Home / Forum / Beauty / Permanent make-up Pfusch hornhaut verletzt

Permanent make-up Pfusch hornhaut verletzt

5. Mai 2012 um 16:34

Ich unterzog mich einer Permanent Make-up Behandlung am Auge.Geplant waren ein deutlicher Ober und Unterlidstrich bekommen hatte ich nichts außer Schmerzen!!! Ich sollte die 550 Euro direkt nach der ersten Sitzung bezahlen obwohl 3 vereinbart waren! Nach einer kurzen Beratung entschied ich mich also spontan für eine Behandlung... Die "Lingeristen" trug mir eine Betäubungscreme auf die Augenlider auf nach ca. 30 min fing Sie an zu pigmentieren. Schon am zuerst begonnenem Auge verspührte ich ein sehr unangenehmes Gefühl dachte mir aber weiters nichts dabei...Am zweitem Auge angekommen war das Gefühl nicht angenehmer! Wir mussten also die Behandlung abbrechen da es keinen Sinn mehr hatte, die Augen waren zu sehr gerötet und tränten wie verrückt! Ich war schon total verunsichert auf der Liege, da ich meine Augen nicht mehr aufbekommen hatte! Sie versuchte mich zu beruhigen und meinte das es normal sei, dies war aber nicht so!!! Sie legte mir wattepads auf die Augen die in Wasser getränkt waren um das Auge zu kühlen und die Schwellung zu lindern... Das war aber nicht das größte Problem da Sie vermutlich unsauber gearbeitet hatte und meiner Hornhaut beidseitig einen Schaden zugefügt hatte. Sie fuhr mich anschließend nachhause da ich selber komplett fahruntüchtig wahr. Konnte meine Augen nicht mal für 30sek geöffnet lassen da der Schmerz zu groß war! Zuhause angekommen wurde es schlimmer und schlimmer.... Am nächsten Morgen fuhr mich meine Mutter zum Augenarzt der diagnostizierte eine oberflächliche Hornhaut abschürfung die wiederum von dieser Behandlung ausgelöst wurde. Dieser katastrophale Zustand von blindheit und Schmerzen hielt gut 3 Tage an. Danach ging es wieder auffärts die Augen sind zwar wieder gut verheilt trotzdem würde ich mich nicht mehr so einer Behandlung aussetzen da die Schmerzen die ich erlebt habe einfach zu groß waren!!! Die Verusacherin der ganzen Misere weißt jegliche Schuld von sich und argumentiert mit billigen ausreden wie, dass das Abschminktuch dieses verursacht habe und sie keine Schuld trägt, ich Ihr noch dankbar seien müsste denn Sie hat mich ja auch freundlicherweise noch nachhause gefahren!!! Obwohl ich nach dieser Aktion blind wie ein Maulwurf war, und Sie die schuldtragende ist! Geld möchte Sie mir auch keins zurück erstatten denn Sie hat Ihre Arbeit nach besten gewissen Ihrer Mienung nach ausgeführt!!! Schlussendlich schminke ich mich nach wie vor jeden Tag wie gewohnt denn ein lidstrich ist leider nirgends zu sehen!

Mehr lesen

17. Mai 2012 um 14:24

Und jetzt?
hört sich heftig an. kenne einige, die Permanent Make-up haben, aber nirgends ist sowas passiert. Schmerzhaft ist es meistens, aber dass die Hornhaut dabei verletzt wurde, dürfte eigentlich nicht passieren. Regulär hat man doch dann Anspruch auf Schadenersatz und vor allem, dass du dein Geld zurück bekommst. Hast du dich denn mal bei nem Anwalt oder so informiert? Dein Arzt müsste dir ja die Schäden bescheinigen können.
lg Nadine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2012 um 15:00

Wo?
Hallo viva871,
in welcher Stadt hast du das machen lassen? Würde mich interessieren, denn mir ging es genauso: Hornhäute beider Augen ordentlich zerkratzt, keine Chance, die Augen zu öffnen und sehr schmerzhaft.
Mich würde interessieren, wie oft so etwas tatsächlich passiert. Meine Kosmetikerin behauptet natürlich, dass das noch nie passiert ist und wollte erstmal auch die Schuld auf alles andere schieben. Aber die Augenärztin hat eine eindeutige Ansage gemacht, dass solche Kratzer nur von einem metallischen spitzen Gegenstand kommen können.
Mein Lidstrich hat nicht gehalten und ich möchte das gerne noch vervollständigen lassen, aber ich habe natürlich Angst, dass das wieder passiert!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 17:09

Betäubungscreme an den Augen???
Ich bin ehrlichgesagt erschüttert über deinen Bericht! Ich habe selbst eine Ausbildung gemacht und wir verwenden bei einem Lidstrich NIEMALS Betäubungscreme weil diese unter keinen Umständen in das Auge geraten darf!!!

Deine Verletzungen sind also mit Sicherheit durch die Betäubungscreme entstanden. Da im Beipackzettel dieser Cremes auch ausdrücklich steht das diese nicht ins Auge gelangen dürfen hat dich diese Linergistin sehr wohl falsch behandelt, um nicht zu sagen grob fahrlässig!!
Dein Geld bekommst du auf jeden Fall zurück, im Notfall würde ich ihr mit einer Anzeige wegen Körperverletzung drohen. Im schlimmsten Fall ist nämlich sogar eine Hornhautablösung möglich....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 13:14

 Hallo erst mal, 
 ich hatte das gleiche Problem .... bei mir hat sie durch das Augenlid komplett durch gestochen und die Creme ist auch in die Augen gelaufen , somit hat sich die Hornhaut besonders bei dem einem Auge Komplet aufgelöst..... ich war ein Jahr fast blind 😢 jetz geht es wieder aber die Sicht wird nie wieder so wie es mal war 🥴 ich bin Gott dankbar das ich wieder einigermaßen sehen kann es war die Hölle unerträgliche Schmerzen die Geburt von einem Kind ist nichts dagegen 😞

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Zahnersatz die dritten Zähne
Von: user23253
neu
7. Juni um 23:59
Haare nicht mehr schön! Vom rotstich auf braun
Von: coolgirl2433
neu
6. Juni um 1:48
Noch mehr Inspiration?
pinterest