Home / Forum / Beauty / Rote Haarfarbe "rausziehen" / Naturhaarfarbe wiederherstellen

Rote Haarfarbe "rausziehen" / Naturhaarfarbe wiederherstellen

3. Oktober 2005 um 6:12

Hallo ihr!
Habe eigtnlich so mittelblonde Haare und färbe sie seit ca 6 Monaten regelmäßig (~alle 3 bis 4 Wochen) rot (meist Intensivrot mit Schwarzlopf Brilliance Farben aus dem Supermarkt). Nun will ich die Haare lang wachsen lassen und schneide nicht mehr regelmäßig die Spitzen und merke wie diese immer schlimmer kaputt gehen...
Nun wäre es mir natürlich am liebsten ich wäre wieder blond und müsste meinen Haaren keine ständige Färbung antun. Rauswachsen lassen sieht aber seeeehr dämlich aus. Ausserdem müsste ich da ja auch immer wieder spitzen schneiden bis die roten Haare weg sind (und meine Haare sind über schulterlang und sollen Hüftlang werden... das würde mich um ~2 Jahre mindestens zurückwerfen total inakzeptabel)

Kann man denn da drüberblondieren? (einmal blondieren ist bestimmt nicht so schlimm wie ständig rot drüber oder?) Oder irgendwie das rot aus den Haaren "rausziehen"?
Will auf jeden Fall dafür zum Frisör gehen. Habe aber keinen Frisör dem ich wirklich vertraue und will mich nicht belabern lassen sondern mich lieber vorher schon informieren.
Hat schon jemand Erfahrung mit sowas oder kann mir Tips geben? (Und mit einem wie großen Loch in meinem Geldbeutel muss ich wohl rechnen?)
Danke schonmal für eventuelle Antworten

Mehr lesen

3. Oktober 2005 um 13:39

->
Blondieren, ja aber nicht mit richtigen grellem Blond! Dann werden deine Haare Orange! Lass dich vom Friseur beraten! Meinerr hat mir, als ich noch rote Haare hatte, Aschblond aus dem Reformhaus empfohlen! Hab das gemacht und hatte meine Naturhaarfarbe wieder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2005 um 17:11

Ziemliche Prozedur
Hi,
hatte meine (langen) Haare, allerdings über Jahre, dunkel gefärbt und wollte dann auch wieder meine Naturhaarfarbe (blond). Erst der dritte Friseur hat gesagt er würd's machen, die anderen meinten ich solls rauswachsen lassen, blondieren wäre zu gefährlich (Haare könten abbrechen/ wären komplett ruiniert dadurch). Rauswachsen ging bei mir wegen des Job's auf gar keinen Fall.

In einer 8stündigen Prozedur wurde mir die dunkle Farbe dann in mehreren "Gängen" mit niedriger Wasserstoffkonzentration rausblondiert und am Schluss in meinem Naturton wieder eingefärbt. War ein richtig teurer Spaß (um die 150 Euro) und die Haare waren trotzdem etwa ab dem Ohr ziemlich strohig und im Prinzip ruiniert. Habe sie dann auf Schulterhöhe sbschneiden lassen, weil sie mir zu kaputt waren.

Seitdem hab ich versucht sie irgendwie mit Kuren und regelmäßigem Schneiden wieder gesund zu bekommen. Das ist jetzt 1,5 Jahre her und jetzt sind die Haare endlich so weit, dass ich sie wieder richtig lang wachsen lassen kann, ohne dass die Spitzen watteartig aussehen.

Da hast du ganz schön was vor. Lass dich vorher vom Friseur gut beraten (dadurch war der Schock zumindest bei mir nicht so groß)und stell dich darauf ein, dass es leider einige Zeit dauert, bis sich die Haare regeneriert haben.

Miriam

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2005 um 17:33
In Antwort auf serena_12252384

->
Blondieren, ja aber nicht mit richtigen grellem Blond! Dann werden deine Haare Orange! Lass dich vom Friseur beraten! Meinerr hat mir, als ich noch rote Haare hatte, Aschblond aus dem Reformhaus empfohlen! Hab das gemacht und hatte meine Naturhaarfarbe wieder

Was war das für eine Farbe?
Hast du es selbst gemacht? Und die Haare waren nicht kaputt danach? Wie lang waren sie denn?`
Was ist das für eine Firma, ist es eine richtige Farbe oder Blondierung? Oder Pflanzenfarbe? (wegen Reformhaus)

2 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2005 um 18:08

Große Strapaze
Habe leider keine guten Nachrichten für dich. Blondieren ist immer schlimm, wenn man Rot rausblondieren will und die Haare schon strapaziert sind, ist es für die Haare die Hölle! Ein gutes Stück von deiner Haarlänge wirst du wohl opfern müssen. Nach dem Blondieren werden die Haare wohl orange sein und müssen neu eingefärbt werden.Das wird lange dauern und teuer werden. Es ist nämlich nicht so, dass die Blondierung die ganze Farbe gleichzeitig/-mäßig aufhellt. Die Rotpigmente werden besonders schlecht und langsam abgebaut. Ich würde mir das mit dem Blond-werden noch mal überlegen. Was hälst du von braun? Die Haare müssten nicht blondiert werden und das Braun würde das Rot auch weitgehend abdecken. Eine Blondierung ist schändlicher als wiederholtes färben/intensivtönen.Ein guter Friseur wird dir das aber auch erklären und ggf.von einer Blondierung abraten.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2005 um 19:46
In Antwort auf serena_12252384

->
Blondieren, ja aber nicht mit richtigen grellem Blond! Dann werden deine Haare Orange! Lass dich vom Friseur beraten! Meinerr hat mir, als ich noch rote Haare hatte, Aschblond aus dem Reformhaus empfohlen! Hab das gemacht und hatte meine Naturhaarfarbe wieder

...
Ja mich würde auch interessieren was das genau für ein Produkt war. Hast du das dann selber gemacht oder beim Frisör machen lassen?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2005 um 10:17

Hi!!!
Hatte auch mal ne ganze zeit rote haare und hab es dann geschafft das rot weg zu bekommen. Allerdings hab ich von natur hellbraune harre,ich weiß nicht ob das auch mit mittelblond geht. Ich hab mir hellblonde farbe von palette geholt die hellt ja auf und dann hab ich sie mir hellbraun gefärbt. Mußte sie alle 2-3 wochen neu mit hellbraun überfärben bis es dann endlich gehalten hat. Meine Haare sind robust und haben das gut überstanden. War auch bei vielen Frisören aber keiner wollte es machen,daswegen hab ich dann selbst den versuch gemacht. Meine haare wahren nach der hellblond farbe wo das rot drin war orange deswegen denke ich nicht das ne mittelblonde farbe das überdeckt aber vieleicht ein dunkelblond. Hellt ja mit der zeit nach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2005 um 18:43
In Antwort auf malou_12379667

Was war das für eine Farbe?
Hast du es selbst gemacht? Und die Haare waren nicht kaputt danach? Wie lang waren sie denn?`
Was ist das für eine Firma, ist es eine richtige Farbe oder Blondierung? Oder Pflanzenfarbe? (wegen Reformhaus)

Mit
Henna auf Naturbasis ohne Ammoniak!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2005 um 20:06
In Antwort auf serena_12252384

Mit
Henna auf Naturbasis ohne Ammoniak!!

Hatte
eben als ich die Fragen gesehen hab nicht so viel Zeit zum antworten
Also als ich meine Haare rot hatte, waren sie etwa Kinnlang. Ich hab dann auch versucht mit ner Blondierung das Rot rauszubekommen und hatte orange Haare. Eine Bekannte, die Friseurin ist, hat mir dann empfohlen mir Aschblond (was glücklicherweise meine Naturhaarfarbe ist) aus dem Reformhaus zu holen. Die Marke ist Sanotint. Ich hatte keine Probleme mit dem Färben und meine Haare waren auch nicht kaputt.
Habe erst vor 2 Wochen eine ziemlich rausgewachsene Blondierung damit überfärbt und bin total zufrieden. Meine Haare sehen da, wo vorher die Blondiereng war, auch nicht mehr so strohig aus!!!!!
Ich kanns nur empfehlen!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2007 um 21:38

Das funktioniert nicht...
Hast Du ein bestimmtes Bier genommen? Meine Farbe ist noch genau gleich wie vorher. Hab nur schrecklich gestunken. Ich werde jetzt diesen Remover von Wella ausprobieren. Hat da jemand Erfahrung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2013 um 4:30
In Antwort auf serena_12252384

Hatte
eben als ich die Fragen gesehen hab nicht so viel Zeit zum antworten
Also als ich meine Haare rot hatte, waren sie etwa Kinnlang. Ich hab dann auch versucht mit ner Blondierung das Rot rauszubekommen und hatte orange Haare. Eine Bekannte, die Friseurin ist, hat mir dann empfohlen mir Aschblond (was glücklicherweise meine Naturhaarfarbe ist) aus dem Reformhaus zu holen. Die Marke ist Sanotint. Ich hatte keine Probleme mit dem Färben und meine Haare waren auch nicht kaputt.
Habe erst vor 2 Wochen eine ziemlich rausgewachsene Blondierung damit überfärbt und bin total zufrieden. Meine Haare sehen da, wo vorher die Blondiereng war, auch nicht mehr so strohig aus!!!!!
Ich kanns nur empfehlen!!!

Sanotint
frage kann ich über dieses sanotint dann auch wieder mit einer normalen haar farbe oder tönung weiter arbeiten oder muss es dann immer diese wunder zeug sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2013 um 18:51

Einige tricks
ich habe letztens von meiner freundin ein paar tricks zum farbe rausziehen bekommen. Werde ich selber jetzt bald mal in angriff nehmen also :
-schuppen- und volumenshampoo, kamillentee (ganz stark!!), kurzen stunde lang einwirken lassen, zitronensaft und lange in die sonne setzen
das alles nacheinander und alles laaange einwirken lassen (:

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2017 um 14:55

Ich hatte das Problem auch. Wollte meine Naturhaarfarbe zurück.Habe ColorB4 gekauft, es passierte nicht viel,waren eher scheckig.Anti-Schuppenshampoo,nichts.Aufgehellt, neu eingefärbt: sah schlimm aus. Mit Soda probiert.Nichts. Mir fiel ein, dass Dauerwellenflüssigkeit Haarfarbe rauszieht. Ich habe gestern diese Flüssigkeit gekauft und in das Haar getan.Nur eben ohne Wickler, dann ausgespült. Da kam der Rest Farbe raus.Ich habe meine Naturhaarfarbe wieder! Wichtig ist: UNBEDINGT die Gebrauchsanweisung einhalten, (auch die Fixierung ist wichtig). Danach habe ich eine Haarkur benutzt und meine Haare sind weich und kein Stück kaputt. Ich hatte Naturwelle, die ist jetzt weg. Aber darüber bin ich froh.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Op
Von: sehnsucht68
neu
21. November 2017 um 19:45
Ciscutan
Von: elsaa0703
neu
20. November 2017 um 16:58
Brustverkleinerung
Von: psyana89
neu
18. November 2017 um 19:35
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen