Home / Forum / Beauty / OP in Tschechien Perfect Clinic Prag/Liberec Dr. Ferra

OP in Tschechien Perfect Clinic Prag/Liberec Dr. Ferra

19. März 2012 um 10:43

Ich habe mich am 16.03.2012 in die Hände eines Schönheitschirurgen in Tschechien begeben. Dazu hier mein Bericht.

Ich bin 36 Jahre, genetisch bedingt leide ich seit Jahren unter Tränensäcken und Schlupflidern. Ein stetig müdes und trauriges Aussehen hatte ich satt. Selbst die beste Kosmetik half nichts.

Ich informierte mich im Netz über Möglichkeiten diesem Problem Abhilfe zu schaffen. Ich wohne im Dreiländereck zu Tschechien und Polen, somit kam für mich auch eine OP im Ausland in Frage. Über die Internetseite www.perfectclinic.cz knüpfte ich Kontakt in Deutsch per E-Mail. Hier bekam ich umgehend ausgiebig Informationen auf meine Fragen. Ich sendete wie gewünscht 3 Fotos von mir an die Klinik, nach 3 Tagen hatte ich dann Lösungsvorschläge und dazugehörige Preise. Ich fasste durch den netten E-Mail Kontakt mit Marketa sofort Vertrauen und bestätigte die OP zum 16.03.2012. Noch ein Vorteil, diese Klinik hat seit letztem Jahr auch in Liberec einen Sitz, somit musste ich nur eine halbe Stunde Fahrt in Kauf nehmen.
Ich leistete ein Anzahlung von 200 Euro und unterschrieb den Vertrag. Nun waren es noch vier Wochen, ich war aber überhaupt nicht aufgeregt, im Gegenteil, ich freute mich sehr eine kostengünstige Methode gefunden zu haben. Zwischendurch kamen ab und zu noch Fragen auf, welche ich per E-Mail stellte und umgehend von Marketa beantwortet bekam.

Tag der OP:
Ich war wie vereinbart am 16.03.2012 um 09.30 Uhr dort. Von außen ein verklinkertes dunkles Haus über mehrere Etagen, welches den Anschein eines Wohnhauses erweckte. Ich klingelte, eine nette Junge Dame öffnete mir. Sie verstand kein Deutsch, aber sie war sehr freundlich und aufmerksam.Wir, meine Fahrerin und ich bekamen Trinken und deutsche Zeitschriften. In der Clinic drin war es hypermodern und sehr geschmackvoll. Schon beim Hereintreten wusste ich, ich habe alles richtig gemacht. Ich füllte ein paar Fragebögen über Vorerkrankungen etc aus, wie üblich halt.

09:50 Uhr führte mich mein Arzt, Dr. Ferra ins Sprechzimmer. Er konnte Deutsch, er hatte bereits in deutschen Kliniken als Schönheitschirurg gearbeitet. Er war mega nett, sehr attraktiv, sympathisch und nahm mir jegliche Angst. Er erklärte mir nochmals ausführlich den OP Ablauf. Alles war geklärt, ich begab mich nochmals ins Wartezimmer um den noch offenen Betrag von 1200 Euro mit EC-Karte zu begleichen.

Nun gings los. Ich bekam einen OP Kittel, neue verpackte Einmalschuhe und eine Kopfhaube. Das OP Zimmer war hochmodern und mit neuesten Geräten ausgestattet. Musik aus dem Radio lief im OP Saal, die Schwestern waren lustig, im Ganzen eine sehr lockere Stimmung. Ich legte mich auf die OP Liege, die Schwester desinfizierte mein Gesicht. Dann kam Dr. Ferra.

Er erklärte mir jeden Schritt, das war toll. Es erfolgte logisch zuerst die Lokalbetäubung im Augenbereich. Mehrere Nadelstiche im Ober- und Unterlidbereich liesen mich zusammenzucken, das war sehr unangenehm. Nun begann Dr. Ferra mit dem rechten Auge. Am Ober- und Unterlid wurde überschüssige Haut entfernt, dies habe ich nicht gespürt. Im Anschluss wurde mit Laser das Fett der Tränensäcke entfernt. Das war das unangenehmste, es schmerzte sehr trotz Betäubung. Ich verkrampfte, Dr. Ferra pausierte kurz. Es ging weiter, er betäubte nach, aber der Schmerz beim Lasern blieb. Ich wollte nicht weich wirken und ich begann beim Schmerz die Musik aus dem Radio mitzusingen. Dr. Ferra lachte und sagte Lady Gaga is cool. Das Lasern am rechten Auge war fertig, nun wurde vernäht und die Nähte mit einem Pflaster verklebt. Das Nähen und Kleben spürte ich nicht. Ich dachte endlich fertig, aber nein, das linke Auge hatte ich ganz vergessen Wieder ging es los mit der Betäubung, Haut entfernen und Lasern. Wieder der furchtbare Schmerz, aber das Lied welches grad kam kannte ich leider nicht. Ich krampfte, die Liege hatte sicherlich nachher Abdrücke meiner Fingernägel. Egal, ich musste da jetzt durch. Nähen Kleben Fertig. Endlich, nach eineinhalb Stunden hatte ich es geschafft. Ich konnte mich wieder umziehen. Nun konnte ich erstmals in den Spiegel schauen und ja genauso hatte ich mir mein Aussehen kurz nach der OP vorgestellt. Ich bekam von der Schwester noch eine schicke Mappe mit meinen Untelagen, dazu die Frage ob Schmerzmittel benötigt werden. Ich verneinte, den Schmerzen hatte ich im Moment nicht mehr. Soll heißen, dass ich hier noch eine ganze Packung Schmerzmittel mitbekommen hätte. Ich verabschiedete mich von Dr. Ferra und den Schwestern.

Zu Hause nach der OP:
Die ersten zwei Tage waren öde und langeweilig. Lesen Fernsehen etc ging alles nicht, da die Anstrengung den Tränenfluss anreicherte und somit alles verschwommen war. Nur Rumliegen ist auf Dauer auch nicht schön. Sehen lassen wollte ich mich auch nirgends. Rücken schlafen war Pflicht, Kopf musste immer erhöht liegen. Bin aber Bauchschläfer
Ich hatte jedoch nach der OP und im Verlauf des Heilungsprozesses keine Schmerzen. Das war toll.

Am dritten Tag war dann die Haut im Unterlidbereich wunderschön gelb gefärbt. Die Sonnenbrille konnte nun auch nicht mehr alles verdecken.

Das Ergebnis ist noch nicht sichtbar, paar Tage Geduld....

Mehr lesen

19. März 2012 um 12:40

OP in Tschechien bei Dr.Ferra Lidstraffung
Danke für dein ausführliches Bericht. Das Ergebnis von deiner Lidstraffung würde mich sehr interessieren. Wie bist du auf den Arzt gekommen und was du bei ihm bezahlt hast?
OP solcher Art unter örtlichen Betäubung würde ich nie im Leben machen(habe viel Angst von den Schmerzen). Bist sehr tapfer!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2012 um 16:59

T5Tage nach Lidstraffung!!
Hallo Bienemaus! Ich hatte das gleiche OP am 14.03 auch un Chechien bei dr. Sormova. Gott sei dank, hatte ich die OP unter Dämmerschlafnarkose, d.h. ich war sehr entspannt während der Op, alles gehört, aber garnicht gespürt. Schmerzen hatte nach der OP auch keine. Heute ist schon 5 Tag bei mir...schwellungen habe ich auch noch, unten ist genau so gelb. Obere Lidern sind auch noch geschwollen und die Nähte ziehen ziemlich. Aber meine Ärztin hat mir gleich gesagt: Geduld!!!Bin sehr auf Ergebniss gespannt...hoffe, dass ich das nie bereuen werde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2012 um 19:37
In Antwort auf lewa64

OP in Tschechien bei Dr.Ferra Lidstraffung
Danke für dein ausführliches Bericht. Das Ergebnis von deiner Lidstraffung würde mich sehr interessieren. Wie bist du auf den Arzt gekommen und was du bei ihm bezahlt hast?
OP solcher Art unter örtlichen Betäubung würde ich nie im Leben machen(habe viel Angst von den Schmerzen). Bist sehr tapfer!

Dr. Ferra Perfect Clinic Prag
Auf die Clinic bin ich im Netz gestoßen. Es gibt immer positive sowie negative Meinungen. Ich habe einfach Mut gefasst und mich für diese OP in CZ entschieden. Vorteil war wie bereits kurz erwähnt, der Fahrtweg von 30 Minuten und die Kosten. Ich habe für beide Augen 1400 Euro bezahlt und fühlte mich sehr gut verstanden und aufgehoben. Ich halte dich auf dem Laufenden wie das Ergebnis ausschaut. Ich habe jeden Tag fotografisch dokumentiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2012 um 7:42
In Antwort auf jxrn_12431073

T5Tage nach Lidstraffung!!
Hallo Bienemaus! Ich hatte das gleiche OP am 14.03 auch un Chechien bei dr. Sormova. Gott sei dank, hatte ich die OP unter Dämmerschlafnarkose, d.h. ich war sehr entspannt während der Op, alles gehört, aber garnicht gespürt. Schmerzen hatte nach der OP auch keine. Heute ist schon 5 Tag bei mir...schwellungen habe ich auch noch, unten ist genau so gelb. Obere Lidern sind auch noch geschwollen und die Nähte ziehen ziemlich. Aber meine Ärztin hat mir gleich gesagt: Geduld!!!Bin sehr auf Ergebniss gespannt...hoffe, dass ich das nie bereuen werde.

Tag 4 nach Lidstraffung
Hallo, kurze Frage, hast du die Pflaster schon entfernt? Mir geht es heut sehr gut, eine Herbstfärbung auf meinen Lidern stellt sich ein Schwellung geht toll zurück. Gehst du zu deiner Hausärztin zur Nachbetreuung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2012 um 9:33

6 Tag n der Lidstraffungach
Hallo, mir gehts auch soweit gut.Pflaster oben habe am 3 Tag entfernt, so wie mir meine Chrurgin empfohlen hat. Unten sind die flüssige Pflastern, die bleiben noch und am 7 Tag lösen sich selber auf.Muss ich aber sagen, dass das ganze Heilungsprozess in den ersten 2-3 Tagen ist viel schnelle gelaufen,und letze 2 Tagen sehe ich keine grosse veränderungen bei mir, morgens sind die schwellungen noch gross,nachmittag sehe ich ein wenig besser aus.Am Do habe ich schon Termin zum Fäden ziehen bei meinem hautarzt, der auch noch estetischer chirurg ist. Aber Fäden ziehen wird natürlich nicht er selber, sondern seine schwester.Auf jeden Fall...ich glaube, es lauft so wie es sein muss.Geduld und nochmal Geduld...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2012 um 9:48

Eine Woche nach OP
Am 6. Tag habe ich mir die Fäden allein gezogen, ich habe es nicht mal gespürt. Toll, ich dachte schon es schmerzt wieder. Heut am 7. Tag nach der OP sind noch leichte Schwellungen da, das Auge geht aber wieder schön auf, es tränt nicht mehr, lediglich Farbunterschiede sind noch zu erkennen. Die Narben behandel ich immer morgens und abend mit Bepanthen 5 %, hilft. Der Narbenverlauf ist sehr schön geworden und grenzt schon fast an Kunst dies so hinzubekommen. Bin sehr glücklich bis jetzt über das was ich sehe. Jetzt noch abwarten und Geduld aufbringen bis die Narben verheilt und nicht mehr sichtbar sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2012 um 10:11

Lidstraffung
Hallo bienemaus!Du bist eine Mutige!!!!Selber die Fäden ziehen, dafür bin ich schon sehr ängstlich...
ich habe gestern am 7 tag mir die Fäden ziehen lassen bei einem Arzt. Am rechten Auge oben war sooo schmerzhaft, ich habe fast geweint.Es sieht jetzt bei mir so aus wie es in dieser Zeit sein muss.Die schwellungen habe ich immer noch, besonders morgens, Flecken aber fast nicht mehr, nur bischen gelblich.Die Augen öffnen sich langsam, aber besonders morgens habe ich immer noch komische kleine und runde "schweichen augen". Aber es wird schon... geduld!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2012 um 10:27

Lidstraffung
ich habe noch eine Frage an dich..hast dein Chirurg dir auch druckmassage empfohlen?Meine Ärztin sagte, dass ich das auf jeden Fall machen muss, ich habe aber vergessen ab wann?...wenn ich mich nicht teusche...ab 3 Woche...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2012 um 10:41

Lidstraffung
Hallo Lorachka, ich nehme mal an, das dein Operateur andere Fäden benutzt hat. Meine Fäden bestanden aus einer Art Plastik und waren ganz fein. Nach dem rausziehen hatten sie die Form der Narbe und ließen sich gar nicht formen. Ich muss nach 14 Tagen mit Druckmassagen beginnen. Ich kühle auch nach wie vor mehrmals am Tag und ohne Sonnenbrille draussen geht gar nix. Ansonsten fühle ich mich sehr wohl und uneingeschränkt. ( logisch kein Sport und anstrengende Sachen) Grüßle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen