Home / Forum / Beauty / Nippelpircing entzündungen etc wirklich so schlimm?

Nippelpircing entzündungen etc wirklich so schlimm?

21. Juli 2016 um 13:12

Hi ich möchte mir gern meine brust pircen lassen und mein mann sich eventuell auch.. Habe gelesen das sie sehr lange heilen und oft zu entzündungen kommt... Der eine sagt pflaster ja der andere nein deine bepanthen ja der andere nein... Wer von euch hat erfahrungen damit? Und wir sind saunagänger wie verhält sich das nach dem stechen und auch wenn es verheilt ist zwecks temperatur etc danke

Mehr lesen

24. Juli 2016 um 16:47

Also
es braucht wirklich, im Vergleich zu manch anderem Piercing, verhältnismäßig lange zum Abheilen.

Und ob eine Entzündung entsteht, hängt davon ab, wie das Piercing gepflegt wird und wie es sonst "belastet" ist. Pflaster oder nicht, kommt, meiner Meinung nach, drauf an, was Du am Tage/in der Nacht so anstellst und ich würde sagen, das kannst Du dann, je nach Lage auch spontan entscheiden. Guck, das Du BHs trägst, wo Du nicht drin hängen bleibst....

Was die Sauna angeht, wirds nur heiß, wenn Du hängenden Schmuck hast, der sich dann auf Deiner Haut ablegt, ansonsten liegt der Schmuck ja direkt an, da wird nichts heiß. Ähnlich wie bei Kette und Ring. Kette baumelt und wird extrem heiß, Ring liegt am Finger an, stört nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2016 um 0:24

Nippelpircing entzündungen etc wirklich so schlimm?
Hallo,

Schon nach kurzer Zeit können sich die Nippel bei guter und nicht übertriebener Pflege wie eingeheilt anfühlen. Weh tuen sollte da auch eh schon kurz nach den Stechen nichts mehr, außer beim zu festen drankommen. Das war bei mir auch schon nach einigen Tagen so. Aber gut Eingeheilt ist es aber noch längst nicht. Das merkst du auch beim etw. fester dran ziehen, oder zwirbeln.

Zuerst entsteht eine gaanz dünne neue Haut im Stichkanal, und zwar von außen nach innen zur Mitte. Daher fühlt sichs oberflächlich schon schnell ok an. Aber bis die Epithelisierung weit und stabil genug zum Wechseln oder gar erst abgeschlossen ist dauerts noch deutlich länger.
Das kann mindestens ein bis manchmal sechs Monate, im Regelfall vier bis sechs Wochen dauern. So lange würde ich mindestens mit Sauna und öffentliche Bäder aussetzen bzw. nur im Ruhebereich bleiben und nicht mit den Kids in der Hitze schwitzen.

Besser ist es lange zu warten, als ein unnötiges Risiko einzugehen. Auch wenn du zu früh den Schmuck wechselst riskierst Du, daß diese sehr dünne Haut einreißt. Mit viel Pech, daß sich diese Schramme entzündet. Dann müßtest du noch deutlich länger Warten...

Tipp zur Einheilzeit:
- Pflaster reizt die Haut bereits nach eine paar Tagen unangenehm. Das würd ich nicht empfehlen.
- Stillpads in einem weichen Bikinitop oder Bustier nehmen den Druck von den Nippeln und sind anfangs angenehmer.
- Ein weiches und luftiges Bikinitop oder Bustier in der Nacht verhindert daß Schmutz im Bett in der ersten Zeit Infektionen verursachen kann und damit die Einheilzeit in die Länge zieht. Gut ist es nicht auf dem Bauch zu schlafen, besser meist auf dem Rücken oder einer Seite.
- Vorsicht beim an- oder ablegen von BHs. Hängenbleiben kann anfangs ganz schön aua sein.

Ich hab ca. 2-3 Monate gewartet bis ich den Stab getauscht hab. Vorher kann dir die Piercerin bei guter Hygiene evtl. schönere Kugeln auf den ggf gekürzten Stab schrauben. Gewindestäbe würde ich allerdings im ersten halben / dreiviertel Jahr nicht probieren *au*. Nach einem Jahr ist das aber auch keine Sache mehr...
Wenns gut eingeheilt ist, lohnt sich allerdings häufigeres Wechseln und herumspielen, zwirbeln usw, da dadurch die neue Haut stabiler wird, und sichs dann auch so richtig geil anfühlt.

Nach dem guten Einheilen ist das alles überhaupt kein Problem mehr. Nackt auf dem Bauch zu schlafen ist keine Sache. Am Schmuck hängen zu bleiben ist für mich auch kein Problem. Das schnackt dann halt mal aber tut nicht weh. Im Gegenteil am Nippelschmuck zu ziehen, drehen, zwirbeln oder herumbaumeln fühlt sich für mich nach dem Einheilen irre geil an.

Sauna ist nach dem Einheilen auch kein Problem. Wichtig ists aber nur eng anliegenden Schmuck zu tragen. Der wird vom Schweiß der Haut mitgekühlt. Locker herumbaumelnder Schmuck, z.B. eine Kette heizt sich auf und das spürst du wenn du den Berührst: Aua.

Hast Du weitere Fragen?

Gruß Beatrice

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Erfahrungen dr. überreiter/ berlin
Von: asa_12524442
neu
27. Juli 2016 um 23:10
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club