Home / Forum / Beauty / Ohrlöcher verheilen einfach nicht....

Ohrlöcher verheilen einfach nicht....

29. Dezember 2009 um 0:24 Letzte Antwort: 16. Januar 2010 um 10:36

Hallo ihr Lieben!
Ich habe als Kind schoneinmal versucht mir Orhlöcher stechen zu lassen, beim Juwelier. Hat sich entzüdet, mussten raus. Dann nochmal als Teenager. Wieder das Gleiche.
Jetzt dachte ich: Ok, ein letzter Anlauf, aber diesmal richtig. Diesmal bin ich zum Piercer gegangen und habe sie mir stechen lassen. (Das war im April!!!) Und siehe da: Kein bisschen Eiter, keine Entzündung, alles super. Dachte ich! Leider verheilen die Ohrlöcher nämlich nicht.... Ich hab die ersten Kreolen, die der Piercer reingemacht hat, 8 Wochen dringelassen und dann Silber- Creolen reingemacht. Naja, wenn ich sie drehe, tut es nicht weh, kann damit machen was ich will...Nur keine anderen Ohrringe reinmachen Sobald ich meine rausnehme und andere reinmache, tut es tierisch weh und blutet auch manchmal...Als wären die einfach nicht verheilt. Dann dachte ich: Ok, lässt du sie noch ein paar Wochen in Ruhe und dann geht das schon. Jetzt hab ich gestern nach 3 Monaten mal wieder andere reinmachen wollen. Und wieder das Gleiche....Tat weh, hat geblutet....Ich verstehs nicht. Muss ich mich einfach damit abfinden, dass die Ohrlöcher nie verheilen werden?! Oder habt ihr einen Tipp für mich?

Mehr lesen

30. Dezember 2009 um 11:34

Ich mache....
...noch ab und an Octanisept drauf.....Allerdings nicht dauernd, weil sie ja auch nicht entzündet sind.

Der Schmuck ist aus Silber.. Aber wenn ich das Material nicht vertragen würde, würde es sich dann nicht entzünden?!

Ich werd mal Kamille draufmachen, vielleicht hilft das ja.... Kann es denn trotzdem ab und an mal andere Ohrringe reinmachen?! Also so alle 14 Tage mal?! Oder lieber wieder wochenlang diese hier drinlassen?

Gefällt mir
30. Dezember 2009 um 20:12

Ok....
....vielen Dank für eure Tipps!
Ich werd es erstmal mit Kamille probieren und mir dieses Zeug aus der Apotheke holen....Ich hab allgemein sehr trockene Haut, vielleicht liegt es tatsächlich daran. Ich werd erstmal jeden Schmuckwechsel vermeiden, auch wenn es schwer fällt.....Bald fängt die Motorrad-Saison wieder an und ich muss die Ohrringe rein und raus machen können wie ich will, weil das sonst drückt unterm Helm.

Drückt mir die Daumen!

Vielen Dank nochmal!

Gefällt mir
15. Januar 2010 um 22:50

Üff
also ich hatte als kind 2 mal ohlöcher meine ahben sich auch immer wieder total entzündet hab sie vor 3 jahren wieder gemacht alles super entzünden sich nur gaanz seltend ann alss ich die 2 -3 tage raus dann gehts aber wieder aber wraum hatnd er pircer von anfang an Creolen rein gemacht oO das sind doch erst medizin stecker vllt liegts daran ?.

Gefällt mir
16. Januar 2010 um 10:36

Doch...
unter Umstanden setzetn auch Piercer Medizinstecker ein. Mit der Begründung, dass die wesentlich günstiger als Labretstuds sind und er so stechen zu einem relativ günstigen Preis anbieten kann (zwei für 25 Euro). Die Stecker sind zwar nicht genal, aber (wenn keine Allergie oder starke Scwellchung vorliegt) im Ohrläppchen vertretbar. Wer bereit ist mehr zu bezahlen bekommt natürlich auch Studs. Aber viele würde wegen der hohen Preise dann leiber schießen lassen. Und stechen mit Medizinsteckern ist immer noch besser als schießen .
Ring als Ersteinsatz finde ich auch nicht so genial (viel Bewegung), aber das ist auch nicht so ungewöhnlich.

Deine Ersteinsatz ist wahrscheinlich aus Titan, vielleicht verträgst du das Material der aneren Ohrringe nicht. Versuch es doch mal mit anderen Titansteckern oder hochkaretigem Gold.

Gefällt mir