Home / Forum / Beauty / Rippenprellung durch op ?

Rippenprellung durch op ?

15. Mai 2013 um 20:36

Hallo noch mal
grad
Ich habe jetzt Grad mal etwas gegoogelt, und da habe ich gelesen, das es durchaus sein kann, das mir bei der op die Rippen durch zu starkem Druck geprellt wurden.

Hallo? Was sagt man denn dazu? ?? Und so eine prellung kann 4 Wochen dauern bis die einigermassen verheilt ist.

Bin echt geschockt grad. Bin allein mit 2 kids u kann mich kaum kuemmern. Hab mit schmerzen gerechnet, aber nicht so und nicht so lang!

Mehr lesen

17. Mai 2013 um 5:23

Rippen
ja sowas kann durchaus vorkommen.
ich denk in den meisten fällen aber passiert es nicht. meine freundin und ich waren beim gleichen doc und sie hatte ne leichte prellung. ich hingegen nicht.

aber mal abgesehen der möglichen prellung, hilfe von jemandem nach der op bei den kids brauchst du auf jeden fall.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2013 um 15:51
In Antwort auf dijana_12701481

Rippen
ja sowas kann durchaus vorkommen.
ich denk in den meisten fällen aber passiert es nicht. meine freundin und ich waren beim gleichen doc und sie hatte ne leichte prellung. ich hingegen nicht.

aber mal abgesehen der möglichen prellung, hilfe von jemandem nach der op bei den kids brauchst du auf jeden fall.

lg

Rippenprellung
Na dann bin ich wohl auch ein Sonderfall. Wie lang hat das bei ihr gedauert bis es einigermaßen wieder ging?

Mir geht es soweit gut. Waeren dierippenschmerzen nicht und ich könnte aufrecht gehen, wäre soweit alles ok .

Daher auch die blauen Flecke überall.
Hilfe hatte ich die erste Zeit, aberbin jetzt 2 Wochen postop, und hatte eigentlich nicht so langmit Schmerzen gerechnet.

Manno ,

Noch irgendwelche tips jemand?

LG und schöne pfingsten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2013 um 16:53
In Antwort auf ilona_11966547

Rippenprellung
Na dann bin ich wohl auch ein Sonderfall. Wie lang hat das bei ihr gedauert bis es einigermaßen wieder ging?

Mir geht es soweit gut. Waeren dierippenschmerzen nicht und ich könnte aufrecht gehen, wäre soweit alles ok .

Daher auch die blauen Flecke überall.
Hilfe hatte ich die erste Zeit, aberbin jetzt 2 Wochen postop, und hatte eigentlich nicht so langmit Schmerzen gerechnet.

Manno ,

Noch irgendwelche tips jemand?

LG und schöne pfingsten

Wann wird das besser
Ich kann einfach nicht aufrecht gehen. Ich habe das gefuehl meine Rippen zerreißt es dann.
Kaann nich mal zum doc weil ich Laufe wie eine Oma.

Bin jetzt 14 Tage post op und es muss sich mal langsam aufwärts gehen.

Nehme voltaren Tabletten u zum einschmieren.

Bitte ein paar antworten

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2013 um 20:52
In Antwort auf ilona_11966547

Wann wird das besser
Ich kann einfach nicht aufrecht gehen. Ich habe das gefuehl meine Rippen zerreißt es dann.
Kaann nich mal zum doc weil ich Laufe wie eine Oma.

Bin jetzt 14 Tage post op und es muss sich mal langsam aufwärts gehen.

Nehme voltaren Tabletten u zum einschmieren.

Bitte ein paar antworten

LG


Oh,ich fühl so mit dir

Nach ca. 3 - 4 Wochen war das schlimmste bei mir vorbei. Aber selbst jetzt (gut 6 Monate post Op) ist es manchmal noch ganz schön unangenehm.

Mir haben Novalgintropfen ganz gut geholfen es zu ertragen und schonen hol dir dringend Unterstützung für deine Kids (Anstrengung ist für den Heilungsprozess derzeit nicht gut)

Ja man unterschätzt das Ganze ganz schön...

Wünsche dir ne gute Besserung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2013 um 20:54
In Antwort auf sofiya_12751757


Oh,ich fühl so mit dir

Nach ca. 3 - 4 Wochen war das schlimmste bei mir vorbei. Aber selbst jetzt (gut 6 Monate post Op) ist es manchmal noch ganz schön unangenehm.

Mir haben Novalgintropfen ganz gut geholfen es zu ertragen und schonen hol dir dringend Unterstützung für deine Kids (Anstrengung ist für den Heilungsprozess derzeit nicht gut)

Ja man unterschätzt das Ganze ganz schön...

Wünsche dir ne gute Besserung!

Was ich vergaß
Wobenzym Tabletten sollen gut helfen (sind sehr teuer)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2013 um 15:22
In Antwort auf sofiya_12751757

Was ich vergaß
Wobenzym Tabletten sollen gut helfen (sind sehr teuer)

Novalgin
Novalgin gibt es aber nur auf Rezept oder?

War das bei dir auch so schlimm, wo und was Tat dir alles weh?

4 Wochen, naja habe ich ja die Halbzeit schon erreicht.

Was hast du denn jetzt ein halbes Jahr danach für Beschwerden?

Also meinst du, trotz das alles weh tut und so gar nicht besser werden will, brauch ich mirkeine Gedanken machen das was schief gelaufen ist?

Bisher habe ich es echt bereut.

Bitte um noch eine Antwort. ...
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2013 um 15:54
In Antwort auf ilona_11966547

Novalgin
Novalgin gibt es aber nur auf Rezept oder?

War das bei dir auch so schlimm, wo und was Tat dir alles weh?

4 Wochen, naja habe ich ja die Halbzeit schon erreicht.

Was hast du denn jetzt ein halbes Jahr danach für Beschwerden?

Also meinst du, trotz das alles weh tut und so gar nicht besser werden will, brauch ich mirkeine Gedanken machen das was schief gelaufen ist?

Bisher habe ich es echt bereut.

Bitte um noch eine Antwort. ...
Lg

...
Ja, Novalgin gibt es nur auf Rezept.

Meine Hausärztin hatte es mir verschrieben.

Es war bei mir auch so schlimm. Dachte teilweise ernsthaft ich sterbe bzw. überleb.die Schmerzen nicht.

Konnte wie du auch kaum laufen, hatte z.B. auch große Probleme beim atmen. Teilweise richtige atemnot.

Ich lief nicht gekrümmt sondern stock steif. Der Oberkörper tat unheimlich weh, vorallem auch das atmen, die Rippen, bei jedem Atemzug, das war für mich das schlimmste. Und die Brüste - hatte das Gefühl die Wundflüssigkeit drinnen regelrecht "rumfließen" zu spüren, das alles gleich platzt.. Es brannte, spannte und zog. Auch nur eine Tasse heben war sehr, sehr unangenehm.

Hast du die Implis UBM? Das wird echt nicht ohne und im Bertaungsgespräch ist einfach nur die Rede von Schmerzen gegen die man Schmerzmittel bekommt. Aber auf starke oder gar stärkste Schmerzen bereitet einen niemenden vor und nach einer Woche Arbeitsfähigkeit??? Nach 4 Wochen wäre ich halbwegs wieder in der Lage gewesen...

Dennoch würde ich schauen lassen wenns überhaupt nicht besser wird.Hast du deinen PC mal kontaktiert? Im Zweifel auch im KH durchchecken lassen oder deinen FA mal drauf schauen lassen. Kann eben immer mal was schief gehen und besser einmal zu viel geschaut als das nacher irgendwas ernsthaft verletzt wurde.

Brüste schmerzen bei mir immer noch. Mal mehr mal weniger Würde es rückblickend nicht nochmal so leichtfertig machen. Ergebnis ist leider bescheiden.

Gute Besserung dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2013 um 16:34
In Antwort auf sofiya_12751757

...
Ja, Novalgin gibt es nur auf Rezept.

Meine Hausärztin hatte es mir verschrieben.

Es war bei mir auch so schlimm. Dachte teilweise ernsthaft ich sterbe bzw. überleb.die Schmerzen nicht.

Konnte wie du auch kaum laufen, hatte z.B. auch große Probleme beim atmen. Teilweise richtige atemnot.

Ich lief nicht gekrümmt sondern stock steif. Der Oberkörper tat unheimlich weh, vorallem auch das atmen, die Rippen, bei jedem Atemzug, das war für mich das schlimmste. Und die Brüste - hatte das Gefühl die Wundflüssigkeit drinnen regelrecht "rumfließen" zu spüren, das alles gleich platzt.. Es brannte, spannte und zog. Auch nur eine Tasse heben war sehr, sehr unangenehm.

Hast du die Implis UBM? Das wird echt nicht ohne und im Bertaungsgespräch ist einfach nur die Rede von Schmerzen gegen die man Schmerzmittel bekommt. Aber auf starke oder gar stärkste Schmerzen bereitet einen niemenden vor und nach einer Woche Arbeitsfähigkeit??? Nach 4 Wochen wäre ich halbwegs wieder in der Lage gewesen...

Dennoch würde ich schauen lassen wenns überhaupt nicht besser wird.Hast du deinen PC mal kontaktiert? Im Zweifel auch im KH durchchecken lassen oder deinen FA mal drauf schauen lassen. Kann eben immer mal was schief gehen und besser einmal zu viel geschaut als das nacher irgendwas ernsthaft verletzt wurde.

Brüste schmerzen bei mir immer noch. Mal mehr mal weniger Würde es rückblickend nicht nochmal so leichtfertig machen. Ergebnis ist leider bescheiden.

Gute Besserung dir!

Genauso. ..




Ist es bei mir. Der ganzeoberkorper schmerzt. Und es hilft nichts! Das macht mich an meisten fertig.
Habe mir mit so langen Schmerzen gerechnet.
Beim Gespräch hieß es, ja Schmerzen die ersten Tage, aber kaum. Und mit Schmerzmittel gut auszuhalten.

Haha .Frag mich echt was da schief gelaufen ist. Die Regel ist es jedenfalls nicht. Viele berichten ja wirklich nur von paar Tage Schmerzen.

Jahabe UBM. War noch nicht beim doc, nur mal telefoniert. Und er meinte kann schon vorkommen.

Mann ,es ist echt zum heulen. Und wenn ich dich höre ,das du jetz noch immer Beschwerden hast wird mirecht anders.

LG unddanke. ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2013 um 17:01
In Antwort auf sofiya_12751757

...
Ja, Novalgin gibt es nur auf Rezept.

Meine Hausärztin hatte es mir verschrieben.

Es war bei mir auch so schlimm. Dachte teilweise ernsthaft ich sterbe bzw. überleb.die Schmerzen nicht.

Konnte wie du auch kaum laufen, hatte z.B. auch große Probleme beim atmen. Teilweise richtige atemnot.

Ich lief nicht gekrümmt sondern stock steif. Der Oberkörper tat unheimlich weh, vorallem auch das atmen, die Rippen, bei jedem Atemzug, das war für mich das schlimmste. Und die Brüste - hatte das Gefühl die Wundflüssigkeit drinnen regelrecht "rumfließen" zu spüren, das alles gleich platzt.. Es brannte, spannte und zog. Auch nur eine Tasse heben war sehr, sehr unangenehm.

Hast du die Implis UBM? Das wird echt nicht ohne und im Bertaungsgespräch ist einfach nur die Rede von Schmerzen gegen die man Schmerzmittel bekommt. Aber auf starke oder gar stärkste Schmerzen bereitet einen niemenden vor und nach einer Woche Arbeitsfähigkeit??? Nach 4 Wochen wäre ich halbwegs wieder in der Lage gewesen...

Dennoch würde ich schauen lassen wenns überhaupt nicht besser wird.Hast du deinen PC mal kontaktiert? Im Zweifel auch im KH durchchecken lassen oder deinen FA mal drauf schauen lassen. Kann eben immer mal was schief gehen und besser einmal zu viel geschaut als das nacher irgendwas ernsthaft verletzt wurde.

Brüste schmerzen bei mir immer noch. Mal mehr mal weniger Würde es rückblickend nicht nochmal so leichtfertig machen. Ergebnis ist leider bescheiden.

Gute Besserung dir!

...
Was hat denn dein PC dazu gesagt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2013 um 17:11
In Antwort auf ilona_11966547

Genauso. ..




Ist es bei mir. Der ganzeoberkorper schmerzt. Und es hilft nichts! Das macht mich an meisten fertig.
Habe mir mit so langen Schmerzen gerechnet.
Beim Gespräch hieß es, ja Schmerzen die ersten Tage, aber kaum. Und mit Schmerzmittel gut auszuhalten.

Haha .Frag mich echt was da schief gelaufen ist. Die Regel ist es jedenfalls nicht. Viele berichten ja wirklich nur von paar Tage Schmerzen.

Jahabe UBM. War noch nicht beim doc, nur mal telefoniert. Und er meinte kann schon vorkommen.

Mann ,es ist echt zum heulen. Und wenn ich dich höre ,das du jetz noch immer Beschwerden hast wird mirecht anders.

LG unddanke. ..

So hieß
es bei mir auch mit den Schmerzen...

Es berichten schon viele bei UBM von massiven Schmerzen...Also so ungewöhnlich ist es wohl nicht,das stimmt.

Kühlst du regelmäßig? Habe das immer als angenehm empfunden.

Drück dich und wünsche dir, dass es bald erträglicher wird!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2013 um 17:52
In Antwort auf sofiya_12751757

So hieß
es bei mir auch mit den Schmerzen...

Es berichten schon viele bei UBM von massiven Schmerzen...Also so ungewöhnlich ist es wohl nicht,das stimmt.

Kühlst du regelmäßig? Habe das immer als angenehm empfunden.

Drück dich und wünsche dir, dass es bald erträglicher wird!

Ja ich kühle. .....
Ich danke dir erst mal.

Für dich auch alles Liebe und gute, vielleicht nerv ich dich noch mal mit fragen


Lg



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2013 um 18:32
In Antwort auf ilona_11966547

Ja ich kühle. .....
Ich danke dir erst mal.

Für dich auch alles Liebe und gute, vielleicht nerv ich dich noch mal mit fragen


Lg



...
Danke!

Jederzeit gerne!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2013 um 13:47
In Antwort auf ilona_11966547

Novalgin
Novalgin gibt es aber nur auf Rezept oder?

War das bei dir auch so schlimm, wo und was Tat dir alles weh?

4 Wochen, naja habe ich ja die Halbzeit schon erreicht.

Was hast du denn jetzt ein halbes Jahr danach für Beschwerden?

Also meinst du, trotz das alles weh tut und so gar nicht besser werden will, brauch ich mirkeine Gedanken machen das was schief gelaufen ist?

Bisher habe ich es echt bereut.

Bitte um noch eine Antwort. ...
Lg

Kein Spaziergang
Eine OP ist kein Spaziergang...hat man Dir das vorher nicht gesagt...?!

Ich hatte eine Verkleinerung. 2 Wochen war der ganze Brustkorb grün und blau. Von den Schmerzen hatte ich ca. 10 Monate später noch was.

Eine OP inkl. Vollnarkose ist ein Eingriff in den gesamten Ablauf des Körpers. Was erwartest Du.....?!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2013 um 14:55
In Antwort auf zwerg231

Kein Spaziergang
Eine OP ist kein Spaziergang...hat man Dir das vorher nicht gesagt...?!

Ich hatte eine Verkleinerung. 2 Wochen war der ganze Brustkorb grün und blau. Von den Schmerzen hatte ich ca. 10 Monate später noch was.

Eine OP inkl. Vollnarkose ist ein Eingriff in den gesamten Ablauf des Körpers. Was erwartest Du.....?!?

Bei mir wars so...
Dass der Eingriff schon sehr "verharmlost" wurde...

Es war die Rede von Schmerzen,die ein bis 2 Wochen nach der Op bestehen aber mit Schmerzmittel würde es gut erträglich sein.

Von Schmerzen, dass ich denke zu sterben und schmerzen die nicht mehr so "schlimm" sind aber über Monate anhalten können hat man mich nicht informiert.

Ärzte wollen Geld verdienen,eine solche Aufklärung wäre erschreckend und ich hätte mir wie viele andere wahrscheinlich auch, das ganze Sache nochmal genau überlegt...

Und hier fangen die "Behandlungsfehler" schon an, die unzureichende Aufklärung ist nicht zu unterschätzen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2013 um 15:06
In Antwort auf ilona_11966547

...
Was hat denn dein PC dazu gesagt?

Zu was?
Zu den Schmerzen oder dem Ergebnis?

Ja die Schmerzen sind noch normal und das kann schon mal vorkommen. Ich soll halt Schmerzmittel nehmen.

Zu dem Ergebnis... Im Vergleich zur Ausgangslage findet er das Ergebnis wirklich sehr schön, auch abgesehen davon, dass man korrigieren muss,findet er es sehr schön.

Anfangs hat er sich da quer gestellt zwecks Korrektur-die Notwendigkeit sieht er mittlerweile doch auch. Er sagt mir aber auch, dass man mit einem Ergebnis mal zufrieden sein muss,vorallem bei meiner Ausgangslage...

Wenn ich sowas schon höre,weiß ich,dass ich auch nach der Korrektur mit keinem tollen Ergebnis rechnen kann.

Habe weitere Meinungen eingeholt,schon die Impli wahl sei Käse...Die geplante Korrektur fraglich, die durchgeführte Op auch.

Deshalb noch mal Korrektur von Grund auf bei einem anderen Arzt und der Versuch mein Geld wieder zu sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2013 um 15:47
In Antwort auf sofiya_12751757

Bei mir wars so...
Dass der Eingriff schon sehr "verharmlost" wurde...

Es war die Rede von Schmerzen,die ein bis 2 Wochen nach der Op bestehen aber mit Schmerzmittel würde es gut erträglich sein.

Von Schmerzen, dass ich denke zu sterben und schmerzen die nicht mehr so "schlimm" sind aber über Monate anhalten können hat man mich nicht informiert.

Ärzte wollen Geld verdienen,eine solche Aufklärung wäre erschreckend und ich hätte mir wie viele andere wahrscheinlich auch, das ganze Sache nochmal genau überlegt...

Und hier fangen die "Behandlungsfehler" schon an, die unzureichende Aufklärung ist nicht zu unterschätzen...

...fies
Das ist natürlich schon ziemlich fies.
Ich denke ein weiteres Problem ist auch, dass in den Doku-Soaps im TV viel verharmlost wird. Man sieht die unglücklichen Mädels vor der OP und wie sie sich danach freuen.
Wie viel danach noch kommt, bekommt man nicht mit.

Ich war damals (meine OP war `94) zu einem langen Aufklärungsgespräch im Krankenhaus und bin da mit einer höllischen Angst raus.
Eine Verkleinerung ist komplizierter und meine OP dauerte 4,5 Std., trotz aller Schmerzen habe ich es nie bereut.

Vielleicht liegt es daran, dass ich vor dem großen Boom dort war? Man hat mir damals ungefähr 2 Min. was zu den Vorteilen der OP gesagt und ca. 45 Min. die Risiken vorgebetet.
Dazu kommt vielleicht auch, dass es ein öffentliches KKH ist, welches eben einfach eine sehr gute und bekannte Station für plast. Chir. hat. Keine Ahnung, ob man mir in einer Privatklinik auch so viel über die Risiken erzählt hätte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2013 um 16:32
In Antwort auf zwerg231

...fies
Das ist natürlich schon ziemlich fies.
Ich denke ein weiteres Problem ist auch, dass in den Doku-Soaps im TV viel verharmlost wird. Man sieht die unglücklichen Mädels vor der OP und wie sie sich danach freuen.
Wie viel danach noch kommt, bekommt man nicht mit.

Ich war damals (meine OP war `94) zu einem langen Aufklärungsgespräch im Krankenhaus und bin da mit einer höllischen Angst raus.
Eine Verkleinerung ist komplizierter und meine OP dauerte 4,5 Std., trotz aller Schmerzen habe ich es nie bereut.

Vielleicht liegt es daran, dass ich vor dem großen Boom dort war? Man hat mir damals ungefähr 2 Min. was zu den Vorteilen der OP gesagt und ca. 45 Min. die Risiken vorgebetet.
Dazu kommt vielleicht auch, dass es ein öffentliches KKH ist, welches eben einfach eine sehr gute und bekannte Station für plast. Chir. hat. Keine Ahnung, ob man mir in einer Privatklinik auch so viel über die Risiken erzählt hätte

So sollte es sein...
dass man wirklich ausführlich aufgeklärt wird!!!
So kann man auch realistischer abschätzen was da kommt.

War rückblickend mehr ein Verkaufsgespräch als Op Aufklärungsgespräch.

Habe schon gehört, dass Verkleinerungen schwieriger sind. 4 h ist schon heftig...

Freut mich, dass du zu den glücklichen gehörst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2013 um 13:58
In Antwort auf zwerg231

Kein Spaziergang
Eine OP ist kein Spaziergang...hat man Dir das vorher nicht gesagt...?!

Ich hatte eine Verkleinerung. 2 Wochen war der ganze Brustkorb grün und blau. Von den Schmerzen hatte ich ca. 10 Monate später noch was.

Eine OP inkl. Vollnarkose ist ein Eingriff in den gesamten Ablauf des Körpers. Was erwartest Du.....?!?

Hallo
Ich erwarte eigentlich gar nichts. Schon gar nicht unfreundliche antworten.

Mir wurde auch viel über Risiken erzählt. Hatte das Gefühl gut aufgeklärt zu sein.
Aber von einer möglichen rippenprellung wurde mir nichts gesagt. Deshalb habe ich im Netz nach ähnlichen berichten gesucht. Aber nicht viel gefunden.

Es ist ja auch wirklich so, das die meisten sagen, ja ein zwei Wochen Schmerzen in etwas eingeschränkt ,aber dann geht das wieder. Schmerzmittel die ersten paar Tage usw.. .
Ich nehme bis heute noch welche ,aber eben wegen dem Rippen, weniger wegen den Brüsten .

Mein doc hatte mir die Angst vor den Schmerzen genommen. Ich allein mit zwei kids, er meinte das geht schon. Bewegung, Auto fahren alles kein Problem mehr nach kurzer Zeit.

Nix von Schmerzen über Wochen, nicht laufen können. ...

Aber wie ihr schon sagt, wer würde dann so shnell die Entscheidung trffen sich operieren zu lassen.

Ich habe Monate, fast Jahre im Netz vieles gelesen, auch negatives, aber ehrlich gesagt überwiegend positives, schon Schmerzen, aber nicht so schlimm und nicht über Wochen.
Bin jetzt 23 .Tag post op und kann nur hoffen das ich auch irgendwann sage" habe es nie bereut".


Ich wusste schon das es eine op ist und kein Spaziergang! Wollte lediglich wissen wer ebensolche Erfahrung auf Rippen prellung bezogen, gemacht hat. Weil ich vorher davon nichts wusste oder aufgeklärt wurde.

Schönen Sonntag allen noch und alles liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2013 um 14:02
In Antwort auf sofiya_12751757

Zu was?
Zu den Schmerzen oder dem Ergebnis?

Ja die Schmerzen sind noch normal und das kann schon mal vorkommen. Ich soll halt Schmerzmittel nehmen.

Zu dem Ergebnis... Im Vergleich zur Ausgangslage findet er das Ergebnis wirklich sehr schön, auch abgesehen davon, dass man korrigieren muss,findet er es sehr schön.

Anfangs hat er sich da quer gestellt zwecks Korrektur-die Notwendigkeit sieht er mittlerweile doch auch. Er sagt mir aber auch, dass man mit einem Ergebnis mal zufrieden sein muss,vorallem bei meiner Ausgangslage...

Wenn ich sowas schon höre,weiß ich,dass ich auch nach der Korrektur mit keinem tollen Ergebnis rechnen kann.

Habe weitere Meinungen eingeholt,schon die Impli wahl sei Käse...Die geplante Korrektur fraglich, die durchgeführte Op auch.

Deshalb noch mal Korrektur von Grund auf bei einem anderen Arzt und der Versuch mein Geld wieder zu sehen.

Ohje
das tut mir leid.

Hoffe es geht alles gut bei der nächsten op.

Ich drücke dir die Daumen.

Alles gute für dich!!

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club