Home / Forum / Beauty / Periorale Dermatitis

Periorale Dermatitis

29. April 2018 um 22:32

Hallo,
das hier geht an alle die an Pod. leiden. Ich möchte euch gerne helfen.
vor ca. einem Jahr fing es bei mir an. Kleine pickelchen am Kinn, wie ein Ausschlag, welche juckten und spannten. Ich ging erst zum Hausarzt, weil ich mit einer allergischen Reaktion gerechnet habe. Mein Hausarzt verschrieb mir eine Tinktur mit Kortison und ein Antiallergikum. Nach 3 Tagen war der Ausschlag weg, aber sobald ich auffhörte die tinktur zu benutzen kam der Ausschlag noch heftiger zurück. Und ab dem Punkt habe ich ein 3/4 Jahr mit kortison gelebt. Ich bin ständig zum Arzt gerannt aber alles was er mir gesagt hat war mein Imunsystem wäre einfach nur geschwächt. (Ich hätte einfach sofort zum Hautarzt gehen sollen) ich war auf diese tinktur angewiesen und ich habe mich extrem unwohl gefühlt. Mal war der Ausschlag nur am kinn, mal aber auch um die Nase herum. Nach ca. 10 Monaten der qual fand ich einen Artikel über Periorale Dermatitis. Ich war erleichtert dass alles auf meine symptome passte, weil ich endlich zu wissen schien was dieser ausschlag ist. Ich bin sofort wieder zum HauSarzt gegangen, welcher mich für dumm verkaufte. Ich war so sauer. Schon wieder wollte mir der Arzt kortisonsalbe andrehen aber ich habe nein gesagt und bin am selben tag noch zu einer Notfall Hausarztklinik gefahren. Welcher mir SOFORT bestätigte dass ich POD habe. Er hat mir ein gemisch aus der Apotheke verschrieben was ich leider nicht vertragen habe. Danach hab ich aber eine salbe namens "protopic" bekommen. ( außerdem habe ich auf sämtliche andere kosmetika verzichtet und mein gesicht nur mit Wasser gewaschen.) Die salbe half. Langsam aber sie half. Zu dem zeitpunkt war der Ausschlag um meinem Kompletten Mund und Nasenbereich und sogar um die kompletten augen! Es war wie eine dicke Vertrocknete schicht auf meiner haut. Es brannte und spannte wie verrückt. Ich konnte meinen mund nichtmal mehr richtig öffnen. Nach 2 wochen mit protopic war der ausschlag fast weg nur noch rote pünktchen auf den wangen und die haut wo der ausschlag vorher war, war nur noch rot. Dann habe ich aber angefangen umschläge mit schwarztee zu machen. Und leute ich hätte nie gedacht dass ein einfacher Tee besser hilft als jede Medizin. Jeden tag lege ich mir morgens und abends in schwarztee getränke wattepads auf mein gesicht.( fpr ca. 15-30 min) und nach 4 Tagen war meine Haut fast wieder Normal! Jetzt benutze ich den schwarztee seit ca. 2 wochen und meine Haut ist fast wieder wie früher. Ich merke aber wenn ich z.B meinen freund etwas zu heftig küsse, dass es wieder etwas zurückkommt. Aber das kann auch daran liegen dass es noch nicht ganz abgeheilt ist. In 1 Monat habe ich nochmal einen hautarzt termin zur kontrolle.

also wenn ihr komplett am verzweifeln seid:
geht sofort zum Hautarzt
macht Umschläge mit schwarztee
verzichtet auf alle anderen kosmetikprodukte! Eure haut muss sich erholen!
die ersten tage werden schwer und es ist eine echte folter aber haltet durch! Wenn ihr es durchzieht wird es nach 2-3 Monaten verheilt sein!
Ein weiterer tipp ist wenn die haut zu dolle spannt: ganz dünn Zinksalbe auftragen. Die spendet freuchtigkeit und sorgt somit dafür dass es nicht so schuppt und spannt. Außerdem hilft zink auch bei der abheilung.

ich wünsche allen betroffenen viel glück und wünsche euch dass meine tipps euch genau so helfen wie mir

Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Unbehandeltes russisches Schnitthaar oder Great Lenghts Bzw. Balmain & Co?
Von: martyna
neu
26. April 2018 um 16:19
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen