Home / Forum / Beauty / Risiken der BV?

Risiken der BV?

10. Januar 2006 um 11:20 Letzte Antwort: 1. Februar 2006 um 20:47

Was sind denn so die risiken dabei? Kann ein Implantat Krebs erregen oder so?

Mehr lesen

11. Januar 2006 um 12:09

Brustvergrößerung
Hallo,
habe mir vor einigen Jahren meine Brüste vergrößern lassen und bin wirklich zufrieden damit. Ich habe mir quervernetztes Silikon einsetzten lassen und kann sagen dass es sich wirklich gut anfühlt und fast natürlich wirkt. Früher waren ja die Silikon- Implantate nicht so empfehlenswert da sie mit flüssigem Silikon gefüllt waren. Leider hat sich dann dass Silikon bei einem defekten Implantat im ganzen Körper verteilt und sämtliche Krankheiten verursacht. Die oben genannten Implantate habe ich schon seit 3 Jahren und habe keinerlei Beschwerden. Das Silikon ist so verbessert worden, dass, wenn das Implantat reisen sollte nichts auslaufen kann. Ähnliche Konsistenz wie bei Gummibärchen. Bei der Krebsvorsorge, zwecks Mammographie, ist das Silikon leider nicht durchlässig. Da geht dann nur Ultraschall. Davon das, dass Brustkrebsrisiko bei Implantaten erhöht sein soll, habe ich noch nichts gehört.
Bitte immer daran denken: Sehr viele Infos über den Chirurgen sammeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2006 um 16:12

Da gehen die Meinungen auseinander
Ich weiß nicht wieso, aber irgendwie gehen die Meinungen anscheinend auseinander bei der Krebsvorsorge. Die einen sagen, dass die Implantate überhaupt nicht stören und die normale Krebsvorsorge stattfinden kann, andere sind eben der Meinung(siehe Vorrednerin), dass es nicht normal möglich ist...

Mein Doc ist der Meinung es geht normal...

Sonst gibt es sicher einige Risiken. Z. B. Rippling, dabei wellt sich das Implantat, was des öfteren vor kommt, was aber auch bei jedem anders ausgeprägt ist. Die einen können das gewellte sogar sehen, wieder andere (wie ich) können es nur mit viel Fantasie und wenn man sich drauf konzentriert lediglich an ein paar Stellen sowas spürt.

Dann gibt es noch Kapselfribose. Das wäre so ziemlich das schlimmste was einem passieren kann. Da gibt auch verschiedene Stufen, dabei hat man Schmerzen und ich glaube, es können sich auch die Implantate verformen... Jedenfalls müssen diese dann gewechselt werden bzw. evtl. komplett entfernt werden.

dann gibts die Gefahr (je nach Schnitt), dass z. B. die Brustwarze kein Gefühl mehr hat.

Es gibt soviel was passieren kann, da musst du dich mal beim Doc oder wo anders im Internet informieren.

Ich kann dir www.neuer-mensch.at empfehlen. Das ist auch ein Forum aber speziell auch zum Thema Brustvergrößerung. Dort findest du für alle Fragen antworten.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 12:38
In Antwort auf an0N_1210170899z

Brustvergrößerung
Hallo,
habe mir vor einigen Jahren meine Brüste vergrößern lassen und bin wirklich zufrieden damit. Ich habe mir quervernetztes Silikon einsetzten lassen und kann sagen dass es sich wirklich gut anfühlt und fast natürlich wirkt. Früher waren ja die Silikon- Implantate nicht so empfehlenswert da sie mit flüssigem Silikon gefüllt waren. Leider hat sich dann dass Silikon bei einem defekten Implantat im ganzen Körper verteilt und sämtliche Krankheiten verursacht. Die oben genannten Implantate habe ich schon seit 3 Jahren und habe keinerlei Beschwerden. Das Silikon ist so verbessert worden, dass, wenn das Implantat reisen sollte nichts auslaufen kann. Ähnliche Konsistenz wie bei Gummibärchen. Bei der Krebsvorsorge, zwecks Mammographie, ist das Silikon leider nicht durchlässig. Da geht dann nur Ultraschall. Davon das, dass Brustkrebsrisiko bei Implantaten erhöht sein soll, habe ich noch nichts gehört.
Bitte immer daran denken: Sehr viele Infos über den Chirurgen sammeln.

Brustvergrößerung - vor dem Eingriff - wer hat noch Hinweise/Infos für mich?
Hallo manu1269,
ich habe vor, mir die Brust wieder herstellen zu lassen, nach dem ich nach zwei-maliger, 8-monativer Stillzeit, von meinem ehemals b-Körbchen nicht mal mehr eine A-Größe übrig habe. Doch so ein Schritt will gut überlegt sein, daher suche ich den Austausch mit Frauen, die Erfahrung haben. Eingehende medizinische Infos habe ich bereits, morgen läuft mein erstes, persönliches Beratungsgespräch/Untersuchung ...
Also: wie fühlt sich das an, was ist mit der Lage des Implantats. Ich denke zur Zeit es wird in meinem Falle unter den Brustmuskel kommen - wo und wie sitzt da die 'alte Rest-Brust'?
Auf einige 'Einschränkungen' in der ersten Zeit bin ich eingestellt, wie ist es aber mit Klein-Kindern (3 und 4 Jahre alt? Können die mich gleich am ersten Tag im Krankenhaus besuchen (ich denke ja), kann ich gleich ein - zwei Tage später wieder gut im Haushalt arbeiten, und wie lange bleibt das Ergebnis o.k.? Ich bin 40 und möchte nicht gleich in 10 Jahren wieder 5000-6000 Euro hinblättern.
Was ich meinen Kleinen und eventuell meiner Umwelt zu meinem plötzlich gewachsenen Brustumfang erzähle, weiß ich auch bisher nur sehr grob - irgenwelle Erfahrungen in dieser Richtung?
Vielen Dank für deine/eure Rückmeldung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 15:18
In Antwort auf vilma_12864379

Brustvergrößerung - vor dem Eingriff - wer hat noch Hinweise/Infos für mich?
Hallo manu1269,
ich habe vor, mir die Brust wieder herstellen zu lassen, nach dem ich nach zwei-maliger, 8-monativer Stillzeit, von meinem ehemals b-Körbchen nicht mal mehr eine A-Größe übrig habe. Doch so ein Schritt will gut überlegt sein, daher suche ich den Austausch mit Frauen, die Erfahrung haben. Eingehende medizinische Infos habe ich bereits, morgen läuft mein erstes, persönliches Beratungsgespräch/Untersuchung ...
Also: wie fühlt sich das an, was ist mit der Lage des Implantats. Ich denke zur Zeit es wird in meinem Falle unter den Brustmuskel kommen - wo und wie sitzt da die 'alte Rest-Brust'?
Auf einige 'Einschränkungen' in der ersten Zeit bin ich eingestellt, wie ist es aber mit Klein-Kindern (3 und 4 Jahre alt? Können die mich gleich am ersten Tag im Krankenhaus besuchen (ich denke ja), kann ich gleich ein - zwei Tage später wieder gut im Haushalt arbeiten, und wie lange bleibt das Ergebnis o.k.? Ich bin 40 und möchte nicht gleich in 10 Jahren wieder 5000-6000 Euro hinblättern.
Was ich meinen Kleinen und eventuell meiner Umwelt zu meinem plötzlich gewachsenen Brustumfang erzähle, weiß ich auch bisher nur sehr grob - irgenwelle Erfahrungen in dieser Richtung?
Vielen Dank für deine/eure Rückmeldung

Hier meine Erfahrung
wie fühlt sich das an?
-> wie die eigene Brust. Ich merke kein Implantat bzw. überhaupt irgendwie, dass da was drin ist. Es ist als wären mir über Nacht Brüste gewachsen


was ist mit der Lage des Implantats?
-> Je nach dem, wie deine Ausgangslage ist, was erreicht werden soll und was dein Arzt meint. Da musst du mit einem Arzt sprechen, nur er kann dir sagen, was am schönsten und besten für dich persönlich wäre. Die alte "Rest-Brust"... tja wie soll man das erklären. Es ist ja nicht so, als würde man Implantate drauf kleben und die "alte Brust" würde unten weg gucken. Nachher sieht man eben nicht, was neu und was alt ist... SChwer zu erklären...


Deine Kinder können dich natürlich am gleichen Tag noch besuchen, es sei denn du wirst erst spät operiert, was aber eher selten ist. Und sonst von den Einschränkungen her, kannst du die kleinen sicher ne zeitlang nicht tragen oder anziehen etc.

Tja mit dem Haushalt... das wird schwer nach ein paar Tagen. Man kann die Arme nicht heben, ich konnte nach ein paar Tagen nicht mal eine Tasse mit Tee halten oder Teller mit Essen. Also Hilfe brauchst du aufjeden Fall mind. 1 Woche.

Wie lange dein Ergebnis "ok" ist, kann man nicht sagen. Wenn alles gut verläuft sollte es schon 10-15 Jahre "ok" sein. Man sollte aber spätestens nach 15 Jahren die implantate wechseln. Also spar schon mal langsam für die nächste OP

Ich hoffe ich konnte dir bissl helfen.

Grüßle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Februar 2006 um 20:47
In Antwort auf an0N_1244922599z

Hier meine Erfahrung
wie fühlt sich das an?
-> wie die eigene Brust. Ich merke kein Implantat bzw. überhaupt irgendwie, dass da was drin ist. Es ist als wären mir über Nacht Brüste gewachsen


was ist mit der Lage des Implantats?
-> Je nach dem, wie deine Ausgangslage ist, was erreicht werden soll und was dein Arzt meint. Da musst du mit einem Arzt sprechen, nur er kann dir sagen, was am schönsten und besten für dich persönlich wäre. Die alte "Rest-Brust"... tja wie soll man das erklären. Es ist ja nicht so, als würde man Implantate drauf kleben und die "alte Brust" würde unten weg gucken. Nachher sieht man eben nicht, was neu und was alt ist... SChwer zu erklären...


Deine Kinder können dich natürlich am gleichen Tag noch besuchen, es sei denn du wirst erst spät operiert, was aber eher selten ist. Und sonst von den Einschränkungen her, kannst du die kleinen sicher ne zeitlang nicht tragen oder anziehen etc.

Tja mit dem Haushalt... das wird schwer nach ein paar Tagen. Man kann die Arme nicht heben, ich konnte nach ein paar Tagen nicht mal eine Tasse mit Tee halten oder Teller mit Essen. Also Hilfe brauchst du aufjeden Fall mind. 1 Woche.

Wie lange dein Ergebnis "ok" ist, kann man nicht sagen. Wenn alles gut verläuft sollte es schon 10-15 Jahre "ok" sein. Man sollte aber spätestens nach 15 Jahren die implantate wechseln. Also spar schon mal langsam für die nächste OP

Ich hoffe ich konnte dir bissl helfen.

Grüßle

Implantatwechsel nach 10 Jahren
Hallo zusammen,

es gibt mittlerweile auch Implantate die dein lebenlang halten sollen, somit hast du eine lebenslange Garantie auf die Implantate. Einige Ärzte benutzen diese schon. Du bekommst dann normalerweise ein Garantieschein. Wenn also irgendetwas mit den Implantaten sein sollte, bezahlt dir die Implantat-Firma die OP-Kosten bis zu einer bestimmten Summe und die Implantate sind dann natürlich auch umsonst. Allerdings sind diese auch recht teuer. Diese kosten 1500 Euro, aber ich denke das sich diese Investition lohnt.

Wenn du Implantatfirmen wissen möchtest die diese Gewährleistung geben kann ich sie dir gerne raussuchen. Für sonstige Fragen stehe ich auch sehr gerne zur Verfügung

Liebe Grüße
Sabrina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram