Home / Forum / Beauty / Mehr pflege, mehr pickel??

Mehr pflege, mehr pickel??

6. Februar 2014 um 11:41

Leide an unreiner haut, im sommer fettig, im winter mischhaut. Je älter ich werde (bald 30), merke ich, dass mit produkten gegen unreine haut, alles nur noch schlimmer wird...was benutzt ihr? Es sollte ja nicht komedogen sein, gegen pickel und trotzdem pflegen, aber nicht fettig sein und mir persönlich ist der sonnenschutz auch noch wichtig. Gibts sowas? Auch in der schweiz? Ich glaube, dass ich gleichzeitig an empfindlicher haut leide, reagiere auch auf stress usw... Danke für eure tipps!

Mehr lesen

6. Februar 2014 um 17:03

Unreine Haut
Hallo
Nach deiner Beschreibung solltest du vielleicht mal zum Hautarzt gehen. Der kann dich kostenlos beraten und sieht deine Haut ganz genau (kennst sich damit aus)

Fettige Haut - mehr als nur ein kosmetisches Problem
Früher waren vor allem Teenager vom Problem fettige Haut betroffen. Die hormonelle Umstellung des Körpers während der Pubertät ließ die Talgdrüsen auf Hochtouren laufen. Heute gibt es immer mehr Menschen jenseits der 30 mit diesem Hauttyp. Betroffene leiden häufig sehr unter fettiger Haut, weil ihre Folgen als unschön gelten: Hautglanz, große Poren, Unreinheiten. Doch was ist eigentlich die Ursache für fettige Haut?
Innere und äußere Auslöser fettiger Haut
Veränderte Lebensgewohnheiten und Umwelteinflüsse wie die Pille oder Stress tragen dazu bei, dass immer mehr Erwachsene unter fettiger Haut leiden. Doch die Hauptursache für diesen Hauttyp ist erbliche Veranlagung. Sie bewirkt, dass die Talgdrüsen zu viel Fett (Fachbegriff: Sebum) produzieren.

An sich ist das Hautfett ziemlich nüzlich: Es schützt unsere empfindliche Köperhülle vor äußeren Einflüssen und hält sie geschmeidig. Ein Zuviel davon lagert sich jedoch als öliger Film auf der Hautoberfläche ab und sorgt für unschönes Glänzen - bestenfalls.

Häufig führt es auch dazu, dass sich Mitesser bilden. Der Grund: Bei fettiger Haut sind die obersten Hautzellen häufig so angeordnet, dass sie das Abfließen des Sebums behindern - die Poren 'verstopfen'. Wird der Sebumstau nicht fachgerecht behoben (z.B. von einer Kosmetikerin), können daraus sogar Pickel werden. In jedem Fall jedoch 'leiern' die Poren unter dem Druck des gestauten Sebums unwiederbringlich aus.

Schritt 1: Talgfluss bremsen

Da die Überproduktion der Talgdrüsen meist genetisch bedingt ist, lässt sie sich nur bis zu einem gewissen Grad von außen beeinflussen. Dennoch bringt es schon viel, die äußeren Auslöser für fettige Haut zu vermeiden.

Waschen Sie Ihr Gesicht nicht zu heiß. Hitze fördert die Sebumproduktion.
Setzen Sie auf aktive Entspannung und vermeiden Sie Stress.
Waschen Sie Ihr Gesicht nicht öfter als zweimal täglich - zu häufige Entfettung regt die Talgdrüsen an.
Lassen Sie Ihren Hormonhaushalt beim Arzt überprüfen. Ein hormonelles Ungleichgewicht begünstigt u.U. fettige Haut.

Welche Produkte?
Pflege serie von Florena
Pflege serie von Nivea pure effect
Diese Cremes helfen: Neutrogena Visibly clear

Hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2014 um 17:22
In Antwort auf judita_12265780

Unreine Haut
Hallo
Nach deiner Beschreibung solltest du vielleicht mal zum Hautarzt gehen. Der kann dich kostenlos beraten und sieht deine Haut ganz genau (kennst sich damit aus)

Fettige Haut - mehr als nur ein kosmetisches Problem
Früher waren vor allem Teenager vom Problem fettige Haut betroffen. Die hormonelle Umstellung des Körpers während der Pubertät ließ die Talgdrüsen auf Hochtouren laufen. Heute gibt es immer mehr Menschen jenseits der 30 mit diesem Hauttyp. Betroffene leiden häufig sehr unter fettiger Haut, weil ihre Folgen als unschön gelten: Hautglanz, große Poren, Unreinheiten. Doch was ist eigentlich die Ursache für fettige Haut?
Innere und äußere Auslöser fettiger Haut
Veränderte Lebensgewohnheiten und Umwelteinflüsse wie die Pille oder Stress tragen dazu bei, dass immer mehr Erwachsene unter fettiger Haut leiden. Doch die Hauptursache für diesen Hauttyp ist erbliche Veranlagung. Sie bewirkt, dass die Talgdrüsen zu viel Fett (Fachbegriff: Sebum) produzieren.

An sich ist das Hautfett ziemlich nüzlich: Es schützt unsere empfindliche Köperhülle vor äußeren Einflüssen und hält sie geschmeidig. Ein Zuviel davon lagert sich jedoch als öliger Film auf der Hautoberfläche ab und sorgt für unschönes Glänzen - bestenfalls.

Häufig führt es auch dazu, dass sich Mitesser bilden. Der Grund: Bei fettiger Haut sind die obersten Hautzellen häufig so angeordnet, dass sie das Abfließen des Sebums behindern - die Poren 'verstopfen'. Wird der Sebumstau nicht fachgerecht behoben (z.B. von einer Kosmetikerin), können daraus sogar Pickel werden. In jedem Fall jedoch 'leiern' die Poren unter dem Druck des gestauten Sebums unwiederbringlich aus.

Schritt 1: Talgfluss bremsen

Da die Überproduktion der Talgdrüsen meist genetisch bedingt ist, lässt sie sich nur bis zu einem gewissen Grad von außen beeinflussen. Dennoch bringt es schon viel, die äußeren Auslöser für fettige Haut zu vermeiden.

Waschen Sie Ihr Gesicht nicht zu heiß. Hitze fördert die Sebumproduktion.
Setzen Sie auf aktive Entspannung und vermeiden Sie Stress.
Waschen Sie Ihr Gesicht nicht öfter als zweimal täglich - zu häufige Entfettung regt die Talgdrüsen an.
Lassen Sie Ihren Hormonhaushalt beim Arzt überprüfen. Ein hormonelles Ungleichgewicht begünstigt u.U. fettige Haut.

Welche Produkte?
Pflege serie von Florena
Pflege serie von Nivea pure effect
Diese Cremes helfen: Neutrogena Visibly clear

Hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen

Danke
für deine ausführliche erklärung! Ich rauche immerhin seit 2 jahren nicht mehr, aber stress lässt sich nicht vermeiden, wenn man in der gastronomie arbeitet...leider habe ich auch die veranlagung dazu und da wäre noch die pille cerazette (hatte eine thrombose), die wirkt sich auch noch negativ auf die haut aus...etwas viele faktoren! als ich 15 war wurde eine akne mit neigung zur narbenbildung diagnostiziert, wurde mit roaccutan behandelt, hatte dann, dank pille etwa 5 jahre ruhe... hab mich jetzt zu einem waschgel für empfindliche haut entschieden und benutzte aber weiterhin meine nivea pure effect control shine. Vielleicht hilft es...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2014 um 13:08
In Antwort auf lisi8484

Danke
für deine ausführliche erklärung! Ich rauche immerhin seit 2 jahren nicht mehr, aber stress lässt sich nicht vermeiden, wenn man in der gastronomie arbeitet...leider habe ich auch die veranlagung dazu und da wäre noch die pille cerazette (hatte eine thrombose), die wirkt sich auch noch negativ auf die haut aus...etwas viele faktoren! als ich 15 war wurde eine akne mit neigung zur narbenbildung diagnostiziert, wurde mit roaccutan behandelt, hatte dann, dank pille etwa 5 jahre ruhe... hab mich jetzt zu einem waschgel für empfindliche haut entschieden und benutzte aber weiterhin meine nivea pure effect control shine. Vielleicht hilft es...

Hallo
Du arme Du hast ja nur Pech mit deiner Haut...zu viel Stress, Krankheit und Akne
Gut das du das waschgel für empfindliche Haut genommen hast Und vielleicht hilt das Nivea Pure Effect auch Kannst du mich weiter informieren? (wenn sich was tut)
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2014 um 12:50

Echte hilfe
Also mal vornweg ich war bei einigen Ärzten habe viel Produkte verschreiben bekommen, habe auch viele Produkte aus dem Handel benutzt jedoch bekam ich viel versprochen in der Werbung was nicht gehalten wurde, ich war am verzweifeln,
bekam dann den Tipp in der Apotheke da war ein Kunde der sich von Naturprodukte Schwarz Akne e gekauft hat, er meinte probieren sie mal diese, er einte es kann anfangs eine Leichte Verschlimmerung eintreten war bei ihm so dauerte nach seiner Aussage ca 8 Tage, danach habe sich bei Ihm eine fast 99% Verbesserung eingestellt.
Habe mir das Produkt mal zugelegt, Creme,Gesichtswasser und Pickel Stift, ich dachte oh was wird das werden wenn es sich am Anfang verschlimmert, aber bei mir trat keine Verschlimmerung ein,eine stete verbesserung vom 3 Tag an.
Kann daher nur jedem empfehlen selbst zu probieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2014 um 20:25

Das mit der ernährung
hab ich schon getestet...ich weiss nun immerhin, dass ich fastfood und senf meiden muss... Da spriesst es sonst sofort! Aber i esse viele milchprodukte und habe trotzdem phasen wo ich fast keine pickel habe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2014 um 9:24

Tipp
Hallo lisi8484,
ich würde Dir empfehlen mal eine Pflege auszuprobieren, die für normale oder sogar trockene Haut ist. Oft reagiert Mischhaut auf diese mattierenden Cremes gar nicht gut und fettet noch mehr in der T-Zone, da sie den Feuchtigkeitsmagel auszugleichen versucht. Dabei empfehle ich gar nicht mal unbedingt teure Cremes - Erfahrungen haben gezeigt, dass der Preis oft in keinem Verhältnis zur Leistung steht viel Glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2014 um 18:20
In Antwort auf jules_12282216

Tipp
Hallo lisi8484,
ich würde Dir empfehlen mal eine Pflege auszuprobieren, die für normale oder sogar trockene Haut ist. Oft reagiert Mischhaut auf diese mattierenden Cremes gar nicht gut und fettet noch mehr in der T-Zone, da sie den Feuchtigkeitsmagel auszugleichen versucht. Dabei empfehle ich gar nicht mal unbedingt teure Cremes - Erfahrungen haben gezeigt, dass der Preis oft in keinem Verhältnis zur Leistung steht viel Glück.

Maske
danke für deinen tipp! Vielleicht ist da was drann...benutzte im moment das waschgel von lavera (basic sensitiv). Kaufe evt mal die creme auch noch, nichts mattierendes oder so, aber parfüm- und zusatzstoffenfrei. Hatte aber in der vergangenheit, bei pflege für normale haut, sofort so ein komisches "masken-gefühl" im gesicht, aber ich merke, dass sich meine haut in der letzten zeit etwas geändert hat...oder hast du mir vielleicht noch einen tipp?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2014 um 19:02
In Antwort auf judita_12265780

Hallo
Du arme Du hast ja nur Pech mit deiner Haut...zu viel Stress, Krankheit und Akne
Gut das du das waschgel für empfindliche Haut genommen hast Und vielleicht hilt das Nivea Pure Effect auch Kannst du mich weiter informieren? (wenn sich was tut)
Liebe Grüße

Hallo
Also, ich bin nun etwas schlauer! hab zwar noch einzelne pickel, aber nicht mehr so fettige haut. Habe zuerst lavera basis sensitiv waschgel benutzt und dann nivea pure effect shine control. Schon nach 3 stunden glänzte meine t-zone schon wieder...benutze jetzt keine creme mehr und es hat sich sehr gebessert. Waschr jetzt jeden abend mein gesicht mit dem waschgel und schninke meine augen mit nivea reinigungstücher für trockene haut (mit jojobaöl) ab und wische aber mit dem tuch noch einmal über das ganze gesicht, am morgen benutze ich nur das reinigungstuch. Seit diesem zeitpunkt, wo ich angefangen habe, hab ich fast kein glanz mehr im gesicht, auch nach acht stunden nicht! Das ist für mich schon einen riesigen fortschritt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Gleichgewicht der haut- wird hautpflege überbewertet?
Von: lisi8484
neu
19. März 2015 um 9:13
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen