Home / Forum / Beauty / Nasenpiercing geht nicht rein

Nasenpiercing geht nicht rein

10. April 2009 um 21:56

Hey ihr!
Ich hab mir n ganz tolles Nasenpiercing bestellt mit nem Zirkoniastein drauf...
aber das dumme ist jetz ich bekomm das Ding einfach nicht rein
hat unten so ne Spirale und ich weiß net wie ich das machen soll
ich komm mir langsam sooo blöd vor
das Plastikding bekomm ich immer wieder rein aber das Metall net...

kann mir jemand n Tipp bzw ne "Anleitung" dafür geben, wie man das "reindreht"
PS: hab mein Piercing erst 2 Monate und hatte solange halt Plastik drin

lG

Mehr lesen

2. März 2012 um 22:19

Für alle, die immernoch eine Antwort suchen...
Nach vielen unangenehmen Erlebnissen mit meinem Nasenpiercing kenne ich mich jetzt besonders gut damit aus

Ich habe mit vor 5 Jahren eines zugelegt und musste mein Piercing wegen eines Bewerbungsgespräches einmal rausnehmen. Das Ergebnis war, dass ich, meine Schwester und meine Mutter versuchten mit dieses dumme Teil mit der Spirale reinzufummeln- ohne Erfolg!

Also ab zum Piercer und nochmal stechen lassen, weil es innerhalb von 4 Stunden wieder so verquollen und verwachsen war, dass nichts mehr ging.

Ein paar Jahre später habe ich es wieder gewagt und das Ding rausgenommen. Dann habe ich es mit diversen Piercings mit Kugelstopper versucht (sehr einfach und angenehm, nur das Entfernen ist sehr schmerzhaft, wenn man das Piercing nicht mindestens einmal in der Woche entfernt).

Also back to the roots: wieder das Ding mit der Spirale reinfummeln.

Wenn man einmal den Dreh raus hat, dann geht es einwandfrei.

Folgendermaßen mache ich es: Ich wasche meine Hände und trockne sie gut ab, sodass das Piercing nicht rutscht. Das Piercing wird so reingedreht, dass die Spirale in Richtung Nasenwurzel und der Knick in Richtung Nasenspitze zeigt, das Steinchen zeigt also nach unten. Ich empfehle einen Finger in die Nase zu stecken und dann die Spirale etwas einzuführen. Spürt man das Metall am Loch innerhalb der Nase ist fast schon die ganze Arbeit getan. Man dreht den Rest der Spirale so weit nach, dass außen nur noch der Rest des geraden Stabs zu sehen ist und kann diesen dann problemlos in den Stichkanal einführen - und voilá: es ist drin.

Beim ersten Versuch braucht man sicher an die 5 Minuten, zugegeben - es treibt viele zur Weisglut. Man sollte auch nicht ungeduldig im Stichkanal stochern, das führt zu Schwellungen und Verletzungen, was zur Folge haben kann, dass das Ganze sich entzündet oder man wieder zum Piercer gehen muss, um es nochmal nachstechen zu lassen.

Für detailliertere Anweisungen oder Videos, einfach auf den Post antworten. Ich kann es gerne noch ausführlicher und besser erklären.
Ich kann nur sagen, je öfter man die Piercings wechselt und sich damit beschäftigt, desto besser wird man damit zurechtkommen.

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2012 um 22:24

Nach zwei
Monaten solltest Du den Schmuck noch gar nicht wechseln....aber nun....versuche mal, da etwas Creme dranzumachen, oder Octenisept, dann flutscht es besser...

LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2013 um 19:40

Geht schon
Hi,
im Piercing-Studio gibt es eine Einführhilfe. Sieht aus wie eine Nadel ohne Öhr, hat eine kleine Delle oben. Man steckt das Teil durch die Nase und hält den Piercing auf die Delle, flutscht dann durch!

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen