Home / Forum / Beauty / Mit 15 75F!

Mit 15 75F!

11. März 2006 um 15:47

Hallo ihr Lieben,
erstmal freue ich mich von euch zu hören das eure Ops miest gut verlaufen sind
Also, ich bin fast 16 und hab 75 F, was mich sehr belastet. Ich habe ziemliche Rückenschmerzen geh nicht ihns Schwimmbad weil man angestarrt wird, find keine schönen Oberteile usw. kennt ihr ja vielleicht. Wisst ihr ob man auch schon vor dem 18 Lebensjahr eine Brustverkleinerung machen lassen kann? und meint ihr das man wenn zu dieser Mdk (was genau ist das eigentlich?) untersucheung geht, vorher nochmal bisschen abnehmen sollte? und wie lange hattet ihr nach der Op noch schmerzen? Ich wäre euch sehr dankbar für eine Antwort...ganz liebe grüße, die kleine Hannah mit dem Großen Busen...

Mehr lesen

6. Mai 2006 um 7:47

Brustverkleinerung ab 15 Jahre
Hallo Hannah, eine Kundin, die bei mir BHs in 70 GG gekauft hat, bekam mit 16 J. kürzlich eine BV, allerdings NICHT erstattet, sie mußte selbst zahlen. Sie ist schlank, 156 cm groß, bei 52 kg,und trotz der zu dieser Figur gar nicht passenden sehr großen Brust bekam sie eine Ablehnung, aber nicht weil sie zu jung ist, sondern weil ihre Brust straff und ästhetisch schön sei und nicht hängt (Auszug aus dem Gutachten). Weitere Infos gerne per e-mail (tina.meier@freenet.de)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2006 um 0:38

...
Hallo Hanny,

also, dass solche OPs schon in so jungen Jahren durchgeführt werden ist mir neu. Aber man lernt nie aus
Aber das ist ja vielleicht Glück für dich.
Also dieser MDK ist der Medizinische Dienst der Krankenkassen. Die überprüfen im Auftrag der Kassen ob eine OP notwendig ist. Natürlich versuchen die der Kasse Geld zu sparen und dir einzureden, dass du keine OP brauchst.
Wie ich kürzlich in einem anderen Beitrag geschrieben habe: Las dir von einem Arzt bestätigen, dass du (was du ja auch schreibst) gesundheitliche Proleme hast. Wenn das nicht hilft, lass dir von einem Psychologen bestätigen, dass du seelisch leidest - du gehst ja z.B. nicht ins Schwimmbad. Und für einen jungen Menschen ist es wichtig sich wohl zu fühlen und bei Gleichaltrigen Anerkennung zu finden. Da hat die Kasse erstmal zu knabbern und wird, wenn du Glück hast, eine OP zahlen.
Vor dem Besuch beim MDK brauchts du nicht abnehmen. Denen ist egal wie du ausschaust. Der Besuch dort ist ehrlichgesagt Zeitverschwendung, aber muss sein...
Keine Ahnung wie sich das mit den Schmerzen verhält, da kann dich ein Arzt besser beraten.

Viel Erfolg!

Kissa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2006 um 19:46

Tja, die Natur ist manchmal ungerecht!
Andere Mädchen wären glücklich, wenn sie wenigstens ein B-Körbchen hätten und denken über Vergrößerung nach!
In Deinem Alter würde ich auf keinen Fall eine OP machen lassen. Vieles ist vielleicht noch Babyspeck und bildet sich von selbst noch ein wenig zurück. Kauf Dir gute Busencremes, damit die Haut straff bleibt. In Deinem Alter müsste eine regelmäßige Massage mit Eiswürfeln und Franzbranntwein vielleicht schon ausreichen. Geh NIE ohne BH, weil bei einer solchen Größe ein Hängebusen vorprogrammiert wäre. Mach Gymnastik (Hände vor der Brust verschränken und kräftig drücken...), damit das alles einigermaßen in Form bleibt. Wenn Du 18 bist und Dein Busen noch immer so groß oder noch größer ist, solltest Du bei Deiner Krankenkasse eine OP beantragen. Notfalls wirst Du einige Gutachten bringen müssen, denn vor solchen Kosten drücken die Brüder sich gerne. Dann such Dir den besten Arzt, den Du finden kannst. Es gibt verschiedene Techniken, eine Brust zu verkleinern; bei manchen bleibt eine sehr hässliche Narbe zurück. Eine Freundin von mir, allerdings über 50, hat sich kürzlich in Berlin bei einer Ärztin die Brust verkleinern lassen. Das Ergebis ist sehr ansprechend, hat aber auch 5000 Euro gekostet, die sie selbst zahlen musste. Erkundige Dich mal vorerst in einem guten Miederwarengeschäft nach Minimisern. Das sind BHs, die so geschnitten sind, dass die Brust festen Halt hat und optisch bis zu zwei Körbchengrößen kleiner wirkt. Es gibt auch entsprechende Badeanzüge. Übrigens: Ein bisschen abnehmen kann nie schaden. Normalerweise wird dann auch der Busen kleiner...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2006 um 10:59
In Antwort auf freya_12892129

Tja, die Natur ist manchmal ungerecht!
Andere Mädchen wären glücklich, wenn sie wenigstens ein B-Körbchen hätten und denken über Vergrößerung nach!
In Deinem Alter würde ich auf keinen Fall eine OP machen lassen. Vieles ist vielleicht noch Babyspeck und bildet sich von selbst noch ein wenig zurück. Kauf Dir gute Busencremes, damit die Haut straff bleibt. In Deinem Alter müsste eine regelmäßige Massage mit Eiswürfeln und Franzbranntwein vielleicht schon ausreichen. Geh NIE ohne BH, weil bei einer solchen Größe ein Hängebusen vorprogrammiert wäre. Mach Gymnastik (Hände vor der Brust verschränken und kräftig drücken...), damit das alles einigermaßen in Form bleibt. Wenn Du 18 bist und Dein Busen noch immer so groß oder noch größer ist, solltest Du bei Deiner Krankenkasse eine OP beantragen. Notfalls wirst Du einige Gutachten bringen müssen, denn vor solchen Kosten drücken die Brüder sich gerne. Dann such Dir den besten Arzt, den Du finden kannst. Es gibt verschiedene Techniken, eine Brust zu verkleinern; bei manchen bleibt eine sehr hässliche Narbe zurück. Eine Freundin von mir, allerdings über 50, hat sich kürzlich in Berlin bei einer Ärztin die Brust verkleinern lassen. Das Ergebis ist sehr ansprechend, hat aber auch 5000 Euro gekostet, die sie selbst zahlen musste. Erkundige Dich mal vorerst in einem guten Miederwarengeschäft nach Minimisern. Das sind BHs, die so geschnitten sind, dass die Brust festen Halt hat und optisch bis zu zwei Körbchengrößen kleiner wirkt. Es gibt auch entsprechende Badeanzüge. Übrigens: Ein bisschen abnehmen kann nie schaden. Normalerweise wird dann auch der Busen kleiner...

Also ich
weiß nicht... ein F-Körbchen so einfach wegtrainieren oder durch Einzwängen kleiner machen?
Klar ist das mit 16 so eine Sache, aber wenn es heutzutage die Möglichkeit gibt sich da auf Dauer helfen zu lassen...
Ich habe 85B bis C und dmait schon Rennereien wegen BHs und Probleme schicke Blusen zu bekommen (und ich bin ansonsten nicht unbedingt dick oder so).
Aber das sollte eben am besten ein Arzt klären, ob man eine OP schon jetzt oder später durchführen sollte...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2006 um 14:56

Ich kann
das verstehn,dass du dir die brüste verkleinern lassen willst,ich selber will sie mir zwar grösser machen lassen,aber wenn du dich schämst und rückenschmerzen hast,kann ich das gut nachvollziehn,F müss ja unbeschreiblich gross sein,kommt ja auch drauf an,ob es zu seiner figur passt,wenn du voll dünn bist,passt es bestimmt nicht,wenn du etwas mehr drauf hast würde ich die auf D verkleinern lassen.du kannst bestimmt schon unter 18 das machen lassen,nur deine eltern müssen damit einverstanden sein,es gibt doch so viele jugendliche,die sich unters messer legen,in deinem fall ist es ja auch notwendig,ich bin mir sicher,das es mit unterschrift deiner eltern klappt,wer weiss,weil du ja auch schmerzen hast kann es sein,das es auch die krankenkasse bezahlt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2006 um 17:33

Das gleiche problem
Hallo Hanny!
Heiße Isabella und bin 19J.
In deinem Alter hatte ich die gleiche BH Größe.Ich weiß was du durchmachst.Du unterschreibst mit kleine Hannah mit dem großem Busen...Wenn man nicht wusste wie man mich beschreiben sollte hieß es ,na die Kleine dicke mit den dicken Titten!Ich weiß wie schnell man darauf reduziert wird.
Wenn du dich unbedingt noch vor 18 operieren lassen möchtest,solltest du jetzt schon mit deinem Hausarzt sprechen.Am besten du holst dir ne Überweisung zum Rückenarzt.Dort läßt du dich am besten oft behandeln.Wenn du nämlich Geld von der Krankenkasse haben möchtest kommen die und kontrollieren wie nötig die Op bei dir ist.Und deshalb solltest du da schon in Behandlung sein wegen deinen Beschwerden.Gut wär auch wenn dein Arzt deiner Krankenkasse ein Bestätigungsschreiben sendet,das du einen schweren schaden davon tragen könntest wenn diese Op nicht stadt findet.Sie werden auch einen Psychologen vorbei schicken,der prüfen soll wie stark deine seelische Belastung ist.Wenn du sie überzeugst bezahlen sie dir den Eingriff im Normalfall.Mein Frauenarzt hat aber gasagt,dass die Narbenbildung unter 18 größer sein könnte.Weil dein Körper wächst ja noch und die wachsende Brust könnte die Narben weiter dehnen.
Wenn du Übergewicht hast solltest du auf jeden Fall vorher eine Diät machen.Wenn du sie nämlich nach der Op machst,könnte die Haut wieder erschlaffen und dann war es das mit der schönen Brust.Ich habe selbst 25kg abgenommen und nur noch Körpchen C.Nun habe ich viel Haut übrig und die Brust hängt,aber ich muss sie jetzt nur straffen lassen.Früher wäre noch was weggenommen worden und das ist wesentlich komplizierter.
Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.Kannst dich gerne melden wenn du fragen hast.

lg
isabella

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2006 um 19:23
In Antwort auf adara_12901350

Brustverkleinerung ab 15 Jahre
Hallo Hannah, eine Kundin, die bei mir BHs in 70 GG gekauft hat, bekam mit 16 J. kürzlich eine BV, allerdings NICHT erstattet, sie mußte selbst zahlen. Sie ist schlank, 156 cm groß, bei 52 kg,und trotz der zu dieser Figur gar nicht passenden sehr großen Brust bekam sie eine Ablehnung, aber nicht weil sie zu jung ist, sondern weil ihre Brust straff und ästhetisch schön sei und nicht hängt (Auszug aus dem Gutachten). Weitere Infos gerne per e-mail (tina.meier@freenet.de)

Vor einem Monat BV
Hallo Hannah,ich bin Christin, 17 Jahre alt. Vor einem Monat habe ich meine Brust verkleinern lassen und bin jetzt unglaublich glücklich. Ich hatte vorher 70F und bin genau wie du auch seit 2 Jahren nicht mer ins schwimmbad gegangen, da ich nur blöde Kommentare bekommen habe!
Als ich 15 war habe ich glaub ich das erste mal einen Arzt aufgesucht, da ich unbedingt eine BV wollte und war dann auch bei der Krankenkasse, die das aber nicht bezahlen wollte,was ja auch verständlich ist, da ich ja noch hätte wachsen können. das alles war ein großes hin und her, bis ich dann einen Anruf erhielt und mir gesagt wurde, dass die Krankenkasse die kosten übernimmt, wenn ich 17 bin. ich hab das dann kurz nach meinem geburtstag auch machen lassen und bin wirklich überglücklich! Jetzt habe ich 75 C und die Narben verheilen auch sehr gut!
An deiner Stelle würde ich jetzt schon mal zu denem Frauenarzt gehen, der empfiehlt dich dann weiter an die entsprechenden Ärzte und gib auf keinen Fall auf, wenn du erst eine Absage bekommst, ich habs auch hingekriegt!
liebe Grüße, deine christin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2006 um 22:47

Sorry
Hey du,

darüber habe ich mich auch bei meinem Frauenarzt informieren lassen!
Bin nämlich auch bald 16 und habe BH Größe 70G.
Doch leider wird das niemand vor 18 machen und das liegt nicht daran, dass du noch nicht volljährig bist. Schließlich bekommen manche auch Nasenops mit 16!
Sondern daran, dass deine Brust bis 18 noch wachsen kann und somit würde das Ergebnis mit den Narben vollkommen verfälscht werden!

Liebe Grüße
Choco

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 7:22
In Antwort auf zula_12049876

Vor einem Monat BV
Hallo Hannah,ich bin Christin, 17 Jahre alt. Vor einem Monat habe ich meine Brust verkleinern lassen und bin jetzt unglaublich glücklich. Ich hatte vorher 70F und bin genau wie du auch seit 2 Jahren nicht mer ins schwimmbad gegangen, da ich nur blöde Kommentare bekommen habe!
Als ich 15 war habe ich glaub ich das erste mal einen Arzt aufgesucht, da ich unbedingt eine BV wollte und war dann auch bei der Krankenkasse, die das aber nicht bezahlen wollte,was ja auch verständlich ist, da ich ja noch hätte wachsen können. das alles war ein großes hin und her, bis ich dann einen Anruf erhielt und mir gesagt wurde, dass die Krankenkasse die kosten übernimmt, wenn ich 17 bin. ich hab das dann kurz nach meinem geburtstag auch machen lassen und bin wirklich überglücklich! Jetzt habe ich 75 C und die Narben verheilen auch sehr gut!
An deiner Stelle würde ich jetzt schon mal zu denem Frauenarzt gehen, der empfiehlt dich dann weiter an die entsprechenden Ärzte und gib auf keinen Fall auf, wenn du erst eine Absage bekommst, ich habs auch hingekriegt!
liebe Grüße, deine christin

75F von der Ex
Hi.
Ich bin zwar ein Mann, wollte aber auch was sagen, wenn ich darf...
Also meine Exfreundin hatte 75F (23Jahre alt) und hatte auch Rückenprobleme deswegen. Als sie beim Arzt war und sich mal richtig informiert hat übers verkleinern, kamen ihr auf einmal jede Menge zweifel wegen den Gefahren.
Sie hat es dann gelassen und ist in einen Fitnesskurs für grosse Oberweiten gegangen(der hieß natürlich irgendwie anders) aber war genau für solche Frauen....
Als ich sie leztens nochmal getroffen habe, meinte sie, es hätte wirklich was gebracht und ihre Probleme wären fast alle weg!!!
Und der Busen ist noch in voller grösse vorhanden.


Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2007 um 14:33

Arme Hannah
Hi Hannah,

hab durch zufall deine artikel gelesen und schreibe dich jetzt einfach mal an:
ich selbst bin 1990 geboren und habe von mutter natur viel zu viel busen bekommen...nunja, mein hausarzt genhemigt noch keine op, erst wenn ich 18 einhalb jahre alt bin.
ich höre laufend sprüche von mitschülern wie " boah hat die dicke dinger" oder " ey krass was für monstertitten".
so blöde jungen-sprüche halt!das nervt total, zumal ich ständig auf meine brüste reduziert werde...aber lass dich gut von ärtzen beraten wegen einer OP!
denn der eingriff hat natürlich auch risiken!!!

Lieben Gruß
Stefanie1990

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2016 um 18:00

15 und auch 75 F
Also wenn man sich oft genug beschwert und man auch Krankengymnastik gemacht hat und es nicht besser wird die Eltern es genehmigen darf man auch schon mit 16 also hat meine Frauenärztin gesagt und ich hoffe das das bei mir dann in einem Jahr auch klappt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2016 um 22:13

Brustverkleinerung
Kurz zu meiner Geschichte. Bin 24 Jahre und habe mir schon seit einigen Jahren überlegt eine Brustverkleinerung machen zu lassen. Bin 1,64 und wiege 65kg habe eine brust Größe von 80E! Mittlerweile habe ich massive rückenprobleme und habe im juli beschlossen einen Antrag bei der kk zu stellen. Du brauchst ein Attest von einem Chirurgen und auf jeden Fall eins vom orthopäden hatte auch schon mehrmals krankengymnastik... Nach zwei Wochen kam ein Brief für eine Vorladung beim mdk.. Nach diesem Termin kam nach einer Woche die Absage von der kk sei wegen ästhetischen gründen habe dann gleich wiederspruch eingelegt. Nach zwei Tagen kam dann die Nachricht das ich die op bezahlt bekommen nun hab ich im Oktober einen op Termin, bin natürlich mega aufgeregt freu mich aber schon auf meinen neuen busen.
Hab da noch ne Frage an alle die das schon hinter sich haben, die Kosten übernimmt ja die kk, nun will aber mein Chirurg noch eine eigenleistung von 2000 ist das normal?
Wäre nett wenn jemand meine frage beantworten kann
Liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Frisur für Vorstellungsgespräch
Von: renarenana
neu
13. September 2016 um 11:40
Gesicht glänzt immer!
Von: kleopatra306
neu
12. September 2016 um 16:07
Kosmas-Klinik Dr. Ulmann
Von: soraya_11866410
neu
12. September 2016 um 14:03
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen