Home / Forum / Beauty / Tattoos und Piercings / Rook rausnehmen???

Rook rausnehmen???

18. September 2013 um 2:55 Letzte Antwort: 3. Oktober 2013 um 17:56

Hallo zusammen

Ich habe vor einigen Monaten bereits einmal von meinem Problem berichtet aber leider ist es nicht besser geworden, deswegen frage ich jetzt nochmal.

Die Vorgeschichte:
Am 03.01.13 habe ich mir ein Rook stechen lassen. Ersteinsatz war ein Ring. Anfangs war alles okay, nichts geschwollen oder rot oder sonst irgendwas, es sah aus als wäre es schon 10 Jahre alt, und ich habe immer mit Prontolind gepflegt (jetzt kommt das große aber) ABER es hat immer noch beim sauber machen geblutet, so dass das wattestäbchen deutlich rot war. Nach 3,5 Monaten habe ich mir das ok von meiner Piercerin geholt und wollte auf eine Banane wechseln da ich den Eindruck hatte, dass der Ring zu viel Bewegung verursacht und das untere "Loch" deshalb beim sauber machen blutet.
Ich habe also versucht von dem Ring auf eine Banane zu wechseln, es hat tierisch geblutet und ist dermaßen angeschwollen dass ich auch keine Banane mehr rein bekommen habe. Am Montag bin ich dann zu einem anderen Piercer der noch mit einem insertion pin oder wie das heißt durch den alten Stichkanal gekommen ist. er hat mir eine Banane eingesetzt (hat natürlich wieder ziemlich geblutet).

In der Hoffnung dass jetzt alles wieder gut wird und verheilt habe ich seit dem weiter mit Prontolind gepflegt. Die Stelle wird beim sauber machen seit dem immer richtig dick und knallrot, was nach einiger Zeit aber wieder verschwindet. Das war vor dem Wechsel nie so. Es ist ein kleiner Huckel zu spüren wenn man über den Knorpel fährt, auch das war vor dem "Wechsel" nicht der Fall. Außerdem ist es phasenweise so, dass beim sauber machen es "nur" rot und dick wird, aber in letzter Zeit blutet es wieder richtig, und das immer an genau der selben Stelle. Es kommt auch immer noch Wundflüssigkeit aus dem Stichkanal. Ich habe es auf Anraten der alten Piercerin einige Tage mit Tyrosur Gel probiert (obwohl ich weiß, dass es eigentlich gegen Entzündungen ist) auch das hat nichts gebracht, außer dass es noch mehr die Stelle gereizt hat. Wenn ich auf den Huckel unter dem das Piercing sitzt drücke tut es ein bisschen weh, aber nicht sehr.

Jetzt meine Fragen:
- Gibt es eine Chance, dass das Piercing noch verheilt? Wenn ja, wie kann ich dazu beitragen?
- Oder sollte ich es lieber raus nehmen?
- Könnte es sein, dass etwas im Stichkanal quasi hängen geblieben ist, was jetzt die Probleme verursacht? Soll ich das Piercing raus nehmen und durchspülen lassen (falls das geht) und dann wieder rein machen lassen?

To make a long story short: Woher kommen die Probleme, vor allem das ganze Blut und was soll ich jetzt machen???

Vielen Dank für alle Antworten und entschuldigt bitte den langen Text!

Mehr lesen

19. September 2013 um 14:09

Schade
erstmal danke für deine Antwort! gibt es gar keine Möglichkeit es noch zu retten? ich hänge ganz schön dran....

Gefällt mir
19. September 2013 um 17:05

Hallo
ich sehe es wie Ulli...manche Piercings möchte der Körper einfach nicht und dann hat man erst Ruhe, wenn man es rausnimmt.

Ich hab ebenfalls das Problem, das ich alles was nur in die Nähe vom Knorpel kommt, nicht vertrage...tausend Mal versucht, tausend Mal gescheitert...

LG

Gefällt mir
20. September 2013 um 15:39


okay.... dann werde ich wohl schweren herzens zum piercer gehen und es raus nehmen lassen. aber mein tragus behalt ich

Gefällt mir
3. Oktober 2013 um 17:56

Rook
Nimm es lieber raus
Ich hab in beiden Ohren mehrere Knorpelpiercings und insgesamt im ganzen Körper 19 Stk.
Erfahrung: Knorpelpiercings heilen länger und komplizierter als andere Piercings, und das Rook ist das Schlimmste von allen.

Wenn da ein Huckel ist, ist das kein gutes Zeichen.
Solltest du das Rook nochmal auf dem anderen Ohr stechen lassen, dann bitte nicht bei deiner Standartpiercerin! Sie hat Mist gebaut.
Denn: der Einstichkanal ist schnurgerade.
Eine Banane strapaziert ihn etwas, ein gerader Stab strapaziert ihn gar nicht.
Ein RING jedoch drückt den Geraden Stichkanal vollkommen falsch! Natürlich heilt es schlecht da ist permanent Druck und Reibung drauf, und wenn du schon im schwer zu handhabenen Knorpel unterwegs bist, darfst du doch erst Recht nicht etwas so widernatürliches machen. In einen geraden Stichkanal gehört ein gerader Stab, damit deine Wunde heilen kann. Das ist auch schon alles.

Ich wünsche dir alles Liebe!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers