Home / Forum / Beauty / MDK... eine positive Nachricht

MDK... eine positive Nachricht

30. Juli 2007 um 21:58

Hallo zusammen!

Ich hatte heute um neun meinen Termin beim MDK zwecks "körperlicher Untersuchung" wegen meinem Antrag auf Kostenübernahme für eine Brustverkleinerung. Und ich kann es kaum fassen, aber der MDK befürwortet es.

Ich hatte das Glück eine nette Ärztin zu haben. Sie hat mir ca. 20 Minuten ein Loch in Bauch gefragt. Meine Vorgeschichte, Erkrankungen in der Familie, ob ich schonmal beim Psychologen war etc. Natürlich auch ab wann ich meinee Tage hat, wann der Brustwachstum anfing, wann aufhörte, ab wann die Brust die aktuelle Körbchengröße hat, wieviel ich aufgrund von was abgenommen hab und so weiter. Hammer war das mein Orthopäde KEIN Gutachten erstellt hat. *tzzz* Da dachte ich ja das alles vorbei ist. Ich hab dann meine Beschwerden, seine Diagnosen, die Röntgenbilder etc. beschrieben und auch von der KG, meinen Kursen in der Rückenschule erzählt. Dann hat sie mich gefragt was ich mir von der OP erwarte und ich hab alles aufgezählt was ich erwarte: keine Schmerzen mehr, Sport machen den man will, schwimmen gehn ohne das die Brust aus dem Badeanzug rutscht und und und... Kennt ihr ja sicher alles zu Genüge.

Dann ging es zur körperlichen Untersuchung und ich mußte mich obenrum frei machen. Ich wurde vermessen, die Länge der Brust, alle möglichen Umfänge und Abstände, dann gewogen und die Brüste dabei abwechselnd hochgehalten. Anschließend maß sie nochmal den Brustumfang mit BH und ich durfte mich wieder anziehen.

Sie hat dann in Tabellen geblättert und mir erklärt das sie die OP befürwortet, da meine Brust deutlich mehr als 1000 g je Seite wiegt, nämlich etwa 1300 oder mehr und daher eine Verkleinereung notwendig sei. Zudem hat sich die rechte Brsut um einiges mehr abgesenkt als die andere. Das ich mit 86 kg bei 1,68cm Größe übergewichtig bin ist nicht schlimm. Ich soll nur vor der OP (sie hat echt so geredet als sei das alles voll klar das die OP gemacht wird!!!!!) noch etwas abnhemen. Sie fände bei meiner Statur und Vorgeschichte, hab ja schon 30 kg runter, ein Gewicht von 78-82 kg gut. 78kg zur OP wären spitze damit das Ergebnis möglichst gut wird. Sie hat mir auch noch geraten nicht die vom PC geplanten 800g entfernen zu lassen, sondern um die 500-600g, damit die kleinere Brust auch noch zu meinem Körper paßt, aber sie meinte auch dass der PC ja schon wüßte was er täte..

Zum Abschluß bekam ich noch Tipps für den Sport "danach" und das ich meinen Rücken und Nacken dann weiter behandeln lassen muß damit ich echt irgendwann nahezu schmerzfrei werde.

Zum Abschluß hat sie mich dann verabschiedet und meinte die KK würde mir den Bescheid zuschicken.

So.. Das war nun mein Termin beim MDK, ich kann kaum glauben dass ich scheinbar eine Zusage bekomme. Nicht das ich was falsch verstanden habe?? Oder die KK es anders bewertet? So richtig glauben kann ich das alles nicht, hab aber seit ich vom MDk weg bin nen Grinsen ins Gesicht getackert..

Nen dickes DANKE an die Daumendrücker unter Euch!!!

Liebe Grüße
SweeFrag



Mehr lesen

31. Juli 2007 um 8:46

Yippie, ich gratuliere dir
...also das freut mich jetzt total, ich hatte den termin bei mir eingetragen und wollte dich heute anschreiben und nun lese ich so tolle neuigkeiten.

klar wird die KK die zusage geben, sie richten sich doch nach der MDK ärztin, also ich hatte zumindest 2 tage hinterher die schriftliche kostenübernahme der KK und du wirst sie auch erhalten

wäre klasse, wenn dir nun noch ein paar kilo weniger gelingen, dann wird das OP ergebnis noch optimaler, über die entnahmemenge wirst du sicher nochmal mit dem PC sprechen, er wird dich richtig beraten.

nun geniesse die erleichterung und die vorfreude, dass du deine riesenlast bald los bist, wäre schön, wenn du dich wiedermal meldest,

ganz liebe grüsse
andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2007 um 13:26

Auch von mir ...
Hallo!

Auch von mir die allerherzlichsten Glückwünsche. Berichte mal, wie es bei Dir weitergeht.

Mein Widerspruch liegt noch bei der KK....

Alles gute un dliebe Grüße
Maggie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2007 um 17:32
In Antwort auf elissa_11876246

Yippie, ich gratuliere dir
...also das freut mich jetzt total, ich hatte den termin bei mir eingetragen und wollte dich heute anschreiben und nun lese ich so tolle neuigkeiten.

klar wird die KK die zusage geben, sie richten sich doch nach der MDK ärztin, also ich hatte zumindest 2 tage hinterher die schriftliche kostenübernahme der KK und du wirst sie auch erhalten

wäre klasse, wenn dir nun noch ein paar kilo weniger gelingen, dann wird das OP ergebnis noch optimaler, über die entnahmemenge wirst du sicher nochmal mit dem PC sprechen, er wird dich richtig beraten.

nun geniesse die erleichterung und die vorfreude, dass du deine riesenlast bald los bist, wäre schön, wenn du dich wiedermal meldest,

ganz liebe grüsse
andrea

Herzlichen Glückwunsch
Hey super, auch ich gratuliere dir. Hört sich ja echt gut an und macht wieder etwas Hoffnung, dass es beim MdK doch noch nette Ärzte gibt.

Freu dich auf die OP und die schöne Zeit danach. Es kann dir nichts Besseres passieren.

Ganz liebe Grüße,
Jasmin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2007 um 0:23

Jipieeeeeee!!
Bin grad nach Hause gekommen und hatte die Zusage der KK schwarz auf weiß im Briefkasten.. *wow* Ich kann das kaum glauben und freu mich ohne Ende.

Ich hatte wirklich sehr großes Glück mit der Ärztin beim MDK, nach dem was ich hier so gelesen hab ist das ja manchmal wirklich eine Qual und entwürdigend.

Bin mal gespannt wann ich jetzt nen Termin beim PC nbekomme. Was heißt eigentlich dass ich in Vertragskrankenhaus der BEK muß?? Ist das jedes "normale" Krankenhaus?? Werde ich am besten nachfragen wenn ich dort anrufe.

So.. Nu geh ich schlafen und kann so richtig offiziell von meiner bald kleinen Brust träumen..

Überglückliche Grüße
Simone

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2007 um 11:40
In Antwort auf moira_12646569

Jipieeeeeee!!
Bin grad nach Hause gekommen und hatte die Zusage der KK schwarz auf weiß im Briefkasten.. *wow* Ich kann das kaum glauben und freu mich ohne Ende.

Ich hatte wirklich sehr großes Glück mit der Ärztin beim MDK, nach dem was ich hier so gelesen hab ist das ja manchmal wirklich eine Qual und entwürdigend.

Bin mal gespannt wann ich jetzt nen Termin beim PC nbekomme. Was heißt eigentlich dass ich in Vertragskrankenhaus der BEK muß?? Ist das jedes "normale" Krankenhaus?? Werde ich am besten nachfragen wenn ich dort anrufe.

So.. Nu geh ich schlafen und kann so richtig offiziell von meiner bald kleinen Brust träumen..

Überglückliche Grüße
Simone

GLÜCKWUNSCH
liebe simone,

jetzt ist es endlich auch schriftlich, also auf gehts zur terminvereinbarung in einer passenden klinik

ich wünsche dir viele schöne träume von einer kleinen brust, bald wachst du auf und siehe da....die kleine brust ist REALITÄT,

nun komm heiter durch die tage, es geht VORWÄRTS,

liebe grüsse
andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2007 um 20:08

Hab den Termin!!!
So, heute hab ich zunächst mit der KK telefoniert und erfahren das das KH in Dortmund wo ich mich schon beim PC vorgstellt hab (für das gutachten) ist ein Vertragskrankenhaus. *freu* Daher habe ich da auch direkt den Termin gemacht.

Am 03.09. soll ich um 7.00h auf der Station sein und werde im Laufe des Vormittags operiert. Das Gespräch mit dem Narkosearzt ist am 20.08. umd 15.15h und danach nochmal ein ausführliches Gespräch mit dem PC. *wow* Nu wo das alles so richtig amtlich ist wird mir das ganze ein wenig unheimlich. Vor allem wird die Zeit bis dahin sehr stressig, aber dann hab ich auch nicht soviel Zeit zum nachdenken.

Ich habe ja keinen Mann oder Partner zu Hause, kann ich mich nach der Entlassung alleine zurechtfinden, wenn Freunde schonmal helfen kommen?? Der PC meinte das ich bis ich fit wäre im KH bleiben könnte, aber ich wollt da ja nicht ewig bleiben.

Habt ihr viele Sachen gebraucht die man nicht über den Kopf anziehen brauchte?? Also mit Knopfleiste? Bin am überlegen was ich überhaupt fürs KH brauche und in welchen Mengen.... Ich war noch nie im KH.

Und wielange dauert das bis man echt wieder fit ist zum arbeiten?? Mein Chef wird eh durchdrehn wenn ich sag das ich nen paar Wochen ausfalle...

Mein Kopf rotiert im Moment und ich bin immer zwischen Angst und Freude hin und hergerissen. Aber jetzt woe die Meldungen von Lis auch immer besser werden denke ich das die Ärzte wohl wirklich wissen was sie tun und alles gut wird. Uach wenn der Anfang vielleicht hart ist..

Liebe Grüße
Simone







Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2007 um 10:57
In Antwort auf moira_12646569

Hab den Termin!!!
So, heute hab ich zunächst mit der KK telefoniert und erfahren das das KH in Dortmund wo ich mich schon beim PC vorgstellt hab (für das gutachten) ist ein Vertragskrankenhaus. *freu* Daher habe ich da auch direkt den Termin gemacht.

Am 03.09. soll ich um 7.00h auf der Station sein und werde im Laufe des Vormittags operiert. Das Gespräch mit dem Narkosearzt ist am 20.08. umd 15.15h und danach nochmal ein ausführliches Gespräch mit dem PC. *wow* Nu wo das alles so richtig amtlich ist wird mir das ganze ein wenig unheimlich. Vor allem wird die Zeit bis dahin sehr stressig, aber dann hab ich auch nicht soviel Zeit zum nachdenken.

Ich habe ja keinen Mann oder Partner zu Hause, kann ich mich nach der Entlassung alleine zurechtfinden, wenn Freunde schonmal helfen kommen?? Der PC meinte das ich bis ich fit wäre im KH bleiben könnte, aber ich wollt da ja nicht ewig bleiben.

Habt ihr viele Sachen gebraucht die man nicht über den Kopf anziehen brauchte?? Also mit Knopfleiste? Bin am überlegen was ich überhaupt fürs KH brauche und in welchen Mengen.... Ich war noch nie im KH.

Und wielange dauert das bis man echt wieder fit ist zum arbeiten?? Mein Chef wird eh durchdrehn wenn ich sag das ich nen paar Wochen ausfalle...

Mein Kopf rotiert im Moment und ich bin immer zwischen Angst und Freude hin und hergerissen. Aber jetzt woe die Meldungen von Lis auch immer besser werden denke ich das die Ärzte wohl wirklich wissen was sie tun und alles gut wird. Uach wenn der Anfang vielleicht hart ist..

Liebe Grüße
Simone







Das ist ja super
liebe simone,

nun wirds also ernst, 4 wochen gehen schnell vorüber und dann gehörst du auch endlich zu den erLEICHTERTEN

mach dir nicht jetzt schon zuviele gedanken, das reicht noch paar tage vorher. für die klinik holte ich mir 2 schlafanzüge zum vorne aufknöpfen.
aber es gab hier auch schon den vorschlag, einfach einen shorty-herrenschlafanzug zu besorgen, meine freundin trägt auch nur herrenhemden als nachthemd.
damit hättest du das problem mit dem aufknöpfen gelöst, denn die schlafanzüge sind gar nicht so häufig zu finden.

einen bademantel solltest du mitnehmen, BH musst du fragen, ob du ihn im KH bekommst, ich musste ihn mitbringen, leichte badeschlappen und waschzeug eben.

ich konnte bereits am entlassungstag ein shirt alleine über den kopf ziehen, also wenn du das langsam und vorsichtig machst, klappt das gut, ansonsten eben blusen auswählen. zuhause solltest du VORHER alles, was du täglich an geschirr etc. benötigst, nach UNTEN stellen, denn nach oben recken ist nicht möglich.

ich konnte alles alleine machen, mein mann half mir allerdings beim verbandswechsel, der aber nur für eine woche nötig war, das aufkleben geht aber auch alleine. vielleicht kann dir eine freundin oder familie dabei helfen, schwer tragen geht erstmal auch nicht.
je mehr du dich anfangs schonst, je besser verläuft die heilung und je schöner werden die narben.

du kannst mir gerne detailfragen mailen, ansonsten freu dich jetzt, was das zeug hält, dein chef wird endlich bemerken, was er an dir hat, ich denke, du wirst schon einige zeit in deinem job ausfallen, denn der ist ja wohl auch mit körperlicher belastung verbunden. aber das klärst du dann mit dem arzt, vorab kannst du ja schonmal beim vorgespräch nachfragen, wie lange in etwa du im jo ausfallen wirst,

ich freue mich sehr für dich, nun ist es doch gut gegangen und den rest schaffst du auch mit bravour, suse und jasmin gehts ja auch bestens

liebe grüsse
andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2007 um 14:36
In Antwort auf elissa_11876246

Das ist ja super
liebe simone,

nun wirds also ernst, 4 wochen gehen schnell vorüber und dann gehörst du auch endlich zu den erLEICHTERTEN

mach dir nicht jetzt schon zuviele gedanken, das reicht noch paar tage vorher. für die klinik holte ich mir 2 schlafanzüge zum vorne aufknöpfen.
aber es gab hier auch schon den vorschlag, einfach einen shorty-herrenschlafanzug zu besorgen, meine freundin trägt auch nur herrenhemden als nachthemd.
damit hättest du das problem mit dem aufknöpfen gelöst, denn die schlafanzüge sind gar nicht so häufig zu finden.

einen bademantel solltest du mitnehmen, BH musst du fragen, ob du ihn im KH bekommst, ich musste ihn mitbringen, leichte badeschlappen und waschzeug eben.

ich konnte bereits am entlassungstag ein shirt alleine über den kopf ziehen, also wenn du das langsam und vorsichtig machst, klappt das gut, ansonsten eben blusen auswählen. zuhause solltest du VORHER alles, was du täglich an geschirr etc. benötigst, nach UNTEN stellen, denn nach oben recken ist nicht möglich.

ich konnte alles alleine machen, mein mann half mir allerdings beim verbandswechsel, der aber nur für eine woche nötig war, das aufkleben geht aber auch alleine. vielleicht kann dir eine freundin oder familie dabei helfen, schwer tragen geht erstmal auch nicht.
je mehr du dich anfangs schonst, je besser verläuft die heilung und je schöner werden die narben.

du kannst mir gerne detailfragen mailen, ansonsten freu dich jetzt, was das zeug hält, dein chef wird endlich bemerken, was er an dir hat, ich denke, du wirst schon einige zeit in deinem job ausfallen, denn der ist ja wohl auch mit körperlicher belastung verbunden. aber das klärst du dann mit dem arzt, vorab kannst du ja schonmal beim vorgespräch nachfragen, wie lange in etwa du im jo ausfallen wirst,

ich freue mich sehr für dich, nun ist es doch gut gegangen und den rest schaffst du auch mit bravour, suse und jasmin gehts ja auch bestens

liebe grüsse
andrea

Mach dir nicht zu viele Gedanken...

Hallo Simone,

freut mich für dich, dass du jetzt deinen Termin für die OP hast. Ich kann verstehen, dass du dir jetzt viele Gedanken machst und dir die Zeit bis dahin wie ne halbe Ewigkeit vorkommt. Ich wusste schon im Mai, dass mein Termin Ende Juli ist.Das war auch ne lange Zeit. Versuch dich am Besten mit irgendetwas abzulenken, um nicht zu viel an die OP zu denken. Sonst machst du dich nur verrückt, obwohl alles im Nachhinein halb so schlimm ist

Ich hab mir zuvor keine Sachen zum Knöpfen gekauft. Hatte schon zwei Schlafanzüge und eine Bluse zum Knöpfen. Das hat mir für die Zeit im Krankenhaus vollkommen gereicht. Ehrlich gesagt hab ich das meiste ungenutzt wieder nach Hause genommen, weil ich bis zum 5. Tag die Kleidung vom Krankenhaus tragen musste. Hab jeden Tag ein frisches OP-Hemdchen bekommen. Und jetzt kann ich mir schon relativ gut etwas weitere Shirts etc. über den Kopf ziehen.

Ich gebe Andrea vollkommen recht, je mehr du dich anfangs schonst, desto besser verheilt alles. Ich bin erst 2 Wochen Post-OP und bei mir sieht bis jetzt alles wunderbar aus.

Also, ich drück dir ganz fest die Daumen, dass alles bei dir gut verläuft. Bring die Zeit bis zur OP gut hinter dich

Ganz liebe Grüße,
Jasmin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2007 um 17:26
In Antwort auf naim_12287079

Mach dir nicht zu viele Gedanken...

Hallo Simone,

freut mich für dich, dass du jetzt deinen Termin für die OP hast. Ich kann verstehen, dass du dir jetzt viele Gedanken machst und dir die Zeit bis dahin wie ne halbe Ewigkeit vorkommt. Ich wusste schon im Mai, dass mein Termin Ende Juli ist.Das war auch ne lange Zeit. Versuch dich am Besten mit irgendetwas abzulenken, um nicht zu viel an die OP zu denken. Sonst machst du dich nur verrückt, obwohl alles im Nachhinein halb so schlimm ist

Ich hab mir zuvor keine Sachen zum Knöpfen gekauft. Hatte schon zwei Schlafanzüge und eine Bluse zum Knöpfen. Das hat mir für die Zeit im Krankenhaus vollkommen gereicht. Ehrlich gesagt hab ich das meiste ungenutzt wieder nach Hause genommen, weil ich bis zum 5. Tag die Kleidung vom Krankenhaus tragen musste. Hab jeden Tag ein frisches OP-Hemdchen bekommen. Und jetzt kann ich mir schon relativ gut etwas weitere Shirts etc. über den Kopf ziehen.

Ich gebe Andrea vollkommen recht, je mehr du dich anfangs schonst, desto besser verheilt alles. Ich bin erst 2 Wochen Post-OP und bei mir sieht bis jetzt alles wunderbar aus.

Also, ich drück dir ganz fest die Daumen, dass alles bei dir gut verläuft. Bring die Zeit bis zur OP gut hinter dich

Ganz liebe Grüße,
Jasmin

Ok
..ich werde versuchen ganz entspannt der Sache entgegenzusehen. Nicht einfach, aber ich bin recht gut beschäftigt bis dahin und ich hoffe das ich entsprechend ruhig beleibe. Habe heute schon den Narkosefragebogen und Unterlagen vom KK bekommen, das ganze fühlt sich immer wirklicher an.

Und was ich im KH brauche werde ich auch nochmal bei dem Vorgespräch fragen, das werden die ja wissen. Vielleicht schau ich mir dann auch schon die Station an, damit ich am Tag der Op nicht ewig suchen muß.

Schonen werde ich mich auf jeden Fall. Muß noch den eingeweihten Freunden bescheid geben, damit sie ihr Rundum-Sorglos-Paket für mich planen können..

Warum durftest du keine eigenen Sachen anziehen??

Werde mich jetzt weiter ablenken
Liebe glückliche Grüße
Simone

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2007 um 11:35
In Antwort auf moira_12646569

Ok
..ich werde versuchen ganz entspannt der Sache entgegenzusehen. Nicht einfach, aber ich bin recht gut beschäftigt bis dahin und ich hoffe das ich entsprechend ruhig beleibe. Habe heute schon den Narkosefragebogen und Unterlagen vom KK bekommen, das ganze fühlt sich immer wirklicher an.

Und was ich im KH brauche werde ich auch nochmal bei dem Vorgespräch fragen, das werden die ja wissen. Vielleicht schau ich mir dann auch schon die Station an, damit ich am Tag der Op nicht ewig suchen muß.

Schonen werde ich mich auf jeden Fall. Muß noch den eingeweihten Freunden bescheid geben, damit sie ihr Rundum-Sorglos-Paket für mich planen können..

Warum durftest du keine eigenen Sachen anziehen??

Werde mich jetzt weiter ablenken
Liebe glückliche Grüße
Simone

Hallo Simone
Das hört sich schon mal nicht schlecht an, wenn du bis zur OP eine Beschäftigung hast. So denkst du wirklich nicht so sehr daran.

Es ist wirklich am Besten, wenn du deinen PC bei dem Vorgespräch selbst fragst, was du alles benötigst, denn es wird überall anders gehandhabt.
Ich weiß selbst nicht, warum ich so lange keine eigenen Sachen anziehen durfte. Vielleicht lag es daran, dass ich meinen Kompressions-BH erst am 4.Tag angepasst bekommen habe. Hat mich ehrlich gesagt auch stark gewundert.
Wie du siehst, ist es wirklich bei allen Frauen anders, deshalb ist es wichtig, dass du das machst, was dein PC dir sagt.

Wünsch dir ein schönes Wochenende und lenk dich gut ab

Liebe Grüße,
Jasmin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2007 um 11:27

MDK Genehmigung
Hallo SweeFrag,
WO war der MDK???
Hier in Badem Württemberg habe ich den Eindruck, daß gar nichtsgeht,quasi aus Prinzip.
Der Besuch im Januar 2006 in OG hatte etwas von "Lagermentalität",kein freundliches Wort, nur vermessen, kein Gespräch, keine wirkliche Untersuchung.
Nach 1 Jahr habe ich einen neuen Versuch in Düsseldorf gemacht,alles angenhmer, aber negativer Bescheid, soll erst mal Entspannungstechniken machen, weiterhin KG, Psychotherapie beenden und abnehmen ( 165 cm/79kg)
Bin frustriert, zumal es den Anschein hat, daß die Entscheidung des MDK ziemlich willkürlich ist.
Inzwischen bin ich schon lange nicht mehr in Behandlung beim Psychtherapeuten,mache Qigong,Wirbelsäulengymnastik, Entspannung nach Jacobsen und AOK Rückenkonzept - was noch?
Muß nebenbei auch ein wenig meinen Lebensunterhalt verdienen!!!
Hat Jemand Erfahrung mit BV in den Niederlanden und kann etwas empfehlen???
LG
Nieste01
Hat jemand Erfahrung imt OP in den NL????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook