Home / Forum / Beauty / Mit Bauchnabelpiercing ans Meer????HILFE!!!!

Mit Bauchnabelpiercing ans Meer????HILFE!!!!

7. August 2009 um 12:02

Hallo zusammen!!

Ich habe mir vor 4 Wochen einen Bauchnabelpiercing stechen lassen.
Jetzt fliege ich nächste Woche ans Meer und wollte fragen ob das dem Piercing schaden könnte.
Ist eigentlich gut verheilt nur noch an der oberen Einstichswunde ein bissle rotlich/rosa.

Mehr lesen

9. August 2009 um 0:16

Also
der Piercer meinte nach 4 Wochen kann ich wieder ins Freibad aber halt danach abduschen.
Zur Nachsorge war ich nicht da er mir das auch nicht gesagt hatte.
Ich habe es nämlich ca. 50km weit weg stechen lassen, da meine Freundin in mir geraten hat. und leider komme ich vor dem urlaub dort nicht mehr vorbei......
Jetzt bin ich total verzweifelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2009 um 22:12

Kannste machen
Ich hab ein Piercing am Bauch, ein Surface und mein Piercer meinte nur, dass das Meerwasser die Wundheilung fördert. Bin in der 2. Woche nachdem es gestochen wurde auch in urlaub gefahren.... Besteht keine Gefahr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2009 um 18:41
In Antwort auf trish_12063782

Kannste machen
Ich hab ein Piercing am Bauch, ein Surface und mein Piercer meinte nur, dass das Meerwasser die Wundheilung fördert. Bin in der 2. Woche nachdem es gestochen wurde auch in urlaub gefahren.... Besteht keine Gefahr

Muss
ich auf irgendwas achten wenn ich am Meer bin?
Also von der Pflege her und solcher sachen.....
Benütze grade das Octenisept und die Betaisodona Salbe?!
Habt ihr irgendwelche Tipps?
Seit ihr auch schwimmen gegangen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2009 um 20:02
In Antwort auf elsa_11884039

Muss
ich auf irgendwas achten wenn ich am Meer bin?
Also von der Pflege her und solcher sachen.....
Benütze grade das Octenisept und die Betaisodona Salbe?!
Habt ihr irgendwelche Tipps?
Seit ihr auch schwimmen gegangen?


Hm, es muss nicht umbedingt gut sein ...
Weil das Wasser weicht den doch noch sehr frischen Stichkanal auf.

Also, ich würds wirklich nicht riskieren! Bitte doch lieber so wasserfeste Pflaster einpacken und auch benutzen Sicher ist sicher...
Und eigentlich wird doch immer nur 1 (!!) Pflegemittel gegeben, wenn ich das nicht falsch verstanden habe. Also vllt vorher mal ausprobieren, welches dir besser taugt. (d.h. ein paar Tage oder besser ne Woche nur das 1 und dann das andere testen.)
Wenn du wirklich nicht aufs Badengehen verzichten kannst danach gut desinfizieren.
Tipps?? Nun, Pflaster drauf und sicher gehen ...

Ich bin nach 6 (so in etwa) Wochen das 1. mal wieder schwimmen gewesen. Ich war nicht sehr lange und viel im Wasser, aber hatte danach ein ziemlich siffendes Piercing (dabei wars vorher soooo brav). Hatte ne Woche oder so später dann auch ne Entzündung und musste Antibiotika drauf tun. Hm, ob das Wasser wirklich der Entzündungsgrund war möchte ich aber nicht beschreien ...
Tja, war dann vor den Ferien (also vor ca. 3 Wochen denk ich) schwimmen -> danach wieder ein siffiges Percing.
Und letzte Woche als ich schwimmen war hab ich wieder gemerkt, dass es danach zickig war.
Dabei bin ich eigentlich gar nicht empfindlich! (Meine Ohren habens z.B. nach 2 oder 3 Wochen schon wieder mitgemacht ô.O)

Aber letzendlich bleibts deine Sache und wer weiß, lag womöglich daran, dass es normales Schwimmbad war. ABER das Meer ist ja auch nicht sauberer oder trockener

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2009 um 20:25
In Antwort auf amita_12310376


Hm, es muss nicht umbedingt gut sein ...
Weil das Wasser weicht den doch noch sehr frischen Stichkanal auf.

Also, ich würds wirklich nicht riskieren! Bitte doch lieber so wasserfeste Pflaster einpacken und auch benutzen Sicher ist sicher...
Und eigentlich wird doch immer nur 1 (!!) Pflegemittel gegeben, wenn ich das nicht falsch verstanden habe. Also vllt vorher mal ausprobieren, welches dir besser taugt. (d.h. ein paar Tage oder besser ne Woche nur das 1 und dann das andere testen.)
Wenn du wirklich nicht aufs Badengehen verzichten kannst danach gut desinfizieren.
Tipps?? Nun, Pflaster drauf und sicher gehen ...

Ich bin nach 6 (so in etwa) Wochen das 1. mal wieder schwimmen gewesen. Ich war nicht sehr lange und viel im Wasser, aber hatte danach ein ziemlich siffendes Piercing (dabei wars vorher soooo brav). Hatte ne Woche oder so später dann auch ne Entzündung und musste Antibiotika drauf tun. Hm, ob das Wasser wirklich der Entzündungsgrund war möchte ich aber nicht beschreien ...
Tja, war dann vor den Ferien (also vor ca. 3 Wochen denk ich) schwimmen -> danach wieder ein siffiges Percing.
Und letzte Woche als ich schwimmen war hab ich wieder gemerkt, dass es danach zickig war.
Dabei bin ich eigentlich gar nicht empfindlich! (Meine Ohren habens z.B. nach 2 oder 3 Wochen schon wieder mitgemacht ô.O)

Aber letzendlich bleibts deine Sache und wer weiß, lag womöglich daran, dass es normales Schwimmbad war. ABER das Meer ist ja auch nicht sauberer oder trockener

Ich
ich denke aber trotzdem dass man schwimmbad und meer nicht vergleichen kann......
und im Schwimmbad ist Chlor im Meer Salz dass sind zwei verschiedene Substanzen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2009 um 16:27


Außerdem geht es ja auch um das Aufweichen des Stichkanals ...
Schon mal mit ner so lala zugeheilten Wunde Baden gewesen?? Weicht alles auf...

Aber es ist dein Piercing.
Letztendlich musst du entscheiden, ob du lieber sichergehst und ein Pflaster drauf bichst.
Oder ob dus riskierst ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2009 um 11:36


und wie soll ich die salbe flüssig verwenden???
Meinst du jetzt wirkt Octi nicht mehr bei mir.....

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen