ja sooo unzufrieden mit silifreien shampoos & nk. (vorsicht: ironie)

Hallo Alle!

ich war vorhin in der Apotheke und bin da über ein riiiesengrosses Werbeschild gestolpert. Da preist ein sehr grosser Pharmakonzern sein Läuseshampoo der allerneusten Generation an, angeblich giftfrei, ohnd die Möglichkeit zur Resistenzbildung, auch für Babys und Schwangere geeignet, so richtig als ordentlich zugelassenes Medikament mit klinischen Studien etc.

Da Läuse seit längerem im KiGa meiner Kleinen Thema sind *seufz*, dachte ich erstmal und betrachtete das Zeug etwas genauer.

Der angegebene Antilauswirkstoff ist deklariert als *allegutfesthalten*:
Dimeticon in einer Dosierung von 4%

Ich hab erstmal völlig fassungslos davorgestanden und mir dann ein Infoheft geben lassen.

Und taaatsächlich, die meinen wirklich das Dimeticon, über das hier soo oft diskutiert wird.
Angeblich werden die Läuse und Nissen beim Waschen mit diesem Shampoo mit einem >>>>luftdichten Silikonfilm<<<< überzogen, so dass sie darunter ersticken und nicht, wie althergebracht, vergiftet werden.

Ich habs immer noch nicht geglaubt ( und so wirklich glaub ich es immer noch nicht) und die Apothekerin gefragt, und die versicherte mir, das wär kein Scherz und die Firma hätte für dieses Shampoo sogar die alten gifthaltigen Produkte vom Markt genommen.

Aber sagt mal, 4% wasserunlösliche Silikone sind doch nun nicht unbedingt ne Wahnsinnsdosis, oder? Ich dachte bis jetzt immer, manche Sili-Shampoos brächten es locker auf 15% und mehr?!? (hat da jemand Zahlen?)

Ich bin ja generell keine grosse Freundin von Silis in Körperpflegeprodukten (aber eigentlich wegen des Umweltaspektes...), aber das war echt mein persönlicher Oberschocker des Tages!

Irgendwie kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das Zeug wirklich so schnell einen solchen Biuld-up erzeugt, dass ne Laus drunter erstickt, oder?


also, ich weiß nur, dass bei Stiftung Ökotest eine Abwertung erfolgt, wenn ein Shampoo mehr als 10 % Silkone/Paraffine/Erdölprodukte in der Lipidphase haben. Das heißt also, dass es wohl auf dem "normalen" Drogerie-Markt Shampoos von mehr als 10 % Silikon gibt, sonst gäbe es das Kriterium ja nicht.

Naja
alles panikmache, wers glaubt

Gefällt mir

6. Dezember 2006 um 10:28
In Antwort auf sandy3026

Naja
alles panikmache, wers glaubt

Du glaubst
uns nicht, du glaubst den apotheken nicht, ...

Gefällt mir

6. Dezember 2006 um 11:31
In Antwort auf nikag

Du glaubst
uns nicht, du glaubst den apotheken nicht, ...

Sie glaubt nur
ihrem eigenen Irrglauben.

Lassen wir es einfach, es hat keinen Sinn.

Muair!

Gefällt mir

6. Dezember 2006 um 11:32
In Antwort auf nikag

Hier nochmal ne info
text aus einem anderen forum, wo alle ja sooo unzufrieden mit silifreien shampoos & nk. (vorsicht: ironie)

Hallo Alle!

ich war vorhin in der Apotheke und bin da über ein riiiesengrosses Werbeschild gestolpert. Da preist ein sehr grosser Pharmakonzern sein Läuseshampoo der allerneusten Generation an, angeblich giftfrei, ohnd die Möglichkeit zur Resistenzbildung, auch für Babys und Schwangere geeignet, so richtig als ordentlich zugelassenes Medikament mit klinischen Studien etc.

Da Läuse seit längerem im KiGa meiner Kleinen Thema sind *seufz*, dachte ich erstmal und betrachtete das Zeug etwas genauer.

Der angegebene Antilauswirkstoff ist deklariert als *allegutfesthalten*:
Dimeticon in einer Dosierung von 4%

Ich hab erstmal völlig fassungslos davorgestanden und mir dann ein Infoheft geben lassen.

Und taaatsächlich, die meinen wirklich das Dimeticon, über das hier soo oft diskutiert wird.
Angeblich werden die Läuse und Nissen beim Waschen mit diesem Shampoo mit einem >>>>luftdichten Silikonfilm<<<< überzogen, so dass sie darunter ersticken und nicht, wie althergebracht, vergiftet werden.

Ich habs immer noch nicht geglaubt ( und so wirklich glaub ich es immer noch nicht) und die Apothekerin gefragt, und die versicherte mir, das wär kein Scherz und die Firma hätte für dieses Shampoo sogar die alten gifthaltigen Produkte vom Markt genommen.

Aber sagt mal, 4% wasserunlösliche Silikone sind doch nun nicht unbedingt ne Wahnsinnsdosis, oder? Ich dachte bis jetzt immer, manche Sili-Shampoos brächten es locker auf 15% und mehr?!? (hat da jemand Zahlen?)

Ich bin ja generell keine grosse Freundin von Silis in Körperpflegeprodukten (aber eigentlich wegen des Umweltaspektes...), aber das war echt mein persönlicher Oberschocker des Tages!

Irgendwie kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das Zeug wirklich so schnell einen solchen Biuld-up erzeugt, dass ne Laus drunter erstickt, oder?


also, ich weiß nur, dass bei Stiftung Ökotest eine Abwertung erfolgt, wenn ein Shampoo mehr als 10 % Silkone/Paraffine/Erdölprodukte in der Lipidphase haben. Das heißt also, dass es wohl auf dem "normalen" Drogerie-Markt Shampoos von mehr als 10 % Silikon gibt, sonst gäbe es das Kriterium ja nicht.

Das ist wirklich wahnsinn
Ich glaube das ist Beweis genug in welcher Eise Silikone wirken...

Muair!

Gefällt mir

6. Dezember 2006 um 11:37

Nikag,
ich bin dir übrigens immernoch dankbar für deine Tips! Die Wildschweinbürste ist super, die Haare werden richtig weich vom Kämmen, richtig zum Reinlegen

Das Got2be Shampoo war super, danach habe ich Schauma verwendet, was auch ohne Silikone ist und die Haare sind lockerer, FÜLLIGER (was ich unlogisch finde und nie geglaubt hätte, da ja die fette Silikonschicht weg ist), aber auch ein bisschen trockener. Dafür werden sie nicht so schnell fettig und ich brauche sie nur noch alle 3-4 Tage waschen

Ich bin sehr zufrieden mit silikonfrei!!!
Die Spitzen sind arg trocken und schwer kämmbar, aber da muss man durch. Manchmal sprühe ich da Gliss Kur drauf und auch das Problem ist gelöst.

Ich empfehle jedem silikonfreie Shampoos, eure Haare werden es euch danken, sie atmen sichtlich auf



Muair!

Gefällt mir

6. Dezember 2006 um 11:40
In Antwort auf muair

Nikag,
ich bin dir übrigens immernoch dankbar für deine Tips! Die Wildschweinbürste ist super, die Haare werden richtig weich vom Kämmen, richtig zum Reinlegen

Das Got2be Shampoo war super, danach habe ich Schauma verwendet, was auch ohne Silikone ist und die Haare sind lockerer, FÜLLIGER (was ich unlogisch finde und nie geglaubt hätte, da ja die fette Silikonschicht weg ist), aber auch ein bisschen trockener. Dafür werden sie nicht so schnell fettig und ich brauche sie nur noch alle 3-4 Tage waschen

Ich bin sehr zufrieden mit silikonfrei!!!
Die Spitzen sind arg trocken und schwer kämmbar, aber da muss man durch. Manchmal sprühe ich da Gliss Kur drauf und auch das Problem ist gelöst.

Ich empfehle jedem silikonfreie Shampoos, eure Haare werden es euch danken, sie atmen sichtlich auf



Muair!

Übrigens
Bemerkbarer Unterschied bereits nach der allerersten Anwendung!!!

Überzeugender ging es nicht, leider hab ich noch Shampoos mit Silikonen, die verschenke ich oder was auch immer aber ich verwende die nicht mehr.
Ich muss dazu sagen dass meine Haare im Großen und Ganzen sehr gesund sind, ich färbe sie nicht oft und föhne sie nie, verwende kein Haarspray. Die Spitzen sind sehr trocken von damaligen Blondierungen. Aber auch die wachsen irgendwann raus. Und dafür gibt es ja immernoch Sprühkuren zum besseren Durchkämmen.

TRY IT!!!!

Muair!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen