Home / Forum / Beauty / Rook blutet

Rook blutet

28. April 2013 um 12:36

Hallo

Ich hoffe mir kann hier jemand helfen. Ich habe folgendes Problem:

Vor 4 Monaten habe ich mir ein Rook stechen lassen. Der Ersteinsatz war ein Ring. Beim Reinigen war ab und zu ein bisschen Blut auf dem Wattestäbchen, auch noch nach einigen Wochen. Meine Piercerin hat gesagt, dass ich nach 3 Monaten das Piercing wechseln kann. Nach 3,5 Monaten (Samstags) hatte ich dann die Schnauze voll und hab versucht auf eine Banane zu wechseln. Das war ein großer Fehler, es hat total geblutet und ist so dick geworden, dass ich nichts mehr durch bekommen habe. Am Montag bin ich direkt zu einem anderen Piercer. Der hat es geschafft noch durch den Stichkanal zu kommen und hat mir eine Banane eingesetzt. Soweit so gut, ich habe es ca. 1 Woche so gepflegt wie ein frisches Piercing. Danach nur noch unter der Dusche abgespült, und es so gut in Ruhe gelassen wie ich konnte, damit es endlich verheilen kann, weil es beim sauber machen schon ziemlich bewegt und dadurch gereizt wird. Heute wollte ich es mal intensiver sauber machen und es hat wieder ziemlich geblutet, sodass ich mehrere Wattestäbchen verbraucht habe.

Jetzt zu meiner Frage: Ist es normal, dass ein Piercing nach über 4 Monaten immer noch blutet? Und was kann ich dagegen machen? Soll ich es komplett in Ruhe lassen oder jeden Tag 2x richtig mit Wattestäbchen und prontolind sauber machen? Entzündet ist es nicht, war es auch in der ganzen Zeit nur einmal für ca. 2 Tage.

Danke für die Antworten!

Mehr lesen

28. April 2013 um 14:20

Ich
finde, das Du das Piercing nach dem Wechsel viel länger hättest pflegen müssen. (was hast Du zur Pflege genommen??) Wenn eines meiner Piercings zickt, wie ich es nenne, behandel ich es so lange wie ein frisches Piercing, bis das alles wieder ok ist..allerdings gibt es auch einfach Piercings, die nie heilen. Ich habe mir das dritte und vierte Ohrloch stechen lassen, die waren beide durch den Knorpel, wie das Rook auch, ich habs nie hinbekommen, das es problemlos war, am Ende hab ich es rausgemacht und lebe halt ohne weiter...ebenso kenn ich einige, die das beim Tragus haben, es verheilt einfach nicht und dann muß man sich halt irgendwann damit abfinden.

Also pflege bis zum Erbrechen und schau, was passiert und nimm es diesmal nicht nach drei Monaten wieder raus..sondern erst, wenn es wirkich abgeheilt ist...nebenbei lässt sich ein ring immer viel besser reinigen als eine banane!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2013 um 16:58

Das Problem ist,
dass ich halt das Gefühl habe, dass es beim pflegen zu sehr bewegt wird und nicht zur Ruhe kommt. Also dass ich es sozusagen dabei immer wieder aufreiße, weil es dann ja immer blutet. Deswegen habe ich es jetzt ca 1 Woche (der Wechsel ist ja 2 Wochen her) viel in Ruhe gelassen und nur das Spray aufgesprüht, ohne da noch mit dem Wattestäbchen rum zu popeln (vor allem unten ist das an der Stelle eh schwierig). Ich weiß jetzt eben nicht was richtig ist, einfach in Ruhe lassen und nur das Spray hin sprühen, oder mit dem Wattestäbchen weiter machen?

Ich pflege es eigentlich seit ich es habe, also 4 Monate durchgehend mit Prontolind Spray. Ich möchte das Piercing unbedingt behalten, und war sehr unglücklich nach meinem Versuch es zu wechseln (wobei ich mich nur an den Rat meiner Piercerin gehalten habe) weil ich dachte dass ich es zuwachsen lassen muss. Deshalb bin ich dort auch nicht mehr hin gegangen.

Die Piercerin wo ich jetzt war, hat gesagt, dass ein Ring als Ersteinsatz nicht gut war, weil zu viel Spiel drauf ist, und genau deswegen habe ich ja auch auf die Banane gewechselt... ich bin jedenfalls mittlerweile ziemlich verwirrt, es ist mein erstes Knorpelpiercing, deswegen habe ich keine Erfahrung.

Danke für deine Antwort, ich werde auf jeden Fall weiterhin pflegen, nur ohne Wattestäbchen oder mit?

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2013 um 22:33
In Antwort auf trixie_11887139

Das Problem ist,
dass ich halt das Gefühl habe, dass es beim pflegen zu sehr bewegt wird und nicht zur Ruhe kommt. Also dass ich es sozusagen dabei immer wieder aufreiße, weil es dann ja immer blutet. Deswegen habe ich es jetzt ca 1 Woche (der Wechsel ist ja 2 Wochen her) viel in Ruhe gelassen und nur das Spray aufgesprüht, ohne da noch mit dem Wattestäbchen rum zu popeln (vor allem unten ist das an der Stelle eh schwierig). Ich weiß jetzt eben nicht was richtig ist, einfach in Ruhe lassen und nur das Spray hin sprühen, oder mit dem Wattestäbchen weiter machen?

Ich pflege es eigentlich seit ich es habe, also 4 Monate durchgehend mit Prontolind Spray. Ich möchte das Piercing unbedingt behalten, und war sehr unglücklich nach meinem Versuch es zu wechseln (wobei ich mich nur an den Rat meiner Piercerin gehalten habe) weil ich dachte dass ich es zuwachsen lassen muss. Deshalb bin ich dort auch nicht mehr hin gegangen.

Die Piercerin wo ich jetzt war, hat gesagt, dass ein Ring als Ersteinsatz nicht gut war, weil zu viel Spiel drauf ist, und genau deswegen habe ich ja auch auf die Banane gewechselt... ich bin jedenfalls mittlerweile ziemlich verwirrt, es ist mein erstes Knorpelpiercing, deswegen habe ich keine Erfahrung.

Danke für deine Antwort, ich werde auf jeden Fall weiterhin pflegen, nur ohne Wattestäbchen oder mit?

Liebe Grüße

Die
Meinungen sind geteilt...die einen schwören auf einen Ring, die anderen auf eine Banane...ich habe den Erstschmuck immer gehasst, ein Nippelpiercing mit Ring ist sooooooooooooooooooooooooooo hässlich...aber es ließ sich wunderbar reinigen, weil man eben an alles rannkommt und kein schmier irgendwo hängenbleibt und in anbetracht der Tatsache, das ich nie irgenwelche Probleme hatte, mit keinem einzigen Piercing, war es immer die richtige Wahl...wichtig bei einem Ring ist nur, das Du es ERST gründlich sauber machst und DANN drehst...aber wie gesagt, da gibts verschiedene Meinungen zu...

Das Problem ist, dadurch das Du ja an die untere Seite nicht rankommst, kannst Du es ja gar nicht richtig sauber machen...somit weiß ich auch nicht, ob das unbedingt förderlich für die Wundheilung ist...hm...vielleicht antwortet Ulli nochmal und hat nen Tipp. Aber wie er schon sagte, es gibt halt auch die Fälle, wo der Körper einfach kein Bock drauf hat, da muß man dann durch, wie ich mit meinen beiden Ohrringen auch....ich habs dann später nochmal versucht wieder durchzustechen, mit exakt dem gleichen Ergebnis, sollte wohl einfach nicht sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook