Forum / Beauty

Piercing entzündet sich immer mehr!

Letzte Nachricht: 19. Dezember 2010 um 20:14
F
fulvia_12103699
12.12.10 um 22:32

Ich bin nun mit meinem Latein am Ende. Mein Madonna Piercing ist jetzt eine Woche alt, ich habe es immer gepflegt. Es wollte von Anfang an nicht abheilen. Habe schon beim Piercing Studio angerufen und auch alle Tips aus dem Internet befolgt. Octenisept, Tyrosur- Gel, Vaseline (hat mir die Piercerin gesagt, falls die Haut trocken ist). Die Haut ist extrem gerötet und eben stelle ich mit Erschrecken fest, dass etwas Eiter aus dem Stichkanal tritt.
Es tut seit einer Woche weh, es brennt und die Haut ist gereizt.
Ich bin seit einer Woche auch erkältet, langsam wird es aber besser. Vllt liegt esauch daran, dass es nicht abheilt. Das ständige Naseputzen nervt ja auch.
Ich muss aber auch beruflich bedingt den ganzen Tag telefonieren, es ist echt anstrengend und am Abend ist das Piercing total rot. Ich habe erst in einer Woche Urlaub. Wie soll ich denn jetzt noch eine Woche mit dem entzündeten Ding telefonieren`???? Kann ja schlecht zum Chef sagen: "Geht nicht, Piercing ist entzündet..."

Da ja nun alles nichts hilft:

Soll ich zum Arzt gehen??????

Ich brauche dringend einen Rat!!

Mehr lesen

T
thea_12667693
18.12.10 um 9:48


Beutze immer nur EIN Pflegemittel auf einmal. Tyrosur und Octenisept heben ihre Wirkung z. B. gegenseitig auf. Cream würde ich auf keinen Fall an ein frisches Piercing bringen, sie verstoft den Stichkanal.
Wenn es wirklich entzündet ist würde ich Tyrosur benutzen, das ist ein Lokalantiiotikum und trocknet die Haut auch nicht aus. Du soltest es dan aber 10 Tage 2x täglich beutzen, auch wenn es schon wieder besser ist.
Klar, wenn du selbst angeschlagen bist wirkt das sich auch auf das Piercing aus.
Versuche es nicht unnötig zu reitzen, also z.B. vorsichtig Nase putzen.
Zum Arzt würde ich nicht gehen. Die meisten raten dir nur s zu entfernen (was bei einem entzündeten Piercing nicht gerade vorteilhaft ist). Geh lieber zu einem (anderen) Piercer und lass dich dort beraten.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

F
fulvia_12103699
19.12.10 um 20:14
In Antwort auf thea_12667693


Beutze immer nur EIN Pflegemittel auf einmal. Tyrosur und Octenisept heben ihre Wirkung z. B. gegenseitig auf. Cream würde ich auf keinen Fall an ein frisches Piercing bringen, sie verstoft den Stichkanal.
Wenn es wirklich entzündet ist würde ich Tyrosur benutzen, das ist ein Lokalantiiotikum und trocknet die Haut auch nicht aus. Du soltest es dan aber 10 Tage 2x täglich beutzen, auch wenn es schon wieder besser ist.
Klar, wenn du selbst angeschlagen bist wirkt das sich auch auf das Piercing aus.
Versuche es nicht unnötig zu reitzen, also z.B. vorsichtig Nase putzen.
Zum Arzt würde ich nicht gehen. Die meisten raten dir nur s zu entfernen (was bei einem entzündeten Piercing nicht gerade vorteilhaft ist). Geh lieber zu einem (anderen) Piercer und lass dich dort beraten.

Ich war beim Arzt
Doch ,ich war beim Arzt, er hat mir Antibiotikum verschrieben gegen bakterielle Infektionen. Allerdings bringt das nur geringfügig etwas.Ich bin jetzt schon bei Packung Nr. 2, mein Piercing ist seit 2 WOCHEN dauerentzündet. Tyrosur hat gar nix gebracht und Octenisept ätzt mir bald meine Lippe weg. Ich habe jetzt Betaisodona als Flüssig- Antisept und es ist ein Wundermittel!!!! Kann ich jedem empfehlen, es ist keimtötend... der abslolute Oberbringer. Gibt es auch als Salbe, die habe ich auch schon verwendet und die wirkt auch wunderbar.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers