Home / Forum / Beauty / Haarpflege / Problem mit haaren

Problem mit haaren

1. November 2005 um 18:02 Letzte Antwort: 4. November 2005 um 22:43

langsam hab ich ein problem mit meem haaren. hab sie mir am samstag schneiden lassen die spitzen warn total hinüber. vorher warn sie bauchnabellang jetzt nur noch brustlang.

naja mein problem ist ich verlier ziemlich haare beim waschen hab ich haare in den fingern und beim kämem auch. seitdem schneiden hat sich das verringert aber es nervt mich trotzdem ich weis das es so ein gerücht gibt 100 haare am tag ist normal. aber ich mach mir bei 30 bis 50 doch sorgen. hinzukommt das ich ein problem hab mit spliss. ich wasch mir meine haare je nachdem bei schule alle 2 tage. und wenn am nächsten tag was ansteht und sonst wenns nicht weg geht kaum. sie wachsen auch langsam und strohig sind sie oft.

wenn ich meine haare wasch nehm ich immer shampoo und spülung. selten mal ne kur. wenn ich dran denk. so 1 mal im monat wenns hochkommt. ich benutz bei jeder wäsche ein andres shampoo. föhnen tue ich sie auch nie. wasch sie auch immer abends und geh dann mit dennen ins bett und lass sie trocken mach vorher meist noch ein zopf.

könnt ihr tippgs geben?

ich wollt mir morgen ne packung kieselerdetabletten kaufen. weil die sollen ja gut für haare sein.

Mehr lesen

2. November 2005 um 19:22

Re:
also
1. es ist NORMAL bis zu 100 haare am tag zu verlieren. gerade beim haarewaschen öffnen sich die poren und haare, deren wurzeln schon abgestorben sind (völlig normaler prozess) und sowieso demnächst ausgefallen wären, fallen eben gleich aus.

2. mit nassen haaren ins bett gehen, finde ich nicht so gut. du drehst dich ja beim schlafen und ob das so gut ist? ich würde sie auch nicht im zopf trocknen lassen. wasch sie doch lieber nachmittags, so dass du sie offen trocknen lassen kannst. und ja nicht mit handtuch in den nassen haaren rumrubeln. versuche die haare auch nicht im nassen zustand zu kämmen, sondern nur wenn sie trocken sind.

3.du gehst noch zur schule. da liegt der gedanke an pubertät nahe und da ist es nunmal so, dass die hormone achterbahn fahren. das wird sich sicher auch auf deine haare auswirken. aber nur mut, in ein paar jahren ist das vorbei.

4.mit der kieselerde kannste nich viel falsch machen. ansonsten empehle ich dir logona naturshampoo für strapaziertes haar. und danach keine spülung. nach 2 wochen haben sich meine haare total zum positiven geändert.

hoffe dir etwas geholfen zu haben.

Gefällt mir
2. November 2005 um 20:23

Bisher nicht schlimm!
also bei 30 bis 50 haaren brauchst du dir echt noch keine gedanken machen. sollten es mehr werden (über 100), dann würd ich mich eventuell mal auf eisenmangel untersuchen lassen. dafür würde das strohige, splissige sprechen. aber jetzt bitte keine panik, solange sich das so in grenzen hält wie es bei dir ist, trifft das bestimmt nicht zu

ansonsten schliße ich mir der meinung von vorhin an, lass die haare beim trocknen lieber mal offen.

grüße, lissey

Gefällt mir
4. November 2005 um 22:33
In Antwort auf darla_12279672

Re:
also
1. es ist NORMAL bis zu 100 haare am tag zu verlieren. gerade beim haarewaschen öffnen sich die poren und haare, deren wurzeln schon abgestorben sind (völlig normaler prozess) und sowieso demnächst ausgefallen wären, fallen eben gleich aus.

2. mit nassen haaren ins bett gehen, finde ich nicht so gut. du drehst dich ja beim schlafen und ob das so gut ist? ich würde sie auch nicht im zopf trocknen lassen. wasch sie doch lieber nachmittags, so dass du sie offen trocknen lassen kannst. und ja nicht mit handtuch in den nassen haaren rumrubeln. versuche die haare auch nicht im nassen zustand zu kämmen, sondern nur wenn sie trocken sind.

3.du gehst noch zur schule. da liegt der gedanke an pubertät nahe und da ist es nunmal so, dass die hormone achterbahn fahren. das wird sich sicher auch auf deine haare auswirken. aber nur mut, in ein paar jahren ist das vorbei.

4.mit der kieselerde kannste nich viel falsch machen. ansonsten empehle ich dir logona naturshampoo für strapaziertes haar. und danach keine spülung. nach 2 wochen haben sich meine haare total zum positiven geändert.

hoffe dir etwas geholfen zu haben.

Hm
oki danke das hilft mir schon ne menge,
also pubertät kann man des nimmer nennen oder ist man noch mit 19 fast 20 inner pübertät?

Gefällt mir
4. November 2005 um 22:43
In Antwort auf kala_11942636

Hm
oki danke das hilft mir schon ne menge,
also pubertät kann man des nimmer nennen oder ist man noch mit 19 fast 20 inner pübertät?

Was meinst du wie pübertät man da noch ist
oh gott hoffe du hast morgen keine glatze

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers