Forum / Beauty

Meine Erfahrungen mit Incognito Lingualtechnik

Letzte Nachricht: 23. März 2015 um 10:12
V
vzg|r_12289855
30.01.09 um 10:57

Hallo Zusammen,

ich habe jetzt seit 2 Wochen im Ober- und Unterkiefer Incognito.
Und ich dachte mir, nach all den Zweifeln die ich vor und kurz nach Einsetzen hatte, sollte ich meine Erfahrung aus der ersten Zeit weiter geben, für alle die, die darüber nachdenken, sich auch für Incognito zu entscheiden.

Wie gesagt, vor 2 Wochen wurde mir im OK und UK das "Gerät" eingesetzt. Das Prozedere hat ungefähr 2 Stunden gedauert. Das Unanagenehmste an der ganzen Sache war die grüne flüssigkeit, die auf die Zähne aufgetragen wurde, um alles was sich darauf lebend befindet, abzutöten
Diese Flüssigkeit war einfach nur ekelig bitter/sauer.
Außerdem wurden meine Zähne mit ganz feinem Sand gesäubert. War auch unangenehm, da sich im ganzen Mund gefühlte 2 Kilo Sand ansammeln und man nicht schlucken darf *iiiiieh*
Das Einsetzen an sich ist nicht problematisch und es tut NICHTS weh!!!
Sofort nach dem Einsetzen hab ich dann meine ersten Sprachversuche unternommen : OH JE!!! Ich hab so sehr gelispelt und hab gedacht, dass wird jetzt ein Jahr so bleiben. Abends hat dann meine Zunge angefangen zu schmerzen. Bei jedem Schlucken, Sprechen und Essen hab ich jeden Millimeter meiner Zunge schmerzhaft gespürt. Das "Essen" war in den ersten Tagen unangenehm. Hab mich vorzugsweise an Milchbrötchen und Möhreneintopf gehalten
Und wie gesagt, ich hab ohne Ende gelispelt...
Ab dem 4. Tag allerdings haben sich die Beschwerden schlagartig gelegt! Ich war noch mal kurz bei meinem Kieferorthopäden, weil meine Zunge hinten immer an einem kleinen Stück Draht hängen geblieben ist. das wurde dann gekürzt. Gar kein Problem. Meine Zunge hatte sich an Ihren neuen Platz im Mund gewöhnt. Hatte nicht damit gerechnet, dass das wirklich so schnell geht. Nachdem das überstehende Stück Draht entfernt war, hab ich mich dann auch richtig "getraut" wieder mehr zu sprechen.
Nach einer Woche war es fast schon wie früher.

Also, ich kann euch echt die Angst nehmen, dass man immer lispeln wird. Da gewöhnt man sich tatsächlich so schnell dran! Ich hab in den ersten Tagen das Internet nach Erfahrungsberichten durchforscht, wie das mit der Aussprache bei Incognito ist, ob jemand Tipps hat usw. ABER: Das kommt von alleine. Die Arzthelferin hat mir z.B. den Tipp gegeben, immer das Wort "JETZT" laut aussprechen oder zu Hause laut Zeitung zu lesen. MEIN Tipp: Lasst es in den ersten (4) Tagen nach dem Einsetzen sein! Da tut eure Zunge noch zu sehr weh. Sobald diese Schmerzen weg sind und ihr euch ganz normal unterhaltet, wird's schon von alleine!

Mittlerweile hab ich 2 Wochen rum. bin echt zufrieden. Keine Schmerzen und ich vergessen schon lange, dass da überhaupt was ist!
Man sieht so gut wie gar nichts! Ich wurde noch von niemanden, der nichts davon wußte angesprochen.
Der einzige Nachteil - den man aber auch bei normalen Brackets hat - wenn man nur ne Kleinigkeit isst, immer ist ZÄHNEPUTZEN angesagt. Wobei hier der Vorteil ist, dass man Essensrest nicht sieht wie bei normalen Brackets
Trotzdem: Pflege ist angesagt!
Hierzu noch ein Tipp: bei dm gibt es ganz kleine Zahnbürstchen für die Zwischenräume der Zahnspange. Klappt super, bekommt man alle Krümmel mit weg, die bei der normalen Zahnbürste bleiben.
Für wunde Stellen im Mund kann ich nur das Wund- und Schutzgel von Protefix empfehlen. (normale Apotheke ca. 7,85 - Internetapotheke ca. 5,50 !) Recht teuer für so eine kleine Tube, aber echt super!

Noch ein Tipp: Ich hab vom kieferorthopäden Schutzwachs für Druckstellen mitbekommen. Hab mich in den ersten Tagen damit abgequält. Hält nicht gut wenn man es auf die feuchten Zähne klebt. Am besten sofort zum Kieferorthopäden und nachgucken lassen, ob irgendwo draht übersteht, an dem man hängen bleibt.

Jetzt hoffe ich nur noch, dass auch das Ergebnis nach einem Jahr gut ausfällt und sich der ganze Aufwand gelohnt hat!

So, ich hoffe ich konnte euch helfen!!!

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

P
pedro_12161762
23.03.15 um 10:12

Incognito Erfahrung
Hallo Zusammen,

Ich habe diese Spangen seit Dezember 2014 und habe fast die gleiche Erfahrung nur dass be mir jeden Monat, nach der normalen Behandlung, treten die Schmerzen wieder auf (wunde Zunge...) und halten auch an und lispeln tue ich die ganze Zeit seit Anfang an, das lässt leider nicht nach. Man darf keine harten Sachen essen (Nüsse, Pfeffer, Toast etc.) was perfekt ist wenn man abnehmen möchte aber sonnst ist das sehr schade und unangenehm. Man kann Essen nicht mehr geniessen! Den Draht einfach abschneiden hilft leider nicht, Wachst hält nicht im Mund und wird runtergeschluckt! Man kann die Schneidezähne nicht zusammen drücken, mann beisst sich oft die Zunge. Wenn ich das vorher gewusst hätte hätte ich mir für die normale sichtbare Lösung entschieden. Viel Erfolg wünsche ich für diejenigen die sich trotzdem dafür entscheiden...

1 -Gefällt mir

V
vzg|r_12289855
13.03.09 um 12:16

Müßte klappen
Also bei mir war es so, dass ich verschiedene Möglichkeiten zur Bezahlung hatte:

- mir wurde eine Ratenzahlung seitens des KFO angeboten (ca. 200 pro Monat)

oder

- ich hätte den Gesamtbetrages sofort am Anfang der Behandlung bezahlen sollen (was ich selber überhaupt nicht vertsehen kann, warum soll man im Voraus für eine Leistung zahlen, die man noch nicht hat, es kann ja immer was sein! Z.B. die Praxis macht dicht oder irgendwas ist mit dem Arzt...Kann alles sein... und dann ist dein Geld futsch. Also niemals drauf einlassen!)

Jetzt zahle ich in vierteljährlichen Raten.

Von daher hast du ja noch zeit zu sparen, und mit dem Geld was du schon gespart hast, kommst du ja auch schonmal weiter!

Gefällt mir

T
toini_12530217
03.04.09 um 16:28
In Antwort auf vzg|r_12289855

Müßte klappen
Also bei mir war es so, dass ich verschiedene Möglichkeiten zur Bezahlung hatte:

- mir wurde eine Ratenzahlung seitens des KFO angeboten (ca. 200 pro Monat)

oder

- ich hätte den Gesamtbetrages sofort am Anfang der Behandlung bezahlen sollen (was ich selber überhaupt nicht vertsehen kann, warum soll man im Voraus für eine Leistung zahlen, die man noch nicht hat, es kann ja immer was sein! Z.B. die Praxis macht dicht oder irgendwas ist mit dem Arzt...Kann alles sein... und dann ist dein Geld futsch. Also niemals drauf einlassen!)

Jetzt zahle ich in vierteljährlichen Raten.

Von daher hast du ja noch zeit zu sparen, und mit dem Geld was du schon gespart hast, kommst du ja auch schonmal weiter!

Wie schnell sieht man Fortschritte?
Hallo Kthi,

wie schnell sieht man eigentlich Fortschritte bei Incognito? Mein KFO sagte, dass man grade in den ersten 2 bis 3 Monaten große Fortschritte sieht und es später immer langsamer gehe, weil es nur noch Wurzelbewegungen gäbe. Ist das so? Wieviel zahlst du insgesamt? Habe einen KVA für 8.500 Euro für OK und UK, wenn beide lingual. OK lingual und unten normale festsitzende Spange 7.500. Sind das auch so Deine Erfahrungswerte?

Würde mich über deine Antwort freuen!

Danke, Bracy!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

P
pedro_12161762
23.03.15 um 10:12
Beste Antwort

Incognito Erfahrung
Hallo Zusammen,

Ich habe diese Spangen seit Dezember 2014 und habe fast die gleiche Erfahrung nur dass be mir jeden Monat, nach der normalen Behandlung, treten die Schmerzen wieder auf (wunde Zunge...) und halten auch an und lispeln tue ich die ganze Zeit seit Anfang an, das lässt leider nicht nach. Man darf keine harten Sachen essen (Nüsse, Pfeffer, Toast etc.) was perfekt ist wenn man abnehmen möchte aber sonnst ist das sehr schade und unangenehm. Man kann Essen nicht mehr geniessen! Den Draht einfach abschneiden hilft leider nicht, Wachst hält nicht im Mund und wird runtergeschluckt! Man kann die Schneidezähne nicht zusammen drücken, mann beisst sich oft die Zunge. Wenn ich das vorher gewusst hätte hätte ich mir für die normale sichtbare Lösung entschieden. Viel Erfolg wünsche ich für diejenigen die sich trotzdem dafür entscheiden...

1 -Gefällt mir