Home / Forum / Beauty / Povergrößerung mit Eigenfett....

Povergrößerung mit Eigenfett....

20. November 2015 um 14:55

oder auch Brazilian Butt Lift
Mittlerweile habe ich mich hier schon eingelesen und weiß, dass Dr. Aslani in Spanien und Dr.Roth in D dafür empfohlen werden.
Was ich noch nicht in Erfahrung bringen konnte ist, warum?

Ist es eine spezielle Technik die man dafür beherrschen muss?
Denn, anbieten tun es ja fast alle Kliniken.

Eine Dame hier hat sich wohl intensiv mit dem Thema beschäftigt und Prag erwähnt.
Leider hat sie den Namen der Klinik nicht genannt.

Weiß da jemande mehr drüber, also über BBL im Ausland?

Mehr lesen

20. November 2015 um 15:17

Hab was vergessen
das Wichtigste!!
Wie lange das Ergebnis anhält,konnte ich immer noch nicht in erfahrung bringen.
Ein richtig gutes Ergebnis soll ja erst dann entstehen, wenn man es in 2-3 Etappen macht aber das wären dann ja 3 x die OP Kosten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2015 um 19:08

Meine Erfahrung
hallo, also ich habe folgende Erfahrung gemacht. Ich war bei Dr Aalani gewesen und mir wurde gesagt ich sei keine gute Kandidatin für ein BBL. Ich bin normalgewichtig aber er sagte zu wenig Fettdepots für ein gutes Ergebnis einer Polvergrößerung. Wenn dann in Kombination mit Implantaten, was für mich nicht in Frage kam. Wer wohl auch sehr viel Erfahrung darin hat und schöne Ergebnisse zeigen kann ist Dr. Arco (Graz). Ich habe es dann in Deutschland machen lassen. Bisher zwei Sitzungen, dritte mache ich noch, dann ist Schluss. Mein Fazit: ich persönlich bin zufrieden aber man darf nicht all zu große Erwartungen haben. Es ist schon sehr teuer und Fett hat nun mal nicht die Eigenschaft von prall und knackig. Fett was eingeheilt ist, hält dann für immer, je nachdem wie man sein Gewicht hält. Hoffe ich konnte dir etwas helfen. Bei Fragen melde dich gerne.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2015 um 19:27
In Antwort auf antero_12573046

Meine Erfahrung
hallo, also ich habe folgende Erfahrung gemacht. Ich war bei Dr Aalani gewesen und mir wurde gesagt ich sei keine gute Kandidatin für ein BBL. Ich bin normalgewichtig aber er sagte zu wenig Fettdepots für ein gutes Ergebnis einer Polvergrößerung. Wenn dann in Kombination mit Implantaten, was für mich nicht in Frage kam. Wer wohl auch sehr viel Erfahrung darin hat und schöne Ergebnisse zeigen kann ist Dr. Arco (Graz). Ich habe es dann in Deutschland machen lassen. Bisher zwei Sitzungen, dritte mache ich noch, dann ist Schluss. Mein Fazit: ich persönlich bin zufrieden aber man darf nicht all zu große Erwartungen haben. Es ist schon sehr teuer und Fett hat nun mal nicht die Eigenschaft von prall und knackig. Fett was eingeheilt ist, hält dann für immer, je nachdem wie man sein Gewicht hält. Hoffe ich konnte dir etwas helfen. Bei Fragen melde dich gerne.

Vielen Dank..
für Deine Antwort!
Ich bin hin und hergerissen, weil die Wenigsten Chirurgen auch wirklich sagen, dass sich ein optimales Ergebnis erst nach 2-3 Sitzungen einstellt.
Was ich übrigens absolut glaube!!

Hätte Dr. Aslani denn auch mehrmals operiert oder nur einmal?
Ich bin zwar schlank aber hab eine richtige Plautze also mehr als genug Fett
Darf ich mal fragen was Du nach der 3. Sitzung dann insges. an Geld losgeworden bist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2015 um 19:48
In Antwort auf tereza_12545210

Vielen Dank..
für Deine Antwort!
Ich bin hin und hergerissen, weil die Wenigsten Chirurgen auch wirklich sagen, dass sich ein optimales Ergebnis erst nach 2-3 Sitzungen einstellt.
Was ich übrigens absolut glaube!!

Hätte Dr. Aslani denn auch mehrmals operiert oder nur einmal?
Ich bin zwar schlank aber hab eine richtige Plautze also mehr als genug Fett
Darf ich mal fragen was Du nach der 3. Sitzung dann insges. an Geld losgeworden bist

Also ....
Bauchfett ist schon mal sehr gut, das heilt wohl auch am besten ein, das hatte ich halt gar nicht. Bei Aslani hätte ich so um die 6500 bezahlt (Implantate und Fett, aber halt nur einmal). Mir wurde bisher immer von vornherein gesagt, dass ich 2-3 Sitzungen benötigen würde. Die erste Sitzung lag glaube ich bei 3.2 und jede weitere wird dann günstiger bei diesem Arzt 1.6 und die dritte dann 1000 aber bei manchen kann man auch einen Gesamtbetrag vereinbaren,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2015 um 20:33
In Antwort auf antero_12573046

Also ....
Bauchfett ist schon mal sehr gut, das heilt wohl auch am besten ein, das hatte ich halt gar nicht. Bei Aslani hätte ich so um die 6500 bezahlt (Implantate und Fett, aber halt nur einmal). Mir wurde bisher immer von vornherein gesagt, dass ich 2-3 Sitzungen benötigen würde. Die erste Sitzung lag glaube ich bei 3.2 und jede weitere wird dann günstiger bei diesem Arzt 1.6 und die dritte dann 1000 aber bei manchen kann man auch einen Gesamtbetrag vereinbaren,

Okeeeee
und bei Meister Aslani hätte es dann bedeutet 3x 6500 Euro

Bei welchem Arzt hast Du dich denn unters Messer gelegt??
Ich muss gestehen, rein vom Foto her überzeugt Dr. Arco mich nicht (klingt oberflächlich ich weiß aber deshalb ist ein Bewerbungsbild ja auch so wichtig und er scheint auch noch sehr jung zu sein?Bei estheticon.de geht er selten detailliert auf die Fragestellung ein, sondern macht mehr Werbung für seine Praxis. (was ich bisher mitbekommen habe) und das gefiel mir nicht.

In welchen Abständen hast Du denn die Sitzungen?Frage mich gerade, wieviele Volnarkosen man sich im Jahr zumuten kann/darf

Die Bilder aus Spanien gefallen mir recht gut wobei ich feststellen muss, es geht wohl mehr in die Breite anstatt nach hinten heraus. Vom Seitenprofil hat keiner einen ausladenden Hintern.

Ist das ein Patientenwunsch oder geht letzteres gar nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2015 um 6:22
In Antwort auf tereza_12545210

Okeeeee
und bei Meister Aslani hätte es dann bedeutet 3x 6500 Euro

Bei welchem Arzt hast Du dich denn unters Messer gelegt??
Ich muss gestehen, rein vom Foto her überzeugt Dr. Arco mich nicht (klingt oberflächlich ich weiß aber deshalb ist ein Bewerbungsbild ja auch so wichtig und er scheint auch noch sehr jung zu sein?Bei estheticon.de geht er selten detailliert auf die Fragestellung ein, sondern macht mehr Werbung für seine Praxis. (was ich bisher mitbekommen habe) und das gefiel mir nicht.

In welchen Abständen hast Du denn die Sitzungen?Frage mich gerade, wieviele Volnarkosen man sich im Jahr zumuten kann/darf

Die Bilder aus Spanien gefallen mir recht gut wobei ich feststellen muss, es geht wohl mehr in die Breite anstatt nach hinten heraus. Vom Seitenprofil hat keiner einen ausladenden Hintern.

Ist das ein Patientenwunsch oder geht letzteres gar nicht?

Gaaanz ehrlich
ich würde mir das wirklich gut überlegen, es kommt echt auf die eigenen Erwartungen an und wenn diese sehr hoch sind wird man eher enttäuscht sein.
Also bei Aslani wären es nur die 6.5 gewesen und da mit Implantaten dann auch keine Weiteren Sitzungen. Nur mit Fett (egal wie oft) würde ich kein gutes Ergebnis bekommen hat man mir von vornherein gesagt. Immerhin sehr ehrlich und es stimmt auch.
Mir ging es auch in erster Linie um Projektion (wie dir scheinbar auch) aber das ist mit Fett halt nur begrenzt möglich (da es ja von der Konsistenz nicht fest ist). Es hat sich bei mir zwar verbessert aber vor allem ging es bei mir auch in die breite, so dass ich mittlerweile ein bißchen in dem Bereich wie eine Sanduhr aussehe. Wie gesagt, ich bin zwar zufrieden, aber mein ursprüngliches Ziel war anders und wurde nicht erreicht, trotzdem ist es besser als vorher. Allein nur durch Eigenfett eine Megaprojektion zu bekommen ist reine Ilusion und nicht erreichbar, wenn Deine Anatomie das nicht schon von selbst mitbringt, das ändert auch ein Aalani, Arco oder Dr. Roth nicht. Ja Dr. Arco macht viel Eigenwerbung und auch die Beratung ist mit 80 Euro teuer, aber er ist sehr nett, nimmt sich viel Zeit und die Ergebnisse, die ich gesehen habe sind gut. Er bearbeitet mehr die Silhouette, aber klar Wunder vollbringt er auch nicht und hat quasi einen anderen Stil als Aslani.. Ich war in München (Dr. Knapp). Eine Beratung lohnt sich allemal, denn bei ihm kannst Du echt eine ehrliche Beratung bekommen. Er verspricht nichts, weil die Eigenfetttransplantation einfach nicht vorhersehbar ist und im Prinzip wenn man sich für sowas entscheidet, kauft man echt die Katze im Sack. Daher mein persönlicher Tipp für eine Entscheidung, denn so bin ich am Ende auch rangegangen: wenn Du ohnehin Fett loswerden willst an einer Stelle und die Silhouette verbessern willst, dann lohnt sich der Eingriff echt, weil das Fett dann nicht verschwendet wird und du nur gewinnen kannst. Wenn Dein Ziel jedoch ist einen knackigen, prallen und runden großen Po zu bekommen, bist Du mit Sport besser bedient. Oder es blieben dann noch die Implantate ...
Ich wünsche Dir echt ne gute Entscheidung und hoffe ich konnte Dir helfen. würde mich freuen zu erfahren welchen Weg du am Ende nimmst. Alles Liebe und viele Grüße Iracem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2015 um 8:06
In Antwort auf antero_12573046

Gaaanz ehrlich
ich würde mir das wirklich gut überlegen, es kommt echt auf die eigenen Erwartungen an und wenn diese sehr hoch sind wird man eher enttäuscht sein.
Also bei Aslani wären es nur die 6.5 gewesen und da mit Implantaten dann auch keine Weiteren Sitzungen. Nur mit Fett (egal wie oft) würde ich kein gutes Ergebnis bekommen hat man mir von vornherein gesagt. Immerhin sehr ehrlich und es stimmt auch.
Mir ging es auch in erster Linie um Projektion (wie dir scheinbar auch) aber das ist mit Fett halt nur begrenzt möglich (da es ja von der Konsistenz nicht fest ist). Es hat sich bei mir zwar verbessert aber vor allem ging es bei mir auch in die breite, so dass ich mittlerweile ein bißchen in dem Bereich wie eine Sanduhr aussehe. Wie gesagt, ich bin zwar zufrieden, aber mein ursprüngliches Ziel war anders und wurde nicht erreicht, trotzdem ist es besser als vorher. Allein nur durch Eigenfett eine Megaprojektion zu bekommen ist reine Ilusion und nicht erreichbar, wenn Deine Anatomie das nicht schon von selbst mitbringt, das ändert auch ein Aalani, Arco oder Dr. Roth nicht. Ja Dr. Arco macht viel Eigenwerbung und auch die Beratung ist mit 80 Euro teuer, aber er ist sehr nett, nimmt sich viel Zeit und die Ergebnisse, die ich gesehen habe sind gut. Er bearbeitet mehr die Silhouette, aber klar Wunder vollbringt er auch nicht und hat quasi einen anderen Stil als Aslani.. Ich war in München (Dr. Knapp). Eine Beratung lohnt sich allemal, denn bei ihm kannst Du echt eine ehrliche Beratung bekommen. Er verspricht nichts, weil die Eigenfetttransplantation einfach nicht vorhersehbar ist und im Prinzip wenn man sich für sowas entscheidet, kauft man echt die Katze im Sack. Daher mein persönlicher Tipp für eine Entscheidung, denn so bin ich am Ende auch rangegangen: wenn Du ohnehin Fett loswerden willst an einer Stelle und die Silhouette verbessern willst, dann lohnt sich der Eingriff echt, weil das Fett dann nicht verschwendet wird und du nur gewinnen kannst. Wenn Dein Ziel jedoch ist einen knackigen, prallen und runden großen Po zu bekommen, bist Du mit Sport besser bedient. Oder es blieben dann noch die Implantate ...
Ich wünsche Dir echt ne gute Entscheidung und hoffe ich konnte Dir helfen. würde mich freuen zu erfahren welchen Weg du am Ende nimmst. Alles Liebe und viele Grüße Iracem

Ach ja noch vergessen
ich hatte einen Abstand von 6 Monaten zwischen den Eingriffen. das ist eigentlich ein ganz guter Zeitraum, auch bei Vollnarkosen, allerdings hatte ich Lokalanästhesie mit Dämmerschlaf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2015 um 15:36
In Antwort auf antero_12573046

Gaaanz ehrlich
ich würde mir das wirklich gut überlegen, es kommt echt auf die eigenen Erwartungen an und wenn diese sehr hoch sind wird man eher enttäuscht sein.
Also bei Aslani wären es nur die 6.5 gewesen und da mit Implantaten dann auch keine Weiteren Sitzungen. Nur mit Fett (egal wie oft) würde ich kein gutes Ergebnis bekommen hat man mir von vornherein gesagt. Immerhin sehr ehrlich und es stimmt auch.
Mir ging es auch in erster Linie um Projektion (wie dir scheinbar auch) aber das ist mit Fett halt nur begrenzt möglich (da es ja von der Konsistenz nicht fest ist). Es hat sich bei mir zwar verbessert aber vor allem ging es bei mir auch in die breite, so dass ich mittlerweile ein bißchen in dem Bereich wie eine Sanduhr aussehe. Wie gesagt, ich bin zwar zufrieden, aber mein ursprüngliches Ziel war anders und wurde nicht erreicht, trotzdem ist es besser als vorher. Allein nur durch Eigenfett eine Megaprojektion zu bekommen ist reine Ilusion und nicht erreichbar, wenn Deine Anatomie das nicht schon von selbst mitbringt, das ändert auch ein Aalani, Arco oder Dr. Roth nicht. Ja Dr. Arco macht viel Eigenwerbung und auch die Beratung ist mit 80 Euro teuer, aber er ist sehr nett, nimmt sich viel Zeit und die Ergebnisse, die ich gesehen habe sind gut. Er bearbeitet mehr die Silhouette, aber klar Wunder vollbringt er auch nicht und hat quasi einen anderen Stil als Aslani.. Ich war in München (Dr. Knapp). Eine Beratung lohnt sich allemal, denn bei ihm kannst Du echt eine ehrliche Beratung bekommen. Er verspricht nichts, weil die Eigenfetttransplantation einfach nicht vorhersehbar ist und im Prinzip wenn man sich für sowas entscheidet, kauft man echt die Katze im Sack. Daher mein persönlicher Tipp für eine Entscheidung, denn so bin ich am Ende auch rangegangen: wenn Du ohnehin Fett loswerden willst an einer Stelle und die Silhouette verbessern willst, dann lohnt sich der Eingriff echt, weil das Fett dann nicht verschwendet wird und du nur gewinnen kannst. Wenn Dein Ziel jedoch ist einen knackigen, prallen und runden großen Po zu bekommen, bist Du mit Sport besser bedient. Oder es blieben dann noch die Implantate ...
Ich wünsche Dir echt ne gute Entscheidung und hoffe ich konnte Dir helfen. würde mich freuen zu erfahren welchen Weg du am Ende nimmst. Alles Liebe und viele Grüße Iracem

Ich hab Dir
eine PN geschickt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Kennt jemand diesen Arzt aus Belgrad??
Von: tereza_12545210
neu
6. Oktober 2015 um 1:05
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen