Forum / Beauty

Narben nach Bruststraffung

Letzte Nachricht: 19. Mai 2010 um 14:57
D
denisa_12744746
19.05.10 um 12:14

Hey Leute,

ich überlege, eine Bruststraffung machen zu lassen. Bin aber erst 21 und will auch noch Kinder haben. Meine Brüste hängen nicht extrem schlimm, aber die Nippel zeigen im stehen nach unten und ich habe auch Dehnungsstreifen.

Der Arzt meinte, man könnte eine Straffung mit einem Schnitt um die Brustwarze herum durchführen, evtl. mit Implantanten.

Ich bin wirklich unzufrieden, habe aber Angst vor den Narben! Hatte jemand eine solche OP und kann mir von seinen Erfahrungen berichten? Wird man die Narbe später beim hinsehen erkennen?

Ich bin Single und habe Angst, nach einer OP keinen Freund mehr zu finden, weil die Narbe so hässlich ist. Andererseits finde ich mit den Hängebrüsten auch keinen....weiß echt nicht was ich machen soll

Mehr lesen

C
chris_12576968
19.05.10 um 14:57

Hallo,
also ich weiß ja nicht, wie du dir das "Freund-finden" vorstellst, aber ich halte es für fragwürdig seinen Wert als Mensch über eine hängende Brust oder gar eine Narbe zu definieren.
Wenn du Verwendung für einen Macho hast, der mehr mit deiner Brust zusammen ist als mit dir, ist das dein Ding - überdenken solltest du es dennoch.

Zu den Narben an sich. Wenn nur um die Brustwarze herum geschnitten wird dann ist die Narbe ja eh nicht riesig. Ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen, dass man die Narbe hinter kaum bis garnicht sieht. Da die Brustwarze in Farbe und Hautstruktur der restlichen Haut nicht gleicht wird eine Narbe (sofern sie nicht ausreißt oder wuchert) vermutlich nicht sehr sichtbar sein.
Des Weiteren gibt es aber auch sehr gute Narbenpflaster oder auch Gels.

Du musst abwägen, was dir wichtiger ist. Und zwar dir selbst und nicht anderen. Lebt es sich besser mit dem jetzigen Zustand oder mit Narben, wo eben immer die Möglichkeit besteht, dass sie sichtbar oder auch ästhetisch nicht perfekt verheilen usw.


LG
Toshi

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?