Home / Forum / Beauty / Narben nach Brustverkleinerung

Narben nach Brustverkleinerung

18. Februar 2002 um 12:23

Hallo zusammen,

ich möchte / wollte mir meinen BUsen verkleinern lassen.

Die Kasse würde es bezahlen.


Doch was ist mit den Narben ?
Wer hat es machen lassen ?
Und wie sehen die Narben aus ?
Ich bin schon drauf und drann es nicht machen zu lassen weil ich Panik davor habe eine vernarbte Brust zu haben.
Damit könnte ich nicht leben !!!

Was habt Ihr für erfahrungen ?
Bei mir wäre ein T-Schnitt nötig.

Mehr lesen

19. Februar 2002 um 0:22

An SOMMERBLUME!!!
Hallo!

Ich habe diesen Eingriff vor gut drei Jahren machen lassen, er wurde auch von der Krankenkasse bezahlt. Würde dir gern davon berichten, gib mir deine e-mail-Anschrift , dann kann ich dir - wenn du möchtest - meine Rufnr. senden.

Alles Liebe,
die Rosenbluete!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2002 um 11:16
In Antwort auf rhosyn_12871704

An SOMMERBLUME!!!
Hallo!

Ich habe diesen Eingriff vor gut drei Jahren machen lassen, er wurde auch von der Krankenkasse bezahlt. Würde dir gern davon berichten, gib mir deine e-mail-Anschrift , dann kann ich dir - wenn du möchtest - meine Rufnr. senden.

Alles Liebe,
die Rosenbluete!

Meine Adresse:
ist Sommerblume@gofeminin.de
Würde mich freuen über jeden der was zu dem Thema zu berrichten hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2004 um 13:58

"Narben nach Brustverkleinerung "
Hallo Sommerblume,
ich habe meine OP im Sept. 2000 machen lassen.
Ich hatte einen T-Schnitt. Die OP hat drei Stunden gedauert und es wurden mir 2,6 kg herausgenommen. Das ganze habe ich in der Uni-Klinik in Essen beim Dr. Walz machen lassen.
Ein guter Arzt mit einem sehr ruhigen Händchen.

Ich bin jetzt nach drei Jahren superzufrieden mit der OP. Keine verwachsungen und keine roten Narben.
(Ich gehe auch oben ohne schwimmen!)

Du solltest allerdings wissen, dass die Wunden einige Zeit danach weh tun werden. Die Fäden werden nicht gezogen, sie wachsen heraus und das juckt teilweise sehr stark.

Wenn du aber nicht kratzt oder andere Verrenkungen machst, können Deine Narben sehr schön werden!

Und: wenn der Arzt gut ist, hast hinterher sogar noch Gefühl in den Brustwarzen!!!!!
Das ist doch positiv, oder?

Liben Gruss und alles Gute

ladyoscar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2004 um 16:19
In Antwort auf ladyoscar

"Narben nach Brustverkleinerung "
Hallo Sommerblume,
ich habe meine OP im Sept. 2000 machen lassen.
Ich hatte einen T-Schnitt. Die OP hat drei Stunden gedauert und es wurden mir 2,6 kg herausgenommen. Das ganze habe ich in der Uni-Klinik in Essen beim Dr. Walz machen lassen.
Ein guter Arzt mit einem sehr ruhigen Händchen.

Ich bin jetzt nach drei Jahren superzufrieden mit der OP. Keine verwachsungen und keine roten Narben.
(Ich gehe auch oben ohne schwimmen!)

Du solltest allerdings wissen, dass die Wunden einige Zeit danach weh tun werden. Die Fäden werden nicht gezogen, sie wachsen heraus und das juckt teilweise sehr stark.

Wenn du aber nicht kratzt oder andere Verrenkungen machst, können Deine Narben sehr schön werden!

Und: wenn der Arzt gut ist, hast hinterher sogar noch Gefühl in den Brustwarzen!!!!!
Das ist doch positiv, oder?

Liben Gruss und alles Gute

ladyoscar

Narben nach Brustverkleinerung
Hallo ladyoscar,
ich habe in etwa das selbe Problem wie Sommerblume und habe deshalb Deinen Beitrag mit Interesse gelesen(hatte auch einen eigenen Beitrag aufgemacht, aber der ist anscheinend irgendwie gelöscht worden). Ich würde gerne wissen wie lange es gedauert hat bis die Narben nicht mehr so dick/rot waren? Hängt das auch von den Fäden ab wie die Narben werden? Ich habe jetzt nämlich schon einiges Negatives über die selbstauflösenden Fäden gelesen...wenn das vom Ergebnis keinen Unterschied macht, wären "normale" Fäden vielleicht doch besser? Wie lange hat es denn gedauert bis sie komplett herausgewachsen waren?
Vielen Dank schonmal!

@sommerblume: ich kann Dir zwar nicht weiterhelfen, aber wenn Du möchtest kannst Du mir ja mal schreiben zwecks Gedankenaustausch und so...s-l@gmx.de

liebe Grüße, sabine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2004 um 10:28

Meine Narben nach der BV
Hallo Sommerblume

Ich habe meine OP jetzt noch nicht ganz 3 Wochen hinter mir und bin jetzt schon vom Ergebnis super zufrieden und auch positiv überrascht.

Bei mir wurden alle Fäden am Montag (^16.02.2004) gezogen. Auch die Selbstauflösenden. Ich habe auch oft gelesen, dass es damit Probleme gibt. Allerdings hat mir der Arzt dann auch versichert, dass sie deswegen auch versuchen alle Fäden zu ziehen. Und da ich so gutes "Heilfleisch" habe, wurden mir die sogar noch früher gezogen, als eigentlich geplant.

Zu den Narben (ich habe ebenfalls diesen T-Schnitt). Die Narben um die Brustwarze und die Narbe, die senkrecht von der Brustwarze nach unten verläuft ist fast gar nichts zu sehen. Mein Freund meinte auch, man müsse schon genau hinsehen um sie wirklich zu erahnen. Die Narbe in der Brustfalte ist schon was mehr zu sehen. Aber da kommt ja mein Bikini (oh Gott, ich muss mir noch einen besorgen, habe noch nie Bikini tragen können drüber.

Es gibt aber auch eine narbensparende Methode, wo die Brust erst gerafft wird und vorerst was schrumpelig aussieht, allerdings gibt sich das mit der Zeit und diese Narbe sieht man noch weniger. Nur müssen dafür bestimmte Voraussetzungen gegeben sein, um diese Technik angewandt zu bekommen.

Ich selbst war im Dreifaltigkeitskrankenhaus in Wesseling und habe es dort machen lassen. Wenn du möchtest kannst du dort mal gerne auf diese HP schauen.

www.adipositas-zentrum.com

Dort erfährst du wirklich alles zum Thema Brustverkleinerung. Mußt dich dorthin aber erst durchklicken. Ich kann die Seite zur Vorbereitung einer Brustverkleinerung wirklich nur empfehlen.

Was ich noch schreiben wollte. Wie letztendlich deine Narbe aussehen würde, hängt sehr viel von deinem eigenen Körper ab, wie er solche Wunden an der Brust heilt. Ich selbst habe z.B. am Arm und an den Beinen eine sehr schlechte Wundheilung. Die geht so weit, dass ich dort von einer Wunde immer eine Narbe behalte. Von daher hatte ich mich schon damit abgefunden, dass ich auch an der Brust solch hervorstehende Narben bekomme. Aber es sind ganz andere Narben und ich bin super stolz auf meinen Körper, dass er das so eingerichtet hat.

Tja, mal schauen, wie sie in 6 Monaten aussehen (Tunesien ich komme .

Ich hoffe dir ein wenig geholfen zu haben.

Bye sagt Cari.

P.S. Solltest du die OP machen lassen, so lass bitte die Finger von den sündhaft teuren Salben, Cremes und Gels, die angeblich die Narbe besser behandeln sollen. Was an Narbenbildung passiert kommt allein von deinem Körper und da ist es nur ratsam solche Salben zu nehmen, wenn du wirklich arge Schwierigkeiten hast, dass die Nähte verheilen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook