Home / Forum / Beauty / MDK bei Brustverkleinerung

MDK bei Brustverkleinerung

8. April 2006 um 23:24

Hallo!

Ich bin ganz neu hier, bin absolut begeistert! Ich habe Eure vielen, vielen Beiträge über Brustverkleinerung gelesen und ich muss eines sagen...ich bin doch nicht die Einzigste! Ich dachte immer nur ich habe so Monsterbrüste! Ich bin 26 Jahre habe vor 2 1/2 Jahren einen gesunden Sohn zur Welt gebracht und hatte bis dahin 75 DD/E! Nun quäle ich mich mit der Grösse 75 G-H! Im Februar hat mich meine Frauenärztin beim (für mich echt schlimmen - weil peinlich) Abtasten angesprochen, ob ich es denn als so schlimm empfinde und wieso warum weshalb! Ich habe Ihr dann unter Tränen gestanden, dass ich so wahnsinnig unter der grossen Brust leide! Sie meinte dann zu mir, ob ich mal über eine Verkleinerungnachgedacht habe! ein Argument war, dass die Kasse das eh nie übernehmen würde! Dann habe ich zu Hause im Net recherchiert und viel MUT aus solchen Beiträgen gezogen! Dank Euch....DANKE! Naja, und da ich mich geschämt habe, das Thema am Telefon zu nennen, habe ich meiner Kasse eine E-Mail geschrieben! Kurz darauf klingelte das Telefon. Ich wurde ganz kleinlaut, als ich die KK an der Strippe hatte! Aber auch diese Frau war wahnsinnig nett, hat mit mir ganz einfühlsam gesprochen und mir gesagt was sie alles benötigt. Damit fing der Kampf an! Bin dann wieder zu meiner Frauenärztin, weil ich Fotos brauchte und ich mich vor meinem Mann nie ausgezogen habe. Dann hat sie die Fotos gemacht und mich an Ihren Ex-Mann einen Orthopäden überwiesen! Diesen hat sie auch informiert! Da sie selber keine Befunde schreibt, hat sie mich an eine gute Bekannte (denke ich mal) überwiesen, die Spezialistin ist! Also zum Orthopäde und zur Spezialistin, die mir allesamt gute Befunde ausstellten! Am interessantesten war wirklich der Termin bei der Spezialistin! Sie wusste genau, was ich für Beschwerden habe! Eben, dass alleine das Schlafen schon Probleme bereitet! Auf der Seite liegend schlafen meine Arme in der Nacht ein, sodass ich gar nicht durchschlafen kann! Ich habe dann alles zusammen an die KK geschickt. Dann ging das Bange warten los. Nun bekam ich bescheid, dass ich zum MDK muss! Leute, was läuft da ab? Sind da mehrere Leute anwesend??? Was wird gefragt? Oh ihr Lieben, könnt Ihr mir vielleicht ein paar Infos geben? Wie war Eure Erfahrung beim MDK? Habe echt einen grossen Horror davor! Aus Scham und Ungewissheit! Bin ich zu dick? Oh man, ich krieg ne Krise! Ich wäre Euch für jedes Posting dankbar!!!!! Bitte meldet Euch nur recht Zahlreich! Mein Termin beim MDK ist schon am Dienstag den 11.!

Gaaaaaaanz liebe Grüsse von mir, Ninny

Mehr lesen

9. April 2006 um 0:02

Liebe Ninny...
Mach Dich jetzt bloss nicht verrückt. Du hast Dir ja hier schon etliche Beiträge durchgelesen und gesehen, das bei vielen die BV abgelehnt wurde. Aber es gibt auch genug, denen diese von der KK bezahlt wurde. Ich gehöre auch dazu. Ich hatte meine OP vor 1,5 Jahren und bin seitdem ein (fast) neuer Mensch. Und ich muss ehrlich sagen: Im Verhältmiss zu Deiner Oberweite war meine noch klein. Der Termin beim MdK war (zumindest für mich) absolut nicht schlimm, obwohl es ein Mann war, der mich dort untersuchte und etwas ausfragte. Ich habe dort die Feststellung gemacht, das die Leute dort vor allem die Patienten ablehnen, die "nur" psychisch unter der grossen Brust leiden. Dann wird meistens eine Therapie zur Stärkung des Selbstbewusstseins oder so empfohlen. Ich hatte damals auch ein Attest vom Arzt wegen ewiger Nacken- und Rückenschmerzen. Das habe ich dann auch beim Mdk gesagt. Denn ich fand meine grosse Brust zwar nicht gerade toll, aber wenn ich keine dauernden körperlichen Beschwerden gehabt hätte, dann wäre ich gar nicht auf eine BV gekommen. Sei ehrlich bei Deinem Termin und schildere die körperlichen Beschwerden, die Dir Deine Brust macht, sage aber am besten so wenig wie möglich darüber, das Du Dich dafür schämst. Dann wird das bestimmt auch klappen mit der OP. Ich wünsche Dir alles Gute und drücke Dir die Daumen. Berichte doch hier, wie es gelaufen ist.
TOI,TOI, TOI!!!
Anja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2006 um 9:38
In Antwort auf meraud_11852678

Liebe Ninny...
Mach Dich jetzt bloss nicht verrückt. Du hast Dir ja hier schon etliche Beiträge durchgelesen und gesehen, das bei vielen die BV abgelehnt wurde. Aber es gibt auch genug, denen diese von der KK bezahlt wurde. Ich gehöre auch dazu. Ich hatte meine OP vor 1,5 Jahren und bin seitdem ein (fast) neuer Mensch. Und ich muss ehrlich sagen: Im Verhältmiss zu Deiner Oberweite war meine noch klein. Der Termin beim MdK war (zumindest für mich) absolut nicht schlimm, obwohl es ein Mann war, der mich dort untersuchte und etwas ausfragte. Ich habe dort die Feststellung gemacht, das die Leute dort vor allem die Patienten ablehnen, die "nur" psychisch unter der grossen Brust leiden. Dann wird meistens eine Therapie zur Stärkung des Selbstbewusstseins oder so empfohlen. Ich hatte damals auch ein Attest vom Arzt wegen ewiger Nacken- und Rückenschmerzen. Das habe ich dann auch beim Mdk gesagt. Denn ich fand meine grosse Brust zwar nicht gerade toll, aber wenn ich keine dauernden körperlichen Beschwerden gehabt hätte, dann wäre ich gar nicht auf eine BV gekommen. Sei ehrlich bei Deinem Termin und schildere die körperlichen Beschwerden, die Dir Deine Brust macht, sage aber am besten so wenig wie möglich darüber, das Du Dich dafür schämst. Dann wird das bestimmt auch klappen mit der OP. Ich wünsche Dir alles Gute und drücke Dir die Daumen. Berichte doch hier, wie es gelaufen ist.
TOI,TOI, TOI!!!
Anja

Vielen lieben Dank...
...für Deine schnelle Antwort! Ich habe gestern Abend noch lange am PC gesessen und gelesen und geforscht! Habe mir auch schon ein kleinwenig Gedanken gemacht wie ich das ganze dem Arzt rüberbringe, OHNE meine Psyche zu Gespräch zu bringen. Mein Orthopäde hat gesagt, ich hätte ein kürzeres Bein (o,6 cm)! Genauso meinte er es könne sein, dass Sie mir erst noch Krankengymnastik verschreiben für ein halbes Jahr oder so! Mein Gott, wüsste gar nicht wie ich das machen sollte. Ich habe zu Hause versucht Bauchübungen zu machen, da ich noch bissl Bauch von der Schwangerschaft vor 2 1/2 Jahren habe. Aber das ist mit dieser Brust nicht möglich!!! Dahingehend habe ich Angst, dass der Arzt dort das Bemängelt! Seitdem ich wusste, dass die Kasse meine Unterlagen zum MDK geschickt haben, habe ich versucht auf alles dickmachendes zu verzichten. So habe ich auch rasch 5 Kilo abgenommen! Der Rest sitzt wie Blei auf meinen Hüften. Nun bin ich - wie ich heute morgen auf der Waage geschaut habe - 77 Kilo schwer bei 1,70m! Ich habe einen MI von 26,62, hoffe dass die mir das nicht ankreiden! Wie Du merkst, ich habe mir mächtig Gedanken gemacht und habe ohne Ende Zweifel. Dann die Angst, dass es ein Mann ist...andererseits habe ich auch gelesen, dass Frauen als Ärzte beim MDK da noch rücksichtsloser sind, was ich erstmal nicht dachte! Die können sich doch eigendlich eher denken, dass man mit so einer grossen Brust noch mehr eingeschränkt ist! Naja, also ich werde Augen zu machen und da durch müssen! Puuuh, ich hoffe dieser Aufwand und der ganze Mut bringt den nötigen Erfolg! Ich habe ja tolle Befunde, da die Ärzte die ich aufgesucht habe, mit mir zusammengearbeitet haben!Aber das mit der psychischen Seite ist echt gut zu wissen! Wenn ich auch recht überlege...in meinem Bekanntenkreis sind 2 die eine Ablehnung bekommen hatte...wurde es immer dann abgelehnt, weil Sie mir sagten, dass Sie den Ärzten was vorgeheult haben! Als das werde ich unterlassen - versuchen!

Was wird beim MDK genau gemacht? Ist ja dann hoffentlich nur ein Arzt! Wird die Brust gewogen??? Hmmm, komisch ist nur, dass sie ja eigendlich auch Fotos von meiner Brust bekommen habe...das war ja auch schon ein Akt! Nungut, Fakt ist, ich muss da durch! Werde nun die Tage die mir noch bleiben noch weniger essen, in der Hoffnung, dass ich doch noch das ein oder andere Kilo abnehme!
Ich danke Dir für Deine Tips, Deine schnelle Antwort und würde mich riesig freuen wenn Du Dich wieder meldest! Kann guten Zuspruch und nette Worte echt gebrauchen! Wie alt bist Du eigendlich? Wie war Deine OP? Habe ja so viele unterschiedliche Erfahrungen gelesen!

Sobald ich beim MDK war, melde ich mich in diesem Forum und werde berichten wie es war!

Freue mich auch über andere junge Frauen, die in der gleichen Situation sind!

Viele liebe Grüsse Ninny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2006 um 10:50
In Antwort auf tina_12643006

Vielen lieben Dank...
...für Deine schnelle Antwort! Ich habe gestern Abend noch lange am PC gesessen und gelesen und geforscht! Habe mir auch schon ein kleinwenig Gedanken gemacht wie ich das ganze dem Arzt rüberbringe, OHNE meine Psyche zu Gespräch zu bringen. Mein Orthopäde hat gesagt, ich hätte ein kürzeres Bein (o,6 cm)! Genauso meinte er es könne sein, dass Sie mir erst noch Krankengymnastik verschreiben für ein halbes Jahr oder so! Mein Gott, wüsste gar nicht wie ich das machen sollte. Ich habe zu Hause versucht Bauchübungen zu machen, da ich noch bissl Bauch von der Schwangerschaft vor 2 1/2 Jahren habe. Aber das ist mit dieser Brust nicht möglich!!! Dahingehend habe ich Angst, dass der Arzt dort das Bemängelt! Seitdem ich wusste, dass die Kasse meine Unterlagen zum MDK geschickt haben, habe ich versucht auf alles dickmachendes zu verzichten. So habe ich auch rasch 5 Kilo abgenommen! Der Rest sitzt wie Blei auf meinen Hüften. Nun bin ich - wie ich heute morgen auf der Waage geschaut habe - 77 Kilo schwer bei 1,70m! Ich habe einen MI von 26,62, hoffe dass die mir das nicht ankreiden! Wie Du merkst, ich habe mir mächtig Gedanken gemacht und habe ohne Ende Zweifel. Dann die Angst, dass es ein Mann ist...andererseits habe ich auch gelesen, dass Frauen als Ärzte beim MDK da noch rücksichtsloser sind, was ich erstmal nicht dachte! Die können sich doch eigendlich eher denken, dass man mit so einer grossen Brust noch mehr eingeschränkt ist! Naja, also ich werde Augen zu machen und da durch müssen! Puuuh, ich hoffe dieser Aufwand und der ganze Mut bringt den nötigen Erfolg! Ich habe ja tolle Befunde, da die Ärzte die ich aufgesucht habe, mit mir zusammengearbeitet haben!Aber das mit der psychischen Seite ist echt gut zu wissen! Wenn ich auch recht überlege...in meinem Bekanntenkreis sind 2 die eine Ablehnung bekommen hatte...wurde es immer dann abgelehnt, weil Sie mir sagten, dass Sie den Ärzten was vorgeheult haben! Als das werde ich unterlassen - versuchen!

Was wird beim MDK genau gemacht? Ist ja dann hoffentlich nur ein Arzt! Wird die Brust gewogen??? Hmmm, komisch ist nur, dass sie ja eigendlich auch Fotos von meiner Brust bekommen habe...das war ja auch schon ein Akt! Nungut, Fakt ist, ich muss da durch! Werde nun die Tage die mir noch bleiben noch weniger essen, in der Hoffnung, dass ich doch noch das ein oder andere Kilo abnehme!
Ich danke Dir für Deine Tips, Deine schnelle Antwort und würde mich riesig freuen wenn Du Dich wieder meldest! Kann guten Zuspruch und nette Worte echt gebrauchen! Wie alt bist Du eigendlich? Wie war Deine OP? Habe ja so viele unterschiedliche Erfahrungen gelesen!

Sobald ich beim MDK war, melde ich mich in diesem Forum und werde berichten wie es war!

Freue mich auch über andere junge Frauen, die in der gleichen Situation sind!

Viele liebe Grüsse Ninny

Oh Mann
da laufen Deine Gehirnwindungen ja Achterbahn. Also bei der Untersuchung beim Mdk musste ich mich oben herum freimachen und mich dann gerade hinstellen. Das hat er dann erst mal gleich korrigiert, da man mit einer grossen Oberweite wirklich automatisch leicht nach vorne gebeugt steht. Dann hat er jede Brust in die Hand genommen, um abzuschätzen, wieviel Gewicht da vorne wirklich sitzt. (Fand ich zwar nicht so toll, aber er fragte, ob er das dürfte und naja: Was muss, das muss.) Ist im nachhinein auch gar nicht so schlimm. Ich hatte (und habe immer nocht) auch etwas zuviel Gewicht. Habe damals aber auch gleich gesagt, das ich schon etliche Kilos durch Diät abgenommen hatte, das sich die Brust dadurch aber in keinster Weise verkleinerte. Dann wurde ich noch befragt, was ich beruflich mache, nach den persönlichen Lebensumständen gefragt, und das war es dann auch schon. Gleichzeitig wurde mir von dem Arzt noch empfohlen, mich bei einem Chirugen vorzustellen, der sich die Brust anschaut und mir von dem ein Gutachten für eine BV geben zu lassen. Das habe ich dann auch gemacht, dieses Gutachten noch zu meiner KK geschickt und nach knapp zwei Wochen hatte ich die Zusage zu Hause liegen.
Die OP ist super gelaufen, ich bekam nach drei Tagen die Drainagen raus und konnte nach 6 Tagen Krankenhaus schon wieder nach Hause. Schmerzen hatte ich fast überhaupt nicht, und das man sich die ersten Wochen etwas schonen muss, das ist ja klar. Am schlimmsten ist glaube ich sowieso für alle, das man die erste Zeit nur auf dem Rücken schlafen kann. Aber auch daran gewöhnt man sich. Und das ist es wert.
Ach ja, ich bin jetzt 38 Jahre alt.
Hoffe, konnte Dir ein bisschen helfen. Ansonsten, gerne weiterfragen.
Viele Grüsse!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2006 um 11:27
In Antwort auf meraud_11852678

Oh Mann
da laufen Deine Gehirnwindungen ja Achterbahn. Also bei der Untersuchung beim Mdk musste ich mich oben herum freimachen und mich dann gerade hinstellen. Das hat er dann erst mal gleich korrigiert, da man mit einer grossen Oberweite wirklich automatisch leicht nach vorne gebeugt steht. Dann hat er jede Brust in die Hand genommen, um abzuschätzen, wieviel Gewicht da vorne wirklich sitzt. (Fand ich zwar nicht so toll, aber er fragte, ob er das dürfte und naja: Was muss, das muss.) Ist im nachhinein auch gar nicht so schlimm. Ich hatte (und habe immer nocht) auch etwas zuviel Gewicht. Habe damals aber auch gleich gesagt, das ich schon etliche Kilos durch Diät abgenommen hatte, das sich die Brust dadurch aber in keinster Weise verkleinerte. Dann wurde ich noch befragt, was ich beruflich mache, nach den persönlichen Lebensumständen gefragt, und das war es dann auch schon. Gleichzeitig wurde mir von dem Arzt noch empfohlen, mich bei einem Chirugen vorzustellen, der sich die Brust anschaut und mir von dem ein Gutachten für eine BV geben zu lassen. Das habe ich dann auch gemacht, dieses Gutachten noch zu meiner KK geschickt und nach knapp zwei Wochen hatte ich die Zusage zu Hause liegen.
Die OP ist super gelaufen, ich bekam nach drei Tagen die Drainagen raus und konnte nach 6 Tagen Krankenhaus schon wieder nach Hause. Schmerzen hatte ich fast überhaupt nicht, und das man sich die ersten Wochen etwas schonen muss, das ist ja klar. Am schlimmsten ist glaube ich sowieso für alle, das man die erste Zeit nur auf dem Rücken schlafen kann. Aber auch daran gewöhnt man sich. Und das ist es wert.
Ach ja, ich bin jetzt 38 Jahre alt.
Hoffe, konnte Dir ein bisschen helfen. Ansonsten, gerne weiterfragen.
Viele Grüsse!

Huhu
Vielen Dank für Deine Blitzantwort! Ja Du hast recht, mein Hirn ist schon total zu mit Gedanken über den MDK! Lach, und im Nachhinein denk ich mir vielleicht, war ja alles gar net so schlimm! Hoffe ich zumindest!
Hmmm, dass der vom MDK die Brust in die Hand nimmt, das ist natürlich kein toller Gedanke, aber meine Frauenärztin hat mir sowas schon vorsichtig angedeutet! Und da ich nur so vielleicht von meiner grossen Brust erlöst werde, muss ich da halt durch! Dann denk ich mir den Arzt halt einfach nackt!!! *lach*
Also als ich bei der Spezialistiin im KH war, da meinte Sie, es würde schon klappen! Und Sie hat in den Befund geschrieben, dass ich starke Asymetrie habe und eine Abnahme von 800 und 600g "dringend notwendig" ist! Hört sich ja gut an, nur hoffentlich sieht der Doc es genauso!
Das mit der Diät werde ich auch sagen, denn meine Brust verändert sich auch partou nicht! UND seit ich eben 5-6 kg abgenommen habe, habe ich noch mehr Schmerzen...so sitze ich grad krumm und schief vorm Rechner, aber muss einfach so viele Infos wie möglich einholen! Damit ich auch gut vorbereitet bin! Hat Deine Kasse bzw. der MDK es so angenommen, dass Du schon Diät machst? Was wiegst Du bei was für eine Grösse? Wie ist Dein BMI? Vielleicht kann ich mich dann auch vergleichen, sehen ob das mit meinem BMI vielleicht doch nicht so schlimm ist....

Ich freue mich sehr auf Deine Antwort, schaue quasi jede Stunde, ob sich jemand gemeldet hat! Wollen aber bald weg, melde mich - falls Du heute noch schreiben solltest - heute Abend!

Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag ...

Ninny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2006 um 17:55
In Antwort auf tina_12643006

Huhu
Vielen Dank für Deine Blitzantwort! Ja Du hast recht, mein Hirn ist schon total zu mit Gedanken über den MDK! Lach, und im Nachhinein denk ich mir vielleicht, war ja alles gar net so schlimm! Hoffe ich zumindest!
Hmmm, dass der vom MDK die Brust in die Hand nimmt, das ist natürlich kein toller Gedanke, aber meine Frauenärztin hat mir sowas schon vorsichtig angedeutet! Und da ich nur so vielleicht von meiner grossen Brust erlöst werde, muss ich da halt durch! Dann denk ich mir den Arzt halt einfach nackt!!! *lach*
Also als ich bei der Spezialistiin im KH war, da meinte Sie, es würde schon klappen! Und Sie hat in den Befund geschrieben, dass ich starke Asymetrie habe und eine Abnahme von 800 und 600g "dringend notwendig" ist! Hört sich ja gut an, nur hoffentlich sieht der Doc es genauso!
Das mit der Diät werde ich auch sagen, denn meine Brust verändert sich auch partou nicht! UND seit ich eben 5-6 kg abgenommen habe, habe ich noch mehr Schmerzen...so sitze ich grad krumm und schief vorm Rechner, aber muss einfach so viele Infos wie möglich einholen! Damit ich auch gut vorbereitet bin! Hat Deine Kasse bzw. der MDK es so angenommen, dass Du schon Diät machst? Was wiegst Du bei was für eine Grösse? Wie ist Dein BMI? Vielleicht kann ich mich dann auch vergleichen, sehen ob das mit meinem BMI vielleicht doch nicht so schlimm ist....

Ich freue mich sehr auf Deine Antwort, schaue quasi jede Stunde, ob sich jemand gemeldet hat! Wollen aber bald weg, melde mich - falls Du heute noch schreiben solltest - heute Abend!

Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag ...

Ninny

Huhu...
also meinen BMI: keine Ahnung. Ich vergesse immer wieder, wie das ausgerechnet wird. Aber ich bin 1,57 m gross (bzw. klein) und wog damals knapp 69 Kilo. Habe dann nach der OP doch gleich fast ein Kilo verloren (grins), weil mir pro Seite ca. 500 gr. weggenommen wurde. Die schnellste Diät der Welt also.
Ich muss sagen, das mir trotz des Übergewichts von seiten der KK überhaupt keine Schwierigkeiten gemacht wurden. Und auch der Chirug, bei dem ich mich habe operieren lassen, meinte, das wäre kein Problem. Es kommt halt auch immer darauf an, ob die Brust aus viel Drüsengewebe oder Fettgewebe besteht. Wenn man vielleicht von Natur aus sehr schlank ist und sich dann dich futtert, dann nimmt man normalerweise auch an der Brust zu. Das ist dann aber viel Fettgewebe. Aber ich hatte auch als schlanke zwölfjährige schon (leider) eine beachtliche Oberweite, die bei den Jungs damals auch entsprechend Anklang fand.
Hoffe, Dir weitergeholfen zu haben. Melde Dich ruhig wieder!
Einen schönen Abend noch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2006 um 18:56
In Antwort auf meraud_11852678

Huhu...
also meinen BMI: keine Ahnung. Ich vergesse immer wieder, wie das ausgerechnet wird. Aber ich bin 1,57 m gross (bzw. klein) und wog damals knapp 69 Kilo. Habe dann nach der OP doch gleich fast ein Kilo verloren (grins), weil mir pro Seite ca. 500 gr. weggenommen wurde. Die schnellste Diät der Welt also.
Ich muss sagen, das mir trotz des Übergewichts von seiten der KK überhaupt keine Schwierigkeiten gemacht wurden. Und auch der Chirug, bei dem ich mich habe operieren lassen, meinte, das wäre kein Problem. Es kommt halt auch immer darauf an, ob die Brust aus viel Drüsengewebe oder Fettgewebe besteht. Wenn man vielleicht von Natur aus sehr schlank ist und sich dann dich futtert, dann nimmt man normalerweise auch an der Brust zu. Das ist dann aber viel Fettgewebe. Aber ich hatte auch als schlanke zwölfjährige schon (leider) eine beachtliche Oberweite, die bei den Jungs damals auch entsprechend Anklang fand.
Hoffe, Dir weitergeholfen zu haben. Melde Dich ruhig wieder!
Einen schönen Abend noch!

Schon wieder ich Nervenbündel
Vielen Dank für Deine Antwort! Freu mich jedes Mal total! Also was Deinen BMI betrifft, hast Du über 27 was auch leichtes Übergewicht ist. Bei mir sind es ja auch 26,64, bis 25,99 ist es normalgewichtig. Naja, um darauf zu kommen müsste ich in den nächsten Tagen noch 2 kg abnehmen! Mein Gewicht reduziert sich aber bei dem bissl was ich noch esse einfach nicht! Was solls, vielleicht achten die da auch mal nicht so drauf. Heute habe ich mir den BH so eng wie geht geschnürt an den Trägern, in der Hoffnung, dass man etwas sieht, was meine Beschwerden auch für den Arzt gut nachvollziehbar macht! Habe gelesen, es gibt Frauen die sich vorher GLASWOLLE unter den BH geklemmt haben...das ist mir zu viel, hinterher wirke ich aufgrund der Verletzungen unglaubwürdig. Da ich heute den Tag über abgelenkt war, bin ich momentan die Ruhe in Person. Vermute mal, kommt aber wieder, das Hippelige! *grins* Naja, ich hoffe und bete echt, dass es klappt! Dass der Arzt mich ernst nimmt...mein Orthopäde nämlich fand es scheinbar halb so wild, dem Grinsen nach zu urteilen! Aber da er der Ex meiner Frauenärztin ist und sie das ein bissl vermittelt hat, schrieb mir der Doc was vernünftiges...das war echt Glück.

Das mit den Jungs damals, das kenne ich auch selber sehr gut! Das Wachstum fing bei mir auch so mit 1 Jahren an. Ich war früher sehr sportlich, bin gerne durch die Gegend gerannt, habe 6 Jahr im Fussballverein gespielt. Tja, und dann wurde es mir zu viel, fühlte mich eingeschränkt und habe diesen Sport aufgegeben! Naja, also denke Fussball selber hätte ich auch nicht lange weiter gespielt, aber andere Sportarten hätte ich gerne gemacht..Badminton, Volleyball oder Tennis.....! Aber bei so einer Oberweite ist das gar nicht möglich. Ich weiss ja nicht ob Du Kinder hast, aber mein Sohn wird im August 3 und ich habe so einen Horror vor dem Soommer! Ich KANN mit Ihm nicht ins Schwimmbad oder Fussball spielen, alles das ist für mich ein echt übler Gedanke, aber das kannst Du Dir sicher vorstellen oder weisst es aus eigener Erfahrung! Überall wird man angestarrt, Frauen lachen...! Nee, das ist krass!Bin auch früher viel belästigt und begrapscht worden, zu Hause von den Kindern draussen sowie in der Schule! Naja, und das Schlimmste war, wenn ich mit einer Freundin draussen war, dann haben die etwas älteren über die Hauptstrasse gerufen: " Oh, da kommt das Tittenmonster!" Nicht sehr angenehm. Das sitzt bis heute noch sehr fest. Bin verheiratet, aber mein Mann darf mich nicht Oben ohne sehen. Genauso wenig habe ich meinen Sohn gestillt! Er wollte nicht, ich vermute mal weil er gespürt hat, dass ich mich nicht wohlfühlte in der Position. Ach man, drück mal die Däumchen, dass es bei mir auch klappt! Meinst Du das man wenn man einen Widerspruch einlegt zu einem Anwalt muss? Ich habe das gelesen! Man kann doch auch einfach noch mal einen anderen Orthopäden aufsuchen und nochmal einen Antrag stellen oder? Und nach einem anderen Doc vom MDK bitten....

Ganz, ganz liebe Grüsse von mir
Ninny

PS.: Danke, dass ich Dich mit Fragen löchern und zutexten darf!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2006 um 15:12
In Antwort auf tina_12643006

Schon wieder ich Nervenbündel
Vielen Dank für Deine Antwort! Freu mich jedes Mal total! Also was Deinen BMI betrifft, hast Du über 27 was auch leichtes Übergewicht ist. Bei mir sind es ja auch 26,64, bis 25,99 ist es normalgewichtig. Naja, um darauf zu kommen müsste ich in den nächsten Tagen noch 2 kg abnehmen! Mein Gewicht reduziert sich aber bei dem bissl was ich noch esse einfach nicht! Was solls, vielleicht achten die da auch mal nicht so drauf. Heute habe ich mir den BH so eng wie geht geschnürt an den Trägern, in der Hoffnung, dass man etwas sieht, was meine Beschwerden auch für den Arzt gut nachvollziehbar macht! Habe gelesen, es gibt Frauen die sich vorher GLASWOLLE unter den BH geklemmt haben...das ist mir zu viel, hinterher wirke ich aufgrund der Verletzungen unglaubwürdig. Da ich heute den Tag über abgelenkt war, bin ich momentan die Ruhe in Person. Vermute mal, kommt aber wieder, das Hippelige! *grins* Naja, ich hoffe und bete echt, dass es klappt! Dass der Arzt mich ernst nimmt...mein Orthopäde nämlich fand es scheinbar halb so wild, dem Grinsen nach zu urteilen! Aber da er der Ex meiner Frauenärztin ist und sie das ein bissl vermittelt hat, schrieb mir der Doc was vernünftiges...das war echt Glück.

Das mit den Jungs damals, das kenne ich auch selber sehr gut! Das Wachstum fing bei mir auch so mit 1 Jahren an. Ich war früher sehr sportlich, bin gerne durch die Gegend gerannt, habe 6 Jahr im Fussballverein gespielt. Tja, und dann wurde es mir zu viel, fühlte mich eingeschränkt und habe diesen Sport aufgegeben! Naja, also denke Fussball selber hätte ich auch nicht lange weiter gespielt, aber andere Sportarten hätte ich gerne gemacht..Badminton, Volleyball oder Tennis.....! Aber bei so einer Oberweite ist das gar nicht möglich. Ich weiss ja nicht ob Du Kinder hast, aber mein Sohn wird im August 3 und ich habe so einen Horror vor dem Soommer! Ich KANN mit Ihm nicht ins Schwimmbad oder Fussball spielen, alles das ist für mich ein echt übler Gedanke, aber das kannst Du Dir sicher vorstellen oder weisst es aus eigener Erfahrung! Überall wird man angestarrt, Frauen lachen...! Nee, das ist krass!Bin auch früher viel belästigt und begrapscht worden, zu Hause von den Kindern draussen sowie in der Schule! Naja, und das Schlimmste war, wenn ich mit einer Freundin draussen war, dann haben die etwas älteren über die Hauptstrasse gerufen: " Oh, da kommt das Tittenmonster!" Nicht sehr angenehm. Das sitzt bis heute noch sehr fest. Bin verheiratet, aber mein Mann darf mich nicht Oben ohne sehen. Genauso wenig habe ich meinen Sohn gestillt! Er wollte nicht, ich vermute mal weil er gespürt hat, dass ich mich nicht wohlfühlte in der Position. Ach man, drück mal die Däumchen, dass es bei mir auch klappt! Meinst Du das man wenn man einen Widerspruch einlegt zu einem Anwalt muss? Ich habe das gelesen! Man kann doch auch einfach noch mal einen anderen Orthopäden aufsuchen und nochmal einen Antrag stellen oder? Und nach einem anderen Doc vom MDK bitten....

Ganz, ganz liebe Grüsse von mir
Ninny

PS.: Danke, dass ich Dich mit Fragen löchern und zutexten darf!

Hallo
da bin ich wieder. Morgen ist ja Dein grosser Tag. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen. Wird schon klappen. Und nicht so viel über eine mögliche Ablehnung nachdenken. Das kann man immer noch, wenn es soweit ist. Aber ich glaube nicht, das es überhaupt so weit kommt. Du hast nun ja wirklich alle (wenn auch nicht schönen) Voraussetzungen für eine BV. Wie ist das eigentlich mit Deinem Mann? Was hält der denn von der ganzen Geschichte? Es ist ja schon heftig, das Du Dich nicht mal vor Deinem eigenen Partner ausziehen magst. So schlimm war es bei mir nicht. Obwohl ich zugeben muss: Je älter ich wurde, um so weniger hatte ich deswegen Komplexe. Mir ist mein äusseres zwar immer noch wichtig, aber es macht eben nicht mehr alles aus. Nobody is perfekt.
Zu Deiner Frage: Nein, ich habe keine eigenen Kinder. Ich wollte zwar immer, aber ich kann leider keine bekommen. Aber mein Mann hat zwei Töchter aus erster Ehe und die habe ich halt so halb "adoptiert". Obwohl die beiden mittlerweile auch schon fast erwachsen sind. Ich drücke Dir ganz fest alle Daumen und was sich sonst noch so drücken lässt!
Melde Dich wieder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2006 um 19:06
In Antwort auf meraud_11852678

Hallo
da bin ich wieder. Morgen ist ja Dein grosser Tag. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen. Wird schon klappen. Und nicht so viel über eine mögliche Ablehnung nachdenken. Das kann man immer noch, wenn es soweit ist. Aber ich glaube nicht, das es überhaupt so weit kommt. Du hast nun ja wirklich alle (wenn auch nicht schönen) Voraussetzungen für eine BV. Wie ist das eigentlich mit Deinem Mann? Was hält der denn von der ganzen Geschichte? Es ist ja schon heftig, das Du Dich nicht mal vor Deinem eigenen Partner ausziehen magst. So schlimm war es bei mir nicht. Obwohl ich zugeben muss: Je älter ich wurde, um so weniger hatte ich deswegen Komplexe. Mir ist mein äusseres zwar immer noch wichtig, aber es macht eben nicht mehr alles aus. Nobody is perfekt.
Zu Deiner Frage: Nein, ich habe keine eigenen Kinder. Ich wollte zwar immer, aber ich kann leider keine bekommen. Aber mein Mann hat zwei Töchter aus erster Ehe und die habe ich halt so halb "adoptiert". Obwohl die beiden mittlerweile auch schon fast erwachsen sind. Ich drücke Dir ganz fest alle Daumen und was sich sonst noch so drücken lässt!
Melde Dich wieder.

Hallo liebe Anja!
Ja, nun ist es nicht mehr lange...puh, ich bin verblüffend ruhig! NOCH! Sagt mein Mann auch. Also mein Mann nimmt das ganze total locker, er ist auch nicht so fixiert auf eine grosse Brust, was ich schon immer an Ihn geschätzt habe! Er unterstützt mich auch in sofern, dass er sagt, ich muss mich wohl fühlen! Er weiss, wie ich leide, bekommt es mit, wie ich mich quäle! Er unterstützt mich in dem was ich will! Er freut sich mit mir wenn es klappt, denn er ist selber geschockt was man so mit einer grossen Brust erlebt!
Das ich mich Ihm gegenüber nicht ausziehe, das hat er voll und ganz akzeptiert, da hatte ich nie Probleme. Ich kann also ganz froh sein, dass ich so einen Mann gefunden habe! Und er weiss auch, dass ich viel offener werde, wenn ich endlich diese Dinger los bin! Ich bin weder schüchtern, noch auf den Mund gefallen, aber bei dem Thema bin ich total verklemmt! Mein Mann hat beim Ausgehen oft schon stress gemacht, da die Männer meinten, mich anfassen zu müssen etc.! So kann er es absolut verstehen!

Naja, morgen ist es also soweit, habe schon bei dem Gedanken ein komisches Gefühl! Sicher sollte ich mir keiner Gedanken machen wegen einer Ablehnung, aber das lässt sich nicht verhindern...und zugegebener Massen möchte ich lieber darauf vorbereitet sein, vor allem Seelisch, sonst geh ich da noch kaputt, wenn der Arzt ablehnt! WENN es aber dann doch klappt, Du dann heul ich...natürlich erst wenn ich draussen bin!
Ich hoffe nur echt, dass es ein vernünftiger Doc ist, der weiss wie ich darunter leide, bzw. alle Frauen mit so einer Brust! Ich denke die ersten Minuten werden es entscheiden! Wenn ich halbwegs auf der gleichen Wllenlänge bin mit dem Doc, dann it das schon klasse! Naja, und ich habe ja das Argument, dass ich im Einzelhandel arbeite, ich SO später sicher noch gravierendere Probleme bekomme...zur Zeit bin ich ja noch zu Hause!

So, will dann noch ein paar Infos zur Rückenschule einholen, damit ich morgen weiss, wie ich auf eventuelle Fragen antworten muss!!!!

Fühl Dich geknuddelt, bis morgen...

Ninny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2006 um 12:20
In Antwort auf meraud_11852678

Hallo
da bin ich wieder. Morgen ist ja Dein grosser Tag. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen. Wird schon klappen. Und nicht so viel über eine mögliche Ablehnung nachdenken. Das kann man immer noch, wenn es soweit ist. Aber ich glaube nicht, das es überhaupt so weit kommt. Du hast nun ja wirklich alle (wenn auch nicht schönen) Voraussetzungen für eine BV. Wie ist das eigentlich mit Deinem Mann? Was hält der denn von der ganzen Geschichte? Es ist ja schon heftig, das Du Dich nicht mal vor Deinem eigenen Partner ausziehen magst. So schlimm war es bei mir nicht. Obwohl ich zugeben muss: Je älter ich wurde, um so weniger hatte ich deswegen Komplexe. Mir ist mein äusseres zwar immer noch wichtig, aber es macht eben nicht mehr alles aus. Nobody is perfekt.
Zu Deiner Frage: Nein, ich habe keine eigenen Kinder. Ich wollte zwar immer, aber ich kann leider keine bekommen. Aber mein Mann hat zwei Töchter aus erster Ehe und die habe ich halt so halb "adoptiert". Obwohl die beiden mittlerweile auch schon fast erwachsen sind. Ich drücke Dir ganz fest alle Daumen und was sich sonst noch so drücken lässt!
Melde Dich wieder.

Geschafft!
Huhu Anja!
Nun habe ich es endlich hinter mir! Zugegeben, mir ist ein grosser Ballast vom Herzen gefallen, ich bin gestern ziemlich erschöpft gewesen und lag um 21 Uhr schon im Bett! Ich war hundemüde, konnte dann aber doch nicht schlafen! Der MDK Termin war echt ganz ok, kann ich mich nicht beschwehren. Naja, der Doc hat sicher schon viele Frauen erlebt, die versucht haben, Ihn umzustimmen oder so. Er war schon etwas distanziert, aber sehr nett! Hat mich gewogen und gemessen etc.! Leider konnte er angeblich nicht sagen ob es bewilligt wird, da er sich mit seiner Kollegin bespricht, dann ein Gutachten an die KK schickt! Dazu hat er auch Fotos gemacht! Hmmm, ich hänge nun echt ganz schön in der Luft und ich analysiere meine Argumente und seine Reaktionen. Das macht einen schon ganz schön verrückt! Er sagte auch, dass es so zwischen 4-6 Wochen dauern KANN! Ich hoffe aber, dass mich meine KK nächste Woche vielleicht anruft! Wenn ich jetzt nochmal so lange warten muss, ich krieg ne Krise!
Naja, aber im Grossen und Ganzen habe ich mich echt umsonst verrückt gemacht, da es halb so wild war! Sicher war es unangenehm, sich vor diesem Doc auszuziehen und Ihn an meine Brust zu lassen (der hat ja echt alles was da geht vermessen), aber was tut man nicht alles für sein Wohlergehen! Hoffe ich konnte Ihn mit meinen Worten und den Tatsachen überzeugen! WENN es aber nicht genehmigt wird, dann will ich aber dennoch nicht von dem Thema ablassen! Nun habe ich so viel über eine kleine Brust nachgedacht, dass ich gar nicht mehr davon abzubringen bin! Notfalls such ich mir noch eine Arbeit, spare mir die OP zusammen! Ich kann jetzt einfach nicht mehr aufgeben, habe den Entschluss gefasst, mich so viel damit beschäftigt! Denke, werde dann auch nicht nochmal einen Antrag stellen, da ich ja dann wieder zu diesem MDK muss! Sind die Einzigsten wo ich hier wohne....

Gaaaaanz liebe Grüsse Ninny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2006 um 13:15

Liebe Ninny
das ist ja toll, das es überstanden ist! Habe gestern immer mal wieder an Dich gedacht. Eine Zusage geben die vom MdK nie. Denn die können zwar dafür oder dagegen sein, aber die endgültige Entscheidung liegt nun mal bei der KK. Aber so wie Du das schilderst, würde ich mir keine allzu grossen Sorgen machen. Wenn der Arzt gemeint hätte, es wäre alles nur Show, dann hätte er Dich das bestimmt spüren lassen. Bei meinem Termin damals wurde mir erst mal erzählt, wieviele Frauen "nur" der Schönheit wegen eine Verkleinerung haben wollen und das die Krankenkassen schliesslich nicht für Schönheitschirugie bezahlen wollen. Ich denke mal, das wird schon klappen.
Mit den 4-6 Wochen hat man mir damals auch gesagt. Ich war aber logischerweise auch total neugierig auf die Entscheidung und habe dann nach ca. eineinhalb Wochen mal bei meiner KK nachgefragt, ob schon eine Entscheidung in Sicht wäre. Und dann sagte man mir doch glatt am Telefon, es wäre bewilligt und der Bescheid würde noch am selben Tag rausgehen. Und so war es dann auch. Als ich das Ding dann zu Hause hatte, habe ich doch glatt eine Runde geheult. Habe da erst gemerkt, unter welcher Spannung man doch steht. Und dann habe ich nochmal angerufen, um zu fragen, ob damit alles klar wäre für eine OP. Mein lieber Mann, da merkt man aber erst, wie sehr man sich das doch gewünscht hat.
Ich drücke Dir ganz feste die Daumen und alles andere, damit es bei Dir genauso glatt läuft.
Wenn Du willst, kannst Du mir auch gerne mal an meine E-Mailadreese schreiben.Würde mich sehr freuen, was von Dir zu hören.
Die Adresse ist aboerchers@yahoo.de
Alles Liebe
Anja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2006 um 19:12
In Antwort auf meraud_11852678

Liebe Ninny
das ist ja toll, das es überstanden ist! Habe gestern immer mal wieder an Dich gedacht. Eine Zusage geben die vom MdK nie. Denn die können zwar dafür oder dagegen sein, aber die endgültige Entscheidung liegt nun mal bei der KK. Aber so wie Du das schilderst, würde ich mir keine allzu grossen Sorgen machen. Wenn der Arzt gemeint hätte, es wäre alles nur Show, dann hätte er Dich das bestimmt spüren lassen. Bei meinem Termin damals wurde mir erst mal erzählt, wieviele Frauen "nur" der Schönheit wegen eine Verkleinerung haben wollen und das die Krankenkassen schliesslich nicht für Schönheitschirugie bezahlen wollen. Ich denke mal, das wird schon klappen.
Mit den 4-6 Wochen hat man mir damals auch gesagt. Ich war aber logischerweise auch total neugierig auf die Entscheidung und habe dann nach ca. eineinhalb Wochen mal bei meiner KK nachgefragt, ob schon eine Entscheidung in Sicht wäre. Und dann sagte man mir doch glatt am Telefon, es wäre bewilligt und der Bescheid würde noch am selben Tag rausgehen. Und so war es dann auch. Als ich das Ding dann zu Hause hatte, habe ich doch glatt eine Runde geheult. Habe da erst gemerkt, unter welcher Spannung man doch steht. Und dann habe ich nochmal angerufen, um zu fragen, ob damit alles klar wäre für eine OP. Mein lieber Mann, da merkt man aber erst, wie sehr man sich das doch gewünscht hat.
Ich drücke Dir ganz feste die Daumen und alles andere, damit es bei Dir genauso glatt läuft.
Wenn Du willst, kannst Du mir auch gerne mal an meine E-Mailadreese schreiben.Würde mich sehr freuen, was von Dir zu hören.
Die Adresse ist aboerchers@yahoo.de
Alles Liebe
Anja

Hi DU...
...habe Dich bei meinem Messanger eingetragen, dass Du Dich nicht wunderst! Melde mich am Besten, wenn Du online bist! Freu mich drauf!

Liebe Grüsse Ninny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2006 um 18:14
In Antwort auf tina_12643006

Hallo liebe Anja!
Ja, nun ist es nicht mehr lange...puh, ich bin verblüffend ruhig! NOCH! Sagt mein Mann auch. Also mein Mann nimmt das ganze total locker, er ist auch nicht so fixiert auf eine grosse Brust, was ich schon immer an Ihn geschätzt habe! Er unterstützt mich auch in sofern, dass er sagt, ich muss mich wohl fühlen! Er weiss, wie ich leide, bekommt es mit, wie ich mich quäle! Er unterstützt mich in dem was ich will! Er freut sich mit mir wenn es klappt, denn er ist selber geschockt was man so mit einer grossen Brust erlebt!
Das ich mich Ihm gegenüber nicht ausziehe, das hat er voll und ganz akzeptiert, da hatte ich nie Probleme. Ich kann also ganz froh sein, dass ich so einen Mann gefunden habe! Und er weiss auch, dass ich viel offener werde, wenn ich endlich diese Dinger los bin! Ich bin weder schüchtern, noch auf den Mund gefallen, aber bei dem Thema bin ich total verklemmt! Mein Mann hat beim Ausgehen oft schon stress gemacht, da die Männer meinten, mich anfassen zu müssen etc.! So kann er es absolut verstehen!

Naja, morgen ist es also soweit, habe schon bei dem Gedanken ein komisches Gefühl! Sicher sollte ich mir keiner Gedanken machen wegen einer Ablehnung, aber das lässt sich nicht verhindern...und zugegebener Massen möchte ich lieber darauf vorbereitet sein, vor allem Seelisch, sonst geh ich da noch kaputt, wenn der Arzt ablehnt! WENN es aber dann doch klappt, Du dann heul ich...natürlich erst wenn ich draussen bin!
Ich hoffe nur echt, dass es ein vernünftiger Doc ist, der weiss wie ich darunter leide, bzw. alle Frauen mit so einer Brust! Ich denke die ersten Minuten werden es entscheiden! Wenn ich halbwegs auf der gleichen Wllenlänge bin mit dem Doc, dann it das schon klasse! Naja, und ich habe ja das Argument, dass ich im Einzelhandel arbeite, ich SO später sicher noch gravierendere Probleme bekomme...zur Zeit bin ich ja noch zu Hause!

So, will dann noch ein paar Infos zur Rückenschule einholen, damit ich morgen weiss, wie ich auf eventuelle Fragen antworten muss!!!!

Fühl Dich geknuddelt, bis morgen...

Ninny

Hallo
bin neu hier und habe interressiert eure berichte gelesen.hat es mit deiner brust-op geklappt?? habe 2mal eine ablehung bekommen und mich jetzt durchgerungen es selber zu finanz.die frau vom med.dienst war so geuslich das ich da nicht nochmal hin will.und mit 75a weiss sie eh nicht wovonn ich rede.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2006 um 23:01
In Antwort auf varya_12332434

Hallo
bin neu hier und habe interressiert eure berichte gelesen.hat es mit deiner brust-op geklappt?? habe 2mal eine ablehung bekommen und mich jetzt durchgerungen es selber zu finanz.die frau vom med.dienst war so geuslich das ich da nicht nochmal hin will.und mit 75a weiss sie eh nicht wovonn ich rede.

Hallo
Ich antworte Dir doch einfach mal ganz kurz, denn ich weiss nicht, ob Ninny hier noch weiter herumschwirrt. Ich stehe aber per Mail mit ihr in Kontakt. Nee, sie hat leider noch keine Antwort von der KK erhalten, da das Gutachten vom MdK so lange dauert. Die scheinen sich mit ihrer Entscheidung auch schwer zu tum.
Und bei Dir hat es auch nicht geklappt? Welche Körpchengrösse hast Du denn? Ich verstehe echt nicht, warum so oft abgelehnt wird. Und bin ehrlich gesagt immer wieder aufs neue dankbar, das bei mir alles so reibungslos klappte.
Melde Dich doch hier oder schicke mir eine pn. Du kannst Dich auch gerne per Mail melden, meine Adresse steht ja weiter oben.
Anja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2006 um 13:30
In Antwort auf meraud_11852678

Hallo
Ich antworte Dir doch einfach mal ganz kurz, denn ich weiss nicht, ob Ninny hier noch weiter herumschwirrt. Ich stehe aber per Mail mit ihr in Kontakt. Nee, sie hat leider noch keine Antwort von der KK erhalten, da das Gutachten vom MdK so lange dauert. Die scheinen sich mit ihrer Entscheidung auch schwer zu tum.
Und bei Dir hat es auch nicht geklappt? Welche Körpchengrösse hast Du denn? Ich verstehe echt nicht, warum so oft abgelehnt wird. Und bin ehrlich gesagt immer wieder aufs neue dankbar, das bei mir alles so reibungslos klappte.
Melde Dich doch hier oder schicke mir eine pn. Du kannst Dich auch gerne per Mail melden, meine Adresse steht ja weiter oben.
Anja

Hi schnuffi
bin 1.59 gross 60 kilo und bh grösse 75f,laut mdk ist es nicht zu gross,es passt zu mir.
war auch beim orthopäden und da meine wirbelsäule nicht geschädigt und verformt ist hab ich auch was das angeht keine chance.
mir wurde nahe gelegt rückenschule und rückenmuskulatur aufzubauen,und mich psychisch betreuen zu lassen.....die spinnen als ob mir das psy.was ausmacht habe die dinger ja nicht erst seit gestern und auch nicht über nacht bekommen,aber das interres.keinen von denen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2006 um 14:10
In Antwort auf varya_12332434

Hi schnuffi
bin 1.59 gross 60 kilo und bh grösse 75f,laut mdk ist es nicht zu gross,es passt zu mir.
war auch beim orthopäden und da meine wirbelsäule nicht geschädigt und verformt ist hab ich auch was das angeht keine chance.
mir wurde nahe gelegt rückenschule und rückenmuskulatur aufzubauen,und mich psychisch betreuen zu lassen.....die spinnen als ob mir das psy.was ausmacht habe die dinger ja nicht erst seit gestern und auch nicht über nacht bekommen,aber das interres.keinen von denen.

Einen leichten...
Sockenschuss haben wirklich viele beim MdK! Ich glaube, die schieben den Wunsch der Verkleinerung immer gern auf die Psyche, denn für die Probleme wäre natürlich kein Chirug zuständig!Ich musste mir auch erst anhören, das die Kassen nur zahlen, wenn es halt medizinisch notwendig ist, aber nicht, wenn man vom Kopf her Probleme mit der eigenen Oberweite hat. Aber ich habe dem guten Mann beim MdK gleich gesagt, das es bei mit kein Kopfproblem ist. Ich fand die Grösse zwar nicht gerade prickelnd, aber ich hatte sie nun mal und ehrlich gesagt war mir dann etwas grösser auch lieber als gar nichts. Anscheinend hat er das dann tatsächlich auch akzeptiert. Ich bin damals auch nicht gerade mit grossen Erwartungen hingegangen, denn ich hatte so oft von Ablehnungen gehört, das ich mir nicht so richtig vorstellen konnte, das es bei mir klappt.
Es wird natürlich schwer, wenn man keine Beschwerden nachweisen kann, die auf die grosse Brust zurückzuführen ist. Das konnte ich damals schon; auch, das ich seit Jahren deswegen in Behandlung war. Rückenschule, Massagen etc. hatte ich alles schon durch. Logischerweise ohne den geringsten Erfolg.
Ziehst Du die OP jetzt allein durch? Oder startest Du noch mal einen Versuch über die KK? Wenn man selber zahlen muss, dann gehts ja wirklich ganz schön ans Geld.
Melde Dich doch und erzähle mal, was Du jetzt unternimmst.
Viele Grüsse
Anja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2006 um 22:22
In Antwort auf meraud_11852678

Einen leichten...
Sockenschuss haben wirklich viele beim MdK! Ich glaube, die schieben den Wunsch der Verkleinerung immer gern auf die Psyche, denn für die Probleme wäre natürlich kein Chirug zuständig!Ich musste mir auch erst anhören, das die Kassen nur zahlen, wenn es halt medizinisch notwendig ist, aber nicht, wenn man vom Kopf her Probleme mit der eigenen Oberweite hat. Aber ich habe dem guten Mann beim MdK gleich gesagt, das es bei mit kein Kopfproblem ist. Ich fand die Grösse zwar nicht gerade prickelnd, aber ich hatte sie nun mal und ehrlich gesagt war mir dann etwas grösser auch lieber als gar nichts. Anscheinend hat er das dann tatsächlich auch akzeptiert. Ich bin damals auch nicht gerade mit grossen Erwartungen hingegangen, denn ich hatte so oft von Ablehnungen gehört, das ich mir nicht so richtig vorstellen konnte, das es bei mir klappt.
Es wird natürlich schwer, wenn man keine Beschwerden nachweisen kann, die auf die grosse Brust zurückzuführen ist. Das konnte ich damals schon; auch, das ich seit Jahren deswegen in Behandlung war. Rückenschule, Massagen etc. hatte ich alles schon durch. Logischerweise ohne den geringsten Erfolg.
Ziehst Du die OP jetzt allein durch? Oder startest Du noch mal einen Versuch über die KK? Wenn man selber zahlen muss, dann gehts ja wirklich ganz schön ans Geld.
Melde Dich doch und erzähle mal, was Du jetzt unternimmst.
Viele Grüsse
Anja

Schnuffi
also hab am 5.08 termin in cz hab die nase voll bis oben mit dem med.d. braucht mir keiner zu kommen!kostet ca.2200euro plus minus keine ahnung aber ich hab keine lust mehr zu betteln und mir viel.noch sachen auszudenken was ich noch habe um eine kostenübernahme zu bekommen und das ich psy.probleme hab muss ich mir von so einer tussi nicht sagen lassen ..sorry bin geladen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2006 um 22:28

Viel Glück
Ich kenn mich mit diesem Thema nicht aus aber ich wolte dir einfach viel Glück wünschen. Du schaffst das..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2006 um 22:29

Viel zu spät dran
bin wahrscheinlich schon am schlafen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2006 um 0:00
In Antwort auf varya_12332434

Schnuffi
also hab am 5.08 termin in cz hab die nase voll bis oben mit dem med.d. braucht mir keiner zu kommen!kostet ca.2200euro plus minus keine ahnung aber ich hab keine lust mehr zu betteln und mir viel.noch sachen auszudenken was ich noch habe um eine kostenübernahme zu bekommen und das ich psy.probleme hab muss ich mir von so einer tussi nicht sagen lassen ..sorry bin geladen

Das kann...
ich mir gut vorstellen! Habe doch so einiges von den Unverschämtheiten gehört, die sich die Frauen beim MdK oder auch von den Kassen sagen lassen müssen.
Ich bin auch wirklich dankbar, das ich damit überhaupt keine Probleme hatte, sondern wirklich jede Unterstützung bekommen habe.Das scheint ja wirklich die ganz grosse Ausnahme zu sein.
Ich wünsche Dir viel Glück! Melde Dich doch zwischendurch ruhig mal, damit man weiss, wie es Dir so geht!
Wenn Du irgendwelche Fragen zur Op oder so hast, dann kannst Du Dich auch gerne melden!
Liebe Grüsse
Anja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2006 um 12:33
In Antwort auf meraud_11852678

Das kann...
ich mir gut vorstellen! Habe doch so einiges von den Unverschämtheiten gehört, die sich die Frauen beim MdK oder auch von den Kassen sagen lassen müssen.
Ich bin auch wirklich dankbar, das ich damit überhaupt keine Probleme hatte, sondern wirklich jede Unterstützung bekommen habe.Das scheint ja wirklich die ganz grosse Ausnahme zu sein.
Ich wünsche Dir viel Glück! Melde Dich doch zwischendurch ruhig mal, damit man weiss, wie es Dir so geht!
Wenn Du irgendwelche Fragen zur Op oder so hast, dann kannst Du Dich auch gerne melden!
Liebe Grüsse
Anja

Hallo Ihr Zwei!
Habe mit grossem Interesse die letzten Postings die letzten Tage verfolgt! Hatte nur so Stress, dass ich irgendwo auch keine Lust hatte zu schreiben! Nun geht es wieder etwas! Kaosmam, ich muss den Hut ziehen, dass Du es zweimal versucht hast beim MDK Ich muss sagen, bei mir war der Mann vom MDK sehr nett, allerdings hatte ich das Gefühl, er wollte aus mir raus bekommen, dass ich psychisch darunter leide! Fragte mich immer wieder während des Gespräches, und das auch immer anders, sodass ich aufpassen musste was ich sage! Naja, also er ist ansonsten echt sehr neutral geblieben! Das war schon so ok! Kann und will mich nicht beklagen! Hmmm, dass Deine Docs es bei Deiner Körpergrösse und Deinem Gewicht für "angemessen" und wohlproportioniert halten, lässt mich echt an dere Menschheit zweifeln! Diesen Menschen sollte man mal ein F-Körbchen für 1 Woche umschnüren, mal sehen was Sie dann sagen! Aber ich freue mich sehr für Dich, dass Du dennoch zu einer OP kommst! Ich selber könnte es mir nicht leisten, aber ich warte ja immer noch auf das Gutachten vom MDK! Habe nun schon 2x bei der KK angerufen! Letztes Mal am Di oder Mi! Die Dame sagte mir, das Gutachten müsste jeden Tag kommen (zur KK)! Der MDK lässt sich da offenbar Zeit! Naja, ich bin mittlerweile ruhiger geworden, wobei ich nun wieder, wo es so schön ist draussen, merke, dass mich das echt noch mehr nervt wie letztes Jahr! Habe, das muss ich dazu sagen, 9 kg abgenommen, und dass leider nicht ein bissl an der Brust, sodass sie noch mehr heraussticht! Mensch, was die Kerle gaffen, wenn ich die Strasse entlang gehe, schrecklich! Aber das kennst Du sicher nur zu gut selbst! Naja, ich würde mich riesig freuen, wenn Du mich ud auch Anja auf den Laufenden halten würdest! Also ich schreibe Euch sofort ich weiss, was der MDK beschlossen hat! Die Frau von der KK will mich netterweise sofort anrufen, wenn Sie was weiss! Ganz liebe Grüsse und ein schönes Wochenende, Ninny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2006 um 19:22
In Antwort auf patsy_12525485

Viel zu spät dran
bin wahrscheinlich schon am schlafen.

Meintest Du mich?
Danke Bodensee, wenn Du mich meintest! Also ist ja immer noch alles beim Alten, muss immer noch warten!

Liebe Grüsse NinnyG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2006 um 20:54
In Antwort auf tina_12643006

Meintest Du mich?
Danke Bodensee, wenn Du mich meintest! Also ist ja immer noch alles beim Alten, muss immer noch warten!

Liebe Grüsse NinnyG

Ja hab dich gemeint
hab dann aber gesehen dass ich zimlich spät dran bin.. schade das du immer noch wartest.. ich warte auch noch noch genau 15 Tage dann habe ich meine brust op.. ich habe nach meiner schwangerschaft ein hängendes b und hatte vorher ein schönes c. ich kann es also nachfühlen. ich hab schiss aber danach wird es mir bestimmt besser gehen. wenn du was neues weisst würde ich mich freuen wenn du mich informierst.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2006 um 21:09
In Antwort auf tina_12643006

Hallo Ihr Zwei!
Habe mit grossem Interesse die letzten Postings die letzten Tage verfolgt! Hatte nur so Stress, dass ich irgendwo auch keine Lust hatte zu schreiben! Nun geht es wieder etwas! Kaosmam, ich muss den Hut ziehen, dass Du es zweimal versucht hast beim MDK Ich muss sagen, bei mir war der Mann vom MDK sehr nett, allerdings hatte ich das Gefühl, er wollte aus mir raus bekommen, dass ich psychisch darunter leide! Fragte mich immer wieder während des Gespräches, und das auch immer anders, sodass ich aufpassen musste was ich sage! Naja, also er ist ansonsten echt sehr neutral geblieben! Das war schon so ok! Kann und will mich nicht beklagen! Hmmm, dass Deine Docs es bei Deiner Körpergrösse und Deinem Gewicht für "angemessen" und wohlproportioniert halten, lässt mich echt an dere Menschheit zweifeln! Diesen Menschen sollte man mal ein F-Körbchen für 1 Woche umschnüren, mal sehen was Sie dann sagen! Aber ich freue mich sehr für Dich, dass Du dennoch zu einer OP kommst! Ich selber könnte es mir nicht leisten, aber ich warte ja immer noch auf das Gutachten vom MDK! Habe nun schon 2x bei der KK angerufen! Letztes Mal am Di oder Mi! Die Dame sagte mir, das Gutachten müsste jeden Tag kommen (zur KK)! Der MDK lässt sich da offenbar Zeit! Naja, ich bin mittlerweile ruhiger geworden, wobei ich nun wieder, wo es so schön ist draussen, merke, dass mich das echt noch mehr nervt wie letztes Jahr! Habe, das muss ich dazu sagen, 9 kg abgenommen, und dass leider nicht ein bissl an der Brust, sodass sie noch mehr heraussticht! Mensch, was die Kerle gaffen, wenn ich die Strasse entlang gehe, schrecklich! Aber das kennst Du sicher nur zu gut selbst! Naja, ich würde mich riesig freuen, wenn Du mich ud auch Anja auf den Laufenden halten würdest! Also ich schreibe Euch sofort ich weiss, was der MDK beschlossen hat! Die Frau von der KK will mich netterweise sofort anrufen, wenn Sie was weiss! Ganz liebe Grüsse und ein schönes Wochenende, Ninny

Ich weiss nicht
was oder warum sie meine proportionen für ok halten aber die idee solchen leuten mal so 1 1/2 bis 2 kilo um den hals zu hängen und dann arbeiten sport schlafen und all das ...der gedanke lässt mich grinsen!!!)
ich werd auf jedenfall hier in der nähe bleiben und wenn alles klappt im august bin ich hier und erzähl wies war!oh mädels so langsam krieg ich flatter und freu moich aber auch!
wünsch euch auch allen ein schönes we ich werd mich nochmal in eine knappe bluse zwängen zur konfirmation!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2006 um 23:19
In Antwort auf patsy_12525485

Ja hab dich gemeint
hab dann aber gesehen dass ich zimlich spät dran bin.. schade das du immer noch wartest.. ich warte auch noch noch genau 15 Tage dann habe ich meine brust op.. ich habe nach meiner schwangerschaft ein hängendes b und hatte vorher ein schönes c. ich kann es also nachfühlen. ich hab schiss aber danach wird es mir bestimmt besser gehen. wenn du was neues weisst würde ich mich freuen wenn du mich informierst.

LG

Oooh
dann drücke ich Dir mal ganz fest die Daumen! Halte mich auf den Laufenden, wie es Dir dabei ergangen ist, ja? Und Kopf hoch, danach kann es einem nur besser gehen! Bekommst Du die OP eigendlich bezahlt?

Liebe Grüsse Ninny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club