Forum / Beauty

Ohrloch falsch gesetzt - was tun?

Letzte Nachricht: 20. August 2007 um 22:17
N
noah_11910495
20.08.07 um 21:43

hallo,

meine tochter (13) war heute mit oma ohrlöcher stechen. wir hatten extra einen termin beim ohrenarzt gemacht, damit es auch ja gutgeht.

nun kommt sie heim und auf der einen seite ist das loch richtig super mittig gesetzt, auf der anderen seite leider viel zu tief am unteren ohrläppchenrand.

sie ist nun ganz traurig und verzweifelt.

was können wir tun?
wächst das loch wieder zu, wenn der ohrring morgen auf der seite entfernt wird und wir es dann in 2 oder 3 wochen noch einmal richtig stechen lassen?
wenn sie sich nun den rest ihres lebens über das schiefe ohrloch ärgern müsste, wäre das wirklich ganz schlimm für sie

Mehr lesen

S
sa'dia_12351693
20.08.07 um 22:02

Dff
jaaaa macht euch mal da kein kopf ich hab meinen damals entfernt weil er stark entzündet war geblutetet und geeitert hat (das war nach 3 oder 4 tagen) und ist selbst bei mir noch zugewachsen,,macht ihn auf jedem fall raus und beschwert euch das sies nochmal besser machen des funktioniert nämlich blos keine panik. als viel glück noch

hoff ich konte helfen.

lg heart777

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

N
noah_11910495
20.08.07 um 22:17
In Antwort auf sa'dia_12351693

Dff
jaaaa macht euch mal da kein kopf ich hab meinen damals entfernt weil er stark entzündet war geblutetet und geeitert hat (das war nach 3 oder 4 tagen) und ist selbst bei mir noch zugewachsen,,macht ihn auf jedem fall raus und beschwert euch das sies nochmal besser machen des funktioniert nämlich blos keine panik. als viel glück noch

hoff ich konte helfen.

lg heart777

Danke!
danke für deinen bericht. hast auf jeden fall geholfen. habs meiner tochter schon gesagt. jetzt kann sie wieder lächeln

wäre ja auch superärgerlich, ein ganzes leben so ein schiefes loch zu haben. es gibt zwar schlimmeres, aber immehin, man guckt halt ewig dann dahin.

danke also nochmal!

Gefällt mir