Home / Forum / Beauty / Probleme mit Bauchnabelpiercing

Probleme mit Bauchnabelpiercing

30. März 2004 um 17:26

Hallo,
ich hab seit etwa 1,5 Jahren ein Bauchnabelpiercing und es entzündet sich immer noch sehr leicht und braucht ewig um abzuheilen. Ich reagiere wohl auch auf die unterschiedlichen Materialien. Nur bei Titan habe kaum Probleme. Aber warum eitert es ab und zu immer noch und wie behandle ich es am Besten. Schließlich ist jetzt Sommer und ich will es auch zeigen können.
Zur Zeit benutze ich flüssige BetaIsodonna. Wer hatte auch Probleme und welche Lösungen gibt es?
Wäre echt dankbar, wenn mir jemand helfen könnte.
Danke schon mal

Mehr lesen

30. März 2004 um 21:11

Geh lieber zum piercer!
also bei mir is des piercing nach ein paar wochen wunderbar abgeheilt aber dann hats ganz plötzlich, nach nem halben jahr oder so furchtbar angefangen zu eitern und zu bluten. ich hab mich dann erstmal versucht selbst zu behandeln, desinfizieren und so. hat aber alles nix gebracht. und dann bin ich eben wieder zu meiner piercerin gegangen und die hat mich dann erstmal zur ... gemacht weil ich nicht gleich gekommen bin und dann hat sie mir so ne lösung und ne salbe gegebe, ich musste auch nix zahlen. bei mir war des problem, dass der stecker einfach zu lang war und dadurch immer verrutscht ist, wodurch sich außerhalb des inzwischen zugeheilten wundkanals ein riss gebildet hat, der nicht so einfach zuheilt. nachdem ich mir aber immer brav des zeugs draufgeschmiert hab war nach 2 wochen wieder alles okay und ich hab nen kleineren stecker gekriegt. und jetzt gabs seit etwa einem jahr keine probleme mehr. die piercerin hat auch gemeint, dass es immer probleme mit dem piercing geben kann, egal ob man es 10 tage oder 10 jahre drin hat. deswegen geh so schnell wie möglich zum piercer, der wird dir ganz sicher schnell helfen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2004 um 23:35
In Antwort auf lidiya_11974426

Geh lieber zum piercer!
also bei mir is des piercing nach ein paar wochen wunderbar abgeheilt aber dann hats ganz plötzlich, nach nem halben jahr oder so furchtbar angefangen zu eitern und zu bluten. ich hab mich dann erstmal versucht selbst zu behandeln, desinfizieren und so. hat aber alles nix gebracht. und dann bin ich eben wieder zu meiner piercerin gegangen und die hat mich dann erstmal zur ... gemacht weil ich nicht gleich gekommen bin und dann hat sie mir so ne lösung und ne salbe gegebe, ich musste auch nix zahlen. bei mir war des problem, dass der stecker einfach zu lang war und dadurch immer verrutscht ist, wodurch sich außerhalb des inzwischen zugeheilten wundkanals ein riss gebildet hat, der nicht so einfach zuheilt. nachdem ich mir aber immer brav des zeugs draufgeschmiert hab war nach 2 wochen wieder alles okay und ich hab nen kleineren stecker gekriegt. und jetzt gabs seit etwa einem jahr keine probleme mehr. die piercerin hat auch gemeint, dass es immer probleme mit dem piercing geben kann, egal ob man es 10 tage oder 10 jahre drin hat. deswegen geh so schnell wie möglich zum piercer, der wird dir ganz sicher schnell helfen!

Calendula
ich würde auch am besten mal zum piercer gehen und die sache anschauen lassen. mit sowas ist echt nicht zu spassen, bevor sich die ganze bauchhöle entzündet oder so.
also ich hatte bei meinem piercing eigentlich kaum probleme.
ich habe damals zur reinigung wasserstoffperloxid (oder so ähnlich) verwendet und danach noch so eine creme aus der apotheke drauf gemacht (weiss leider nicht mehr wie sie hieß).
als sich der piercing dann einmal entzündete weil ich einen neuen reingemacht habe, habe ich mir in der apotheke calendula gekauft und das hat auch super geholfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2004 um 17:43
In Antwort auf lidiya_11974426

Geh lieber zum piercer!
also bei mir is des piercing nach ein paar wochen wunderbar abgeheilt aber dann hats ganz plötzlich, nach nem halben jahr oder so furchtbar angefangen zu eitern und zu bluten. ich hab mich dann erstmal versucht selbst zu behandeln, desinfizieren und so. hat aber alles nix gebracht. und dann bin ich eben wieder zu meiner piercerin gegangen und die hat mich dann erstmal zur ... gemacht weil ich nicht gleich gekommen bin und dann hat sie mir so ne lösung und ne salbe gegebe, ich musste auch nix zahlen. bei mir war des problem, dass der stecker einfach zu lang war und dadurch immer verrutscht ist, wodurch sich außerhalb des inzwischen zugeheilten wundkanals ein riss gebildet hat, der nicht so einfach zuheilt. nachdem ich mir aber immer brav des zeugs draufgeschmiert hab war nach 2 wochen wieder alles okay und ich hab nen kleineren stecker gekriegt. und jetzt gabs seit etwa einem jahr keine probleme mehr. die piercerin hat auch gemeint, dass es immer probleme mit dem piercing geben kann, egal ob man es 10 tage oder 10 jahre drin hat. deswegen geh so schnell wie möglich zum piercer, der wird dir ganz sicher schnell helfen!

Vielen Lieben Dank ihr zwei!!!
Also ich habe auf euren Rat gehört und bin zum Piercer gegangen, aber zu einem anderen, weil meiner fast nie da ist. Der hat sich mein Piercing angeguckt und mir dann aufgezähl, was alles falsch ist: 1. schief gestochen, 2. Stab zu lang, 3. obere Kugel zu klein, 4. Stab verbogen. Soweit dazu. Dann hat er mir den Stichkanal gespült und ein klares Gel drauf gemacht. Danach haben wir zusammen ein Piercing rausgesucht, was passt. Und seitdem habe ich keine Probleme mehr gehabt. Er gab mir noch was zu Sprühen mit, wass ich noch ein paar Tage und immer, dann wenns mal Probleme gibt, benutzen soll. Die Entzündung ist komplett zurückgegangen. Es eitert nicht mehr und auch die Wucherungen sind verschwunden. Bin total happy. Endlich tut es nicht mehr weh.
Ich dachte immer, dass Piercer nur piercen und einem sonst nicht helfen wollen, daher bin ich vorher nie hingegangen und hab alles mögliche probiert!!! Echt, vielen Dank!!! Gruß Kerstin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2004 um 19:56

Super dass es dir geholfen hat!!
hey!
ich hab mich auch voll angestellt, bevor ich zum piercer gegangen bin, meine freunde mussten mich regelrecht hinzerren. war auch echt nur noch am jammern weil ich kaum noch sitzen konnte, des piercing hat echt nur noch weh getan.. aber ich war danach schon voll froh, als ich dann endlich mal da war und die schmerzen mal los war. und inzwischen denk ich mir, des macht nen guten piercer überhaupt aus.. dass er dir nicht einfach nen Stab durch den bauchnabel zieht sondern sich danach auch um dich kümmert, sobald es mal probleme gibt. und ich find des besonders cool von dem piercer, dass der sich um dich gekümmert hat, obwohl du dich nicht bei ihm piercen hast lassen, echt vorbildlich.
also cool dass mit deinem bauchnabel wieder alles okay is und hoffentlich hast du auch keine probleme mehr damit.. und wenn doch, weißt du ja jetzt, an wen du dich wenden musst...
gruß,
chanie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2004 um 14:59

Ich bin 12 und meiner ist rausgewachsen
Hi erstmal!
Wie alt bist du denn??
Also ich bin 12 und hatte mir ein bauchnabelpircing im sommer stechen lassen ja alles schön und gut nicht entzündet garnichts!
Nur vor 3 Wochen steh ich auf also ich hatte schwimmen zieh ich mein Bikini an und dann aufeinmal hang der da sozusagen nur noch so da dran meine mutter hat sofort gesagt mach ihn raus wollte ich auch machen da dreh ich die kugel ab und aufeinmal hatte ich den pircing nur noch in der hand bor ich dachte da nur noch oh mein gott
ja ich hatte dann da sone kleine offene wunde und konnte erstmal nicht mit schwimmen aber jetzt seh ich da garnichts mehr an meinem bauch alles schön und gut nur das es so leer da ist sieht! So und ich hatte auch ein nasenpircing und den hab ich am 1.7.04 gemacht und dann bin ich zum chirogen damit gegangen weil der mir den auch gestochen hat er hat gesagt mach den nasenpircing raus ich ätz dir das weg ja und dann hat er noch gefragt was der bauchnabelpircing für einer war da hab ich gesagt chirogenstahl der sagt der artzt ja in der nase ist das auch chirogenstahl also kann ich kein chirogenstahl vertragen und oben im ohr hab ich auch ein das ist aber titan da ist alles inordnung und ich habe auch auf jeder seite 3.ohrloch da ist auch alles ok!! Na vielleicht kannst du dann auch kein chirogenstahl vertragen!! Der eiterpickel an meiner nase ist aber mittlerweile auch kleiner geworden!! Ich lass mir aber beides nachstechen!!
Dann muss ich alles nochmal von vorne machen!!!
Naja egal wer schön sein will muss leiden!!
Also dann hör ich jetzt mal aufzuschreiben und dann wünsche ich dir noch viel glück mit deinem pircing das alles wieder gut wird!!
Und lass den titan stecker besser drin!!
Bye eure Janine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2006 um 9:29

Hey
also das du solche probs mit deinem pircing hast tut mir leid weil das solle ja eigendlich schön aussehen und freude machen beim blick in den spiegel.
Das aller wichtigste ist den titanpircing rausmachen und ein anderes material zu verwenden den titan is sehr geferlich dadurch können zB blutvergieftungen usw entstehen, dann wenn du duschen gehst nimmst du den duschkopf und hälst ihn auf den pircing und schiebst den pircing dabei vorsichtig hoch und runter und du kannst in der apoteke für 2-3 euro desinfektionsmittel kaufen und damit reinigst du den pircing jeden tag und dann wenn du das alles gemacht has kochst du dir n kammillentee und nimmst den beutel und legst ihn auf den bauchnabel das ziht die enzündung raus!!!
Bei mir hats 2 wochen gedauert aber ich hab leider zu spät angefangen und hab jetzt ne kleine narbe!!!
Viel glück noch mit deinem pircing

Liebe grüße Anna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2006 um 23:54

Hätte da auch ein Problem
Hallo,
also ich habe ein Problem und zwar habe ich mir vor ca 2 Wochen ein Bauchnabelpiercing machen lassen.
Hatte soweit keine Probleme damit und sieht auch gut aus.
Nur in den letzen Tagen ist die Haut um den oberen Verschluss (besitze ein Bananenförmiges Piercing) gerötet. Soweit wäre das noch nicht schlimm, aber ich habe zusätzlich von dem rundlichen verschluss schon eine totales "Loch" in der Haut, sozusagen als würde sich der Verschluss in die Haut reinboren. Das hatte ich zu Anfang nicht, sondern erst seit knapp einer Woche. Das kann ja eigentlich nicht richtig sein. Kann es sein, dass mein Piercing einfach zu kurz ist? Mein Piercing ist derzeit 12 mm, das ist ja normaleweise eine Standardgröße, die jeder bekommt. Also wäre das Problem vielleicht mit einem größeren Piercing behoben? Bräuchte dringend Rat

DANKE schon mal im Voraus

lg suppenpuppe

Achso: diese Probleme habe ich nur am einstich oberhalb des Bauchnabels also wo der verschluss sitzt, nicht aber bei der untern kugel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2006 um 22:26
In Antwort auf iida_12296398

Hätte da auch ein Problem
Hallo,
also ich habe ein Problem und zwar habe ich mir vor ca 2 Wochen ein Bauchnabelpiercing machen lassen.
Hatte soweit keine Probleme damit und sieht auch gut aus.
Nur in den letzen Tagen ist die Haut um den oberen Verschluss (besitze ein Bananenförmiges Piercing) gerötet. Soweit wäre das noch nicht schlimm, aber ich habe zusätzlich von dem rundlichen verschluss schon eine totales "Loch" in der Haut, sozusagen als würde sich der Verschluss in die Haut reinboren. Das hatte ich zu Anfang nicht, sondern erst seit knapp einer Woche. Das kann ja eigentlich nicht richtig sein. Kann es sein, dass mein Piercing einfach zu kurz ist? Mein Piercing ist derzeit 12 mm, das ist ja normaleweise eine Standardgröße, die jeder bekommt. Also wäre das Problem vielleicht mit einem größeren Piercing behoben? Bräuchte dringend Rat

DANKE schon mal im Voraus

lg suppenpuppe

Achso: diese Probleme habe ich nur am einstich oberhalb des Bauchnabels also wo der verschluss sitzt, nicht aber bei der untern kugel

War bei mir auch so !
Hallo!

Das gleiche ist mir auch passiert, bei mir lag es anfangs daran dass die Stelle sehr angeschwollen war, sogar so sehr, dass man den oberen Kugelverschluss nicht mehr sehen konnte! Habe mir dann bis die Schwellung weg war ein längeres reinmachen lassen, später wieder das kürzere, da hat der obere Verschluss auch immer eine Druckstelle gemacht, dachte wenn ich das Piercing irgendwann ganz rausmache verschwindet das wieder! War aber nicht so!! Hab es seit 2 Jahren draussen und man siehts immernoch, sieht fast schlimmer aus als die Durchstichstelle selbst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2006 um 14:11
In Antwort auf eirene_12248892

War bei mir auch so !
Hallo!

Das gleiche ist mir auch passiert, bei mir lag es anfangs daran dass die Stelle sehr angeschwollen war, sogar so sehr, dass man den oberen Kugelverschluss nicht mehr sehen konnte! Habe mir dann bis die Schwellung weg war ein längeres reinmachen lassen, später wieder das kürzere, da hat der obere Verschluss auch immer eine Druckstelle gemacht, dachte wenn ich das Piercing irgendwann ganz rausmache verschwindet das wieder! War aber nicht so!! Hab es seit 2 Jahren draussen und man siehts immernoch, sieht fast schlimmer aus als die Durchstichstelle selbst!

Gut zu wissen
Gut zu wissen, dass ich nicht nur alleine diese Problem hab. WIe gesagt bei mirhat sich die Kugel ein richtiges Loch in die Haut gebohrt und man sieht manchmal nurdie Hälfte vom Piercing. wenn die kugel drüber is tsieht man das Loch ja nicht, aber ist ja halt rotzdme nicht normal. Ich hab auch shcon überlegt einen längeren Stab reinamchen zu lassen, damit sich das Piercing zumindets nicht weiter reinbohrt. Un dwenn du mir sagst, dass man danach wieder das kurze reinamchen kann ist das ja eigentlich gut. Was brauchtrst du denn für eine Länge und wie lange hilet bei dir die Schwellung an?

lg suppenpuppe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2008 um 23:28
In Antwort auf skadi_12523642

Calendula
ich würde auch am besten mal zum piercer gehen und die sache anschauen lassen. mit sowas ist echt nicht zu spassen, bevor sich die ganze bauchhöle entzündet oder so.
also ich hatte bei meinem piercing eigentlich kaum probleme.
ich habe damals zur reinigung wasserstoffperloxid (oder so ähnlich) verwendet und danach noch so eine creme aus der apotheke drauf gemacht (weiss leider nicht mehr wie sie hieß).
als sich der piercing dann einmal entzündete weil ich einen neuen reingemacht habe, habe ich mir in der apotheke calendula gekauft und das hat auch super geholfen.

Bauchnabelpircing hab nen ring will aber nun nen stecker
hallo ihr lieben
ich hab mir vor ja knapp 2 wochen mein erstes bauchnabelpiring stechen lassen hab von da an auch schön desinfiziert und gecremt und das alles nur das blöde ist ich hab sonen Gesundheitsring bekommen da meine pircerin meinte das ist besser zum säuber usw alles schön und gut nur ich finds nun wo ich nichtmehr so darauf angewiesen bin es zu desinfiezieren einfach nur nervig vorallem komme ich oft dagegen und das tut echt weh
naja meine eigentliche frage ist die
weiß jemand ab wann ich diesen ring wechseln darf ????
würde mir nämlich soo gerne einen Bananenstecker einsetzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2008 um 8:36

WICHTIG !!!
Hallo Stupsnas,
geh am Besten zu einen ordentlichen Piercingstudio und lass die einen Teflonstabchen geben. Das wird auf die passenden Größe geschnitten.
Denn verwende eine seife aus der Apoteke (Arztseife) und Octenisept.

Jeden Morgen und Abend damit pflegen und die Probleme hören auf. Wenn alles vollständig abgeklungen ist und etwas Zeit vergangen ist kannst du wieder Titanstäbchen nehmen.

Die Modeschmuckpiercings solltest Du nicht verwenden. Manche können es vertragen andere nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen