Forum / Beauty

Müde

20. November 2001 um 11:17 Letzte Antwort: 3. Januar 2002 um 16:22

Ich bin ständig müde und weiss nicht,was ich machen soll.
So bald ich in die waagerechte komme schlafe ich, ich bin schlapp und lustlos....
Wer weiss Rat?

Mehr lesen

20. November 2001 um 12:00

Müde, Schlapp und abgespannt
das hatte ich bis vor ca. 16 Monaten auch noch, seit dem aber nicht nur mein Leben sondern auch die 'Nahrung' umgestellt habe, gezielt das ergänze, was mir die Natur nicht oder nicht ausreichend bietet, bin ich FIT.
Ok, um meinen Kritikern vorzubeugen, die jetzt wieder toben, alles nur Werbung und Geld aus der Tasche ziehen, jeder hat die freie Entscheidung.
Ich jedenfalls bin von dem was ich sage und tue restlos überzeugt.
Durch meinen täglichen Vitamin-B-Kompleystoss bin ich fitter, leistungsfähiger und nicht mehr so abhängig von Kaffee, den ich vorher in rauhen Mengen, bis zu 3 liter am Tag, schwarz in mich hineingeschütet habe. Und das alleine war es mir schon wert.
Dieses absolut einzigartige Nahrungsmittel wird in keinem Supermarkt, in keiner Apotheke oder ä. angeboten.
Wenn du weitere, interessante Infos zu diesem und anderen Produkten möchtest, schicke mir eine Mail und ich werde dir gerne ohne jegliche Verpflichtung für dich die gewünschten Infos zukommen lassen.
Meine Email lautet:
mka@gofeminin.de

mit fitten und begeisterten Grüssen

mka

Gefällt mir

20. November 2001 um 14:20
In Antwort auf

Müde, Schlapp und abgespannt
das hatte ich bis vor ca. 16 Monaten auch noch, seit dem aber nicht nur mein Leben sondern auch die 'Nahrung' umgestellt habe, gezielt das ergänze, was mir die Natur nicht oder nicht ausreichend bietet, bin ich FIT.
Ok, um meinen Kritikern vorzubeugen, die jetzt wieder toben, alles nur Werbung und Geld aus der Tasche ziehen, jeder hat die freie Entscheidung.
Ich jedenfalls bin von dem was ich sage und tue restlos überzeugt.
Durch meinen täglichen Vitamin-B-Kompleystoss bin ich fitter, leistungsfähiger und nicht mehr so abhängig von Kaffee, den ich vorher in rauhen Mengen, bis zu 3 liter am Tag, schwarz in mich hineingeschütet habe. Und das alleine war es mir schon wert.
Dieses absolut einzigartige Nahrungsmittel wird in keinem Supermarkt, in keiner Apotheke oder ä. angeboten.
Wenn du weitere, interessante Infos zu diesem und anderen Produkten möchtest, schicke mir eine Mail und ich werde dir gerne ohne jegliche Verpflichtung für dich die gewünschten Infos zukommen lassen.
Meine Email lautet:
mka@gofeminin.de

mit fitten und begeisterten Grüssen

mka

Bitte um Antwort!
Hi mka,

Dein Tipp interessiert mich! Habe dir eine Mail geschickt! Wäre dir für mehr Infos sehr dankbar.

Bis dann

Carmen

Gefällt mir

21. November 2001 um 7:40

Vitamine und fit sein
hallo Annabella,

schick mir doch bitte eine mail an mka@gofeminin.de

du erhälst wie die anderen auch dann sofort die Tipps und Unterlagen per Email

mka

Gefällt mir

22. November 2001 um 10:22

Halte...
einen Mangel an bestimmten Stoffen auch für möglich. Ich habe diese Problem auch jahrelang mit mir rumgeschleppt. Meine Mündigkeit war auch immer sehr abhängig vom Wetter. Obwohl ich auf sehr auf eine gesunde Ernährung achte, keine Gewichtsprobleme hatte usw. stellte sich keine wirkliche Besserung ein. Also bin ich einfach zum Arzt gegangen um mich mal richtig durchchecken zu lassen.

Ergebnis: Ich habe einen verdammt niedrigen Blutdruck! Das einzige was dann half - weil ich nichts davon halt, mich mit Medikamenten vollzustopfen, wenn es auch andere Wege gibt - Sport treiben. Seit ich regelmäßig joggen gehe (15 min. bringen den Kreislauf gleich auf Touren) bin ich besser gelaunt (schlechte Laune war auch so eine Nebenwirkung der ständigen Müdigkeit) und viel fitter. Ich weiss, dass es mit ständiger Müdigkeit und Antriebslosigkeit wirklich grausam ist, durch den Tag zu kommen.

Soetwas kann so viele Ursachen haben. Gehe einfach mal zum Doc und lass dich auf Herz und Nieren prüfen und greif dann evtl. nach Absprache mit ihm auf Zusatzvitamine etc. zurück...

Liebe Grüsse
Pimbli

Gefällt mir

22. November 2001 um 10:35
In Antwort auf

Halte...
einen Mangel an bestimmten Stoffen auch für möglich. Ich habe diese Problem auch jahrelang mit mir rumgeschleppt. Meine Mündigkeit war auch immer sehr abhängig vom Wetter. Obwohl ich auf sehr auf eine gesunde Ernährung achte, keine Gewichtsprobleme hatte usw. stellte sich keine wirkliche Besserung ein. Also bin ich einfach zum Arzt gegangen um mich mal richtig durchchecken zu lassen.

Ergebnis: Ich habe einen verdammt niedrigen Blutdruck! Das einzige was dann half - weil ich nichts davon halt, mich mit Medikamenten vollzustopfen, wenn es auch andere Wege gibt - Sport treiben. Seit ich regelmäßig joggen gehe (15 min. bringen den Kreislauf gleich auf Touren) bin ich besser gelaunt (schlechte Laune war auch so eine Nebenwirkung der ständigen Müdigkeit) und viel fitter. Ich weiss, dass es mit ständiger Müdigkeit und Antriebslosigkeit wirklich grausam ist, durch den Tag zu kommen.

Soetwas kann so viele Ursachen haben. Gehe einfach mal zum Doc und lass dich auf Herz und Nieren prüfen und greif dann evtl. nach Absprache mit ihm auf Zusatzvitamine etc. zurück...

Liebe Grüsse
Pimbli

Kann nur voll und ganz zustimmen!
Endlich jemand der nicht versucht, irgendetwas (vorzugsweise "Nahrungsmittelergänzungen" an den Mann/die Frau zu bringen!



Liebe Grüße
Mimi

Gefällt mir

22. November 2001 um 13:58
In Antwort auf

Halte...
einen Mangel an bestimmten Stoffen auch für möglich. Ich habe diese Problem auch jahrelang mit mir rumgeschleppt. Meine Mündigkeit war auch immer sehr abhängig vom Wetter. Obwohl ich auf sehr auf eine gesunde Ernährung achte, keine Gewichtsprobleme hatte usw. stellte sich keine wirkliche Besserung ein. Also bin ich einfach zum Arzt gegangen um mich mal richtig durchchecken zu lassen.

Ergebnis: Ich habe einen verdammt niedrigen Blutdruck! Das einzige was dann half - weil ich nichts davon halt, mich mit Medikamenten vollzustopfen, wenn es auch andere Wege gibt - Sport treiben. Seit ich regelmäßig joggen gehe (15 min. bringen den Kreislauf gleich auf Touren) bin ich besser gelaunt (schlechte Laune war auch so eine Nebenwirkung der ständigen Müdigkeit) und viel fitter. Ich weiss, dass es mit ständiger Müdigkeit und Antriebslosigkeit wirklich grausam ist, durch den Tag zu kommen.

Soetwas kann so viele Ursachen haben. Gehe einfach mal zum Doc und lass dich auf Herz und Nieren prüfen und greif dann evtl. nach Absprache mit ihm auf Zusatzvitamine etc. zurück...

Liebe Grüsse
Pimbli

Müde, Matt und Antriebslos
Hi Pimbli,

ich finde deinen Artikel in Grunde genommen ganz gut, allerdings gefällt mir der letzte Satz nicht so ganz.
Gut, ich habe den Glauben an das gro der Allgemeinmediziner aufgegeben, den wie läuft es denn dort in der Regel ab:
Ewige Wartezeiten in stickigen Wartezimmern,
dann 5 Minuten Händeschütteln und neuer Termin nüchtern zum Blut nehmen.
Sag mir doch mal welchen Ergeiz ein Arzt hat, dich GESUND zu machen?
Keinen, denn dann kommst du ja nicht wieder!!!!!
Und er will und muss ja auch Geld verdienen.

Ich habe fast noch nie erlebt, das mich ein Arzt gefragt hat, was haben ich den in den letzten Wochen gegessen und getrunken? Das wäre nämlich ein guter Ansatz um solche Probleme anzugehen. Nein, statt dessen Medikamente, Klasse Lösung????!

Sinnvoller ist es da in meinen Augen schon, sich an einen Heilpraktiker zu wenden, der sich m.E. sehrviel genauer und gründlicher nach den Ursachen umsieht. Das Problem ist nur, den muss ich in der Regel dann selber bezahlen.

Zu deinem Sport möchte ich dir noch einen kleinen ganz privaten Tip geben, wersuch doch mal dein Joggen von 15 auf 30 Minuten zu erhöhen, du bist dann im Fettverbrennungsbereich und kannst, wenn du das möchtest, zusätzlich auch noch an deine Fettreserven gehen.

Den Beitrag deines Nachredners möchte ich eigentlich nicht kommentieren.

mka

Gefällt mir

22. November 2001 um 14:16
In Antwort auf

Müde, Matt und Antriebslos
Hi Pimbli,

ich finde deinen Artikel in Grunde genommen ganz gut, allerdings gefällt mir der letzte Satz nicht so ganz.
Gut, ich habe den Glauben an das gro der Allgemeinmediziner aufgegeben, den wie läuft es denn dort in der Regel ab:
Ewige Wartezeiten in stickigen Wartezimmern,
dann 5 Minuten Händeschütteln und neuer Termin nüchtern zum Blut nehmen.
Sag mir doch mal welchen Ergeiz ein Arzt hat, dich GESUND zu machen?
Keinen, denn dann kommst du ja nicht wieder!!!!!
Und er will und muss ja auch Geld verdienen.

Ich habe fast noch nie erlebt, das mich ein Arzt gefragt hat, was haben ich den in den letzten Wochen gegessen und getrunken? Das wäre nämlich ein guter Ansatz um solche Probleme anzugehen. Nein, statt dessen Medikamente, Klasse Lösung????!

Sinnvoller ist es da in meinen Augen schon, sich an einen Heilpraktiker zu wenden, der sich m.E. sehrviel genauer und gründlicher nach den Ursachen umsieht. Das Problem ist nur, den muss ich in der Regel dann selber bezahlen.

Zu deinem Sport möchte ich dir noch einen kleinen ganz privaten Tip geben, wersuch doch mal dein Joggen von 15 auf 30 Minuten zu erhöhen, du bist dann im Fettverbrennungsbereich und kannst, wenn du das möchtest, zusätzlich auch noch an deine Fettreserven gehen.

Den Beitrag deines Nachredners möchte ich eigentlich nicht kommentieren.

mka

Ärzte
Hallo mka!

Ja, mit den Ärzten kann ich dir teilweise recht geben. Ich hatte auch mal so ein Exemplar, da war auch nicht mehr als lange Warten für fünf Minuten Sprechstunde und dann einen gelben Urlaubsschein (den ich nicht wollte - ich wollte Besserung!). Vor drei Jahren habe ich dann den Hausarzt gewechselt und nun einen super netten Doc gefunden, der sich viel Zeit nimmt und auch alles hinterfragt und erklärt. Er hat mit seiner Frau (Naturheilpraktikerin/Homöopathin) eine Gemeinschaftspraxis und ich bin mehr als zufrieden. Vielleicht solltest du dich dann auch mal nach einem neuen Arzt umgucken?

Auch meiner Nachrednerin muss ich in gewisser Weise zustimmen. ICH PERSÖNLICH (meine Meinung) halte nichts davon, seinen Körper unnötig mit Medikamenten oder Zusatzstoffen vollzupumpen. Ich glaube eben, dass die Stoffe, die sich der Körper aus einer ausgewogenen (frischen) Ernährung zieht, viel brauchbarer sind, als irgendwelche künstlichen Stoffe. Aber das muss jeder für sich entscheiden. Wem es hilft und wenn´s nicht schadet... Aber ein "Allheilmittel" wird es wohl daruntern auch nicht geben.

Ich wollte dir eigenltich nur sagen, dass es sicherheitshalber vorerst besser ist, einen Arzt aufzusuchen, um organische Ursachen (Schilddrüsenfunktionsstörungen, Blutdruck etc.) abzuklären, bevor man sich für seinen Weg entscheidet....

Ich würde immer versuchen, die Ursache zu finden und abzustellen, anstatt die Sympthome zu behandeln...

Ich wünsche dir alles gute und baldige Munterkeit

Pimbli

Gefällt mir

23. November 2001 um 8:14
In Antwort auf

Ärzte
Hallo mka!

Ja, mit den Ärzten kann ich dir teilweise recht geben. Ich hatte auch mal so ein Exemplar, da war auch nicht mehr als lange Warten für fünf Minuten Sprechstunde und dann einen gelben Urlaubsschein (den ich nicht wollte - ich wollte Besserung!). Vor drei Jahren habe ich dann den Hausarzt gewechselt und nun einen super netten Doc gefunden, der sich viel Zeit nimmt und auch alles hinterfragt und erklärt. Er hat mit seiner Frau (Naturheilpraktikerin/Homöopathin) eine Gemeinschaftspraxis und ich bin mehr als zufrieden. Vielleicht solltest du dich dann auch mal nach einem neuen Arzt umgucken?

Auch meiner Nachrednerin muss ich in gewisser Weise zustimmen. ICH PERSÖNLICH (meine Meinung) halte nichts davon, seinen Körper unnötig mit Medikamenten oder Zusatzstoffen vollzupumpen. Ich glaube eben, dass die Stoffe, die sich der Körper aus einer ausgewogenen (frischen) Ernährung zieht, viel brauchbarer sind, als irgendwelche künstlichen Stoffe. Aber das muss jeder für sich entscheiden. Wem es hilft und wenn´s nicht schadet... Aber ein "Allheilmittel" wird es wohl daruntern auch nicht geben.

Ich wollte dir eigenltich nur sagen, dass es sicherheitshalber vorerst besser ist, einen Arzt aufzusuchen, um organische Ursachen (Schilddrüsenfunktionsstörungen, Blutdruck etc.) abzuklären, bevor man sich für seinen Weg entscheidet....

Ich würde immer versuchen, die Ursache zu finden und abzustellen, anstatt die Sympthome zu behandeln...

Ich wünsche dir alles gute und baldige Munterkeit

Pimbli

Baldige Munterkeit
Hallo Pimbli,

danke für deinen Wunsch, aber ich habe damit zum Glück kein Problem.

Zitat: Ich würde immer versuchen, die Ursache zu finden und abzustellen, anstatt die Sympthome zu behandeln...
kann ich dir nur voll und ganz zustimmen, und das ist das, was die meiseten Ärzte nicht machen...

Zitat : Er hat mit seiner Frau (Naturheilpraktikerin/Homöopathin) eine Gemeinschaftspraxis und ich bin mehr als zufrieden.

Glückwunsch, so eine Kombination findest du nicht alzu oft. Ich würde mich, sollte ich zum Arzt gehen bzw. einen brauchen, auch nach so jemandem umsehen, wenn ich ein Problem habe gehe ich zu meinem Heilpraktiker, der konnte mir bisher immer schnell helfen ohne das ich irgendetwas einnehmen musste.

Zum Schluss noch eine persönliche Anmerkung von mir:

Mit solchen Beiträgen und Diskusionen macht ein Forum Sinn und auch Spaß.

lg mka

Gefällt mir

27. November 2001 um 14:57

Hatte das gleiche Problem
Hallo AnnamC

Ich hatte bis vor 2 Wochen das gleiche Problem wie du. Jetzt willst du natürlich wissen wie ich es geschafft habe nicht mehr müde zu sein!

Also ich habe mir von einer Bekannten ein Fahrrad für drinnen ausgeliehen und bestellte mir den "Bauch-weg-Roller".
Seit ca. 2 Wochen fahre ich jeden Tag ca. 10 min Fahrrad und mache verschiedene Stretchübungen. Natürlich nicht zu vergessen, den Roller. Mit dem sollte man es am Anfang nicht übertreiben. Denn 2 bis 5 Minuten reichen schon. Ich hatte zwar am Anfang Muskelkater, aber da muß man durch. Es hilft wirklich, und ich bin fiter denn je.
Und noch dazu nimmt man ab!!!
Also probiers mal aus.
Schöne Grüße Kirsche

Gefällt mir

3. Januar 2002 um 16:22

Müde
Du solltest erstmal beim Arzt abklären lassen (Blutuntersuchung) ob irgendwelche Mängel vorliegen. Wenn das nicht der Fall ist würde ich mal darauf bestehen das untersucht wird, ob eine Darmpilzinfektion vorliegt.
Ein weiterer Tipp ist zu einem Arzt für Umweltmedizin zu gehen. Manchmal hängt sowas auch mit "Wohngiften" zusammen.(Bist Du erst umgezogen, hast Du renoviert??)

Hoffe das hilft dir weiter


Briann

Gefällt mir