Forum / Beauty

Riesige Angst vor Brustverkleinerung – Erfahrungen?

Letzte Nachricht: 31. März um 20:07
21.03.21 um 20:26

Hallo zusammen, 

nachdem ich schon mit 16 an eine Brustverkleinerung dachte, ist es nun 13 Jahre später so weit – ich habe in 3 Tagen einen Termin für eine Brustverkleinerung sowie -straffung. Hintergrund ist einerseits die Ästhetik, aber andererseits (und das viel deutlicher!) habe ich seit Jahren extrem starke Rückenschmerzen, teilweise mit Atemblockaden, die von der muskulären Verspannung kommen. 
Ich freue mich also eigentlich auf das Ergebnis und hoffe auf ein unbeschwertes Leben, aber habe wirklich riesige Angst vor der OP, vor allem
vor der Narkose, dass ich nicht mehr aufwache und das dann wegen etwas so "Unnötigem" wie einer Brust OP passiert. 
Ich würde mich sehr freuen, von euren Erfahrungen zu lesen, vielleicht gibt es ja auch jemanden mit ähnlichen Ängsten?

Liebe Grüße 

Mehr lesen

31.03.21 um 20:07
In Antwort auf

Hallo zusammen, 

nachdem ich schon mit 16 an eine Brustverkleinerung dachte, ist es nun 13 Jahre später so weit – ich habe in 3 Tagen einen Termin für eine Brustverkleinerung sowie -straffung. Hintergrund ist einerseits die Ästhetik, aber andererseits (und das viel deutlicher!) habe ich seit Jahren extrem starke Rückenschmerzen, teilweise mit Atemblockaden, die von der muskulären Verspannung kommen. 
Ich freue mich also eigentlich auf das Ergebnis und hoffe auf ein unbeschwertes Leben, aber habe wirklich riesige Angst vor der OP, vor allem
vor der Narkose, dass ich nicht mehr aufwache und das dann wegen etwas so "Unnötigem" wie einer Brust OP passiert. 
Ich würde mich sehr freuen, von euren Erfahrungen zu lesen, vielleicht gibt es ja auch jemanden mit ähnlichen Ängsten?

Liebe Grüße 

Heyy liebes, bin 22 und leide ebenfalls wie du beschrieben hast. War gestern in München bei dr. giessler und sie hat mich top beraten. Sie operiert nach der Hall findlay methode d.h. es besteht nur eine Narbe. Habe direkt termin ausgemacht für den 23.06. weils beruflich am besten passt und ich bis dahin noch abnehmen möchte. (wiege 80kg 165cm, trage 95C) Die Ärztin hat mich sehr beruhigt, ich werde die OP auf jeden Fall bei ihr durchführen lassen. Nur bin ich sehr besorgt über die Narbe, bin dunkler hauttyp. Habe angst, dass die narbe nicht weicher wird und wie werde ich das meinem zukünftigen Mann erklären?? und was wenn komplikationen auftreten? ich hoffe das alles vergeht bis zur OP...also bist du nicht alleine

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?