Forum / Beauty

Ohrring eingedrückt und vllt. entzündet

Letzte Nachricht: 19. Oktober 2006 um 22:29
H
hughie_11866359
19.10.06 um 19:29

hi erstmal
also ich hab mir vor 1 woche 2 ohrlöcher stechen lassen und alles ist auch sauber gelaufen und hab auch jeden tag gedreht und mit Antisept desinfiziert..
so nun wach ich heute morgen auf und mein linkes ohr war am jucken .. ich dachte mir nix dabei aber als ich später das ohrloch mit Antisept reinigen wollte, sah ich dass der ohrring ( ganz klitzekleiner medizinohrring ) richtig in mein ohr gedrückt/reingepresst ist ..
da hab ich ihn natürlich direkt versucht was rauszudrücken, das tat ziemlich weh und dann kam da etwas blut und eiter raus ..
ich glaub das ist eingedrückt worden, weil ich gestern wohl im schlaf, auf dem linken ohr geschlafen hab und das ist mir wohl nicht aufgefallen ..
wollte heute zum arzt, habs leider nicht mehr geschafft und morgen schaff ichs vielleicht auch nicht ..
Wisst ihr was das sein könnte oder was ich machen könnte ?

Danke für jede Hilfe

Mehr lesen

L
leela_12439276
19.10.06 um 21:51

Hi,
ich hatte mal 11 Ohrlöcher, hab allerdings die Hälfte davon zuwachsen lassen und zwar aus genau diesem einen Grund. Sie haben sich ständig entzündet und das, was du beschreibst, ist mir auch schon mehr als häufig passiert. Der Ohrring war so klitzeklein und hat sich über Nacht beim Schlafen so dermaßen zugedrückt, dass er am Morgen so tief drin saß, dass man ihn kaum noch sehen konnte. Ich bin genauso erschrocken wie du wohl. Ich hab ihn dann aus dem Ohr rausgepult (tat natürlich auch sauweh) und es ist auch was Eiter geflossen. Damit mir das Loch dann aber nicht zugewachsen ist, hab ich den Stecker drin gelassen, jedoch den Verschluss hinten abgemacht und einfach ein bisschen Wundheilsalbe oder Pyolosinsalbe draufgetan. Nach ein paar Tagen war die Entzündung weg

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

H
hughie_11866359
19.10.06 um 22:29
In Antwort auf leela_12439276

Hi,
ich hatte mal 11 Ohrlöcher, hab allerdings die Hälfte davon zuwachsen lassen und zwar aus genau diesem einen Grund. Sie haben sich ständig entzündet und das, was du beschreibst, ist mir auch schon mehr als häufig passiert. Der Ohrring war so klitzeklein und hat sich über Nacht beim Schlafen so dermaßen zugedrückt, dass er am Morgen so tief drin saß, dass man ihn kaum noch sehen konnte. Ich bin genauso erschrocken wie du wohl. Ich hab ihn dann aus dem Ohr rausgepult (tat natürlich auch sauweh) und es ist auch was Eiter geflossen. Damit mir das Loch dann aber nicht zugewachsen ist, hab ich den Stecker drin gelassen, jedoch den Verschluss hinten abgemacht und einfach ein bisschen Wundheilsalbe oder Pyolosinsalbe draufgetan. Nach ein paar Tagen war die Entzündung weg

Danke für die antwort..
hast mir echt weiter geholfen danke

aber kann ich auch Zinksalbe benutzen da ich jetzt solche salben nicht da habe..

Gefällt mir