Home / Forum / Beauty / Rote, ausgeblichene Haare blondieren?

Rote, ausgeblichene Haare blondieren?

16. Februar 2005 um 16:42

Hallo!
Ich habe mir die haare vor 2 Monaten dunkelrot gefärbt. Mittlerweile war ich beim Friseur, und habe mir die Haare schneiden lassen, so das die Spitzen, wo die Haare sehr dunkel waren ab sind. das rot ist auch schon seh hell geworden und ein Ansatz ist zu sehen. kasnn ich mir die Haare beim Friseur färben lassen? Ich hätte so gerne wieder dunkelblonde Haare mit hellblonden Strähnchen.

Mehr lesen

2. März 2005 um 16:47

Hallo?
Kann mir niemand weiterhelfen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2005 um 17:46

Hm...
prinzipiell sollte das schon gehen, nach 2 monaten. am besten du fragst beim friseur nach, denn das kommt ja auch drauf an, in welchem zustand deine haare aktuell sind- was man über das internet kaum beurteilen kann

du solltest natürlich damit rechnen, dass beim färben/blondieren das haar angegriffen wird.

lg und viel erfolg,
stephi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2005 um 20:04

Kannst Du vergessen
Aus rot eine andere ,hellere Farbe machen ist sehr schwer und geht vor allem nicht auf einmal.
Du kannst versuchen über Stähnen wieder bland zu werden, läufst aber Gefahr dann oragne Haare zu bekommen.
Also, entweder rauswachsen lassen oder mit Stähnen nach und nach heller machen.

Gruß

equinox68

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2005 um 23:41
In Antwort auf renae_11936346

Hallo?
Kann mir niemand weiterhelfen?

Hey, alles klar?
na klar, kann man dir helfen!
also ich würde es so machen: die roten haare intensiv aufhellen und dann in hell- oder mittelaschblond drüberfärben. wenn du dann noch helle strähnen willst, solltest du einen strähnchenaufheller super nehmen.
aber selbermachen birgt risiken.
du musst beim intensivaufhellen den ansatz ausparen, damit
1. deine kopfhaut nicht zu sehr gereitzt wird
2. der ansatz nicht weiß wird, denn wenn du die haare anschließend aschblond colorierst, könnte er sonst grün werden!
außerdem musst du beachten, dass dein haar nach dem intensivaufhellen zunächst orange aussieht, aber der aschton neutralisiert das ganze dann wieder.
danach solltest du die haare nach jeder haarwäsche pflegen, am besten mit haarkuren, gibt's eigentlich schon relativ günstig.
aber wenn du auf der sicheren seite sein möchtest dann geh besser zum friseur. der kann auch präziser das rot "herausziehen".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2005 um 6:42
In Antwort auf kgosi_12690133

Hey, alles klar?
na klar, kann man dir helfen!
also ich würde es so machen: die roten haare intensiv aufhellen und dann in hell- oder mittelaschblond drüberfärben. wenn du dann noch helle strähnen willst, solltest du einen strähnchenaufheller super nehmen.
aber selbermachen birgt risiken.
du musst beim intensivaufhellen den ansatz ausparen, damit
1. deine kopfhaut nicht zu sehr gereitzt wird
2. der ansatz nicht weiß wird, denn wenn du die haare anschließend aschblond colorierst, könnte er sonst grün werden!
außerdem musst du beachten, dass dein haar nach dem intensivaufhellen zunächst orange aussieht, aber der aschton neutralisiert das ganze dann wieder.
danach solltest du die haare nach jeder haarwäsche pflegen, am besten mit haarkuren, gibt's eigentlich schon relativ günstig.
aber wenn du auf der sicheren seite sein möchtest dann geh besser zum friseur. der kann auch präziser das rot "herausziehen".

Weißt Du wie das dem Haar schadet?
Hallo,

ich bin rothaar-Fan , bekomme auch hin und wieder mal den Wunsch nach blonden Haaren und ich sage aus Erfahrung, daß es fast unmöglich ist aus rotem Haar in einer Sitzung wieder blondes Haar zu machen , jeder vernuftige Friseur, der etwas Verantwortungsbewußtsein hat wird Dir das bestätigen.
Nichts desto trotz, habe ich diese Prozedur auch schon mal gemacht, beim Friseur, der mit strikt davon abriet.Ergebniss, die Farbe, war nicht das was ich mir vorgestellt habe, die Haare waren sehr angegriffen, brachen bei der kleinsten Berührung ab und waren ganz strohig und da hat auch die beste Haarkuren nicht genützt.
Also besser sein lassen und von Friseur nach und nach Stähnen reinsetzten lassen, ganz viele , dünne Foliensträhnen und Du wirst sehen, nach dem zweiten Strähnen sind Deine Haare schon deutlich blonder.Also, hab Geduld, Deinen Haaren zur Liebe.

Gruß

equinox68

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2005 um 6:49
In Antwort auf kgosi_12690133

Hey, alles klar?
na klar, kann man dir helfen!
also ich würde es so machen: die roten haare intensiv aufhellen und dann in hell- oder mittelaschblond drüberfärben. wenn du dann noch helle strähnen willst, solltest du einen strähnchenaufheller super nehmen.
aber selbermachen birgt risiken.
du musst beim intensivaufhellen den ansatz ausparen, damit
1. deine kopfhaut nicht zu sehr gereitzt wird
2. der ansatz nicht weiß wird, denn wenn du die haare anschließend aschblond colorierst, könnte er sonst grün werden!
außerdem musst du beachten, dass dein haar nach dem intensivaufhellen zunächst orange aussieht, aber der aschton neutralisiert das ganze dann wieder.
danach solltest du die haare nach jeder haarwäsche pflegen, am besten mit haarkuren, gibt's eigentlich schon relativ günstig.
aber wenn du auf der sicheren seite sein möchtest dann geh besser zum friseur. der kann auch präziser das rot "herausziehen".

Nach blondieren nicht mit Frabe arbeiten
-"also ich würde es so machen: die roten haare intensiv aufhellen und dann in hell- oder mittelaschblond drüberfärben."-
Vorsicht, nach dem Blondieren besser nicht mit Farbe arbeiten da immer die Gefahr besteht, das Haar könne oxidieren und das gibt diesen Grünstich.Also nach einer Blondierung immer tönen, gerade wenn es um "blond" geht.
-"außerdem musst du beachten, dass dein haar nach dem intensivaufhellen zunächst orange aussieht, aber der aschton neutralisiert das ganze dann wieder. "-nicht jeder Aschton neutraliesiert,teilweise kann das Orange so intensiv sein, das man keine Möglichkeit hat heller zu werden.
Fazit, was auch immer Du machen möchtest, laß es Dir beim Friseur machen.

Gruß

equinox68

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2005 um 4:33
In Antwort auf shena_12375982

Weißt Du wie das dem Haar schadet?
Hallo,

ich bin rothaar-Fan , bekomme auch hin und wieder mal den Wunsch nach blonden Haaren und ich sage aus Erfahrung, daß es fast unmöglich ist aus rotem Haar in einer Sitzung wieder blondes Haar zu machen , jeder vernuftige Friseur, der etwas Verantwortungsbewußtsein hat wird Dir das bestätigen.
Nichts desto trotz, habe ich diese Prozedur auch schon mal gemacht, beim Friseur, der mit strikt davon abriet.Ergebniss, die Farbe, war nicht das was ich mir vorgestellt habe, die Haare waren sehr angegriffen, brachen bei der kleinsten Berührung ab und waren ganz strohig und da hat auch die beste Haarkuren nicht genützt.
Also besser sein lassen und von Friseur nach und nach Stähnen reinsetzten lassen, ganz viele , dünne Foliensträhnen und Du wirst sehen, nach dem zweiten Strähnen sind Deine Haare schon deutlich blonder.Also, hab Geduld, Deinen Haaren zur Liebe.

Gruß

equinox68

Also ich denke es geht schon wie ich meinte!
zu equinox: naturlich sind die haare nach dem blondieren oxidiert! eine blondierung arbeitet doch mit aktivem sauerstoff der pigmente oxidiert bzw. zerstört!
und na klar sind die haare danach sehr strapaziert, aber dann muss man einfach eine haarkur länger einwirken lassen und dann geht es schon wieder. ohne regelmäßige pflege geht es sowieso nicht bei colorierten haaren!
also mir sind noch nie haare abgebrochen. und dabei hab ich sie mir letzens in einer woche 5 mal gefärbt. musste erst mal den richtigen ton finden besser wurde die struktur natürlich nicht, aber dann nehm ich eben immer ne pflege nach de haarwäsche und alles ist paletti!
und ich bin sicher das bibi's rotgefärbten haare nach einer aufhellung zunächst orange-gelb sind, und dann nacher mi einer aschnuance neutralisiert werden können. das klappt auch immer bei mir wenn mal das bloond nicht erreiche!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2005 um 7:13
In Antwort auf kgosi_12690133

Also ich denke es geht schon wie ich meinte!
zu equinox: naturlich sind die haare nach dem blondieren oxidiert! eine blondierung arbeitet doch mit aktivem sauerstoff der pigmente oxidiert bzw. zerstört!
und na klar sind die haare danach sehr strapaziert, aber dann muss man einfach eine haarkur länger einwirken lassen und dann geht es schon wieder. ohne regelmäßige pflege geht es sowieso nicht bei colorierten haaren!
also mir sind noch nie haare abgebrochen. und dabei hab ich sie mir letzens in einer woche 5 mal gefärbt. musste erst mal den richtigen ton finden besser wurde die struktur natürlich nicht, aber dann nehm ich eben immer ne pflege nach de haarwäsche und alles ist paletti!
und ich bin sicher das bibi's rotgefärbten haare nach einer aufhellung zunächst orange-gelb sind, und dann nacher mi einer aschnuance neutralisiert werden können. das klappt auch immer bei mir wenn mal das bloond nicht erreiche!

Mit einfach Haarkur länger einwirken lassen ist es oftmal nicht getan
denn die meisten Haarkuren pflegen das Haar und reparieren es nicht und in den allermeisten Fällen ist die Struktur so geschädigt, das Pflege alleine nicht mehr reicht.
Da hast Du ja Glück, daß Dir nie Haare abbrechen, bei den Meisten Leuten die ihre Haar dauerhaft und vor allem aggressiv mit Chemie behandel (oder sollte man eher schreiben mißhandeln (: ) tragen die Haare einen Schaden davon.
Ich finde es auch ein bischen unglücklich in einem Forum zu solch einer "Prozedur" zu raten denn es kommt sehr darauf an, wie das Haar aussieht und in wie weit es schon geschädigt ist und ich würde auch bei gesundem Haar eher von diesen Strapazen Abstand nehmen.
Aber nätürlich jeder wie er mag (:

Gruß

equinox68

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper