Home / Forum / Beauty / Permanent Make Up verpfuscht!

Permanent Make Up verpfuscht!

8. September 2012 um 1:47

Ich bräuchte ganz dringend eurere Hilfe.

Ich habe mir aufgrund meines Augenbrauenausfalls wegen einem seborrohischen Ekzems vor 4 Wochen pigmentieren lassen. Die Kosmetikerin meinte, dass es wegen dem Ekzem evtl. einer Nachbearbeitung bedarf, was sie aber ncht glaube. Auch sagte sie, dass die Hitze nichts machen würde, ich sollte bloß nicht in die Sonne gehen.
Sie brauchte für das ganze fast 4 Stunden mit allem drum und dran und nahm mir 600 ab.
Zuvor habe ich mich in mehreren Studios informiert, jedoch erschien dieses als das beste.
Sie versicherte mir hochwertige Farben aus Deutschland zu haben und deshalb sei das PMU recht teuer.
Sie machte vorab die Betäubungssalbe Emla drauf, wählte einen Braunton, welchen sie mischte und mir auf die Brauen als Muster auftrug, um zu schauen, ob die Farbe gefällt, zeichnete vor und los gings.
Was mir schon gleich während der Behandlung unangenehm erschien, war, dass sie ein Gerät benutzte, dass sich ähnlich anhörte wie ein Tattogerät oder Rasierer. Auch musste sie während der Behandlung das Teil paar mal schütteln, weil es ausging. Ich wär am liebsten aufgestanden und nach Hause gefahren, aber was will man machen, wenn man mitten in der Behandlung ist. Nach eienr Weile tat es auch extrem weh und mit der linke Braue hatte sie auch vermehrt Probleme.
Danach sah es schon recht gut aus, jedoch lymphte die Haut sehr und war ein paar Tage später sehr verkrustet, was aber laut ihr normal wär. Ich habe alle regeln eingehalten, keine Sonne, kein Duschgel, Shampoo, Make-Up (was ich sowieso nie verwende, weil ich nix vertrage), immer mit klarem Wasser abgerieben und mit der von ihr mitgegebenen Vaseline eingschmiert.
Nach ca. 10 tage viel dann die Kruste ab und es sah recht gut aus, ausser der Form, da hätte bischen mehr Bogen rein können, aber das hat mich nicht weiterhin gestört. Bin dann 2 Wochen später nochmal zur Nachkontrolle gegangen, u.a. weil ich auch das Gefühl hatte, dass die linke Braue sich etwas verändert hat und nicht gleich der anderen ist, was sie aber verneinte. Sie sagte, es bedarf keiner Nachbehandlung. Habe dann nett gefragt, was wäre, wenn sich doch etwas verändert und sie gab mir dann zur ANtwort, da würde sich nix ändern, die Farbe sei fest drin.
So, nun der HAMMER: Eine Woche später (letzte Woche) fiel mir auf, dass sich an der linken Braue ein rötlich rostfarbener Rand bildet. Ich war entsetzt und habe bei ihr angerufen. Sie hat gesagt, das käme mit Sicherheit von meinem Ekzem, was aber nicht sein kann, da ich keinen Schub hatte. Ich bat sie darum sich das Werk nochmal anzusehen, doch sie versuchte mich abzuwimmeln. Erst nach langem hin und her sagte sie, ich soll nächste Woche vorbeikommen.
Leider wurde die letzten Tage der rote Rand immer schlimmer und zieht sich bereits schon zur Mitte der Brauen, auf der rechten Seite fängts nun auch an, ausserdem juckt es die ganze Zeit wie verrückt.
So war ich heute bei einer Bekannten, die selbst ein Kosmetikstudio hat und Besuch von einer Dame hatte, die nur PMU macht und sonst garnix. Diese schlug fast die Hände überm Kopf zusammen und meinte nur, wer mich so verunstaltet hätte. Ich war geschockt, da ich es selbt jetzt nicht soooo furchtbar empfand. Anscheinend hab ich mir das die ganze Zeit schön geredet, weil ich auch totqal happy endlich nochmal Augenbrauen zu haben.
Sie hat mir dann eine neue Form und Farbe mit einer Schablone aufgemahlt und ich sah direkt mal den Unterschied. Sie meinte, dass sei absoluter Pfusch und ich solle mein Geld zurück verlangen und mich bloß nicht mehr zu ihr auf die Liege legen. Auch sagte sie, sie würde es mir den nächsten Monat für 300 überarbeiten. U.a. meinte sie, dass der Rotstsich immer wieder durchkäme, egal welche Farbe man darüber pigmentiert, auch mit Laser bekäme man das nicht weg.
Nun bin ich echt am Ende meiner Kräfte, weiss nicht mehr was ich tun soll. Habt ihr einen Rat für mich? Kann doch wohl nicht ewig mit roten Brauen rumlaufen. Hab ich ein Recht dazu sie anzuzeigen wegen Körperverletzung? Und vorallem, was mach ich, wenn sie alles auf mein Ekzem schiebt, was ja wirklich nicht der Fall ist? BITTE um Hilfe!!!!!!
LG

Mehr lesen

12. September 2012 um 18:15

...
ich denke, eine anzeige wird kein problem sein. das geht schließlich auch beim friseurbesuch und die haare wachsen ja nach. im gegensatz dazu wirst du von dem rotstich noch länger etwas haben. ein hautarzt wird es doch auch feststellen können, ob der rotstich mit dem ekzem zusammenhängt oder ob er von der farbe kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2012 um 23:21

Re
Also Dienstleister haben eigentlich das "recht" auf 3 mal nachbessern. Woher soll Fender Rotstich kommen?
Das Gerät istja quasi eine tattoo Maschine und klingt deshalb auch so.

In welcher stadt wohnst du? Ich würde mich mal bei der zuständigen Handwerkskammer erkundigen.

Hast du etwas unterschrieben bevor du dich hast "stechen" lassen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Meine Haare sehen fallen nach dem glätten so steif & spitz runter
Von: irena_11913241
neu
12. September 2012 um 20:02
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram