Anzeige

Forum / Beauty

Parodontitis mit Anfang 20? Hab Panik!!!

Letzte Nachricht: 4. September 2013 um 13:41
J
joan_12857730
22.12.09 um 16:17

Hallo zusammen,

ich bin 23 und habe seit ca. 3 Monaten andauernd Zahnfleischbluten. Trotz Zahnrenigung, Mundspühlungen etc. hat sich eigentlich nichts geändert. Mein Zahnfleisch ist weiterhin entzündet und blutet jedes Mal beim Zähneputzen. Heute war ich dann wieder beim Zahnarzt und der äußerte den Verdacht auf Parodontitis und hat jetzt so einen Bakterien-Test gemacht. Ergebnisse gibts dann erst im neuen Jahr... Ich hab das jetzt gegoogelt und bekomm ehrlich gesagt gerade wirklich total die Panik. Ich bin doch erst Anfang 20, ich kann doch nicht meine Zähne verlieren... In den Behandlungensmöglichkeiten les ich immer nur was von Hygiene etc., aber das mach ich ja, meine Zähne sind eigentlich total super und ich hatte noch nie Probleme. Auch familiär liegt nichts vor. Muss ich jetzt damit rechnen, dass ich in ein paar Jahren künstliche Zähne brauche? Und wie würde das gehen, denn eigentlich sind ja nicht die Zähne, sondern das Zahnfleisch das Problem... Ich hab total die Panik, vielleicht kann mich ja jemand ein wenig aufklären.

Im Internet hab ich immer wieder gelesen, dass das zwar chronisch ist, aber mit penibler Hygiene und regelmäßigen Zanarztbesuchen kein wirkliches Problem darstellt. Stimmt das? Wenn ich jetzt wie ne Verrückte darauf achte, dann kann eigentlich nichts Schlimmes passieren?

Danke!

Mehr lesen

G
gytha_12575933
22.12.09 um 16:44

Keine Panik..
Hallo,
erstmal keine Panik. Parodontits lässt sich bei guter Mitarbeit des Patienten sehr gut behandeln. Dein Zahnarzt kann dir einen Plan erstellen wo Ihr genau plant wann was zu tun ist. Du kannst bei ihm halbjährliche Professionelle Zahnreinigungen durchführen lassen und er wird wahrscheinlich eine sogenannte PA-Behandlung machen. Das heißt das die Zähne und auch das Zahnfleisch von Grund auf gesäubert werden. Frag einfach mal deinen Zahnarzt. Die meisten Zahnärzte kennen sich sehr gut aus mit Parodontitis-Behandlungen, manche sind sogar darauf spezialisiert.
Also mach dir keinen Kopf. Das war früher sind, das einem dann die Zähne ausfallen. Aber heutzutage kann man da sehr viel tun um das zu verhindern. Falls du noch fragen hast, meld dich einfach.

Liebe Grüße

Gefällt mir

A
an0N_1204481099z
05.02.10 um 11:41


Ich hab das gleiche Problem wie du und bin auch erst 26...

Allerdings bin ich grad dabei mein Zahnfleisch wieder aufzubauen....hatte eine PZR, benutze jetzt JEDEN Tag Zahnseide und hab mir eine elektrische Zahnbürste zugelegt. Außerdem hat mein Zahnarzt auch diesen Bakterientest bei mir durchgeführt mit dem Resultat, dass ich mit die agressivsten Bakterien im Zahnfleisch habe, die es gibt. Wurde über eine Woche mit einem sehr starken Antibiotikum behandelt. Ich merke jetzt selber, dass das alles schon sehr viel geholfen hat.
Um es noch zu perfektionieren steht mit kommende Woche eine Zahntaschenreinigung bevor, vor der ich wirklich etwas Angst habe. Soll nämlich nicht so ganz angenehm sein und mein Zahnarzt meinte auch gleich, dass er mich für diesen Tag dann krank schreibt...

Bin ja mal gespannt....

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

L
livia_11953659
19.01.11 um 12:14

Beginnende Paradonditis
Hallo!

Versuche es doch mal mit Rebaschenzahnwein.
Ist ein Super Mittel für das Zahnfleisch und ganz natürlich.

Zähne damit spülen, ausspucken und anschließend Zähne gründlich putzen. Die Zähne fühlen sich, auch wenn sie nur mit diesem Mittel geputzt werden, schön glatt an und in ungefähr 10 Tagen wirst du eine Besserung des Zahnfleisches bemerken.

Der Rebaschenzahnwein ist allerdings nicht überall erhältlich und unser Apotheker musste diesen auch erst bestellen.

Dieser Wein hat mir und auch einer guten Freundin super geholfen.

lg Mary

Gefällt mir

Anzeige
I
ivy_11970384
04.09.13 um 13:41

Ihr Kommentar, wenn auch schon aus dem Jahre 2009!
Hallo, auch ich habe eine Parodontose, die behandelt werden muss. Im Mai 2013 erhielt ich eine Empfehlung eines Ultraschall-Reinigungsgerätes, mit dem schon nach wenigen Wochen das Zahnfleischbluten "abgestellt" war. Ich staunte nicht schlecht. Dieses Gerät kann ich jedem mit ähnlichen Problemen nur wärmstens empfehlen. Auf der Website ecinfo.de/borlinghaus sind 3 Videos, die Ihnen alles näherbringen. Für Auskünfte stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ansonsten Alles Gute und immer gute Gesundheit.
Beste Grüsse
Cornelia BOrlinghaus

Gefällt mir

Anzeige