Forum / Beauty

Pickel psychisch bedingt?

Letzte Nachricht: 13. Juli 2005 um 12:13
E
erin_12837396
11.07.05 um 23:35

Das erste, was ich morgens tue, ist der Gang zum Spiegel. "Wie sieht meine Haut heute aus?" Das letzte, was ich vor dem Schlafengehe tue, ist der Check vorm Spiegel, ob auch kein neuer Pickel im Gange ist. Dann alkoholfreies Waschgel mit Fruchtsäure, antibiotische Salbe (vom Hautarzt verschrieben)auf die Stellen tupfen, die möglicherweise zu einem Pickel werden könnten. Ich möchte doch so gerne eine perfekt reine Haut haben. Ohne Salbe in meinem Gesicht oder Abdeckstift auf den Pickeln (zum Austrocknen) kann ich nicht mehr richtig schlafen. Da fehlt was, ich fühle mich unwohl. Meine Freundin sagt, ich würde spinnen, meine Haut wäre super gut. Aber ich sehe es anders und kann es nicht lassen, überall herumzupiddeln. Ich versuche, das alles abzustellen, aber es klappt nicht. Jetzt frage ich mich, ob Die Unreinheiten und Irritationen nicht auch daher kommen, weil ich viel zu viel über meine Haut nachdenke. Hinzu kommt, dass ich mich nicht gerade ausgewogen ernähre. Habt Ihr eine Idee, wie ich die Gedanken an meine Haut einfach mal abstellen kann?

Mehr lesen

B
brenna_12894911
12.07.05 um 14:56

Das kenn ich...
...mir geht es ähnlich, nur vielleicht nicht ganz so schlimm. Ich untersuch meine Haut auch ständig, kämpfe aber mehr mit Mitessern (also nur verstopften Poren), die meistens aber gar nicht zu Pickeln werden. Dennoch sieht es einfach schrecklich aus und ich will sie irgendwie wegkriegen, allerdings kann man es mit der Reinigung bzw. Vorbeugung bestimmt übertreiben und ich denke, dass das eher zutrifft als psychische Gründe. Wobei Stress etc. meiner Meinung nach durchaus Unreinheiten verursachen können.
Ich weiß auch nicht, wie ich auf andere Gedanken kommen kann. Es dreht sich nicht alles nur darum, aber es beschäftigt mich schon sehr. Und ständig drücke ich an meinem Gesicht herum...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1237995799z
13.07.05 um 12:13
In Antwort auf brenna_12894911

Das kenn ich...
...mir geht es ähnlich, nur vielleicht nicht ganz so schlimm. Ich untersuch meine Haut auch ständig, kämpfe aber mehr mit Mitessern (also nur verstopften Poren), die meistens aber gar nicht zu Pickeln werden. Dennoch sieht es einfach schrecklich aus und ich will sie irgendwie wegkriegen, allerdings kann man es mit der Reinigung bzw. Vorbeugung bestimmt übertreiben und ich denke, dass das eher zutrifft als psychische Gründe. Wobei Stress etc. meiner Meinung nach durchaus Unreinheiten verursachen können.
Ich weiß auch nicht, wie ich auf andere Gedanken kommen kann. Es dreht sich nicht alles nur darum, aber es beschäftigt mich schon sehr. Und ständig drücke ich an meinem Gesicht herum...

Ihr seid nicht allein
ich kenne das auch. manchmal denke ich es ist schon beinahe psychisch, dass ich das machen muß! Vielleicht bekomm ich es mal in den Griff.

Liebe Grüße
Daria

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers