Home / Forum / Beauty / Muttermalentfernung, Frage an die die es schon hinter sich haben...

Muttermalentfernung, Frage an die die es schon hinter sich haben...

14. April 2006 um 21:30

Hallo habe nächste Woche einen Termin bei Hautarzt wegen der entfernung eines Muttermals (Durchmesser ca. 1x1cm).

Nun meine Fragen:

Wie lange dauert die Entfernung?
Müsste danach Arbeiten gehen, geht das oder hat man dolle Schmerzen?
Bekommt man nur einen Pflaster drauf oder Verband?

Mehr lesen

14. April 2006 um 22:06

Hi..
Also ich hab mir letztes Jahr 3 aufeinmal rausschneiden lassen.. Habs mir wesentlich schlimmer vorgestellt..
Es dauert auch net so lang.. Bekommst dann ein Pflaster drauf.. Ich hab mir aber da frei genommen, weil du ja wegen den Fäden aufpassen musst.. Net das es dann wieder aufgeht..
Wo lässt du dir das denn entfernen? (welche Körperstelle)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2006 um 22:26
In Antwort auf ozanne_12832633

Hi..
Also ich hab mir letztes Jahr 3 aufeinmal rausschneiden lassen.. Habs mir wesentlich schlimmer vorgestellt..
Es dauert auch net so lang.. Bekommst dann ein Pflaster drauf.. Ich hab mir aber da frei genommen, weil du ja wegen den Fäden aufpassen musst.. Net das es dann wieder aufgeht..
Wo lässt du dir das denn entfernen? (welche Körperstelle)

Hi
Am Hals. Ja ist ein bisschen blöd, bekomme da nämlich kein Frei. Deshalb frage ich ja, sonst muß ich es verschieben lassen, aber das ist auch blöd.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2006 um 22:28
In Antwort auf catina_11899538

Hi
Am Hals. Ja ist ein bisschen blöd, bekomme da nämlich kein Frei. Deshalb frage ich ja, sonst muß ich es verschieben lassen, aber das ist auch blöd.

Und was..
arbeitest du?.. Musst dich da viel bewegen?.. Musst halt dann gut aufpassen das die Fäden net aufgehen..
Ich hatte mir meine am Hals, Nacken und Rücken entfernen lassen.. Ging eigentlich auch vom bewegen her, wenn man das Pflaster gescheit drauf macht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2006 um 22:36
In Antwort auf ozanne_12832633

Und was..
arbeitest du?.. Musst dich da viel bewegen?.. Musst halt dann gut aufpassen das die Fäden net aufgehen..
Ich hatte mir meine am Hals, Nacken und Rücken entfernen lassen.. Ging eigentlich auch vom bewegen her, wenn man das Pflaster gescheit drauf macht

Ich
arbeite in der Gastronomie, aber in der Woche ist nicht viel zu tun. Wie lange dauert denn so ein Eingriff?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2006 um 22:48

Bei mir war das so...
Hab mir vor knapp 14 Tagen auch erst ein Muttermal am Dekollete entfernen lassen. Aber ein kleines, ca. 0,5 x 0,5 cm. Habe es allerdings von einem plastischen Chirurgen rausschneiden lassen, da sich mich Hautarzt da nicht rangetraut hat (wegen delikater Angelegenheit mit der Wundheilung in diesem Bereich).

Das Herausschneiden:
Hat nicht lang gedauert, auf 20 min wars angesetzt, aber kann auch kürzer gewesen sein.
Erst hat der Doc die Stelle desinfiziert.
Dann betäubt - pickst ein wenig, aber nicht schmerzhaft!
Dann geschnitten... genäht, abgetupft, Pflaster drauf und anschließend hab ich noch eine Tablette bekommen zum gleich schlucken (frag mich jetzt nicht für was das war).

Danach:
Jedenfalls konnte ich danach auch alles machen. Da ich von außerhalb kam, war das praktisch zwecks anschließendem Autofahren.
Die Betäubung sollte laut Doc nach 1 Std. nachlassen. Aber selbst danach hab ich nix gemerkt. War selbst verwundert.
In den nächsten 3 Tagen ließ ich das Pflaster drauf und hab beim Waschen immer drum herum gereinigt.

Am 3. Tag hatte ich 'nen Kontrolltermin. Da wurde auch das Pflaster entfernt und der Doc sagte, ich brauch' das jetzt auch nimmer.

Er meinte auch noch, ich kann jetzt wieder ganz normal duschen bzw. mich an dieser Stelle waschen. Seife sei sogar gut, nur halt nicht schrubben, das dürfe ich erst nach 2 Wochen (werde es aber trotzdem nicht machen!).

Bisher sieht alles ganz gut aus bei mir. Ab der 2. Woche (ist bei mir ab Ostermontag) sollen sich dann die Fäden auflösen bis hin zur 4. Woche. Ab MO kann ich dann auch schon mit der empfohlenen Narbennachbehandlung anfangen (Dermatix aus der Apo).

Joa, so war das. Also bisher alles easy und null Einschränkungen, null Schmerzen. Hab mich auch sehr gut aufgehoben gefühlt bei dem Chirurgen - war mir auch lieber, als wenn das mein HA gemacht hätte.

Viel Glück, dass das dein Doc auch so gut hinbekommt. Drück dir die Daumen!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2006 um 13:13

Stimmt..
Wenn du net alzu lang warten musst vorher, gehts wirklich schnell.. Ich hatte ja sogar 3 Stück aufeinmal und ging trotzdem recht schnell..
Da du geschrieben hast unter der Woche is net so viel los, kannst auch ruhig arbeiten gehen.. Aber eben aufpassen und es wie beautysylvie schon geschrieben hat net übertreiben.. Ganz normal halt und etwas aufpassen dabei..
Kann eigentlich nix passieren.. Hatte es mir vorher auch viel schlimmer vorgestellt und war dann garnix

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2006 um 16:03

Abheilzeit
Wie lange dauert es, bis ein weggelasertes Muttermal abheilt?

Ich hab mir vor einem Monat welche wegmachen lassen und die Stellen sind immer noch rot und es sieht nicht so aus, als ob sich da noch was tut.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2006 um 20:45
In Antwort auf ozanne_12832633

Stimmt..
Wenn du net alzu lang warten musst vorher, gehts wirklich schnell.. Ich hatte ja sogar 3 Stück aufeinmal und ging trotzdem recht schnell..
Da du geschrieben hast unter der Woche is net so viel los, kannst auch ruhig arbeiten gehen.. Aber eben aufpassen und es wie beautysylvie schon geschrieben hat net übertreiben.. Ganz normal halt und etwas aufpassen dabei..
Kann eigentlich nix passieren.. Hatte es mir vorher auch viel schlimmer vorgestellt und war dann garnix

Hm..
also ich war auch letztens beim Hautarzt..wollte mir auch ein muttermal am Rücken entfernen lassen. der meinte ich solle mir das überlegen, weil die narbe doppelt so groß wird. wie ist das bei euch so?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2006 um 20:55
In Antwort auf hala_12167414

Hm..
also ich war auch letztens beim Hautarzt..wollte mir auch ein muttermal am Rücken entfernen lassen. der meinte ich solle mir das überlegen, weil die narbe doppelt so groß wird. wie ist das bei euch so?

Frage
Wie groß ist das Muttermal denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2006 um 8:14
In Antwort auf jodene_12105262

Frage
Wie groß ist das Muttermal denn?

Ungefähr
.. 1mal 1 cm würde ich sagen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2006 um 11:14
In Antwort auf hala_12167414

Ungefähr
.. 1mal 1 cm würde ich sagen

Plastischer Chirurg
Wenn es dich so sehr stört, dass du es schon lieber weghaben würdest, dann geh doch mal zu einem plastischen Chirurgen.

Habe ich auch gemacht, weil mein HA (ehrlicher Weise muss ich sagen) sich da nicht rangetraut hat.

Sprech deinen HA mal auf einen Facharzt für ästhetische und plastische Chirurgie an. Der schreibt dir dann eine Überweisung dorthin.
Würde mir seine Meinung auf jeden Fall mal einholen!
Bin mir ziemlich sicher, dass er dir besser helfen kann. Meiner hat mir außerdem noch zur Narbennachbehandlung geraten, rein vorsorglich. Das heißt, ab der 2. Woche nach dem 'Eingriff' schmierst du dir Dermatix (aus der Apo) morgens und abends auf die Narbe. Diese soll dadurch flacher und heller werden. Wird noch mehrere Monate nach dem Herausschneiden angewendet. Soll sehr effektiv sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2006 um 21:10
In Antwort auf jodene_12105262

Plastischer Chirurg
Wenn es dich so sehr stört, dass du es schon lieber weghaben würdest, dann geh doch mal zu einem plastischen Chirurgen.

Habe ich auch gemacht, weil mein HA (ehrlicher Weise muss ich sagen) sich da nicht rangetraut hat.

Sprech deinen HA mal auf einen Facharzt für ästhetische und plastische Chirurgie an. Der schreibt dir dann eine Überweisung dorthin.
Würde mir seine Meinung auf jeden Fall mal einholen!
Bin mir ziemlich sicher, dass er dir besser helfen kann. Meiner hat mir außerdem noch zur Narbennachbehandlung geraten, rein vorsorglich. Das heißt, ab der 2. Woche nach dem 'Eingriff' schmierst du dir Dermatix (aus der Apo) morgens und abends auf die Narbe. Diese soll dadurch flacher und heller werden. Wird noch mehrere Monate nach dem Herausschneiden angewendet. Soll sehr effektiv sein.

Dank
Dir. werde dann mal zum plastischen chirurgen gehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2006 um 14:20
In Antwort auf hala_12167414

Dank
Dir. werde dann mal zum plastischen chirurgen gehen

Kosten??
wie teuer ist denn so eine Entfernung beim plastischen chirurgen? meine mum meinte die krankenkassen übernehmen das nicht. ich hoffe mal das ist nicht zuuu teuer. würde mich über eine antwort freuen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2006 um 22:39
In Antwort auf hala_12167414

Kosten??
wie teuer ist denn so eine Entfernung beim plastischen chirurgen? meine mum meinte die krankenkassen übernehmen das nicht. ich hoffe mal das ist nicht zuuu teuer. würde mich über eine antwort freuen

Thema Kosten
Genau das war auch mein erster Gedanke!
Ich fragte also den plastischen Chirurgen bei dem ich war, was es denn kostet, denn eigentlich sei es bei mir ja ein ästhetischer Eingriff und kein medizinisch notwendiger.

Seine Antwort:
Das kostet nichts! Selbst wenn es in meinen Augen ein ästhetischer Eingriff sei, übernehmen die Kassen(zumindest jetzt noch) ALLE Muttermalentfernungen, weil sich daraus theoretisch ja etwas entwickeln könnte!
Entfernung eines Muttermals gehöre zu den Standards bei den Kassen und sind daher kostenlos.

Da war ich natürlich happy , denn ich dachte auch, ein plastischer Chirurg macht sowas doch sicher nicht umsonst.

Musste auch gar nichts mit der Kasse abklären und hatte null Kosten. Außer die Creme für die Narbennachbehandlung musste ich halt zahlen, die ist nämlich nicht verschreibungspflichtig und darum muss man sich selbst kümmern. Aber das ist ja nicht weiter tragisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2006 um 22:47

Auch
wenn man das rausschneiden lässt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2006 um 9:33
In Antwort auf hala_12167414

Auch
wenn man das rausschneiden lässt?

Ja schon
Meins wurde ja auch rausgeschnitten.
Würde mich jetzt wundern, wenn dir dein Arzt (plastischer Chirurg) was anderes sagen würde.

Nach dem was meiner gesagt hat, müsstest du nichts bezahlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2016 um 11:59
In Antwort auf jodene_12105262

Bei mir war das so...
Hab mir vor knapp 14 Tagen auch erst ein Muttermal am Dekollete entfernen lassen. Aber ein kleines, ca. 0,5 x 0,5 cm. Habe es allerdings von einem plastischen Chirurgen rausschneiden lassen, da sich mich Hautarzt da nicht rangetraut hat (wegen delikater Angelegenheit mit der Wundheilung in diesem Bereich).

Das Herausschneiden:
Hat nicht lang gedauert, auf 20 min wars angesetzt, aber kann auch kürzer gewesen sein.
Erst hat der Doc die Stelle desinfiziert.
Dann betäubt - pickst ein wenig, aber nicht schmerzhaft!
Dann geschnitten... genäht, abgetupft, Pflaster drauf und anschließend hab ich noch eine Tablette bekommen zum gleich schlucken (frag mich jetzt nicht für was das war).

Danach:
Jedenfalls konnte ich danach auch alles machen. Da ich von außerhalb kam, war das praktisch zwecks anschließendem Autofahren.
Die Betäubung sollte laut Doc nach 1 Std. nachlassen. Aber selbst danach hab ich nix gemerkt. War selbst verwundert.
In den nächsten 3 Tagen ließ ich das Pflaster drauf und hab beim Waschen immer drum herum gereinigt.

Am 3. Tag hatte ich 'nen Kontrolltermin. Da wurde auch das Pflaster entfernt und der Doc sagte, ich brauch' das jetzt auch nimmer.

Er meinte auch noch, ich kann jetzt wieder ganz normal duschen bzw. mich an dieser Stelle waschen. Seife sei sogar gut, nur halt nicht schrubben, das dürfe ich erst nach 2 Wochen (werde es aber trotzdem nicht machen!).

Bisher sieht alles ganz gut aus bei mir. Ab der 2. Woche (ist bei mir ab Ostermontag) sollen sich dann die Fäden auflösen bis hin zur 4. Woche. Ab MO kann ich dann auch schon mit der empfohlenen Narbennachbehandlung anfangen (Dermatix aus der Apo).

Joa, so war das. Also bisher alles easy und null Einschränkungen, null Schmerzen. Hab mich auch sehr gut aufgehoben gefühlt bei dem Chirurgen - war mir auch lieber, als wenn das mein HA gemacht hätte.

Viel Glück, dass das dein Doc auch so gut hinbekommt. Drück dir die Daumen!

Muttermalentfernung
heii..
hattest du danach noch eine narbe und wenn ja ging sie weg und wie lange hat das ca gedauert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen