Home / Forum / Beauty / Pickelige Haut mit 25

Pickelige Haut mit 25

7. August 2008 um 12:19

Hallo,

ich bin 25 und habe immer noch mit Pickeln und Co zu kämpfen. Besonders anfällig ist bei mir die T-Zone und dort vorallem die Nase, überall schwarze Flecken. Z.z. benutze ich Aok pur balance Serie aber da habe ich das Gefühl das es meine Haut austrocknet.
Was hilft wirklich? Was nehmen die anderen 25jährigen, dass sie einen markellosen Teint haben? Brauche eure Hilfe.

thx, JS

Mehr lesen

7. August 2008 um 19:12

Ph-Hautneutral
Hi!
Mir hat ein einfaches seifenfreies und ph-hautneutrales Waschgel sehr geholfen. Hatte auch in der "postpubertären Zeit" immer wieder mit Unreinheiten u.Co. zu kämpfen. Meine Haut war überreizt und seit ich so wenig wie möglich Pflefeprodukte verwende, hat sich mein Hautbild um 180 gedreht.
Ich benutze jetzt nur noch abends dieses seifenfreie Waschgel (keine Creme, kein Gesichtswasser etc!) und lasse meine Haut über Nacht sozusagen in Ruhe. Morgens reinige ich mit einfachem Wasser und trage anschließend eine leichte Tagescreme auf die Wangenpartie auf, die bei mir immer wieder zu Trockenheit neigt.
Mehr mache ich nicht. Ich verwende die Tagescreme auch nicht jeden Tag, sondern nur nach Bedarf.
Ich habe jedenfalls gemerkt, dass bei Hautpflege wirklich weniger mehr ist. Aber das hängt natürlich auch vom einzelnen Hauttyp ab. Man muss viel probieren, um die optimale Pflege für die eigene Haut zu finden.

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2008 um 11:44

Leider hilft kein Aok und Co.
Hallo,

leider hilft da kein Aok und Co. Auch wenn es die Werbung verspricht.
Am besten ist es, von außen und von innen gegen Akne anzugehen.
Ich versuche es derzeit so:

Pflege:
morgens und abends mit Kernseife (unparfumiert) reinigen
abends das noch feuchte Gesicht mit ein wenig Jojobaöl einreiben
morgens das gereinigte Gesicht mit 100%igem Aloe Vera Gel eincremen
1-2 x die Woche ein Peeling mit Meersalz
1-2 x die Woche eine Heilerde-Maske (Heilerde findet man in der Drogerie)

innere Hilfe (ganz wichtig):
vermeide folgende Lebensmittel: Fleisch, Milchprodukte, Zucker, Süßigkeiten und Chips aller Art, Weizen, Kaffee, schwarzen Tee und Alkohol.
Sollte Dir das zu krass sein, verzichte wenigstens auf Schweinefleisch, Milch, Süßigkeiten+Chips (!!), Kaffee und Alkohol.
Täglich mind 2 Liter stilles Wasser oder Kräutertee trinken.

Regelmäßig Sport machen oder zumindest Spaziergänge an der frischen Luft.
Nicht an den Pickeln rumdrücken. Nach einem Gesichtsdampfbad mit Kamille kann man sich evtl ganz vorsichtig die schwarzen Mitesser herausheben. Bei Eiterpickeln die betroffene Haut erst desinfizieren, dann den gelben "Kopf" mit einer desinfizierten Nadel aufstechen und den Eiter abtupfen.

Sollte das Akne-Problem zu groß werden, musst Du zum Hautarzt.
Aber besteh darauf, dass Dir nicht einfach Schälkuren u.ä. in die Hand gedrückt werden und Du nachhaus geschickt wirst. Der Arzt sollte die Ursache schon versuchen herauszufinden.

Bei mir helfen die Tipps langsam aber sicher. Man braucht viel Geduld.

Viel Glück!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2008 um 20:27
In Antwort auf tamino_12923298

Ph-Hautneutral
Hi!
Mir hat ein einfaches seifenfreies und ph-hautneutrales Waschgel sehr geholfen. Hatte auch in der "postpubertären Zeit" immer wieder mit Unreinheiten u.Co. zu kämpfen. Meine Haut war überreizt und seit ich so wenig wie möglich Pflefeprodukte verwende, hat sich mein Hautbild um 180 gedreht.
Ich benutze jetzt nur noch abends dieses seifenfreie Waschgel (keine Creme, kein Gesichtswasser etc!) und lasse meine Haut über Nacht sozusagen in Ruhe. Morgens reinige ich mit einfachem Wasser und trage anschließend eine leichte Tagescreme auf die Wangenpartie auf, die bei mir immer wieder zu Trockenheit neigt.
Mehr mache ich nicht. Ich verwende die Tagescreme auch nicht jeden Tag, sondern nur nach Bedarf.
Ich habe jedenfalls gemerkt, dass bei Hautpflege wirklich weniger mehr ist. Aber das hängt natürlich auch vom einzelnen Hauttyp ab. Man muss viel probieren, um die optimale Pflege für die eigene Haut zu finden.

Alles Gute!

Magst ...
... du das seifenfreie und ph-hautneutrale Waschgel auch benennen?

Ciao, JS

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2008 um 19:38

Mein "Programm"
Ich hatte schon immer unreine Haut, keine Akne, aber es stört mich eben sehr, und hab in meinem Leben ziemlich alle Mittelchen auf dem Markt und aus der Werbung ausprobiert (Aok, Bebe, Clearasil, Loreal, Vichy, Neutrogena, Balea, Nivea, Alverde, Jade, Zeug von verschiedenen Katalog-Firmen...und ein paar Sachen aus der Apotheke, jeweils immer morgens und abends für mindestens 3 Monate und in der kompletten Serie einer Marke !!).

Zwar hat mir noch nichts so wirklich geholfen (so dass ich jetzt schöne, reine Haut hätte) trotzdem kann ich die Produkte vergleichen und fand die Aok-Serien vergleichsweise schlechter als andere Produkte, die Waschcremes und -Lotionen von Aok sind genauso gut wie andere Cremes aus nem normalen Drogeriemarkt, die Pflegecremes sogar schlechter. Hat meine Haut auch ausgetrocknet, war unangenehm beim Auftragen (leichtes Brennen, obwohl es ja ein Naturprodukt sein soll), und hat überhaupt keine sichtbaren Ergebnisse erzielt, noch nicht mal kurz nach der Anwendung. Davon würd ich die also abraten.


Leider werden manche Menschen auf Grund von Hormonhauhalt oder anderem immer unreine Haut haben oder müssen sich zumindest bis ins hohe Alter in Geduld üben und bis dahin eben besonders viel Zeit für ihre Haut aufwenden.
An der gesunden Ernährung und dem regelmäßigen Sport ist bestimmt was dran, ich zB mache keinen Sport und mach mir wirklich nicht viele Gedanken über mein Essen und habe wie gesagt Hautprobleme...

Was ich aber zur optimalen Hautpflege empfehlen kann (heißt, womit ich meine Hautunreinheiten zumindest in den Griff bekomme):

- Natürlich morgens und abends mit dafür vorgesehenen Produkten waschen und eincremen, welches genau du nimmst ist meiner Meinung nach nicht so wichtig, solang es sich mit deiner Haut verträgt, wichtig ist eben die regelmäßige Reinigung, damit sich möglichst Bakteiren absetzen und neue Pickel entstehen

- Peeling, am besten unter der warmen Dusche, daran kann man sich gewöhnen wie ans Haarewaschen und vergisst es nicht mehr bzw. ist kein großer Aufwand mehr, wenn man die Tube schon neben dem Shampoo stehen hat

- Regelmäßige Hautreinigung bei einer guten Kosmetikerin oder (falls zu teuer) auch zu Hause möglich, dabei aber unbedingt auf Hygiene achten, also niemals mit den bloßen Fingern an die Pickel!

Ich mach das so: Mit der Gesichtssauna (Gerät kostet ca. 30 Euro, geht auch mit heißem Wasser, Kopf drüber halten und Handtuch drüber, ist aber größerer Aufwand) die Poren öffnen, dabei siehst du am Anfang total scheiße aus, die Propfen kommen raus, das Gesicht wird ein bisschen rot, und man erschrickt wie unrein die Haut tatsächlich ist ...dann mit sauberen Händen und Papiertüchern die Pickel ausdrücken,die sowieso schon von allein aufgegangen sind, das kann bis zu 30 Minuten dauern (aber der Besuch bei der Kosmetikerin dauert auch 1 Stunde), wenn man alles raus haben will. Danach das Gesicht nochmal gut waschen und eincremen und am besten danach ins Bett gehen (man sieht dann sowieso nicht mehr sozialtauglich aus, am nächsten Morgen sind aber die Rötungen weg)

- Gute Feuchtigkeitscreme ! Die Creme ist wichtiger als die Waschlotion, die ja sowieso wieder abgespült wird, da sie den ganzen Tag auf der Haut bleibt und dort wirken soll. Ich benutze zur Zeit eine aus der Apotheke, Zeniac LP, damit bin ich ganz zufrieden, ansonsten selber ausprobieren, da ja jeden Haut anders ist

- Und (für mich) das wichtigste für das Selbstbewusstsein: EINE GUTE ABDECKCREME ! (Falls du männlich bist und sowas nicht benutzen willst, hast du großes Pech, denn damit kann man wirklich so viel verstecken...) Die meisten Leute wissen gar nicht, dass ich unter unreiner Haut leide, weil ich sie immer gut abdecke. Es sollte eine Creme sein, die speziell für unreine haut entwickelt ist. Ich benutz seit zwei Jahren eine getönte Tagespflege von Actipur, übrigens von der selben Marke wie meine Waschlotion. Für mich ist die perfekt, genau meine Farbe, man sieht null, dass ich sie drau ab, also keine Maskenefekt oder so was, die Haut strahlt richtig (eben all das das, was sie in der Werbung immer behaupten), ohne diese Creme könnte ich nicht mehr leben, die macht einen großen Unterschied aus

So, das waren meine langjährigen Erfahrungen mit unreiner Haut. Wünsche dir, dass du das passende für dich findest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen