Home / Forum / Beauty / Pickel verschwinden einfach nicht!

Pickel verschwinden einfach nicht!

23. Oktober 2006 um 21:14 Letzte Antwort: 24. Oktober 2006 um 16:00

Mein Freund (24) hat leider sehr unreine Haut im Gesicht, große Pickel, Mitesser, und leider schon überall winzige Narben an den Wangen( wirklich klein, etwa 1mm lange striche, aber trotzdem schlimm genug!)

Er geht alle 1 bis 2 Wochen zur Kosmetikerin die die Haut dann behandelt, aber das macht er schon seit mindestens einem Jahr und es wird absolut nicht besser (wenn überhaupt nur ein paar tage lang)!

Als Pflege benutzt er jeden Tag von Babor irgendein Waschgel, bekommt er ebenfalls von der Kosmetikerin..dann ein gel dass einzeln auf die Pickel aufgetragen wird...meiner meinung ist keine besserung in sicht!

Hab hier schon über seifenfreie Waschstücke, schwarze Seife, Bierhefe usw gelesen, aber vielleicht habt bzw hattet ihr ja das gleiche Problem wie er und könnt mir konkret helfen?

Vielen vielen Dank!!

Mehr lesen

24. Oktober 2006 um 9:19

Hab zwar keine ahnung von schwerer akne
aber vlt sollte er einfach mal die kosmetikerin wechseln und die produkte. wenn gar keine besserung eintritt, braucht man da nicht sein geld zu lassen.
ich finde hauschka sehr toll, aber ob das auch bei schwerer akne hilft, weiß ich nicht. es gibt auch hauschka-kosmetikerinnen, vlt einfach mal hin gehen. schaden tuts ja nicht. und auch mal drauf achten,was man ist. zwar soll es keine akne-diät geben, trotzdem hat man schon oft beobachtet, dass bei verschiedenen lebensmitteln pickel die folge sind. mein bruder darf normalerweise nichts fettiges essen, weil er sonst riesige abzesse (heißt das so) auf dem körper bekommt. ein paar wurden sogar operativ entfernt, da er sich vor schmerz nicht richtig bewegen kann.
ihr könnt euch ja mal über vollwertkost informieren. da muss man nicht auf so vieles verzichten.
lg

Gefällt mir
24. Oktober 2006 um 10:49

War er
denn schon mal beim Hautarzt? Das würde ich ihm dringend raten. Nach Deiner Schilderung ist sein Hautbild wohl schon sehr in Mitleidenschaft gezogen worden. Da hilft auch keine Kosmetikerin weiter.
Was Dein Freund auf jeden Fall ausprobieren sollte, ist BPO (Benzoylperoxid). Ist in jeder Apotheke zu haben. Für den Einstieg wird BPO 5 % empfohlen (ist auch mit 3 % und 10 % erhältlich). Wenn seine Akne allerdings so schlimm ist, sollte er wohl gleich mit 10 % beginnen. Die Haut trocknet bei dieser Behandlung sehr aus, deshalb ist eine gute Feuchtigkeitspflege morgens (das BPO abends nach dem Waschen auftragen) wichtig.
Ich drücke Euch bzw. ihm die Daumen, dass er seine Haut somit wieder in den Griff bekommt. Bei mir hat es geklappt, ich habe nun eine wunderschöne glatte Haut.
LG,
Rosa

Gefällt mir
24. Oktober 2006 um 11:21
In Antwort auf kaety_12947834

War er
denn schon mal beim Hautarzt? Das würde ich ihm dringend raten. Nach Deiner Schilderung ist sein Hautbild wohl schon sehr in Mitleidenschaft gezogen worden. Da hilft auch keine Kosmetikerin weiter.
Was Dein Freund auf jeden Fall ausprobieren sollte, ist BPO (Benzoylperoxid). Ist in jeder Apotheke zu haben. Für den Einstieg wird BPO 5 % empfohlen (ist auch mit 3 % und 10 % erhältlich). Wenn seine Akne allerdings so schlimm ist, sollte er wohl gleich mit 10 % beginnen. Die Haut trocknet bei dieser Behandlung sehr aus, deshalb ist eine gute Feuchtigkeitspflege morgens (das BPO abends nach dem Waschen auftragen) wichtig.
Ich drücke Euch bzw. ihm die Daumen, dass er seine Haut somit wieder in den Griff bekommt. Bei mir hat es geklappt, ich habe nun eine wunderschöne glatte Haut.
LG,
Rosa

Die hautärzte helfen nicht bei akne
die sehen das als pubertätsproblem, was beim einem kürzer, beim anderen länger dauern kann. irgendwann geht es eh von alleine wieder wenn man aus dem alter raus ist, sagen die. und mit antibiotika ist es nicht getan. auf dauer wird man doch resitent dagegen. das muss man echt durch andere pflegeprodukte und ernährungsumstellung schaffen.
ich war kürzlich noch beim arzt und er hat mir das gleiche wie die anderen 2 gesagt. die nehmen das nicht ernst! wenn man irgendwas unregelmäßiges hat, klar, dann ist der hautarzt super. aber nicht für dauerhaft.
lg

Gefällt mir
24. Oktober 2006 um 16:00
In Antwort auf an0N_1263940899z

Hab zwar keine ahnung von schwerer akne
aber vlt sollte er einfach mal die kosmetikerin wechseln und die produkte. wenn gar keine besserung eintritt, braucht man da nicht sein geld zu lassen.
ich finde hauschka sehr toll, aber ob das auch bei schwerer akne hilft, weiß ich nicht. es gibt auch hauschka-kosmetikerinnen, vlt einfach mal hin gehen. schaden tuts ja nicht. und auch mal drauf achten,was man ist. zwar soll es keine akne-diät geben, trotzdem hat man schon oft beobachtet, dass bei verschiedenen lebensmitteln pickel die folge sind. mein bruder darf normalerweise nichts fettiges essen, weil er sonst riesige abzesse (heißt das so) auf dem körper bekommt. ein paar wurden sogar operativ entfernt, da er sich vor schmerz nicht richtig bewegen kann.
ihr könnt euch ja mal über vollwertkost informieren. da muss man nicht auf so vieles verzichten.
lg

Stimmt
mit der Vollwertkost hat sich mein Hautbild auch kontinuierlich verbessert. Im März waren meine Pickel ja noch massig vorhanden und fast unzählbar, jetzt ist davon wirklich nur noch ganz wenig zu sehen! Aber neben der Ernährung spielt oft auch ein gestörter Hormonhaushalt mit. Wie das allerdings diesbezüglich bei Männern ist, kann ich schwer einschätzen.

Heilerdemasken kann man auch sehr gut bei starker Akne anwenden. Es zieht den Dreck raus und wirkt gleichzeitig entzündungshemmend. Unterstützen kann man das, wenn man vorher noch ein Gesichtsdampfbad mit Käutertee macht. Ach ja, viel Tee trinken hilft da auch sehr gut. Bei Bedarf besser mit Imkerhonig süßen anstatt mit Zucker, sonst ist alles für die Katz gewesen....
Grüßle!!

PS: bestes Einsteigerbuch zur Vollwertkost: von Ilse Gutjahr "Die vitalstoffreiche Vollwertkost nach Dr. M.O. Bruker". Kostet auch nur 8 Euro.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers