Home / Forum / Beauty / Haarverlängerungen & Extensions / Muss ich mir Sorgen machen?

Muss ich mir Sorgen machen?

16. August 2010 um 15:22 Letzte Antwort: 20. August 2010 um 16:47

Hallo

Hab nun seit ca. 1 Monat eine Haarverlängerung und bin nicht mehr so zufrieden.

- Mir fallen täglich büschel von Haaren aus, jedoch nicht mir Wurzeln dh ich nehme an dass es sich dabei nicht um meine eigenen handelt.

- Meine eigenen Haare über den Bondings sind verknotet und ich habe das gefühl sie verfilzen. Ich muss daher jeden Tag zimlich lange wieder Ordnung reinbringen mit meinen FIngern oder Bürste.

- Meine Kopfhaut ist rot und juckt. Vorallem vorne auf den Seiten. Über den Bondings sind auch total viele Haare mit kleinen weissen Punkten dran. Ich nehme an dass es sich um Haarwurzeln handelt die mit den Haaren ausfallen. Das ganze hält aber noch. Es hängt also in den Bondings und die Bondings hängen immer noch an ein paar Haaren von mir.

Ich habe die Friseurin kontaktiert und sie um Rat gefragt.. Darauf sagte sie mir, dass es der normale Haarausfall von 100 Haaren pro Tag sind und dass diese dann im Bonding hängen bleiben. Hmm stimmt das? Sind es denn wirklich so viele? Habe Bondings die sind wirklich voll mit Wurzeln.
Dann habe ich sie gefragt, ob ich denn so einen Reinigungsschnitt brauche. Sie sagte, sie kenne das nicht und es bräuchte es auch nicht. Ich solle mir keine Sorgen machen.

Jetzt meine Frage: Hat meine Friseurin recht? Oder sollte ich die HV rausnehmen lassen?

Grüsse
Himbeersternchen

Mehr lesen

16. August 2010 um 21:41

Oh weia....
Ich würde sagen: Raus damit und zwar flott, wenn du deine restlichen Haare noch behalten willst.
Wahrscheinlich wurde das ganze an zu wenig Eigenhaar befestigt.
Strähnen sortieren und gründlich bürsten ist bei jeder Haarverlängerung Pflicht. Ohne das geht es nicht.
Ausgefallene Haare sind auch normal, aber juckende rote Punkte ganz und gar nicht, rote Punkte deutet bereits auf entzündete Haarwurzeln hin.

Und wer noch nicht mal weiß, was ein Reinigungsschnitt ist, sollte es lieber bleiben lassen, anderen Leuten Haarverlängerungen zu machen. Da scheint jemand, mal überhaupt keine Ahnung von der Materie zu haben. Vorallem sollte da immer noch mal ein Blick darauf geworfen werden.

Gefällt mir
16. August 2010 um 22:00
In Antwort auf aliza_11870139

Oh weia....
Ich würde sagen: Raus damit und zwar flott, wenn du deine restlichen Haare noch behalten willst.
Wahrscheinlich wurde das ganze an zu wenig Eigenhaar befestigt.
Strähnen sortieren und gründlich bürsten ist bei jeder Haarverlängerung Pflicht. Ohne das geht es nicht.
Ausgefallene Haare sind auch normal, aber juckende rote Punkte ganz und gar nicht, rote Punkte deutet bereits auf entzündete Haarwurzeln hin.

Und wer noch nicht mal weiß, was ein Reinigungsschnitt ist, sollte es lieber bleiben lassen, anderen Leuten Haarverlängerungen zu machen. Da scheint jemand, mal überhaupt keine Ahnung von der Materie zu haben. Vorallem sollte da immer noch mal ein Blick darauf geworfen werden.

Ohjee, raus damit?
danke für die antwort

es ist aber nicht so, dass es bei allen haaren so ist. nur bei denjenigen auf der seite oben. hinten ist alles ok. und es sind auch keine roten punkte zu sehen. es ist halt nur gerötet und juckt.

trotzdem raus nehmen?

Gefällt mir
17. August 2010 um 8:32
In Antwort auf gracie_12646636

Ohjee, raus damit?
danke für die antwort

es ist aber nicht so, dass es bei allen haaren so ist. nur bei denjenigen auf der seite oben. hinten ist alles ok. und es sind auch keine roten punkte zu sehen. es ist halt nur gerötet und juckt.

trotzdem raus nehmen?

Na ja.....
An den Seiten fangen die Probleme meistens an, weil dort die Haare feiner sind. Aber ich würde auf alle Fälle mal jemand drauf sehen lassen, der sein Handwerk versteht.
Wenn du zu deiner Friseurin gehst, wird sie eh bloss sagen, es wäre alles in Ordnung.
Es ist aber absolut nicht normal wenn es rote, juckende Pusteln gibt. Lieber schnell angucken lassen und evtl. entfernen und neu machen, bevor es Haarschäden gibt. Bedenke: Wo keine Haare mehr sind, kann man auch keine mehr befestigen.

Gefällt mir
20. August 2010 um 14:25

Mmhh
das kenne ich. habe auch strähnen gehabt und die selben probleme. bin dann tressen umgestiegen. das war besser, weil weniger verbindungstellen vorhanden sind.

aber das war mir auch über mit der zeit und ich habe meine haare wachsen lassen.

irgendwie haben die haarverlängerungen meine haare immer geschädigt. ist wie mit fingernägel.

wenn man die ständig künstlich machen lässt leiden die eigenen drunter und man bekommt nie eigene schöne.

mein tipp also, lass wachsen, auch wenn der übergang blöd ist, es lohnt sich.

eigene lange haare sind pflegeleichter, kosten nichts und sind attraktiver.

Gefällt mir
20. August 2010 um 16:47
In Antwort auf sorrel_12898885

Mmhh
das kenne ich. habe auch strähnen gehabt und die selben probleme. bin dann tressen umgestiegen. das war besser, weil weniger verbindungstellen vorhanden sind.

aber das war mir auch über mit der zeit und ich habe meine haare wachsen lassen.

irgendwie haben die haarverlängerungen meine haare immer geschädigt. ist wie mit fingernägel.

wenn man die ständig künstlich machen lässt leiden die eigenen drunter und man bekommt nie eigene schöne.

mein tipp also, lass wachsen, auch wenn der übergang blöd ist, es lohnt sich.

eigene lange haare sind pflegeleichter, kosten nichts und sind attraktiver.


eine gute Haarverlängerung schädigt die eigenen Haare nicht. Und eigne haare sind nicht pflegeleichter und attrakitv ist beides wenn gut gemacht

Gibt auch leute mit blondierten Haaren die nie so lang werden.

Aber schädigen tut eine HAarverlängerung die eigenen Haare nicht, hab gerade eine mit Racoon drin die ist super.

Gefällt mir
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen