Home / Forum / Beauty / Nasenkorrektur - Nasenspitze wurde extrem angehoben

Nasenkorrektur - Nasenspitze wurde extrem angehoben

24. August 2008 um 11:14

Hallo,

ich habe mir vor wenigen Wochen meine Nase korrigieren lassen. Ohne Absprache hat mir der Chirurg die Nasenspitze extrem angehoben. Ich habe nun eine hässliche Schweinchenform. Im Profil betrachtet, müsste die Spitze noch min. 1cm! "runtekommen", damit es einigermassen natürlich wirken würde. Nun meine Frage an die korrigierten Nasen unter euch: Wird sich die Spitze in den ersten Monaten noch senken und wenn ja, um wieviele mm? Oder gibt es hier auch Frauen wie ich, die nun mit einer Schweinchen-Nase leben müssen, da die Nase zu sehr überkorrigiert wurde?

Bin sehr verzweifelt und würde mich über Antworten freuen!

Liebe Grüße, Delia

Mehr lesen

25. August 2008 um 14:40

Arztwahl
LEIDER habe ich mich erst nach der OP in diesem Forum angemeldet. Ich war bei 2 Ärzten zur Beratung und habe mich für den Arzt entschieden, der mehr Erfahrung auf dem Gebiet hat. Prof. Mang, Bodenseeklinik. Leider fand kein ausführliches Vorgespräch statt. Besprochen wurde nur kurz, dass wir meinen Höcker entfernen und den Nasenrücken etwas schmälern. Weder ich noch er hat eine Anhebung der Nasenspitze angesprochen. Ich habe ihm aber vertraut und dachte mir

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2008 um 14:43
In Antwort auf zahrah_12568120

Arztwahl
LEIDER habe ich mich erst nach der OP in diesem Forum angemeldet. Ich war bei 2 Ärzten zur Beratung und habe mich für den Arzt entschieden, der mehr Erfahrung auf dem Gebiet hat. Prof. Mang, Bodenseeklinik. Leider fand kein ausführliches Vorgespräch statt. Besprochen wurde nur kurz, dass wir meinen Höcker entfernen und den Nasenrücken etwas schmälern. Weder ich noch er hat eine Anhebung der Nasenspitze angesprochen. Ich habe ihm aber vertraut und dachte mir

Arztwahl
"der wird schon wissen, was für eine Nase in mein Gesicht passt". Heute schüttle ich selber den Kopf über mein Verhalten. Ich war heute bei meinem HNO-Arzt und der meinte, dass sich die Spitze noch senken wird, aber nur sehr wenig, so dass es eine "Schweinchen"-Nase bleibt. Werde mich nun zur Nachkorrektur an einen vertrauensvollen Arzt wenden.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2008 um 22:55
In Antwort auf zahrah_12568120

Arztwahl
"der wird schon wissen, was für eine Nase in mein Gesicht passt". Heute schüttle ich selber den Kopf über mein Verhalten. Ich war heute bei meinem HNO-Arzt und der meinte, dass sich die Spitze noch senken wird, aber nur sehr wenig, so dass es eine "Schweinchen"-Nase bleibt. Werde mich nun zur Nachkorrektur an einen vertrauensvollen Arzt wenden.

lg

Nasen-Nachkorrektur
Hallo,

tut mir sehr leid, was dir passiert ist. Man hört allgemein von Prof. Mang, dass seine Beratungen sehr kurz und wenig informativ sind und er hat wohl einen Faible für kleine Nasen.
Das Endergebnis deiner Nase kann aber bis zu einem Jahr auf sich warten lassen und in dieser Zeit wird sich die Spitze sicher noch senken.

Ich wünsche dir viel Geduld und ein glückliches Händchen für deine nächste Arztwahl.

Liebe Grüße
marwida

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2008 um 23:01
In Antwort auf lydia_12685610

Nasen-Nachkorrektur
Hallo,

tut mir sehr leid, was dir passiert ist. Man hört allgemein von Prof. Mang, dass seine Beratungen sehr kurz und wenig informativ sind und er hat wohl einen Faible für kleine Nasen.
Das Endergebnis deiner Nase kann aber bis zu einem Jahr auf sich warten lassen und in dieser Zeit wird sich die Spitze sicher noch senken.

Ich wünsche dir viel Geduld und ein glückliches Händchen für deine nächste Arztwahl.

Liebe Grüße
marwida

Hallo
ich kann dir nur raten sehr vorsichtig zu sein mit deiner arztwahl,denn ich habe meine arztwahl gleich 2 male ausschliesslich aus so einem forum gezogen (nasenforum.de)und bin damit sehr wortwörtlich auf die nase gefallen das ganze forum dort ist nur auf selbstwerbung der ärzte ausgelegt.und unglücklichen patienten werden mundtot gemacht Lg Sandy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2008 um 19:20
In Antwort auf jilly_11867153

Hallo
ich kann dir nur raten sehr vorsichtig zu sein mit deiner arztwahl,denn ich habe meine arztwahl gleich 2 male ausschliesslich aus so einem forum gezogen (nasenforum.de)und bin damit sehr wortwörtlich auf die nase gefallen das ganze forum dort ist nur auf selbstwerbung der ärzte ausgelegt.und unglücklichen patienten werden mundtot gemacht Lg Sandy

Nachkorrektur
Bin mir mittlerweile gar nicht mehr sicher, ob ich mich einer Nachkorrektur unterziehe. Sehr gross ist die Angst, dass es danach noch schlimmer aussieht als jetzt. Man hört so einiges, dass jede Nachkorrektur komplizierter sein soll und nie so schön wird, wie wenn es gleich beim ersten Mal "geklappt" hätte. Aber falls ich mich doch dafür entscheide, dann werde ich mich von Prof Gubisch in Stuttgart und Prof Walter in der Kö-Klinik beraten lassen, DIE sollen echt gut sein, von denen liest man nicht nur im nasenforum. Und wenn ich zu denen auch kein Vertrauen habe, dann ab nach Los Angeles, die Spezialisten dort sollten sich mit Barbie-Näschen wie meiner bestens auskennen. Vielleicht sind alle deutschen Chirurgen nun mit der Nachkorrektur meiner Mini-Nase überfordert, da hier fast jeder bekannte Chirurg, ausser Mang, sehr natürlich operiert und sie wohl selten ein Exemplar wie mein Nase zu Gesicht bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2008 um 19:29
In Antwort auf jilly_11867153

Hallo
ich kann dir nur raten sehr vorsichtig zu sein mit deiner arztwahl,denn ich habe meine arztwahl gleich 2 male ausschliesslich aus so einem forum gezogen (nasenforum.de)und bin damit sehr wortwörtlich auf die nase gefallen das ganze forum dort ist nur auf selbstwerbung der ärzte ausgelegt.und unglücklichen patienten werden mundtot gemacht Lg Sandy

Arztwahl bereut
Hi,

was stört Dich denn nun an Deiner Nase? Meine ist sehr klein geraten, was nicht mal das grösste Problem wäre. Aber der Mang hat mir die ganze Spitze abgetragen, da ist leider gar nichts mehr da, was sich noch groß senken könnte. Deshalb müsste ich einen Nasenspitzenaufbau vornehmen und das soll ja kein einfacher Eingriff sein. Was möchtest Du an Deiner Nase nachkorrigieren lassen?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2008 um 16:26
In Antwort auf jilly_11867153

Hallo
ich kann dir nur raten sehr vorsichtig zu sein mit deiner arztwahl,denn ich habe meine arztwahl gleich 2 male ausschliesslich aus so einem forum gezogen (nasenforum.de)und bin damit sehr wortwörtlich auf die nase gefallen das ganze forum dort ist nur auf selbstwerbung der ärzte ausgelegt.und unglücklichen patienten werden mundtot gemacht Lg Sandy

Naja
du kannst ja nicht dem Nasenforum die Schuld geben, wenn du dich für den falschen Arzt entschieden hast. Ich finde man sollte einfach vollstes Vertrauen in einen Arzt haben und ein gutes Bauchgefühl bei der Sache haben. Ich z.B. finde dass Nasenforum sehr informativ und eine gute Möglichkeit um Erfahrungen auszutauschen. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2008 um 20:54
In Antwort auf laurie_11894091

Naja
du kannst ja nicht dem Nasenforum die Schuld geben, wenn du dich für den falschen Arzt entschieden hast. Ich finde man sollte einfach vollstes Vertrauen in einen Arzt haben und ein gutes Bauchgefühl bei der Sache haben. Ich z.B. finde dass Nasenforum sehr informativ und eine gute Möglichkeit um Erfahrungen auszutauschen. LG

...
Wenn man in einem Forum liest wie dem Nasenforum.de und nie negative Berichte über einen bestimmten Arzt findet, warum soll man dem erstmal nicht glauben?
Ich kam auch erst nach längerer Zeit und durch mehrere Kontakte darauf, dass besagter Arzt sehr wohl unzufriedene Patienten hat und nicht zu seinen missglückten OPs steht.
Mann könnte auf den Gedanken kommen, dass dieser Arzt Rückendeckung von den Betreibern des Forums erhält, da diese die negativen Berichte über ihn löschen. Das konnte man in der letzten Zeit verstärkt beobachten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2008 um 20:58
In Antwort auf lydia_12685610

...
Wenn man in einem Forum liest wie dem Nasenforum.de und nie negative Berichte über einen bestimmten Arzt findet, warum soll man dem erstmal nicht glauben?
Ich kam auch erst nach längerer Zeit und durch mehrere Kontakte darauf, dass besagter Arzt sehr wohl unzufriedene Patienten hat und nicht zu seinen missglückten OPs steht.
Mann könnte auf den Gedanken kommen, dass dieser Arzt Rückendeckung von den Betreibern des Forums erhält, da diese die negativen Berichte über ihn löschen. Das konnte man in der letzten Zeit verstärkt beobachten.

PS
Scheinbar ist dieser Arzt sehr sympathisch und vertrauenerweckend. Aber das gute Gefühl im Bauch ist - egal bei wem - kein Garant für die Qualität des Operateurs.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2008 um 22:49
In Antwort auf lydia_12685610

...
Wenn man in einem Forum liest wie dem Nasenforum.de und nie negative Berichte über einen bestimmten Arzt findet, warum soll man dem erstmal nicht glauben?
Ich kam auch erst nach längerer Zeit und durch mehrere Kontakte darauf, dass besagter Arzt sehr wohl unzufriedene Patienten hat und nicht zu seinen missglückten OPs steht.
Mann könnte auf den Gedanken kommen, dass dieser Arzt Rückendeckung von den Betreibern des Forums erhält, da diese die negativen Berichte über ihn löschen. Das konnte man in der letzten Zeit verstärkt beobachten.

Nasenforum
dann muss das nasenforum den Mang ganz schön verachten, über ihn liest man nämlich nur Schlechtes auf dieser Seite. Der kriegt dort definitiv keine Rückendeckung. Deshalb dachte ich oft "hättest Du Dich bloss vor Deiner OP im nasenforum informiert". Aber schlussfolgernd dürfen wir keinem Forum die Schuld geben für "misslungene" OP`s. Es liegt in der Verantwortung jedes Einzelnen, welchem Arzt man sich anvertraut, mich nicht ausgeschlossen. Heute nerve ich mich nur noch über mich selbst, es gab genug Warnhinweise in der Klinik, ich hätte misstrauisch werden müssen, Medienberichte und Foren hin oder her. Und ich muss zugeben, ich fand im nasenforum viele informative Beiträge bzgl. post-OP und viele dort haben mir Mut gemacht und lassen mich hoffen, dass sich meine Spitze doch noch senken wird. Ob dort Ärzte bevorzugt werden oder nicht, darüber erlaube ich mir kein Urteil. lg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2008 um 22:58
In Antwort auf zahrah_12568120

Nasenforum
dann muss das nasenforum den Mang ganz schön verachten, über ihn liest man nämlich nur Schlechtes auf dieser Seite. Der kriegt dort definitiv keine Rückendeckung. Deshalb dachte ich oft "hättest Du Dich bloss vor Deiner OP im nasenforum informiert". Aber schlussfolgernd dürfen wir keinem Forum die Schuld geben für "misslungene" OP`s. Es liegt in der Verantwortung jedes Einzelnen, welchem Arzt man sich anvertraut, mich nicht ausgeschlossen. Heute nerve ich mich nur noch über mich selbst, es gab genug Warnhinweise in der Klinik, ich hätte misstrauisch werden müssen, Medienberichte und Foren hin oder her. Und ich muss zugeben, ich fand im nasenforum viele informative Beiträge bzgl. post-OP und viele dort haben mir Mut gemacht und lassen mich hoffen, dass sich meine Spitze doch noch senken wird. Ob dort Ärzte bevorzugt werden oder nicht, darüber erlaube ich mir kein Urteil. lg.

...
zudem werden meines Erachtens im Nasenforum nur Berichte von Mitgliedern gelöscht, die nicht bereit sind als "Beweis" der misslungenen OP Fotos ihrer Nasen reinzustellen, was sich für mich eher seriös anhört und genau damit soll doch verhindert werden, dass irgendwelche Storys nur erfunden werden können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2008 um 10:40
In Antwort auf zahrah_12568120

...
zudem werden meines Erachtens im Nasenforum nur Berichte von Mitgliedern gelöscht, die nicht bereit sind als "Beweis" der misslungenen OP Fotos ihrer Nasen reinzustellen, was sich für mich eher seriös anhört und genau damit soll doch verhindert werden, dass irgendwelche Storys nur erfunden werden können.

...
Ich habe auch den Eindruck, dass Prof. Mang im Nasenforum sehr verachtet wird. Aber nicht nur er, sondern viele andere auch, nur einer wird geschont. Bei diesem einen werden negative Beiträge gelöscht, egal ob mit oder ohne Foto. Das kann man natürlich nur beobachten, wenn man oft online ist, denn die Beiträge werden sehr schnell gelöscht. Leider bin ich schon länger im Krankenstand, deshalb habe ich so viel Zeit. Die Betreiber des Forums lauern scheinbar Tag und Nacht vor dem PC, und das obwohl sie berufstätig sind. Aber wie will man das beweisen? Gelöschte Beiträge sind eben gelöscht und somit nicht mehr als Beweis anzubringen.
Der Austausch unter den Mitgliedern ist sehr informativ. Wie man die Nase pflegen soll oder wenn man sich Meinungen zu seinem Ergebnis einholen möchte, das ist schon ne klasse Sache!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2008 um 16:14
In Antwort auf lydia_12685610

PS
Scheinbar ist dieser Arzt sehr sympathisch und vertrauenerweckend. Aber das gute Gefühl im Bauch ist - egal bei wem - kein Garant für die Qualität des Operateurs.

...
Ich denke, eine Garantie hat man nie. Auch wenn der Operateur gute Arbeit leistet, kann der Heilungsprozess das Ergebnis negativ beeinflussen. Und jeder Arzt hat bestimmt hier und da mal einen unzufriedenen Patienten, auch Prof. Mang...
Lieber ein gutes Gefühl im Bauch, als unsicher in die Op zu gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2008 um 17:16
In Antwort auf zahrah_12568120

Nachkorrektur
Bin mir mittlerweile gar nicht mehr sicher, ob ich mich einer Nachkorrektur unterziehe. Sehr gross ist die Angst, dass es danach noch schlimmer aussieht als jetzt. Man hört so einiges, dass jede Nachkorrektur komplizierter sein soll und nie so schön wird, wie wenn es gleich beim ersten Mal "geklappt" hätte. Aber falls ich mich doch dafür entscheide, dann werde ich mich von Prof Gubisch in Stuttgart und Prof Walter in der Kö-Klinik beraten lassen, DIE sollen echt gut sein, von denen liest man nicht nur im nasenforum. Und wenn ich zu denen auch kein Vertrauen habe, dann ab nach Los Angeles, die Spezialisten dort sollten sich mit Barbie-Näschen wie meiner bestens auskennen. Vielleicht sind alle deutschen Chirurgen nun mit der Nachkorrektur meiner Mini-Nase überfordert, da hier fast jeder bekannte Chirurg, ausser Mang, sehr natürlich operiert und sie wohl selten ein Exemplar wie mein Nase zu Gesicht bekommen.

Oh Gott
du Arme, du tust mir schrecklich leid!!

Darum werde ich mich wahrscheinlich auch nie trauen, diese OP durchführen zu lassen. Genau das ist meine Angst.

Ich bin nach meiner Brustverkleinerung mit immer noch zu viel aufgewacht und war schon total verzweifelt - und mein Chirurg hat es kostenlos erneut gemacht und jetzt ist es super! Und wenn ich bedenke wie hysterisch ICH damals schon war, will ich mir gar nicht ausdenken, wie das in deiner Situation sein muss.

Kannst du hier kein Bild einstellen? Kann mir das gar nicht gut vorstellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2010 um 8:52

Das selbe Problem
Hallo

Ich hatte vor einer Woche OP und habe gestern das erste Mal meine Nase gesehen. Ich war geschockt. Der Arzt hatte mir eine Stupsnase gemacht, obwohl ich das NIE wollte und das auch ausdrücklich zu ihm gesagt hatte.

Wollte dich mal fragen, inwieweit sich seine Nase noch gesenkt hat? Musstest du noch 4 Wochen Tapen?

Ich bin echt auch verzweifelt. Will mich gar nicht mehr im Spiegel anschauen, weil das irgendwie nicht mehr ich bin!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2012 um 22:39

Hallo ich habe mir meine Nase auch vor 2 mit 18 Jahren gemacht
war super das ergebniss allerdings nach 2-3 monaten wurde die nase wieder länger . Arzt meinte hätte zu viel Haut nach 6 monaten sah sie dan total scheiße aus im vergleich zu direkt nach der op , aber natürlich immerhin besser als vorher.

Musstet ihr Nasenübungenmachen????.

Ich nähmlich schon könntet ihr mit e mailen würde mich freuen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2012 um 22:41

Und bei mir ist nach 2 jahren immer noch nix verheilt muss immer noch nasenübungen machen
wie ist es bei Euch ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2012 um 8:00
In Antwort auf jilly_11867153

Hallo
ich kann dir nur raten sehr vorsichtig zu sein mit deiner arztwahl,denn ich habe meine arztwahl gleich 2 male ausschliesslich aus so einem forum gezogen (nasenforum.de)und bin damit sehr wortwörtlich auf die nase gefallen das ganze forum dort ist nur auf selbstwerbung der ärzte ausgelegt.und unglücklichen patienten werden mundtot gemacht Lg Sandy

Nasenforum
Sandy, da bist Du nicht allein... mir ging es leider ähnlich wie Dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2015 um 17:47
In Antwort auf lydia_12685610

PS
Scheinbar ist dieser Arzt sehr sympathisch und vertrauenerweckend. Aber das gute Gefühl im Bauch ist - egal bei wem - kein Garant für die Qualität des Operateurs.

Wer ist dieser Arzt von dem du sprichst?
Kannst du mir den Namen sagen? Ich möchte auch bald eine Nasenop aber habe so Angst an den falschen Arzt zu geraten. Habe einen Favoriten über den ich noch nichts negatives gehört habe, befürchte jedoch das du Gehäuse diesen Arzt meinst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen