Forum / Beauty

Negatives über Nasenforum.de / Nasentreff.de

Letzte Nachricht: 25. August 2014 um 19:20
R
rivka_12531089
22.05.09 um 15:43

Warnung vor Nasentreff.de , Nasenforum.de etc

Es ist mir ein dringendes Anliegen alle Leser und Leserinnen vor Internetforen wie www.nasenforum.de www.nasentreff.de u.ä. zu warnen.

Statt authentischen persönlichen Erfahrungsberichten über ästhetische Nasenkorrekturen
werden die Foren leider jedoch überwiegend von zahlreichen gefakten Usern 'besiedelt', die abwechselnd, aber durchgängig anwesend sind, um Meinungsmache zu betreiben.

Ich war vor einiger Zeit in beiden Foren, um mich über eine
Nasenoperation zu informieren (erst im inzwischen geschlossenen 'nasenforum.de'
und danach in dem danach neu aufgebauten 'nasentreff.de'). In dem alten Nasenforum haben mit der Zeit zunehmend mehr User bemerkt, dass nur die negativen Nasenoperationsergebnisse von ganz bestimmten Ärzten entweder gleich gelöscht oder durch Fake-User entsprechend
angezweifelt oder bagatellisiert wurden und dass negative Operationsergebnisse
von anderen Ärzten hingegen unkommentiert stehengelassen wurden.

Die gefakten User benutzen daneben eine Vielzahl weiterer unterschiedlicher Strategien,
teilweise sogar solche, die scheinbar wider ihrer Intention verlaufen um den Anschein von
Authentizität zu wahren. Ein probates Mittel sind Scheindiskussionen mit gefakten Threads und daraufhin geschriebene Antworten die ebenfalls komplett gefaked sind. Hier spielt man sich die Bälle gegenseitig zu.
D.h. es handelt sich nicht wirklich um widerstreitende Ansichten wie in echten Diskussionen.

Die Argumentationen sind clever inszeniert, so dass Menschen mit Komplexen zu einer
leichten Beute werden können. Deren selbstbewusstsein ist so herabgesetzt, dass sie sich an dem
kleinsten Strohhalm festhalten. Die Strategien der gefakten User werden immer wieder verändert und an das vorherrschende Klima im Forum angepasst.

Sollte man nach seiner OP (nachdem man geködert wurde) von einer negativen Erfahrung berichten, werden einem dann aber plötzlich Perfektionismus und zu hohe Erwartungen unterstellt.
Oder die Beurteilung des Op-Ergebnisses wird auf mehrere Jahre verschoben, da die Schwellungen erst abklingen müssten. Darüber hinaus wird man als Einzelfall/Ausnahme abgestempelt.

Es ist demnach schwer echte User von Fakes zu unterscheiden.
Einige Ärzte warnen deshalb bereits explizit vor Internetforen als Informationsquelle in diesem Bereich.

Hier noch ein interessanter Link zum Thema Werbefakes im Internet

http://www.dforum.net/showthread.php?s=c81ae94e80224 0cd5b37718d6430b36d&t=449336

Mehr lesen

L
laurie_11894091
24.05.09 um 20:06

Woher
weißt du denn dass das wirklich so ist?

Also ich sehe das nicht so. Ich habe über Nasenforum.de einen ganz tollen Arzt gefunden und bin immer noch sehr froh, dass ich mich für eine Op entschieden habe. Ich muss mir keine Gedanken mehr über meine Nase machen!!

Ich konnte mich über das Forum mit anderen austauschen, konnte Informationen über bestimmt Ärzte sammeln usw.
Also findest du nicht, dass du das ganze etwas überdramatisierst?
Ich denke, die meisten User sind keine Fakes, die Op-Bilder belegen das ja.
Auch ich bin kein Fake, und warum sollten andere User sich Strategien ausdenken, um Menschen mit wenig Selbstbewusstsein zu ihrer "Beute" zu machen? Du interpretierst da glaube ich etwas zuviel hinein. Zumal viele User anderen Usern raten, eine Op sein zu lassen, da deren Nasen entweder absolut unauffällig sind oder die jenigen noch nicht mal 18 sind.

Das das Op-Ergebnis nicht nach 2 Wochen beurteilbar ist, ist jawohl kein Geheimnis. Geduld ist etwas was man einfach mitbringen muss, wenn man eine Op in Erwägung zieht. Der Heilungsverlauf kann bis zu einem Jahr oder länger dauern, das lässt sich nicht leugnen!!
Außerdem denke ich nicht, dass das alles so stimmt wie du es schreibst. Man wird nicht gleich als Perfektionist abgestempelt, wenn eine Op schief gegangen ist, bzw. habe ich das noch nie erlebt. Natürlich gibt es auch Patienten die zu hohe Erwartungen haben, aber darüber lässt sich streiten.

Und das man als Einzelfall abgestempelt wird, kann ich nicht bestätigen, obwohl ich lange im Nasenforum aktiv war.

Sicherlich gibt es hier und da den einen oder anderen gefakten User, wie in jedem Forum, aber das es da nur so von Fakes, bzw. gefakten Threads und Diskussionen wimmelt, bezweifel ich. Dafür habe ich mit zu vielen Usern schon persönlichen Kontakt gehabt und mich mit Ihnen (auch nach meiner Op) ausgetauscht.

Immerhin muss jeder selber entscheiden ob eine Nasen-Op das richtige für einen ist oder nicht. Das Menschen mit Komplexen "geködert" werden will und kann ich dir nicht glauben, warum sollte das so sein? Und meiner Meinung nach, sind derartige Foren eine gute Informationsquelle. Aber natürlich kann ich nur von dem berichten, was ich selber erlebt habe. Manch anderer hat vielleicht schlechte Erfahrungen mit solchen Foren gemacht und sieht das alles aus einer anderen Perspektive.

Achja, und welche Ärzte warnen denn vor diesen Foren? Es ist ja nicht so, dass die Ärzte garnicht davon profitieren Außerdem gibt es sogar Ärzte, auf deren Fragebogen man "Nasenforum.de" ankreuzen kann, bei der Frage, wie man auf den Arzt gekommen ist.

Also wenn ich geködert worden bin, dann kann ich nur DANKE sagen

Ich kann nämlich endlich mit diesem Thema abschliessen!!

LG



Gefällt mir

J
jinan_12709943
06.06.09 um 20:27

So ein Quatsch
Hallo,

ich lese gerade diesen Beitrag und bin ziemlich verärgert. Auch ich bin seit einiger Zeit Mitglied im Nasentreff.de und sehr froh dieses Forum für mich entdeckt zu haben. Ich bin gestern operiert worden und konnte mich in den Wochen zuvor mit anderen Mitgliedern dort austauschen... Ich habe viel über meinen tollen Arzt erfahren, wurde bestätigt, dass ich mich absolut für den richtigen entschieden habe (obwohl das Ergebnis noch unter dem Gips versteckt ist) und habe alle meine Fragen beantwortet bekommen.

Ich kann nur sagen, DANKE für dieses Forum, mir hilft es...!!!

Gefällt mir

S
sjurd_11878483
29.06.09 um 11:56
In Antwort auf laurie_11894091

Woher
weißt du denn dass das wirklich so ist?

Also ich sehe das nicht so. Ich habe über Nasenforum.de einen ganz tollen Arzt gefunden und bin immer noch sehr froh, dass ich mich für eine Op entschieden habe. Ich muss mir keine Gedanken mehr über meine Nase machen!!

Ich konnte mich über das Forum mit anderen austauschen, konnte Informationen über bestimmt Ärzte sammeln usw.
Also findest du nicht, dass du das ganze etwas überdramatisierst?
Ich denke, die meisten User sind keine Fakes, die Op-Bilder belegen das ja.
Auch ich bin kein Fake, und warum sollten andere User sich Strategien ausdenken, um Menschen mit wenig Selbstbewusstsein zu ihrer "Beute" zu machen? Du interpretierst da glaube ich etwas zuviel hinein. Zumal viele User anderen Usern raten, eine Op sein zu lassen, da deren Nasen entweder absolut unauffällig sind oder die jenigen noch nicht mal 18 sind.

Das das Op-Ergebnis nicht nach 2 Wochen beurteilbar ist, ist jawohl kein Geheimnis. Geduld ist etwas was man einfach mitbringen muss, wenn man eine Op in Erwägung zieht. Der Heilungsverlauf kann bis zu einem Jahr oder länger dauern, das lässt sich nicht leugnen!!
Außerdem denke ich nicht, dass das alles so stimmt wie du es schreibst. Man wird nicht gleich als Perfektionist abgestempelt, wenn eine Op schief gegangen ist, bzw. habe ich das noch nie erlebt. Natürlich gibt es auch Patienten die zu hohe Erwartungen haben, aber darüber lässt sich streiten.

Und das man als Einzelfall abgestempelt wird, kann ich nicht bestätigen, obwohl ich lange im Nasenforum aktiv war.

Sicherlich gibt es hier und da den einen oder anderen gefakten User, wie in jedem Forum, aber das es da nur so von Fakes, bzw. gefakten Threads und Diskussionen wimmelt, bezweifel ich. Dafür habe ich mit zu vielen Usern schon persönlichen Kontakt gehabt und mich mit Ihnen (auch nach meiner Op) ausgetauscht.

Immerhin muss jeder selber entscheiden ob eine Nasen-Op das richtige für einen ist oder nicht. Das Menschen mit Komplexen "geködert" werden will und kann ich dir nicht glauben, warum sollte das so sein? Und meiner Meinung nach, sind derartige Foren eine gute Informationsquelle. Aber natürlich kann ich nur von dem berichten, was ich selber erlebt habe. Manch anderer hat vielleicht schlechte Erfahrungen mit solchen Foren gemacht und sieht das alles aus einer anderen Perspektive.

Achja, und welche Ärzte warnen denn vor diesen Foren? Es ist ja nicht so, dass die Ärzte garnicht davon profitieren Außerdem gibt es sogar Ärzte, auf deren Fragebogen man "Nasenforum.de" ankreuzen kann, bei der Frage, wie man auf den Arzt gekommen ist.

Also wenn ich geködert worden bin, dann kann ich nur DANKE sagen

Ich kann nämlich endlich mit diesem Thema abschliessen!!

LG



Werbeforum
im Nasenforum war ich auch mal, da ich eine recht große Höckernase habe. Die Nase zeigt nach unten und die Funktion ist auch links etwas eingeschränkt.
Im Moment möchte ich mich aber doch nicht mehr ästhetisch operieren lassen (nur die Funktion). Der Schönheitswahn geht mir eindeutig zu weit.
Meine Freundin hat mich damals auf das Nasenforum gebracht und da fiel mir auf, dass einige Ärzte richtig fertiggemacht wurden (Z.B. ein Dr. Lenz und ein Dr. Arlt wenn die Namen richtig in Erinnerung habe) und bei anderen die Negativeren Beiträge sofort von den Administratoren gelöscht wurden.
Das mit den gefakten Usern und Scheindiskussionen war für mich auch gleich klar.
Ich frage mich wirklich, wie einige Leute solche Schönheitschirurgieforen für bare Münze nehmen.

Gefällt mir

A
an0N_1230650399z
12.07.09 um 13:34

Moderatoren
Im Nasenforum wurden auch dauernd einseitig Beiträge gelöscht!
Die Moderatoren sind
lt. eigenen Aussagen oft beschäftigt ...und können sich nicht um alles
kümmern....
Bei dem einen Arzt blieb aber alles stehen während bei 'nem anderen aber alles
aber gleich entfernt. wurde (das was den Moderatoren wohl nicht in den Kram paßte)

Wie geht das??? Das muss Zauberei sein

Fällt halt auf, wenn jemand als Begrüundung angibt, er könne sich nicht um alles kümmern,
dann aber doch immer anwesend ist.

Hahahaha,
lach mich krank über die!!!

Gefällt mir

J
jules_12130550
14.07.09 um 21:31
In Antwort auf sjurd_11878483

Werbeforum
im Nasenforum war ich auch mal, da ich eine recht große Höckernase habe. Die Nase zeigt nach unten und die Funktion ist auch links etwas eingeschränkt.
Im Moment möchte ich mich aber doch nicht mehr ästhetisch operieren lassen (nur die Funktion). Der Schönheitswahn geht mir eindeutig zu weit.
Meine Freundin hat mich damals auf das Nasenforum gebracht und da fiel mir auf, dass einige Ärzte richtig fertiggemacht wurden (Z.B. ein Dr. Lenz und ein Dr. Arlt wenn die Namen richtig in Erinnerung habe) und bei anderen die Negativeren Beiträge sofort von den Administratoren gelöscht wurden.
Das mit den gefakten Usern und Scheindiskussionen war für mich auch gleich klar.
Ich frage mich wirklich, wie einige Leute solche Schönheitschirurgieforen für bare Münze nehmen.

Info
Inzwischen gibt es zwei nebeneinanderher laufende Nasenforen. Erst gab es ja das nasenforum und während jenes geschlossen hatte, das nasentreff, das nun immer noch existiert, nachdem das nasenforum wieder eröffnet hat.
Wenn man mich fragt, alles eine gut durchdachte Strategie. Keine Konkurrenzforen - wie gerne
weisgemacht wird. Die Forenbetreiber arbeiten viel mehr zusammen. Dadurch wirbt man sich gegenseitig nicht die Kundschaft ab. An dem Nasenforum wurde ja kurz vor der Schließung
von mehreren Usern vehement Kritik geübt.
Der jetzige Betreiber des nasentreffs ist außerdem wohl ein ehemaliger Patient, der im Nasenforum seinen Erfahrungsbereicht veröffentlicht hatte. Er war recht häufig im Forum unterwegs und hat da auch ziemlich expertenhafte Ratschläge per Postings an die User weitergegeben. Um ein Operationsergebnis zu verteidigen, hatte er sich sogar einmal die Mühe gemacht und per Programm ermittelt, wie asymmetrisch das Gesicht des unzufriedenen Users sei. Das hätte der Chirurg jedoch meines Kenntnisstands nach selber wissen müssen, so ist dieses Wissen schließlich in dem Bereich der Gesichtschirurgie Standard. Also hätte der Arzt den Patienten darauf aufmerksam machen müssen, dass die Nase aufgrund der Gesichtsasymmetrie schief bleiben kann. Also warum der Aufwand eines einzelnen Users diesen Arzt so sehr in Schutz zu nehmen (mit der Begründung der Chirurg könne das nicht gewusst haben)? In Expertenbüchern ist das Phänomen aber auch beschrieben. Wenn jemand aber in einem Forum erst sein Bestes an expertenhaften Ratschlägen gibt, gewisse Ärzte verteidigt und dann schließlich ein neues Nasenforum eröffnet, kommt mir persönlich komisch vor.
Um sich von dem alten Nasenforum abzugrenzen,
wandern einige User sicherlich ins neue Nasentreff ab, um dann gutgläubig
auf den selben Mist - diesmal nur von diesem Möchtegern Gandalf - hereinzufallen.
Und ob der sich jetzt hier noch zu Wort meldet, geht mir ehrlich gesagt am Allerwertesten vorbei!

- Ferch -

Gefällt mir

L
laurie_11894091
14.07.09 um 21:38
In Antwort auf jules_12130550

Info
Inzwischen gibt es zwei nebeneinanderher laufende Nasenforen. Erst gab es ja das nasenforum und während jenes geschlossen hatte, das nasentreff, das nun immer noch existiert, nachdem das nasenforum wieder eröffnet hat.
Wenn man mich fragt, alles eine gut durchdachte Strategie. Keine Konkurrenzforen - wie gerne
weisgemacht wird. Die Forenbetreiber arbeiten viel mehr zusammen. Dadurch wirbt man sich gegenseitig nicht die Kundschaft ab. An dem Nasenforum wurde ja kurz vor der Schließung
von mehreren Usern vehement Kritik geübt.
Der jetzige Betreiber des nasentreffs ist außerdem wohl ein ehemaliger Patient, der im Nasenforum seinen Erfahrungsbereicht veröffentlicht hatte. Er war recht häufig im Forum unterwegs und hat da auch ziemlich expertenhafte Ratschläge per Postings an die User weitergegeben. Um ein Operationsergebnis zu verteidigen, hatte er sich sogar einmal die Mühe gemacht und per Programm ermittelt, wie asymmetrisch das Gesicht des unzufriedenen Users sei. Das hätte der Chirurg jedoch meines Kenntnisstands nach selber wissen müssen, so ist dieses Wissen schließlich in dem Bereich der Gesichtschirurgie Standard. Also hätte der Arzt den Patienten darauf aufmerksam machen müssen, dass die Nase aufgrund der Gesichtsasymmetrie schief bleiben kann. Also warum der Aufwand eines einzelnen Users diesen Arzt so sehr in Schutz zu nehmen (mit der Begründung der Chirurg könne das nicht gewusst haben)? In Expertenbüchern ist das Phänomen aber auch beschrieben. Wenn jemand aber in einem Forum erst sein Bestes an expertenhaften Ratschlägen gibt, gewisse Ärzte verteidigt und dann schließlich ein neues Nasenforum eröffnet, kommt mir persönlich komisch vor.
Um sich von dem alten Nasenforum abzugrenzen,
wandern einige User sicherlich ins neue Nasentreff ab, um dann gutgläubig
auf den selben Mist - diesmal nur von diesem Möchtegern Gandalf - hereinzufallen.
Und ob der sich jetzt hier noch zu Wort meldet, geht mir ehrlich gesagt am Allerwertesten vorbei!

- Ferch -

@ferch
du hast echt ne blühende Phantasie. Man kann sich das natürlich gerne so hinreimen, wenn man das möchte

Gefällt mir

J
jules_12130550
14.07.09 um 22:04
In Antwort auf laurie_11894091

@ferch
du hast echt ne blühende Phantasie. Man kann sich das natürlich gerne so hinreimen, wenn man das möchte

...
ist schon interessant, wie schnell bestimmte Leute da sind und antworten
BLONDIE

Gefällt mir

L
laurie_11894091
15.07.09 um 0:21
In Antwort auf jules_12130550

...
ist schon interessant, wie schnell bestimmte Leute da sind und antworten
BLONDIE


Bestimmte Leute? Redest du von mir oder von dir, ferch ?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

L
lyydia_12748248
15.07.09 um 22:47
In Antwort auf laurie_11894091


Bestimmte Leute? Redest du von mir oder von dir, ferch ?

Für dumm verkauft ???
JA!!!

Deine Nase ist ja sooooo toll bla bla. So etwas schreiben einige User, selbst
wenn das Ergebnis eher nicht so ist. Das nur bei bestimmten Ärzten. Fällt
ziemlich auf. Man findet in so einem Forum einen Arzt, weil alle ihn in
den Himmel loben, lässt sich operieren, ist unzufrieden mit der neuen
Nase und wird dann als Perfektionist bezeichnet. Oder man solle doch
über die natürlich aussehende Nase glücklich sein u.ä


Für dumm verkauft !!!

Gefällt mir

A
adwoa_12260817
17.07.09 um 17:04

Konkurrenzforen
Es gibt sehr wohl noch ein Forum das hier nicht aufgeführt ist, und zwar:

http://www.nasenforum.eu

Das wird wohl nicht angeführt weil sich hier oben die 2 Foren die Bälle zuspielen...

Wer in Google "nasenforum" eingibt ohne Anführungszeichen der wird sehen das nasenforum.eu gaaaanz oben ist !

Gefällt mir

C
chun_12139815
06.09.09 um 0:10



Beobachte seit einiger Zeit das Nasenforum.de
Die Betreiberin gibt an,dass sie eine angehende oder auch schon fertige Anwältin ist? Sie scheint ja viel Zeit zu haben,wenn sie neben ihrem Beruf noch ein Schönheitsforum betreiben kann und wie sie schreibt,trägt sie die Kosten für die Unterhaltung dieses Forums aus eigener Tasche. Dann habe ich viele Beiträge gelesen,die die Glaubwürdigkeit dieses Forums anzweifeln und das ein bestimmter Arzt dort angeblich gepusht wird. Stimmt das? Da stellt sich mir die Frage: Kann das wirklich alles völlig uneigennützig sein,aus Nächstenliebe opfert sie ihre kostbare Zeit, selbst ihr Ehemann ist eingespannt und das alles für Menschen,die sie nicht kennt?
Ob Ärzte da vielleicht zahlen müssen und die,die zahlen, genießen einen Sonderstatus?? Ist das möglich,weiß da jemand was?

Peace

Gefällt mir

L
lydia_12685610
27.09.09 um 23:27
In Antwort auf chun_12139815



Beobachte seit einiger Zeit das Nasenforum.de
Die Betreiberin gibt an,dass sie eine angehende oder auch schon fertige Anwältin ist? Sie scheint ja viel Zeit zu haben,wenn sie neben ihrem Beruf noch ein Schönheitsforum betreiben kann und wie sie schreibt,trägt sie die Kosten für die Unterhaltung dieses Forums aus eigener Tasche. Dann habe ich viele Beiträge gelesen,die die Glaubwürdigkeit dieses Forums anzweifeln und das ein bestimmter Arzt dort angeblich gepusht wird. Stimmt das? Da stellt sich mir die Frage: Kann das wirklich alles völlig uneigennützig sein,aus Nächstenliebe opfert sie ihre kostbare Zeit, selbst ihr Ehemann ist eingespannt und das alles für Menschen,die sie nicht kennt?
Ob Ärzte da vielleicht zahlen müssen und die,die zahlen, genießen einen Sonderstatus?? Ist das möglich,weiß da jemand was?

Peace

Betreiberin des Nasenforum.de zieht Ärzte schamlos durch den Dreck
... um ihren eigenen Operateur toll dastehen zu lassen!

Ich beobachte wie einige von euch auch die Vorgehensweise des Nasenforum.de. Kritische Beiträge über den eigenen Operateur werden sofort gelöscht. Über andere Ärzte bleiben diese stehen. Es tauchen Scheinuser auf - hinter denen mit großer Wahrscheinlichkeit die Betreiberin selbst steckt - die andere Ärzte schlecht machen. Es werden Beleidigungen über andere Ärzte geduldet und wenn diese sich mit Anwalt wehren werden sie öffentlich durch den Dreck gezogen und die Tatsachen verdreht.

Wie die Betreiberin selbst zugegeben hat, hat sie Ärzte mit Bittbriefen angeschrieben um ihren Arbeitsaufwand zu entschädigen!!! Von wegen es wird alles aus Nächstenliebe betrieben, damit sich Hilfesuchende informieren können und aus der eigenen Haushaltskasse bezahlt!! Scheinbar haben die Ärzte, die jetzt öffentlich schlecht gemacht werden, nicht bezahlt! Hätte ich auch nicht als Arzt, schließlich überschreitet man irgendwann die Grenze zum unlauteren Wettbewerb und macht sich strafbar. Das sollte die Betreiberin als angehende oder bereits fertige Juristin eigentlich wissen. Oder ist sie durch die Prüfung gerasselt und muss nun ihren Frust an den Ärzten auslassen?!?

Hat jemand eine Idee, wie man so einer Person das Handwerk legen kann?

Gefällt mir

S
solva_12498856
20.01.14 um 23:37

Nasenforum
Kann ich bestätigen.

Gefällt mir

S
solva_12498856
20.01.14 um 23:55

Nasenforum
Das Ergebnis einer Nasen-OP ist nach vier Wochen beurteilbar. Das sagen alle seriösen Chirurgen und alle "echten" Patienten. Natürlich kann man sich als Chirurg die eine oder andere Nach-OP ersparen, wenn man den Patienten so lang auf später vertröstet, bis er sich an seine hässliche Nase gewöhnt hat. Am Nasenforum wird dieses Gerücht gezielt in die Welt gesetzt und am Leben erhalten - teils pseudo- einfühlsam, teils, indem Usern erzählt wird, sie seien dumm, wenn sie glaubten, Schwellungen würden nach drei Wochen schon verschwinden. In Wirklichkeit bleibt keine Nase länger als drei Wochen geschwollen.

Auf www.nasenforum.de werden negative Threads über bestimmte Chirurgen ganz gezielt gelöscht. Chirurgen, über die dort zu Positives steht, auf jeden Fall meiden!

Gefällt mir

W
wendel_12830712
25.08.14 um 19:20

Nasenforum? Nein, danke!
Wie schon meine Vorrednerinnen schrieben: das "Nasenforum" ist eine mehr als fragwürdige Angelegenheit!

Die persönlichen Nachrichten (PNs)- bzw. die "geheim" geglaubte Mailbox- all diese Dinge können von den Administratoren Thor und Redrita eingesehen werden.

Schlimm, was da alles so abläuft. Pseudoliberal und als Infoplattform getarnt, in realita jedoch mit Vorsicht zu geniessen. Deswegen: Finger weg! Kurz Infos sammeln, was den (zukünftigen) Operateur anbelangt- und dann nichts wie weg !!

Gefällt mir

#op
Diskussionen dieses Nutzers