Home / Forum / Beauty / Meine Haare brechen ab, bitte lesen!

Meine Haare brechen ab, bitte lesen!

26. Februar 2010 um 0:03

Da ich aufgrund einer Hormonstörung seit ca. 10 Jahren starke Naturkrause habe und seit bereits 6 Jahren die Haare regelmässig mit einem Glätteisen (GHD Styler hab ich seit 2 Wochen, zuvor babyliss) glätte, brechen mir meine Haare total ab.
Das schlimme ist, dass es nicht die Spitzen sind, sondern der Haaransatz, alles ist fusselig und hat vor ca. einem Jahr angefangen, mittlerweile ist es richtig schlimm. Hab schon verschiedene Haarpflegepordukte durch, aber nichts hilft. Benutze vor dem glätten die anti-frizz styling-creme von John Frieda, mit dem bin ich sehr zufrieden, da er guten halt gibt.
Mache auch regelmässig ein Packung bzw. Kur und benutze immer nach der Haarwäsche Spülung.
Die Haare garnicht zu glätten ist unmöglich, die sehen aus wie Zuckerwatte, weder Locken, noch glattes Haar, einfach nur ei einziger WirrWarr.
Wenn ich sie abschneiden lassen würde, wüde ja nicht bringen, dann müsste ich sie ja abrsasieren, da hauptsächlich der Ansatz rundum betroffen ist.
Hat jemand Tips, was ich machen könnte?
Bin total verzweifelt!
LG Sun

Mehr lesen

26. Februar 2010 um 13:07

Da würde .......
ich an deiner Stelle auf jegliche Tipps verzichten und sofort eine Haaranalyse machen lassen. Dort wird dein Haar untersucht und eine spezielle Kombination die auf dein Haar zugeschnitten ist, zusammen gestellt. Die werden dich auch unterrichten,was du mit deinen Haaren machen darfst und was nicht. Naja, das Glätten wirst du wohl für eine ganze Weile einstellen müssen.
Klingt hart ich weiß.


Also schau mal nach welche Apotheke eine Analyse anbietet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2010 um 13:59


gott sei dank hab ich naturglatte haare ;D. aber auchw ne nicht ich würde sie nicht Glätten ich hätte gerne Locken <3.

Wen ich mir vorstelle was man dem haar damit antut wen ein Glätte eisen um die 200 grad hat =O

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2010 um 14:08

...
Das problem ist ja, dass es keine richtigen Locken sind, sondern einfach nur krisselig wie Zuckerwatte. Ich arbeite in der Touristik im Verkauf, das kann ich mir nicht leisten. Lieber würde ich mich mit ner Perücke hinsetzen... Hast Du nen Tip wie ich wenigstens schöne Locken hinbekomme ohne glätteisen und Lockenstaab? BSP. wenn ich im Sommer im Meer war und mache danach garnix, also vorallem nicht kämmen, dann ist es noch ganz anschaubar. Aber mittlerweile, wo ich soviel kleine abgebrochene dazwischen habe, geht denk ich auch das nicht mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2010 um 14:09
In Antwort auf patroneonice1

Da würde .......
ich an deiner Stelle auf jegliche Tipps verzichten und sofort eine Haaranalyse machen lassen. Dort wird dein Haar untersucht und eine spezielle Kombination die auf dein Haar zugeschnitten ist, zusammen gestellt. Die werden dich auch unterrichten,was du mit deinen Haaren machen darfst und was nicht. Naja, das Glätten wirst du wohl für eine ganze Weile einstellen müssen.
Klingt hart ich weiß.


Also schau mal nach welche Apotheke eine Analyse anbietet

...
Macht das nicht der Hautarzt? Muss man das selbst bezahlen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2010 um 14:09
In Antwort auf kleinerwinneypooh


gott sei dank hab ich naturglatte haare ;D. aber auchw ne nicht ich würde sie nicht Glätten ich hätte gerne Locken <3.

Wen ich mir vorstelle was man dem haar damit antut wen ein Glätte eisen um die 200 grad hat =O

...
sei froh und lach, ich würde was dafür geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2010 um 14:47
In Antwort auf summersun6

...
Macht das nicht der Hautarzt? Muss man das selbst bezahlen?

Mhmmmm
Also soweit bin ich nicht informiert. Aber du kannst deinen Hausarzt gerne fragen,an wen du dich diesbezüglich wenden kannst. An meiner Arbeitsstelle gibt es halt eine Apotheke,die diese anbietet (zur Zeti kostenfrei). Also denke ich mal,dass es auch andere Apotheken anbieten.Die Analyse kann kostenlos sein,dass Einzigste was du bezahlen müsstest,wären halt die Präparate.

Ich hatte auch mal ne zeitlang meine Haare geglättet und unter Haarbruch gelitten. Da ich sowieso Afrohaare habe,habe ich mich dann entschlossen einfach Rastas zu tragen. Das ist jetzt ein Jahr her und meine Haare haben sich gut erholt.Natürlich musste ich auch viel viel pflegen. Das Glätten habe ich nun auf einmal die Woche reduziert.
Stattdessen binde ich mir über Nacht ein Tuch über den Kopf...Dann bleiben die Haare auch glatt.

Aber mit einer Perücke liegst du gar nicht mal so verkehrt...
So kommen deine Haare auch mal zur Ruhe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2010 um 15:53
In Antwort auf patroneonice1

Mhmmmm
Also soweit bin ich nicht informiert. Aber du kannst deinen Hausarzt gerne fragen,an wen du dich diesbezüglich wenden kannst. An meiner Arbeitsstelle gibt es halt eine Apotheke,die diese anbietet (zur Zeti kostenfrei). Also denke ich mal,dass es auch andere Apotheken anbieten.Die Analyse kann kostenlos sein,dass Einzigste was du bezahlen müsstest,wären halt die Präparate.

Ich hatte auch mal ne zeitlang meine Haare geglättet und unter Haarbruch gelitten. Da ich sowieso Afrohaare habe,habe ich mich dann entschlossen einfach Rastas zu tragen. Das ist jetzt ein Jahr her und meine Haare haben sich gut erholt.Natürlich musste ich auch viel viel pflegen. Das Glätten habe ich nun auf einmal die Woche reduziert.
Stattdessen binde ich mir über Nacht ein Tuch über den Kopf...Dann bleiben die Haare auch glatt.

Aber mit einer Perücke liegst du gar nicht mal so verkehrt...
So kommen deine Haare auch mal zur Ruhe.

Hallo,
sag ich ja, wenn alle Stricke reißen, leg ich mir wirklich ne Perücke zu. Habe mir eben mal von elvital anti-Haarbruch-Spülung gelauft, vielleicht bekomm ich etwas Linderung rein?! Werde auch mal in meiner Apotheke nachfragen. Ich meine, dass meine Haare aufgrund der Hormone so schlecht geworden sind, liegt auch auf der Hand, aber es ist sehr schwierig rauszufinden, was man dagegen tun kann bzw. woher sie kommt. Geglättet sehen meine Haare toll aus, blond und lang. Schade, dass man sein äusseres Erscheinungsbild so ruinniert bekommt. Danke nochmal für Deinen Tip!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2010 um 17:26
In Antwort auf summersun6

Hallo,
sag ich ja, wenn alle Stricke reißen, leg ich mir wirklich ne Perücke zu. Habe mir eben mal von elvital anti-Haarbruch-Spülung gelauft, vielleicht bekomm ich etwas Linderung rein?! Werde auch mal in meiner Apotheke nachfragen. Ich meine, dass meine Haare aufgrund der Hormone so schlecht geworden sind, liegt auch auf der Hand, aber es ist sehr schwierig rauszufinden, was man dagegen tun kann bzw. woher sie kommt. Geglättet sehen meine Haare toll aus, blond und lang. Schade, dass man sein äusseres Erscheinungsbild so ruinniert bekommt. Danke nochmal für Deinen Tip!
LG

Geduld und gute Pflege
Hey...ich les das alles gerade und kann total mitfühlen.Hatt e von Kind an immer kurze,krauseligeund filzige Haare.Mit dem Glätteisen gings auch nciht, hab mir die Haar noch mehr kaput gemacht. Seit 2-3 Jahren ist es besser geworden. Hab sie einfach länger wachsen lassen, so dass ich nen Zopf machen kann.Und gaaaaaaaaaaaaaaaaanz viel Pflege. Was anderes bringt einfach nichts.Ich kann Dir echt nur raten, das glätten zu lassen, Geduld zu haben und gut zu pflegen....Kopf hoch!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2010 um 14:43
In Antwort auf breda_12855936

Geduld und gute Pflege
Hey...ich les das alles gerade und kann total mitfühlen.Hatt e von Kind an immer kurze,krauseligeund filzige Haare.Mit dem Glätteisen gings auch nciht, hab mir die Haar noch mehr kaput gemacht. Seit 2-3 Jahren ist es besser geworden. Hab sie einfach länger wachsen lassen, so dass ich nen Zopf machen kann.Und gaaaaaaaaaaaaaaaaanz viel Pflege. Was anderes bringt einfach nichts.Ich kann Dir echt nur raten, das glätten zu lassen, Geduld zu haben und gut zu pflegen....Kopf hoch!!!

Danke
für Deine Tips, aber die Geduld bringe ich schon seit ca. 10 Jahre auf und die Pflege allemal und es bringt einfach nix, da alles durch ne Hormonstörung kommt. Lang sind meine Haare ja, aber nen Zopf kann ich nicht machen, da meine Stirn zu hoch ist, das sieht sch*** aus. Kann ja aufgrund meiner Krause keinen Pony bzw. Stufen tragen. Dann bin ich ja gezwungen sie glatt zu ziehen, es sieht sonst unmöglich aus.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2010 um 17:06

Dringenede Frage!
Weiß jemand vielleicht ein gutes Mittel gegen Haarbruch? bzw. was kann ich machen, dass man die abgebrochenen kurzen Haare im Ansatz nicht mehr sieht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2010 um 18:38

...
Dann werden sie aber fettig, hab ja eh so fettige haare. Und selbst wenn der Ansatz fettig ist (habs schon probiert) stehen sie trotzdem ab. Hab schon gedacht, dass ich alle abgebrochenen ausrupfe, aber nicht, dass es kahle stellen gibt, denn es sind sehr viele...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2010 um 11:53

Hallo,
also ich frage mich grade, wenn du deinen Haarzustand unter anderem auf eine Hormonstörung zurückführst..., kann man diese denn nicht in den Griff bekommen? Bist du schon deswegen beim Arzt gewesen (also wahrscheinlich schon) bzw. konnte er dir da nicht helfen?
Ansonsten schließe ich mich den anderen an: nicht mehr so oft glätten und viel Pflegen. Informier dich hier im Forum auch mal zum Thema Silikone in Shampoos etc., die sollte man nämlich auch meiden, da sie dazu führen, dass keine Pflegestoffe mehr ans Haar gelangen können.
Wünsche dir, dass du dein Haarproblem in den Griff bekommst!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2010 um 12:54
In Antwort auf jilly_12556543

Hallo,
also ich frage mich grade, wenn du deinen Haarzustand unter anderem auf eine Hormonstörung zurückführst..., kann man diese denn nicht in den Griff bekommen? Bist du schon deswegen beim Arzt gewesen (also wahrscheinlich schon) bzw. konnte er dir da nicht helfen?
Ansonsten schließe ich mich den anderen an: nicht mehr so oft glätten und viel Pflegen. Informier dich hier im Forum auch mal zum Thema Silikone in Shampoos etc., die sollte man nämlich auch meiden, da sie dazu führen, dass keine Pflegestoffe mehr ans Haar gelangen können.
Wünsche dir, dass du dein Haarproblem in den Griff bekommst!!

Hallo,
ja cih war schon bei mehreren Ärzten und jeder erzählt mir was anderes. Ich würde es ja liebend gerne mit der Pille versuchen, die soll ja auch tolle Haare machen, aber leider vertrag ich keine und sollte auch aufgrund anderer gesundheitl. Probleme keine nehmen.
Also silikonfreie Produkte sind für mich definitv nix, die Haare werden davon noch krauser als sie jetzt schon sind, da bekomm ich sie garnicht auseinander, schrecklich. Hab Alverde-Hibiscus probiert, das Zeugs ist wirklich das allerletzte.
gestern Abend hab ich mal nach dem waschen nur Lockenschaum in die Haare gemacht und danach nicht mehr gekämmt, es sieht garnicht so übel aus. Werde ich jetzt einmal pro Woche machen. Ich wasche meine Haare sowieso nur 3mal die Woche, bzw. glätte sie dann auch nur 3mal und mal fällt ja jetzt schon mal weg. Aber glatt sieht schon besser und gepflegter aus, leider...
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2010 um 16:45

Haare brechen ab.........
Vielleicht solltest Du es mal mit farblosem Henna probieren.Hat mir supergut geholfen.
Man muß es mit heißem Wasser anrühren,ich mache dann immernoch ein Eigelb rein,dann in die Kopfhaut und Haare einmassieren,und dann mit Plastikhaube zudecken.Es soll möglichst warmbleiben.Nach einer Stunde auswaschen.
Hilft.!!!
Liebe Grüße,Astrid

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2010 um 0:44
In Antwort auf lorchen4

Haare brechen ab.........
Vielleicht solltest Du es mal mit farblosem Henna probieren.Hat mir supergut geholfen.
Man muß es mit heißem Wasser anrühren,ich mache dann immernoch ein Eigelb rein,dann in die Kopfhaut und Haare einmassieren,und dann mit Plastikhaube zudecken.Es soll möglichst warmbleiben.Nach einer Stunde auswaschen.
Hilft.!!!
Liebe Grüße,Astrid

Hallo!
Danke für den Tip. Aber was ist Henna genau?
LG Sun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2010 um 22:11

Doch
der Name ist mir bekannt, aber hab mich noch nicht wirklich damit beschäftigt. Allerdings sind meine Haare naturblond, also ich färbe sie ja nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2010 um 23:51

Und
meinst Du, dass die kaputten Haare dadurch besser werden? Wieviel kostet das ca.?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2010 um 13:27

Buhh..
...das Problem hatte ich auch mit 18, als ich mir die Haare immer blondiert habe. Da sind die mir oben abgerochen und total ausgedünnt.
Soweit ich mich erinnere hab ich das blond dann rauswachsen lassen bzw die Haare auch abschneiden müssen. Ich hab sie auch ständig geföhnt und alles. Die Haare waren wie Stroh vor allem oben am Ansatz.

Auf Glätten willst du nicht verzichten? Naja das mußt du wissen. Wenn die Haare zu trocken sind dann brechen sie halt schneller ab. Auch eine Pflege ist hier wichtig die auch die Haare pflegt.
Ich hab irgendwo anders gelesen du benutzt keine NK. Das ist ok, jedem das seine. Ich kann halt nur sagen das meine Haare seitdem ich NK benutze total toll sind. Ich hatte vorher dünnes feines Haar wo nicht gewachsen ist und eben immer abgebrochen ist. Vielleicht wäre es ja deinen Haaren zu liebe etwas umzusteigen. Es muß ja net gleich super NK sein sondern sowas wie Schauma wo erstmal keine Silikone drin sind. Sowas halt. alverde muß ich sagen find ich auch net so super.

Und wenn du deine Haare statt glätten kalt föhnst und mit dem Kamm glatt machst? Irgendwie so?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2010 um 14:46
In Antwort auf lara_11853551

Buhh..
...das Problem hatte ich auch mit 18, als ich mir die Haare immer blondiert habe. Da sind die mir oben abgerochen und total ausgedünnt.
Soweit ich mich erinnere hab ich das blond dann rauswachsen lassen bzw die Haare auch abschneiden müssen. Ich hab sie auch ständig geföhnt und alles. Die Haare waren wie Stroh vor allem oben am Ansatz.

Auf Glätten willst du nicht verzichten? Naja das mußt du wissen. Wenn die Haare zu trocken sind dann brechen sie halt schneller ab. Auch eine Pflege ist hier wichtig die auch die Haare pflegt.
Ich hab irgendwo anders gelesen du benutzt keine NK. Das ist ok, jedem das seine. Ich kann halt nur sagen das meine Haare seitdem ich NK benutze total toll sind. Ich hatte vorher dünnes feines Haar wo nicht gewachsen ist und eben immer abgebrochen ist. Vielleicht wäre es ja deinen Haaren zu liebe etwas umzusteigen. Es muß ja net gleich super NK sein sondern sowas wie Schauma wo erstmal keine Silikone drin sind. Sowas halt. alverde muß ich sagen find ich auch net so super.

Und wenn du deine Haare statt glätten kalt föhnst und mit dem Kamm glatt machst? Irgendwie so?

Huhu!
Danke für den langen Beitrag.
Wenn Du gerade schreibst "Schauma", das hat meine Haare total eklig gemacht (trocken und strohig), denke ohne Sili gehts bei mir echt net.
Glatt föhnen hab ich früher immer gemacht, bevor ich mir ein Glätteisen zugelegt habe, aber das hat mein Haare noch mehr strapaziert und doppelt so lange gedauert.
Ich denke, ich belass es jetzt dabei und glätte nach wie vor, wird schon schief gehen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2010 um 14:58

Oh...
Hi Sun,

ohje, diese Zuckerwatte-Haare kenne ich nur zu gut. So erging es mir früher auch. Ich bin dann irgendwann hier im Forum auf NK gestoßen und habe es für mich dann auch mal ausprobiert. Mittlerweile benutze ich es schon ziemlich lange und zwar das Lavera. Das ist echt toll - die Haare sind danach schön weich und mittlerweile sehen sie auch ohne glätten schön aus. Der Übergang ist halt echt ätzend...aber es lohnt sich.
Deine Haare sehen auf dem Bild aber richtig toll aus...Kann mir gar nicht vorstellen dass die ungeglättet aussehen wir Zuckerwatte...

Noch ein anderer Tipp. Ich habe mir eine Ionenbürste und einen Ionenföhn zugelegt. Wenn man mit der Bürste über die Haare fährt gibt es einen ähnlichen Effekt wie beim Glätten - nur dass es eben nicht so schädlich ist. Und auch der Föhn ist echt klasse!! Die Bürste (von Braun z.B.) kostet zwar ca. 35 , aber es lohnt sich wirklich...

Hoffe ich konnte Dir ein bisschen helfen...
LG
Zasa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2010 um 15:03
In Antwort auf rosita_12503843

Oh...
Hi Sun,

ohje, diese Zuckerwatte-Haare kenne ich nur zu gut. So erging es mir früher auch. Ich bin dann irgendwann hier im Forum auf NK gestoßen und habe es für mich dann auch mal ausprobiert. Mittlerweile benutze ich es schon ziemlich lange und zwar das Lavera. Das ist echt toll - die Haare sind danach schön weich und mittlerweile sehen sie auch ohne glätten schön aus. Der Übergang ist halt echt ätzend...aber es lohnt sich.
Deine Haare sehen auf dem Bild aber richtig toll aus...Kann mir gar nicht vorstellen dass die ungeglättet aussehen wir Zuckerwatte...

Noch ein anderer Tipp. Ich habe mir eine Ionenbürste und einen Ionenföhn zugelegt. Wenn man mit der Bürste über die Haare fährt gibt es einen ähnlichen Effekt wie beim Glätten - nur dass es eben nicht so schädlich ist. Und auch der Föhn ist echt klasse!! Die Bürste (von Braun z.B.) kostet zwar ca. 35 , aber es lohnt sich wirklich...

Hoffe ich konnte Dir ein bisschen helfen...
LG
Zasa

Danke für den Tip!
Von dieser Ionenbürste habe ich auch schon gehört, aber ist diese nicht nur gegen elektrisierte Haare, die rumfliegen? Lavera muss ich noch probieren, aber dann hab ich wohl die komplette Palette durch.
Ja, meine Haare sehen geglättet toll aus, nur ungeglättet find ich sie weniger toll. Aber vielleicht bin ich auch zu selbstkrtisch?!
Hätte eben gerne von Natur aus "glatte" Haare.
LG Sun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2010 um 17:39

Sos antwort
zunächst einmal solltest du deine haarprodukte analysieren, angefngen mit deinem shampoo. hier fängt das übel meist nämlich schon an.
john frieda habe ich früher über alles geliebt. bis ich entdeckt habe, dass es eine silikonbombe ist. kurz hierzu: silikon bildet einen film ums haar, d.h., zunächst wirkt das haar geschmeidig, glänzend, seidig. da mit jeder wäsche eines silikonhaltigen shampoos diese schicht verdickt wird, ist das dringt keine pflege mehr ins haar, es ist vom film isoliert, feuchtigkeitspflege hat keinen zugang mehr, das haar trocknet von innen aus. nach außen hin glänzt es...aber setzt du das zudem auch für die kopfhaut alles andere als empfehlenswerte chemie-öl ab, wird dieser film nach und nach abgewaschen. was du dann siehst, ist dein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2010 um 17:47
In Antwort auf jobeth_12735388

Sos antwort
zunächst einmal solltest du deine haarprodukte analysieren, angefngen mit deinem shampoo. hier fängt das übel meist nämlich schon an.
john frieda habe ich früher über alles geliebt. bis ich entdeckt habe, dass es eine silikonbombe ist. kurz hierzu: silikon bildet einen film ums haar, d.h., zunächst wirkt das haar geschmeidig, glänzend, seidig. da mit jeder wäsche eines silikonhaltigen shampoos diese schicht verdickt wird, ist das dringt keine pflege mehr ins haar, es ist vom film isoliert, feuchtigkeitspflege hat keinen zugang mehr, das haar trocknet von innen aus. nach außen hin glänzt es...aber setzt du das zudem auch für die kopfhaut alles andere als empfehlenswerte chemie-öl ab, wird dieser film nach und nach abgewaschen. was du dann siehst, ist dein

Ja,
ich weiss was Du meinst, kann auch sein, dass es stimmt, aber ohne Sili gehts bei mir nicht, ich bekomm die Haare nicht auseinander nach dem waschen. Ich denke auch, es kommt von dem alten Glätteisen. Hab mir jetzt ein GHD zugelegt, soll ja besser sein. Trotzdem danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2010 um 20:41

...
Es hängt dir wahrscheinlich inzwischen zum Hals raus aber ich sags auch nochmal: Du solltest wirklich von deinem ganzen Silikon-Kram wegkommen wenn dir deine Haare etwas wert sind. Glaub mir, ich sprech aus Erfahrung. Und das viele Glätten solltest du auch schleunigst reduzieren. Ich kann dir auch Lavera empfehlen; und zwar die Rosenmilch Serie. Hab ich mir auch grad gekauft und heut das erste mal angewendet. Aber ich kann schon jetzt sagen es ist absolut super. Der Übergang ist scheise, aber danach wirst du mit wunderschönen haaren belohnt. Du musst nur etwas Geduld haben. Natürlich geht das nicht von heut auf morgen. Aber du hast dir schließlich deine Haare auch nicht von jetzt auf gleich ruiniert. Und wenn du eines Tages nicht ohne Haare da stehen willst solltest du echt umdenken und dir die Ratschläge der "Ökos" hier in Sachen NK zu Herzen nehmen.

Gruß Kimberly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2010 um 8:13
In Antwort auf summersun6

Danke für den Tip!
Von dieser Ionenbürste habe ich auch schon gehört, aber ist diese nicht nur gegen elektrisierte Haare, die rumfliegen? Lavera muss ich noch probieren, aber dann hab ich wohl die komplette Palette durch.
Ja, meine Haare sehen geglättet toll aus, nur ungeglättet find ich sie weniger toll. Aber vielleicht bin ich auch zu selbstkrtisch?!
Hätte eben gerne von Natur aus "glatte" Haare.
LG Sun

gerne
Also die Bürste ist auch für krauses Haar, wenn ich meine Haare damit kämme werden sie richtig glatt..und glänzen auch viel mehr. Auch auf der Braun-Seite steht dass die Bürste effektiv krauses oder fliegendes Haar bändigt. Und ich finde dass es wirklich so ist. Bei mir hält der Effekt zwar nicht so lange an, wie wenn ich sie glätte, aber man kann ja auch öfters drüber bürsten.

Und nochmal zu Lavera. Bisher habe ich da nur das Rosenmilch getestet und es gerade die Spülung, finde ich macht die Haare super weich. Habe auch schon Aubrey Organics probiert - ist ja viel teurer wie Lavera und da bekomme ich meine Haare auch nicht richtig durch nach dem waschen....

LG Zasa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen