Home / Forum / Beauty / Plötzlich schuppen

Plötzlich schuppen

7. März 2010 um 15:14 Letzte Antwort: 17. März 2010 um 12:38

Hallo
Also ich habe ungefähr ein jahr alverde benutzt und davon schuppen und sehr trockenes haar bekommen. dann habe ich von balea professional für braunes haar benutzt was auch super war doch plötzlich habe ich davon auch schuppen bekommen und es wurde immer schlimmer. also habe ich mir head and shoulders für gefärbtes haar gekauft aber das bringt auch nicht grade viel. sie sind zwar weniger aber nicht weg. weiß jemand wie ich das wieder in den griff bekomme?

Mehr lesen

17. März 2010 um 12:36

Welche Art von Schuppen-wichtig zu wissen
Hallo,

hab zwar selbst gerad ein Problem (siehe mein Beitrag) aber ich kann dir sagen, es ist wichtig zu wissen, was für Schuppen du hast.

Sind sie recht groß, gelblich und "knätschig", juckt die Kopfhat, hast du wahrscheinlich ein Fettschuppen-, bzw. Pilzproblem auf der Kopfhaut, dass sich im Allgemeinen mit Antischuppenshampoos in den Griff kriegen lässt. Ich kenne drei Wirkstoffe, die es in den Drogerien gibt, Octipirox (z. B. Nivea), Zink Pyrithione (z. B. Head and Shoulders) und Climbazol (z. B. Schauma). Letzteres bringt bei mir nix, die anderen schon sehr gut.

Hast du allerdings TROCKENE Schuppen (klein, weiß, rieseln immerzu, Kopfhaut ist rot) musst du der Kopfhaut Feuchtigkeit zuführen, z. B. mir Linola Fett Shampoo oder ähnlichen Präparaten.

Bei dir hört es sich eher nach dem Trockenheitsproblem an, dabei würde das Antischuppenshampoo dann alles nur noch schlimmer machen! Ich habe mal im Altenheim geabeitet, da wurde den alten Ladys abends vor dem Waschen die Kopfhaut eingeölt, z. B. mit Nachtkerzenöl oder einfach Babyöl.

Gutes Gelingen. Kannst ja mal sagen was geholfen hat, wenn du Erfolg hast, würde mich interessieren!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. März 2010 um 12:38
In Antwort auf zareen_11914043

Welche Art von Schuppen-wichtig zu wissen
Hallo,

hab zwar selbst gerad ein Problem (siehe mein Beitrag) aber ich kann dir sagen, es ist wichtig zu wissen, was für Schuppen du hast.

Sind sie recht groß, gelblich und "knätschig", juckt die Kopfhat, hast du wahrscheinlich ein Fettschuppen-, bzw. Pilzproblem auf der Kopfhaut, dass sich im Allgemeinen mit Antischuppenshampoos in den Griff kriegen lässt. Ich kenne drei Wirkstoffe, die es in den Drogerien gibt, Octipirox (z. B. Nivea), Zink Pyrithione (z. B. Head and Shoulders) und Climbazol (z. B. Schauma). Letzteres bringt bei mir nix, die anderen schon sehr gut.

Hast du allerdings TROCKENE Schuppen (klein, weiß, rieseln immerzu, Kopfhaut ist rot) musst du der Kopfhaut Feuchtigkeit zuführen, z. B. mir Linola Fett Shampoo oder ähnlichen Präparaten.

Bei dir hört es sich eher nach dem Trockenheitsproblem an, dabei würde das Antischuppenshampoo dann alles nur noch schlimmer machen! Ich habe mal im Altenheim geabeitet, da wurde den alten Ladys abends vor dem Waschen die Kopfhaut eingeölt, z. B. mit Nachtkerzenöl oder einfach Babyöl.

Gutes Gelingen. Kannst ja mal sagen was geholfen hat, wenn du Erfolg hast, würde mich interessieren!

LG

Huch...
...mein Beitrag ist in Gesundheit, Haut oder so. Kenn mich noch nicht so aus. Sorry.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook